Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheit: BMW teilt Verkehrsdaten…

Und das ist Konform mit der DSGVO?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und das ist Konform mit der DSGVO?

    Autor: Faksimile 03.06.19 - 21:06

    Das sollten sie erst einmal belegen.

  2. Re: Und das ist Konform mit der DSGVO?

    Autor: Bradolan 03.06.19 - 21:14

    Auch mit DSGVO kann man Daten schleudern, aber man muss es halt rechtfertigen und deklarieren. Und 4% Jahresumsatz tut denen doch nicht weh. Das ist doch nur um Startups zu eliminieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.06.19 21:15 durch Bradolan.

  3. Wo kein Kläger, da kein Richter.

    Autor: Kondom 03.06.19 - 21:28

    BMW muss überhaupt nichts "erstmal beweisen". Erstmal muss jemand klagen.

  4. Re: Und das ist Konform mit der DSGVO?

    Autor: dodageka 03.06.19 - 21:55

    4% Jahresumsatz ist so ziemlich der gesamte Gewinn, tut BMW also schon sehr weh. Ab gesehen davon bin ich mir sehr sicher, dass die das DSGVO konform aufsetzen. Die haben genug Anwälte und Datenschützer, und wenn das alles so öffentlich gemacht wird ist ja klar, dass das von Anfang an sehr kritisch begleitet wird (von der Öffentlichkeit bzw. Datenschützern und Aktivisten).

  5. Re: Und das ist Konform mit der DSGVO?

    Autor: ML82 03.06.19 - 22:31

    wurde jeder datensatz der da rausgehaun wird von bmw fahrerern, angehörigen und zufälligen insassen _expliziet_ erlaubt?

    wenn ja dann dann danke, das ist ist ähnlich gut wie euere genzusammenstelleung vermarkrten zu dürfen, eigendlich besser ... nutzerverhalten freiheihaus, as bmw has delivired!

    wie kann ich mir sicherr sein, das bmw nichts über mich gesammelt, ohne einsicht keine sicherheit und vertrauen ist nur glauben, nur kontrolle ist ist sicherheit, d.h. ich muss das kontrollieren können, sonst kann ich es nicht wissen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.06.19 22:40 durch ML82.

  6. Re: Wo kein Kläger, da kein Richter.

    Autor: ML82 03.06.19 - 22:35

    hmmm hat bmw nutzerdaten damit unautorisiert weitergeben, muss man mal die fragen die angeblich ihre einwilligung geben haben, wo ist diese liste, wie kann ich einen ggf. bekannten ernsthaft danach fragen ... fragen über fragen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.06.19 22:36 durch ML82.

  7. Re: Und das ist Konform mit der DSGVO?

    Autor: Quantium40 03.06.19 - 23:02

    dodageka schrieb:
    > 4% Jahresumsatz ist so ziemlich der gesamte Gewinn, tut BMW also schon sehr
    > weh.

    Selbstverständlich beziehen sich die 4% nur auf Gesellschaft, die mit den Daten hantiert.
    Bei so einem Konzern bedeutet das, dass eine Strafe sich im Zweifelsfall im Bereich der Portokasse abspielt.

  8. Re: Und das ist Konform mit der DSGVO?

    Autor: 486dx4-160 03.06.19 - 23:16

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sollten sie erst einmal belegen.

    Wenn der Käufer des PKW per Opt-In einwilligt, dass BMW Daten speichern darf, dann ist das OK.
    Illegal wäre es, wenn BMW den Kauf des Fahrzeugs oder die Nutzung angebotener Dienste von der Einwilligung abhängig machen würde.

    Das Freigeben anonymisierter Daten zur Nachnutzung ist grundsätzlich kein Problem. Bei der DSGVO geht es um personenbezogene Daten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.06.19 23:18 durch 486dx4-160.

  9. Re: Und das ist Konform mit der DSGVO?

    Autor: masel99 04.06.19 - 01:44

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dodageka schrieb:
    > > 4% Jahresumsatz ist so ziemlich der gesamte Gewinn, tut BMW also schon
    > sehr
    > > weh.
    >
    > Selbstverständlich beziehen sich die 4% nur auf Gesellschaft, die mit den
    > Daten hantiert.
    > Bei so einem Konzern bedeutet das, dass eine Strafe sich im Zweifelsfall im
    > Bereich der Portokasse abspielt.

    Nein, siehe u.a. Erwägungsgrund 150 Satz 3.

  10. Re: Und das ist Konform mit der DSGVO?

    Autor: masel99 04.06.19 - 01:47

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wurde jeder datensatz der da rausgehaun wird von bmw fahrerern, angehörigen
    > und zufälligen insassen _expliziet_ erlaubt?

    Wo ist das Problem wenn das ordentlich anonymisiert wird? Die DSGVO bezieht sich auf "personenbezogene Daten".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.06.19 01:48 durch masel99.

  11. Re: Und das ist Konform mit der DSGVO?

    Autor: knete 04.06.19 - 06:50

    dodageka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 4% Jahresumsatz ist so ziemlich der gesamte Gewinn, tut BMW also schon sehr
    > weh. Ab gesehen davon bin ich mir sehr sicher, dass die das DSGVO konform
    > aufsetzen. Die haben genug Anwälte und Datenschützer, und wenn das alles so
    > öffentlich gemacht wird ist ja klar, dass das von Anfang an sehr kritisch
    > begleitet wird (von der Öffentlichkeit bzw. Datenschützern und Aktivisten).

    HRHRHR, schonmal vom beA gehört?

  12. Re: Und das ist Konform mit der DSGVO?

    Autor: notuf 04.06.19 - 07:37

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sollten sie erst einmal belegen.

    Anders gefragt: was soll daran micht DSGVO konform sein?

    Es ist erstaunlich, wie viel Halbwissen bezüglich der DSGVO existiert und man die Verordnung deshalb für ein schreckliches Monster hält. Auf der anderen Seite: was man nicht kennt/versteht, macht natürlich erstmal Angst.

  13. Re: Wo kein Kläger, da kein Richter.

    Autor: masel99 04.06.19 - 07:55

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hmmm hat bmw nutzerdaten damit unautorisiert weitergeben, muss man mal die
    > fragen die angeblich ihre einwilligung geben haben, wo ist diese liste, wie
    > kann ich einen ggf. bekannten ernsthaft danach fragen ... fragen über
    > fragen.

    Schau hald mal in deinen Vertrag zu ConnectedDrive?

  14. Re: Und das ist Konform mit der DSGVO?

    Autor: ChrisE 04.06.19 - 08:33

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wurde jeder datensatz der da rausgehaun wird von bmw fahrerern, angehörigen
    > und zufälligen insassen _expliziet_ erlaubt?
    Warum sollte die Einwilligung des Beifahrers nötig sein? Es wird doch "nur" erfasst, wo z.B. der i3 geladen wird (ja, jeder Ladevorgang). Oder ob es stark regnet. Das hat doch mit dem Beifahrer nix zu tun. BMW kann nur erfassen, dass ein Fahrzeug wo entlang gefahren ist, aber nicht wer. BMW kann also nur sagen, wann das Fahrzeug von Person X an Ort Y war. Aber wer drin saß, also welche Person jetzt wirklich, geht aus den Daten nicht hervor.

    Einzig wenn man sich einen BMW mietet und mit dem Mietwagen umher fährt könnte man herausfinden, wann und wo Person Z war. Schließlich steht im Mietvertrag wer gefahren ist und im System bei BMW wo man lang gefahren ist. Aber ganz streng genommen weiß man es dennoch nicht - Person Z schließt den Mietvertrag ab und lässt unerlaubt Person A fahren.

  15. Re: Und das ist DSGVO-Konform? - ich denke nicht!

    Autor: Schönwetter E-Radler 04.06.19 - 09:04

    486dx4-160 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Faksimile schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das sollten sie erst einmal belegen.
    >
    > Wenn der Käufer des PKW per Opt-In einwilligt, dass BMW Daten speichern
    > darf, dann ist das OK.
    > Illegal wäre es, wenn BMW den Kauf des Fahrzeugs oder die Nutzung
    > angebotener Dienste von der Einwilligung abhängig machen würde.
    >
    > Das Freigeben anonymisierter Daten zur Nachnutzung ist grundsätzlich kein
    > Problem. Bei der DSGVO geht es um personenbezogene Daten.

    Personenbezogen sind die Daten in dem Moment, wo ich durch die Daten wieder auf die Personen schließen kann. Und das ist bei den täglichen Fahrten von Daheim zur Arbeit und von dort woanders hin oder auch von Daheim woanders hin bereits möglich und nicht wirklich abwegig, dass das jemand machen kann. Dazu kommt dann noch das auch "Begegnungsdaten mit anderen Verkehrsteilnehmern auf der Strecke" geteilt werden - äußerst bedenklich!

    Dann spielt es auch keine Rolle mehr ob der Server irgendwem gehört oder nicht.

    Meiner Meinung nach:
    Ich habe die DSGVO gelesen und bin mir daher sicher, dass Jeder, der die Daten veröffentlicht, einen massiven Verstoß gegen die DSGVO begeht, da anhand der Daten irgendwie ein Rückschluss zu den Identitäten der Insassen hergestellt werden kann.

  16. Re: Und das ist DSGVO-Konform? - ich denke nicht!

    Autor: masel99 04.06.19 - 09:14

    Schönwetter E-Radler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Personenbezogen sind die Daten in dem Moment, wo ich durch die Daten wieder
    > auf die Personen schließen kann. Und das ist bei den täglichen Fahrten von
    > Daheim zur Arbeit und von dort woanders hin oder auch von Daheim woanders
    > hin bereits möglich und nicht wirklich abwegig, dass das jemand machen
    > kann. Dazu kommt dann noch das auch "Begegnungsdaten mit anderen
    > Verkehrsteilnehmern auf der Strecke" geteilt werden - äußerst bedenklich!
    >
    > Dann spielt es auch keine Rolle mehr ob der Server irgendwem gehört oder
    > nicht.
    >
    > Meiner Meinung nach:
    > Ich habe die DSGVO gelesen und bin mir daher sicher, dass Jeder, der die
    > Daten veröffentlicht, einen massiven Verstoß gegen die DSGVO begeht, da
    > anhand der Daten irgendwie ein Rückschluss zu den Identitäten der Insassen
    > hergestellt werden kann.

    Da meldet das Auto _anonym_:
    GPS Position xyz: Verkehrsdichte: hoch, Tempo 50km/h
    200m weiter: EPS Eingriff notwenig, Fahrbahn glatt, Tempo 40km/h

    Wo und wie soll man da auf die Insassen schließen können?

  17. Re: Und das ist DSGVO-Konform? - ich denke nicht!

    Autor: 0110101111010001 04.06.19 - 11:06

    Wieder einer Der nicht rafft was anonymisierung ist...

  18. Re: Und das ist Konform mit der DSGVO?

    Autor: 0110101111010001 04.06.19 - 11:19

    Warum wäre das illegal.
    Das ist gang und gäbe

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. censhare AG, München
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  3. Scheer GmbH, Freiburg
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  2. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt
  3. AMDGPU AMD veröffentlicht Linux-Treiber für Navi

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

  1. Killerwhale Games: Kickstarter stoppt Raw-Kampagne bei fast 172.000 Euro
    Killerwhale Games
    Kickstarter stoppt Raw-Kampagne bei fast 172.000 Euro

    Die Firmenzentrale ist eine Wohnung, das Spiel wirkt völlig überambitioniert - trotzdem haben fast 4.000 Unterstützer einem deutschen Entwicklerstudio ihr Geld versprochen. Jetzt hat Kickstarter die Kampagne gestoppt.

  2. Eve Extend: Reichweitenverstärker für Bluetooth kommt im August
    Eve Extend
    Reichweitenverstärker für Bluetooth kommt im August

    Bluetooth ist für das Smart Home eigentlich kein gutes Protokoll. Zu eingeschränkt ist die Reichweite der üblichen Funkmodule. Der Reichweitenverstärker der Elgato-Schwester Eve behebt das Problem und hängt die Eve-Homekit-Geräte in ein WLAN.

  3. JBL Link Bar: Smarte Soundbar mit Android-TV in Deutschland verfügbar
    JBL Link Bar
    Smarte Soundbar mit Android-TV in Deutschland verfügbar

    JBL hat seine vor über einem Jahr vorgestellte smarte Soundbar Link Bar überraschend auf den deutschen Markt gebracht. Die Soundbar läuft mit dem Google Assistant und hat als Besonderheit auch Android TV eingebaut.


  1. 10:35

  2. 10:20

  3. 09:49

  4. 09:36

  5. 09:27

  6. 09:03

  7. 08:32

  8. 07:54