Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schifffahrt: Yara Birkeland wird der…

Falscher Ansatz?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Falscher Ansatz?

    Autor: flipbo 18.08.17 - 14:12

    Wenn die Schiffe doch eh eine feste Strecke fahren.... Wieso spart man sich nicht die ganze Technik und zieht die Schiffe mit Seilen hin und her? Ähnlich einer Seilbahn nur unter Wasser.
    An jedes Ende eine Winde und gut ist.
    --> Mehr Platz für Container, Kaum anfällig bei guter Wartung

  2. Re: Falscher Ansatz?

    Autor: Kurama 18.08.17 - 14:29

    Die Strecke ist nicht gerade -> Umlenkrollen
    Umlenkrollen müssen gewartet und befestigt werden
    Ein Seil über ca. 60km das von einem Motor gezogen wird? Wie schwer soll das sein und welcher Motor soll das ziehen. Geschweige denn das Material, was solchen Belastungen standhält.
    An dem Seil setzt sich alles mögliche ab, schwimmen Meeresbewohner und Müll vorbei und so weiter und so weiter...

    Oder sollte das ein Scherz sein?

  3. Re: Falscher Ansatz?

    Autor: Alkhor 18.08.17 - 14:32

    dann würden die Seile auch sicherlich die Kontinentalverschiebung verhindern ?

  4. Re: Falscher Ansatz?

    Autor: ibsi 18.08.17 - 15:25

    Ich würde sagen er hat da nicht weit genug gedacht. Als ich seinen Text gelesen habe, dachte ich auch im ersten Moment: Stimmt, klingt doch viel einfacher.

  5. Re: Falscher Ansatz?

    Autor: dabbes 18.08.17 - 17:14

    Ach Details! Jetzt flechte schon das Seil ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.17 17:15 durch dabbes.

  6. Das gabs schon früher

    Autor: kandesbunzler 18.08.17 - 22:00

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kettenschifffahrt

    hat sich technisch allerdings überholt. wahrscheinlich sind fjorde in norwegen auch zu tief dafür.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESCRYPT GmbH, Bochum
  2. Carmeq GmbH, Ingolstadt
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. TAP.DE Solutions GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)
  2. 61,99€
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Messenger Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

  1. Breko: Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber
    Breko
    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

    Netzbetreiber können jetzt einfach Waipu TV anbieten. Sie müssen mit dem Betreiber Exaring ein Peering und eine Schnittstelle für das Management der Kundendaten einrichten.

  2. Magento: Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert
    Magento
    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

    Oneplus hat seine Untersuchung zu kopierten Kreditkarten abgeschlossen. Angreifer konnten wohl eine Schwachstelle für Cross-Site-Scripting ausnutzen.

  3. Games: US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig
    Games
    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

    "Spektakulär" findet der wichtigste US-Branchenverband das Wachstum von Gaming-Hardware und -Software im Jahr 2017. Mittlerweile beschäftigen die Unternehmen der Spieleindustrie mehr als 220.000 Mitarbeiter allein in den USA.


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05