1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › S-Pod: Segway zeigt…

Rollstuhl ist nicht gleich Rollstuhl...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rollstuhl ist nicht gleich Rollstuhl...

    Autor: Hotohori 07.01.20 - 06:05

    Überall in den Kommentaren wird dieser Segway direkt als Gerät für die Zielgruppe körperlich eingeschränkte Menschen geschoben und das nur weil er als Rollstuhl betitelt wird, im Artikel wird aber mit keinem Wort diese Zielgruppe auch nur angedeutet.

    Wenn ihr mit dieser Logik rangehen wollt, dann ist der normale Segway zum stehen also nur für Leute, die zwar stehen aber nicht weit gehen können. Solltet ihr mal allen Segway Nutzern mitteilen, die das scheinbar noch nicht wussten...

    Dieses Gerät hier ist lediglich ein Fortbewegungsmittel für jeden Menschen der es nutzen will um von A nach B zu kommen. Nicht mehr und nicht weniger. Zufällig ähnelt es einem Stuhl und es rollt und ist damit offensichtlich ein Rollstuhl, das sagt in diesem Fall aber absolut null über die Zielgruppe aus...

  2. Re: Rollstuhl ist nicht gleich Rollstuhl...

    Autor: Oktavian 07.01.20 - 09:56

    > Wenn ihr mit dieser Logik rangehen wollt, dann ist der normale Segway zum
    > stehen also nur für Leute, die zwar stehen aber nicht weit gehen können.
    > Solltet ihr mal allen Segway Nutzern mitteilen, die das scheinbar noch
    > nicht wussten...

    Hast Du schon mal im realen Leben einen Segway außerhalb von Stadtführungen gesehen? Ich genau einmal, als Gefährt bei der Flughafenpolizei in Frankfurt. Bei den beiden Gruppen trifft die Beschreibung schon gut, können stehen, wollen aber nicht gehen.

    > Dieses Gerät hier ist lediglich ein Fortbewegungsmittel für jeden Menschen
    > der es nutzen will um von A nach B zu kommen. Nicht mehr und nicht weniger.
    > Zufällig ähnelt es einem Stuhl und es rollt und ist damit offensichtlich
    > ein Rollstuhl, das sagt in diesem Fall aber absolut null über die
    > Zielgruppe aus...

    Warten wir erst mal ab, ob das Ding überhaupt auf den Markt kommt, und wer sich dann dafür interessiert. Zumindest müsste dafür in Deutschland die Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung angepasst werden, das Ding ist so wie beschrieben einfach zu schnell. Alternativ darf es halt nicht schneller als 20 km/h fahren, ggf. muss auch die Leistung gedrosselt werden, es muss eine Haltestange dran, etc.

    Ich kann mir die Zielgruppe schon gut bei Menschen mit Mobilitätseinschränkungen vorstellen. Im Gegensatz zu einem klassischen E-Rollstuhl ist das Teil halt cool. Mein Vater kann nach einem Schlaganfall nicht mehr weite Strecken laufen. In einen E-Rollstuhl würde er sich nicht setzen, aber das Teil hier würd ihm gefallen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Monitoring Services GmbH, Herzogenrath
  2. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf
  3. Deloitte, Leipzig
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Recht auf Vergessenwerden: Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google
    Recht auf Vergessenwerden
    Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google

    Im Streit um das sogenannte Recht auf Vergessenwerden hat das oberste Verwaltungsgericht in Frankreich ein altes Urteil gegen Google widerrufen.

  2. SpaceX: DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen
    SpaceX
    DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen

    Größere Frachter sollen mit größeren Raketen eine kleinere Raumstation versorgen, die weiter weg ist. SpaceX bekommt einen Teil eines 7-Milliarden-Dollar-Auftrags.

  3. Coronavirus: Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung
    Coronavirus
    Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung

    Insgesamt 800 Millionen US-Dollar stellt Google für Unternehmen und die WHO in Form von Fonds und Gutschriften für Werbeanzeigen zur Verfügung.


  1. 14:42

  2. 13:56

  3. 13:00

  4. 12:07

  5. 18:41

  6. 15:02

  7. 14:53

  8. 12:17