Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schifffahrt: Yara Birkeland wird der…

Falscher Ansatz?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Falscher Ansatz?

    Autor: flipbo 18.08.17 - 14:12

    Wenn die Schiffe doch eh eine feste Strecke fahren.... Wieso spart man sich nicht die ganze Technik und zieht die Schiffe mit Seilen hin und her? Ähnlich einer Seilbahn nur unter Wasser.
    An jedes Ende eine Winde und gut ist.
    --> Mehr Platz für Container, Kaum anfällig bei guter Wartung

  2. Re: Falscher Ansatz?

    Autor: Kurama 18.08.17 - 14:29

    Die Strecke ist nicht gerade -> Umlenkrollen
    Umlenkrollen müssen gewartet und befestigt werden
    Ein Seil über ca. 60km das von einem Motor gezogen wird? Wie schwer soll das sein und welcher Motor soll das ziehen. Geschweige denn das Material, was solchen Belastungen standhält.
    An dem Seil setzt sich alles mögliche ab, schwimmen Meeresbewohner und Müll vorbei und so weiter und so weiter...

    Oder sollte das ein Scherz sein?

  3. Re: Falscher Ansatz?

    Autor: Alkhor 18.08.17 - 14:32

    dann würden die Seile auch sicherlich die Kontinentalverschiebung verhindern ?

  4. Re: Falscher Ansatz?

    Autor: ibsi 18.08.17 - 15:25

    Ich würde sagen er hat da nicht weit genug gedacht. Als ich seinen Text gelesen habe, dachte ich auch im ersten Moment: Stimmt, klingt doch viel einfacher.

  5. Re: Falscher Ansatz?

    Autor: dabbes 18.08.17 - 17:14

    Ach Details! Jetzt flechte schon das Seil ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.17 17:15 durch dabbes.

  6. Das gabs schon früher

    Autor: kandesbunzler 18.08.17 - 22:00

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kettenschifffahrt

    hat sich technisch allerdings überholt. wahrscheinlich sind fjorde in norwegen auch zu tief dafür.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Berlin
  2. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Nürnberg
  3. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  4. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 2,50€
  3. (-60%) 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. Smartphones: Huawei installiert ungefragt Zusatz-App
    Smartphones
    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

    Huawei hat ungefragt eine Zusatz-App auf eine Reihe von Smartphones installiert. Mit dabei waren verschiedene Huawei-Smartphones, aber auch einige Honor-Modelle. Die App-Installation soll auf einen internen Fehler bei Huawei zurückzuführen sein.

  2. Android 8.0: Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da
    Android 8.0
    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

    Oneplus hat Android 8.0 alias Oreo für das Three und das 3T veröffentlicht. Damit ist Oneplus ganz vorn mit dabei, wenn es um Updates auf Oreo geht. Weitere Oneplus-Smartphones sollen das Update im nächsten Jahr bekommen.

  3. Musikstreaming: Amazon Music für Android unterstützt Google Cast
    Musikstreaming
    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

    Google und Amazon nähern sich weiter an. Die Amazon-Music-App für Android unterstützt offiziell Googles Cast-Technik, um Musik vom Smartphone oder Tablet etwa auf einen Chromecast zu übertragen - allerdings nicht uneingeschränkt.


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02