1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheit: BMW teilt Verkehrsdaten…

Und das ist Konform mit der DSGVO?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und das ist Konform mit der DSGVO?

    Autor: Faksimile 03.06.19 - 21:06

    Das sollten sie erst einmal belegen.

  2. Re: Und das ist Konform mit der DSGVO?

    Autor: Bradolan 03.06.19 - 21:14

    Auch mit DSGVO kann man Daten schleudern, aber man muss es halt rechtfertigen und deklarieren. Und 4% Jahresumsatz tut denen doch nicht weh. Das ist doch nur um Startups zu eliminieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.06.19 21:15 durch Bradolan.

  3. Wo kein Kläger, da kein Richter.

    Autor: Kondom 03.06.19 - 21:28

    BMW muss überhaupt nichts "erstmal beweisen". Erstmal muss jemand klagen.

  4. Re: Und das ist Konform mit der DSGVO?

    Autor: dodageka 03.06.19 - 21:55

    4% Jahresumsatz ist so ziemlich der gesamte Gewinn, tut BMW also schon sehr weh. Ab gesehen davon bin ich mir sehr sicher, dass die das DSGVO konform aufsetzen. Die haben genug Anwälte und Datenschützer, und wenn das alles so öffentlich gemacht wird ist ja klar, dass das von Anfang an sehr kritisch begleitet wird (von der Öffentlichkeit bzw. Datenschützern und Aktivisten).

  5. Re: Und das ist Konform mit der DSGVO?

    Autor: Anonymer Nutzer 03.06.19 - 22:31

    wurde jeder datensatz der da rausgehaun wird von bmw fahrerern, angehörigen und zufälligen insassen _expliziet_ erlaubt?

    wenn ja dann dann danke, das ist ist ähnlich gut wie euere genzusammenstelleung vermarkrten zu dürfen, eigendlich besser ... nutzerverhalten freiheihaus, as bmw has delivired!

    wie kann ich mir sicherr sein, das bmw nichts über mich gesammelt, ohne einsicht keine sicherheit und vertrauen ist nur glauben, nur kontrolle ist ist sicherheit, d.h. ich muss das kontrollieren können, sonst kann ich es nicht wissen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.06.19 22:40 durch ML82.

  6. Re: Wo kein Kläger, da kein Richter.

    Autor: Anonymer Nutzer 03.06.19 - 22:35

    hmmm hat bmw nutzerdaten damit unautorisiert weitergeben, muss man mal die fragen die angeblich ihre einwilligung geben haben, wo ist diese liste, wie kann ich einen ggf. bekannten ernsthaft danach fragen ... fragen über fragen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.06.19 22:36 durch ML82.

  7. Re: Und das ist Konform mit der DSGVO?

    Autor: Quantium40 03.06.19 - 23:02

    dodageka schrieb:
    > 4% Jahresumsatz ist so ziemlich der gesamte Gewinn, tut BMW also schon sehr
    > weh.

    Selbstverständlich beziehen sich die 4% nur auf Gesellschaft, die mit den Daten hantiert.
    Bei so einem Konzern bedeutet das, dass eine Strafe sich im Zweifelsfall im Bereich der Portokasse abspielt.

  8. Re: Und das ist Konform mit der DSGVO?

    Autor: 486dx4-160 03.06.19 - 23:16

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sollten sie erst einmal belegen.

    Wenn der Käufer des PKW per Opt-In einwilligt, dass BMW Daten speichern darf, dann ist das OK.
    Illegal wäre es, wenn BMW den Kauf des Fahrzeugs oder die Nutzung angebotener Dienste von der Einwilligung abhängig machen würde.

    Das Freigeben anonymisierter Daten zur Nachnutzung ist grundsätzlich kein Problem. Bei der DSGVO geht es um personenbezogene Daten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.06.19 23:18 durch 486dx4-160.

  9. Re: Und das ist Konform mit der DSGVO?

    Autor: masel99 04.06.19 - 01:44

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dodageka schrieb:
    > > 4% Jahresumsatz ist so ziemlich der gesamte Gewinn, tut BMW also schon
    > sehr
    > > weh.
    >
    > Selbstverständlich beziehen sich die 4% nur auf Gesellschaft, die mit den
    > Daten hantiert.
    > Bei so einem Konzern bedeutet das, dass eine Strafe sich im Zweifelsfall im
    > Bereich der Portokasse abspielt.

    Nein, siehe u.a. Erwägungsgrund 150 Satz 3.

  10. Re: Und das ist Konform mit der DSGVO?

    Autor: masel99 04.06.19 - 01:47

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wurde jeder datensatz der da rausgehaun wird von bmw fahrerern, angehörigen
    > und zufälligen insassen _expliziet_ erlaubt?

    Wo ist das Problem wenn das ordentlich anonymisiert wird? Die DSGVO bezieht sich auf "personenbezogene Daten".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.06.19 01:48 durch masel99.

  11. Re: Und das ist Konform mit der DSGVO?

    Autor: knete 04.06.19 - 06:50

    dodageka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 4% Jahresumsatz ist so ziemlich der gesamte Gewinn, tut BMW also schon sehr
    > weh. Ab gesehen davon bin ich mir sehr sicher, dass die das DSGVO konform
    > aufsetzen. Die haben genug Anwälte und Datenschützer, und wenn das alles so
    > öffentlich gemacht wird ist ja klar, dass das von Anfang an sehr kritisch
    > begleitet wird (von der Öffentlichkeit bzw. Datenschützern und Aktivisten).

    HRHRHR, schonmal vom beA gehört?

  12. Re: Und das ist Konform mit der DSGVO?

    Autor: notuf 04.06.19 - 07:37

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sollten sie erst einmal belegen.

    Anders gefragt: was soll daran micht DSGVO konform sein?

    Es ist erstaunlich, wie viel Halbwissen bezüglich der DSGVO existiert und man die Verordnung deshalb für ein schreckliches Monster hält. Auf der anderen Seite: was man nicht kennt/versteht, macht natürlich erstmal Angst.

  13. Re: Wo kein Kläger, da kein Richter.

    Autor: masel99 04.06.19 - 07:55

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hmmm hat bmw nutzerdaten damit unautorisiert weitergeben, muss man mal die
    > fragen die angeblich ihre einwilligung geben haben, wo ist diese liste, wie
    > kann ich einen ggf. bekannten ernsthaft danach fragen ... fragen über
    > fragen.

    Schau hald mal in deinen Vertrag zu ConnectedDrive?

  14. Re: Und das ist Konform mit der DSGVO?

    Autor: ChrisE 04.06.19 - 08:33

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wurde jeder datensatz der da rausgehaun wird von bmw fahrerern, angehörigen
    > und zufälligen insassen _expliziet_ erlaubt?
    Warum sollte die Einwilligung des Beifahrers nötig sein? Es wird doch "nur" erfasst, wo z.B. der i3 geladen wird (ja, jeder Ladevorgang). Oder ob es stark regnet. Das hat doch mit dem Beifahrer nix zu tun. BMW kann nur erfassen, dass ein Fahrzeug wo entlang gefahren ist, aber nicht wer. BMW kann also nur sagen, wann das Fahrzeug von Person X an Ort Y war. Aber wer drin saß, also welche Person jetzt wirklich, geht aus den Daten nicht hervor.

    Einzig wenn man sich einen BMW mietet und mit dem Mietwagen umher fährt könnte man herausfinden, wann und wo Person Z war. Schließlich steht im Mietvertrag wer gefahren ist und im System bei BMW wo man lang gefahren ist. Aber ganz streng genommen weiß man es dennoch nicht - Person Z schließt den Mietvertrag ab und lässt unerlaubt Person A fahren.

  15. Re: Und das ist DSGVO-Konform? - ich denke nicht!

    Autor: Schönwetter E-Radler 04.06.19 - 09:04

    486dx4-160 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Faksimile schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das sollten sie erst einmal belegen.
    >
    > Wenn der Käufer des PKW per Opt-In einwilligt, dass BMW Daten speichern
    > darf, dann ist das OK.
    > Illegal wäre es, wenn BMW den Kauf des Fahrzeugs oder die Nutzung
    > angebotener Dienste von der Einwilligung abhängig machen würde.
    >
    > Das Freigeben anonymisierter Daten zur Nachnutzung ist grundsätzlich kein
    > Problem. Bei der DSGVO geht es um personenbezogene Daten.

    Personenbezogen sind die Daten in dem Moment, wo ich durch die Daten wieder auf die Personen schließen kann. Und das ist bei den täglichen Fahrten von Daheim zur Arbeit und von dort woanders hin oder auch von Daheim woanders hin bereits möglich und nicht wirklich abwegig, dass das jemand machen kann. Dazu kommt dann noch das auch "Begegnungsdaten mit anderen Verkehrsteilnehmern auf der Strecke" geteilt werden - äußerst bedenklich!

    Dann spielt es auch keine Rolle mehr ob der Server irgendwem gehört oder nicht.

    Meiner Meinung nach:
    Ich habe die DSGVO gelesen und bin mir daher sicher, dass Jeder, der die Daten veröffentlicht, einen massiven Verstoß gegen die DSGVO begeht, da anhand der Daten irgendwie ein Rückschluss zu den Identitäten der Insassen hergestellt werden kann.

  16. Re: Und das ist DSGVO-Konform? - ich denke nicht!

    Autor: masel99 04.06.19 - 09:14

    Schönwetter E-Radler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Personenbezogen sind die Daten in dem Moment, wo ich durch die Daten wieder
    > auf die Personen schließen kann. Und das ist bei den täglichen Fahrten von
    > Daheim zur Arbeit und von dort woanders hin oder auch von Daheim woanders
    > hin bereits möglich und nicht wirklich abwegig, dass das jemand machen
    > kann. Dazu kommt dann noch das auch "Begegnungsdaten mit anderen
    > Verkehrsteilnehmern auf der Strecke" geteilt werden - äußerst bedenklich!
    >
    > Dann spielt es auch keine Rolle mehr ob der Server irgendwem gehört oder
    > nicht.
    >
    > Meiner Meinung nach:
    > Ich habe die DSGVO gelesen und bin mir daher sicher, dass Jeder, der die
    > Daten veröffentlicht, einen massiven Verstoß gegen die DSGVO begeht, da
    > anhand der Daten irgendwie ein Rückschluss zu den Identitäten der Insassen
    > hergestellt werden kann.

    Da meldet das Auto _anonym_:
    GPS Position xyz: Verkehrsdichte: hoch, Tempo 50km/h
    200m weiter: EPS Eingriff notwenig, Fahrbahn glatt, Tempo 40km/h

    Wo und wie soll man da auf die Insassen schließen können?

  17. Re: Und das ist DSGVO-Konform? - ich denke nicht!

    Autor: 0110101111010001 04.06.19 - 11:06

    Wieder einer Der nicht rafft was anonymisierung ist...

  18. Re: Und das ist Konform mit der DSGVO?

    Autor: 0110101111010001 04.06.19 - 11:19

    Warum wäre das illegal.
    Das ist gang und gäbe

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ, Potsdam
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt
  3. Universität Passau, Passau
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 16,99€
  2. 59,99€
  3. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

  1. Entwicklertagung: Game Developers Conference 2020 wird verschoben
    Entwicklertagung
    Game Developers Conference 2020 wird verschoben

    GDC 2020 Die traditionsreiche Game Developers Conference findet 2020 nicht wie geplant im März statt, sondern im Sommer - in welcher Form, ist noch unklar.

  2. Rip and Replace Act: Huawei-Ersatz im US-Mobilfunknetz kostet 1 Milliarde Dollar
    Rip and Replace Act
    Huawei-Ersatz im US-Mobilfunknetz kostet 1 Milliarde Dollar

    Der US-Senat hat dem sogenannten Rip and Replace Act zugestimmt, der die Demontage von Huawei-Technik finanziert. Das politische Verbot wird für den Steuerzahler teuer.

  3. Elektromobilität: Die Post baut keine Streetscooter mehr
    Elektromobilität
    Die Post baut keine Streetscooter mehr

    Der Streetscooter, ein elektrisch angetriebener Lieferwagen aus Aachen, galt als Vorzeigeprojekt der Elektromobilität. Ein wirtschaftlicher Erfolg war das Auto aber nicht. Deshalb hat die Deutsche Post bekannt gegeben, dass sie die Produktion des Elektroautos beende.


  1. 01:26

  2. 18:16

  3. 17:56

  4. 17:05

  5. 16:37

  6. 16:11

  7. 15:48

  8. 15:29