1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schräghecklimousine: BMW nennt…

Ja und Nein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja und Nein

    Autor: nohoschi 02.06.21 - 11:53

    Absolutes Lob dafür, dass es kein SUV ist. Nochmal zusätzlich für die Reichweite. Endlich kommt auch etwas von BMW mit Praxisrelevanz, der i3 ist für viele Menschen ziemlich hässlich und verliert technisch gegen den VW ID3.

    Die Hälfte der Leistung würde es für mich allerdings auch tun und selbst dann wäre man der Autobahn kein Hindernis, sondern könnte - unter dem seltenen Fall einer freier Autobahn - Freude daran haben. Dann wäre der Preis auch bezahlbar. Mit über 50.000 ist das Auto leider nur für die Oberschicht und Firmenkunden relevant. Wäre gut, wenn BWM den i3 durch ein besseres Elektroauto ersetzen würde.

    Nicht dass der ID3 günstig wäre, aber VW hat damit ein Auto im Angebot was zumindest für Teile der Mittelschicht nutzbar ist.

  2. Re: Ja und Nein

    Autor: Captain 02.06.21 - 12:05

    Genau mein erster Gedanke, wieder eine OP Elektrokiste...

  3. Re: Ja und Nein

    Autor: Fleischgott 02.06.21 - 12:42

    Zu mal der Preis nur die Basisausstattung betrifft. Wenn man noch ein ordentliches Soundsystem und paar extra Features haben will, nähern wir uns schnell der 100k Marke. Lieber einen gut gebrauchten Benziner kaufen.

  4. Re: Ja und Nein

    Autor: ThorstenMUC 02.06.21 - 12:47

    nohoschi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Hälfte der Leistung würde es für mich allerdings auch tun und selbst
    > dann wäre man der Autobahn kein Hindernis, sondern könnte - unter dem
    > seltenen Fall einer freier Autobahn - Freude daran haben. Dann wäre der
    > Preis auch bezahlbar.

    Das dürfte der Trugschluss sein.
    Konzeptbedingt haben die Motoren eine gewisse Mindestgröße - aus mechanischen Gründen, aber auch für die wichtige Rekuperation - da müssen ja sehr hohe Ströme aufgenommen werden.
    Von daher ist es relativ wenig Aufwand hier starke Motoren zu bauen... ein schwächerer Motor würde den Preis nur unwesentlich reduzieren...
    Und würdest du ein Auto kaufen, was immer noch 55.000¤ kostet - dann aber nur 150PS bei immer noch über 2t hat?
    Die Käufergruppe dürfte größer sein, wenn man den 58.000¤ Premium-Mittelklasse Markt anpeilt und da dann halt adequate 350PS reinpackt.

    Die 190km/h Begrenzung finde ich übrigens einen guten Kompromiss... die 160km/h bei einigen anderen wären mir für die Autobahn zu limitierend... aber 190km/h fährt man dann doch eher selten (ich weiß - im Ruhrgebiet kann man davon nur träumen aber in anderen Bundesländern gibt es durchaus viel Autobahn-Strecken, auf denen man außerhalb der Stoßzeiten gut voran kommt)

  5. Re: Ja und Nein

    Autor: Kleba 02.06.21 - 12:48

    nohoschi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit über 50.000 ist das Auto leider nur für die Oberschicht und Firmenkunden relevant.
    > Wäre gut, wenn BWM den i3 durch ein besseres Elektroauto ersetzen würde.

    Das würde ich mir auch als Firmenwagen-Fahrer wünschen. Mein aktueller Wagen kostet zwar auch etwas über 60k EUR, aber da sind auch ein Haufen Extras drin, der Einstiegspreis liegt da glaube ich bei 40k EUR. Da wir bei dem BMW hier ja von 58k EUR Einstiegpreis reden, muss ich wohl noch etwas warten bis die in derartige Preisregionen vorstoßen.

  6. Re: Ja und Nein

    Autor: M.P. 02.06.21 - 13:10

    Da ist die Frage, welche Leistung angegeben wird. Die Dauerleistung der Motoren liegt teilweise deutlich niedriger, als die angegebenen Spitzenleistungen...

    Und für eine Rekuperationsleistung von 195 kW braucht man eben einen großen Motor ...

    von 100 km/h auf Null mit eine 2 Tonnen-Auto:

    Kinetische Energie 1/2 * 2000 x 27,8² = 771065 J /195000 Watt = 4 Sekunden ...

    Ich glaube, da braucht man die mechanische Bremse nur äußerts selten ...

  7. Re: Ja und Nein

    Autor: M.P. 02.06.21 - 13:24

    190 km/h sind mit einem BEV nicht sehr ratsam.

    https://www.e31.net/luftwiderstand.html

    Die Tabelle enthält nur Werte für 150 und 200 km/h

    Bei 150 km/h 40 kW Leistung zum Halten der Geschwindigkeit in der Ebene
    Bei 200 km/h 82 kW Leistung

    Fährt man also 190 muss man jede Stunde an die Ladesäule, um wieder 80 kWh nachzuladen
    Bei 150 muss man nur alle 2 Stunden an die Ladesäule, verliert also nur alle zwei Stunden 31 Minuten an der Ladesäule

    375 km in drei Stunden mit einem Ladestopp macht einen Schnitt von 125 km/h

    in drei Stunden kommt man mit 190 km/ Dauerstrick abzüglich der zwei Ladestopps a 1/2 Stunde ca 380 km weit ....

  8. Re: Ja und Nein

    Autor: Flasher 02.06.21 - 13:24

    nohoschi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Absolutes Lob dafür, dass es kein SUV ist. Nochmal zusätzlich für die
    > Reichweite. Endlich kommt auch etwas von BMW mit Praxisrelevanz, der i3 ist
    > für viele Menschen ziemlich hässlich und verliert technisch gegen den VW
    > ID3.
    >
    > Die Hälfte der Leistung würde es für mich allerdings auch tun und selbst
    > dann wäre man der Autobahn kein Hindernis, sondern könnte - unter dem
    > seltenen Fall einer freier Autobahn - Freude daran haben. Dann wäre der
    > Preis auch bezahlbar. Mit über 50.000 ist das Auto leider nur für die
    > Oberschicht und Firmenkunden relevant. Wäre gut, wenn BWM den i3 durch ein
    > besseres Elektroauto ersetzen würde.
    >
    > Nicht dass der ID3 günstig wäre, aber VW hat damit ein Auto im Angebot was
    > zumindest für Teile der Mittelschicht nutzbar ist.

    Elektromotoren zu skalieren kostet weit weniger als Verbrenner. Ob du nun den Motor einer Waschmaschine verbaust oder einen hochleistungs Asynchronmotor macht auf die Gesamtkosten kaum einen Unterschied. Da der Effizienzverlust bei grossen E-Maschinen auch überschaubar ist, ist es nur folgerichtig entsprechende Motoren zu verbauen die eine möglichst breite Käuferschicht abdecken. Hinzu kommt eine höhere Rekuperationsleistung. Ich finds gut



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.06.21 13:26 durch Flasher.

  9. Re: Ja und Nein

    Autor: EDL 02.06.21 - 13:32

    nohoschi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Absolutes Lob dafür, dass es kein SUV ist. Nochmal zusätzlich für die
    > Reichweite. Endlich kommt auch etwas von BMW mit Praxisrelevanz, der i3 ist
    > für viele Menschen ziemlich hässlich und verliert technisch gegen den VW
    > ID3.

    Was soll denn dieser Apfel-mit-Birnen-Vergleich? i4 (Mittelklasse) vs i3 (Kleinwagenklasse) vs ID3 (Kompaktklasse) ... das jeweils ziemlich unterschiedliche Fahrzeuge und über Geschmack lässt sich nicht streiten.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.06.21 13:33 durch EDL.

  10. Re: Ja und Nein

    Autor: Michael H. 02.06.21 - 14:02

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 190 km/h sind mit einem BEV nicht sehr ratsam.
    > ....

    >200 kmh sind mit einem Dodge Challenger auch nicht sehr ratsam, da er je nach Baujahr und Leistung bis zu 40 Liter schluckt... aber es macht halt Spaß :P

  11. Re: Ja und Nein

    Autor: emdotjay 02.06.21 - 19:07

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da ist die Frage, welche Leistung angegeben wird. Die Dauerleistung der
    > Motoren liegt teilweise deutlich niedriger, als die angegebenen
    > Spitzenleistungen...
    >
    > Und für eine Rekuperationsleistung von 195 kW braucht man eben einen großen
    > Motor ...
    >
    > von 100 km/h auf Null mit eine 2 Tonnen-Auto:
    >
    > Kinetische Energie 1/2 * 2000 x 27,8² = 771065 J /195000 Watt = 4 Sekunden
    > ...
    >
    > Ich glaube, da braucht man die mechanische Bremse nur äußerts selten ...

    Du hast hast aber nicht die 195kW 4 Sekunden lang, sondern nur das Maximale Drehmoment bis zu der Drehzahl/geschwindigkeit wo der Motor im Feldschwäche.Beriech betrieben wird.

    Also von 0 bis zur Geschw. v1 hast konstantes Drehmoment, die Leistung steigt Linear bis zur Max. Leistung. Ab dann bleibt die Leitstung konstant, aber die Geschwindigkeit erhöht sich weiter, infolge dessen muss das Drehmoment runter gehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter Verfahrensadministration (w/m/d)
    Polizei Berlin, Berlin
  2. QA-Engineer (m/w/d)
    innus GmbH, Frankfurt
  3. Product Owner Buchungsmanagement (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  4. Administrator Security-Operations (m/w/d)
    Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis ca. 130€)
  2. (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE für 248,99€ und Gehäuse von be quiet! reduziert)
  3. (u. a. 2x Samsung GU75AU7179 (2021) 75 Zoll für 1.399€, 2x LG XBoom ON5 Party-Lautsprecher für...
  4. (aktuell u. a. Lenovo & Razer)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de