Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schwerlastverkehr: Oberleitung…

Güter auf die Schiene

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Güter auf die Schiene

    Autor: Fregin 16.01.19 - 12:24

    Das predigen viele schon seit Jahrzehnten, finden aber bei der Politik kein Gehör. Stattdessen soll z.B. die chronisch verstopfte A4 zwischen Dresden und Görlitz nun zumindest teilweise weiter ausgebaut werden. Was für eine Idiotie. Eins der Nadelöhre liegt beispielsweise im Bereich Ottendorf-Okrilla, die A4 geht dort quasi mitten durch den Ort. Links und rechts der Fahrbahn stehen Lärmschutzwände und direkt dahinter Wohnbebauung. Sollen die mal wieder umgesiedelt werden oder woher soll der Platz kommen?

    Es ist noch gar nicht lange her, da konnte man auf der A4 über eine fast freie Autobahn bis nach Dresden fahren. Erst da begann es etwas dicker zu werden. Dann kamen die Massen an Lkw und die ganzen polnischen Pendler, die heute die Strecke dicht machen. Abgesehen davon, dass ich es als absolutes Armutszeugnis für die EU empfinde, dass diese Menschen hunderte oder gar tausende Kilometer pendeln müssen, um anständig bezahlte Arbeit zu finden - Früher konnten die wenigstens mit dem Zug fahren. Aber die immer wieder angedachte Elektrifizierung der Strecke zwischen Görlitz und Dresden ist nie in Angriff genommen worden. So werden durch die nötigen Lokwechsel die Fahrzeiten verlängert und der Betrieb wohl auch teurer, insgesamt also unattraktiv. Für Güterverkehr sowieso.

    Und das ist nur eine der Strecken, wo Autobahn und Eisenbahnnetz praktisch parallel verlaufen, die Bahn aber quasi brachliegt, während die Autobahn hoffnungslos überfüllt ist. Ich hab Verwandschaft, die in 2 - 3 km Entfernung von der A4 wohnen. Im Garten herrscht da inzwischen ein ordentlicher Lärmpegel. Dieser Schwachsinn muss endlich aufhören!

  2. Re: Güter auf die Schiene

    Autor: Urbautz 16.01.19 - 12:34

    Irgendwie find ich das niedlich, wie ihr das bisschen Verkehr auf der A4 hinter Erfurt als Nadelöhr bezeichnet. Für die A3 zwischen Würzburg und Köln wären das Traumzustände, die man vielleicht mal Sonntag nachts um halb 4 erreicht ;-)

  3. Re: Deutschland ist Autoland

    Autor: Netzweltler 16.01.19 - 12:50

    und da werden Projekte für/auf der Straße regelmäßig irgendwelchen Schienenprojekten vorgezogen.

  4. Re: Güter auf die Schiene

    Autor: Richy-Holly 16.01.19 - 12:54

    Fregin schrieb:
    > Eins der Nadelöhre liegt beispielsweise im Bereich
    > Ottendorf-Okrilla, die A4 geht dort quasi mitten durch den Ort. Links und
    > rechts der Fahrbahn stehen Lärmschutzwände und direkt dahinter
    > Wohnbebauung. Sollen die mal wieder umgesiedelt werden oder woher soll der
    > Platz kommen?

    What? Als ehemaliger Ottendorfer muss ich dir da widersprechen. Mitten durch den Ort geht die nicht. Der Bereich der Auffahrt Hermsdorf ist etwas ungünstig, das stimmt. Aber ansonsten tangiert die Autobahn eher das Gewerbegebiet. Direkt neben der Autobahn wird jetzt auch ein Rasthof gebaut, also Platz ist da. Okay, wenn man den Bereich um die Auffahrt Hermsdorf verbreitern möchte, müsste man wahrscheinlich schon umsiedeln. Das Betrifft aber vielleicht 25 Leute, das geht dann schon, schwieriger wird es die beiden Brücken in dem Bereich zu erweitern.

  5. Re: Güter auf die Schiene

    Autor: lestard 16.01.19 - 16:26

    Dass es anderswo ähnlich oder schlimmer (was zu beweisen wäre) ist, ändert doch nichts an der problematischen Situation.
    Statt immer bei anderen die Probleme in Frage zu stellen könnte man sich ja zumindest im Geiste verbünden. Dann würde vielleicht auch mal Besserung für alle dabei heraus kommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Hamburg
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt, Kerpen
  3. Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme, Achern
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 529,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

  1. Quartalsbericht: Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz
    Quartalsbericht
    Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz

    Microsoft hat in einem Quartal über 13,2 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Der Cloud-Bereich macht ein Drittel des Umsatzes Microsofts aus.

  2. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
    Nach Unfall
    Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

    Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

  3. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
    Berliner U-Bahn
    Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

    Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.


  1. 22:38

  2. 17:40

  3. 17:09

  4. 16:30

  5. 16:10

  6. 15:45

  7. 15:22

  8. 14:50