1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitsexperten…

... was für ne Posse!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ... was für ne Posse!

    Autor: Tremolino 09.05.19 - 07:56

    bis es für dieses Problem in "unserem" Land ne "Lösung" gibt, haben anderen Länder schon Hoverboards eingeführt!

    Gut, dass Treppen schon vor langer Zeit etabliert wurden. Stellt Euch mal vor, für die bräuchte man im Jahr 2019 ne "Regelung zur gesundheitlich verträglichen Nutzung"! Unlösbar!

    VG

  2. Re: ... was für ne Posse!

    Autor: AllDayPiano 09.05.19 - 08:13

    Das denke ich mir mittlerweile bei vielen Dingen. Der Gesetzgeber vergisst zunehmen das Wort Eigenverantwortung.

    Es gibt ein Bau Projekt in am Bodensee. Eine Truppe von Menschen möchte ein Kloster nach Plänen von 1400 bauen - mit den Werkzeugen und Techniken von 1400. Das ganze ist ein Experiment, um viele Fragen in der Historik zu klären. Die Genehmigungen haben 3 Jahre gedauert, ständig kommen neue schwachsinnige Auflagen. Das Problem ist schlicht, dass alles reguliert und reglementiert ist und die Verwaltung mittlerweile sehr starrsinnig geworden ist.

  3. Re: ... was für ne Posse!

    Autor: schap23 09.05.19 - 08:14

    Andere Länder schränken die Nutzungsmöglichkeit von E-Tretrollern schon wieder ein, weil zu viele Unfälle passiert sind. Es ist zwar schwer, aber man kann auch aus den Fehlern der anderen lernen.

  4. Re: ... was für ne Posse!

    Autor: Dietbert 09.05.19 - 08:22

    Eigenverantwortung ist ein tolles Konzept, für das die Mehrheit der Menschen leider zu dumm ist. Zumindest nach Ansicht der Mehrheit.

    Dietbert I.

  5. Re: ... was für ne Posse!

    Autor: Tremolino 09.05.19 - 08:27

    ... das ist Teil des Problems: Was heißt "Fehler"?

    Einfach mal großzügig umreißen und anschließend an den relevanten Stellen "nachsteuern".

    Gesetze, wie das Grundgesetz, die einmal gegossen Jahrzehnte halten, schaffen wir heute eh nicht mehr. Weder haben wir das Personal dafür, noch die gesellschaftliche Voraussetzung.

    Dafür verrennen wir uns im klein, klein und kommen nicht zu Potte, weil keine Partei der anderen den Dreck unter den Fingernägeln gönnt und wir eine 120% Lösung für jede denkbare Situation erwarten. Am Steuerrecht ist erkennbar, wohin das führt. Interessanter Weise gehen die "Fehler" in der Gesetzgebung dort immer zu Lasten der "Kleinen".

    VG

  6. Re: ... was für ne Posse!

    Autor: 1st1 09.05.19 - 09:25

    Interessant, aber was werden die anders machen, als die Menschen, die drüben irgendwo in Frankreich eine Ritterburg nach Vorbild 1400 aufbauen?

  7. Re: ... was für ne Posse!

    Autor: der_wahre_hannes 09.05.19 - 10:00

    Die Posse hört auf den Namen Andreas Scheuer. "E-Scooter als umweltfreundliche Alternative". Diese umweltfreundliche Alternative gibt es schon und nennt sich Fahrrad. Für eine passende Infrastruktur für Fahrräder will er aber nicht sorgen. Warum? Weil kein Autohersteller Fahrräder anbietet. Sieht bei E-Scootern anders aus. Also wird von Autominister Scheuer kräftig die Werbetrommel gerührt.

  8. Re: ... was für ne Posse!

    Autor: eidolon 09.05.19 - 10:26

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Andere Länder schränken die Nutzungsmöglichkeit von E-Tretrollern schon
    > wieder ein, weil zu viele Unfälle passiert sind.

    Also wie bei der Einführung von Fahrrädern, Skateboards, Rollschuhen... Nur dass die nicht verboten wurden.

  9. Re: ... was für ne Posse!

    Autor: NoLabel 09.05.19 - 13:09

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schap23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Andere Länder schränken die Nutzungsmöglichkeit von E-Tretrollern schon
    > > wieder ein, weil zu viele Unfälle passiert sind.
    >
    > Also wie bei der Einführung von Fahrrädern, Skateboards, Rollschuhen... Nur
    > dass die nicht verboten wurden.

    Was nicht ist, kann doch noch werden.
    Das nächste Sommerloch steht doch schon in den Startlöchern. Da kann man es diskutieren und zur nächsten Fußball-EM/WM wirds durchgewunken.
    So wie halt Politik mittlerweile funktioniert.

  10. Re: ... was für ne Posse!

    Autor: Hotohori 09.05.19 - 13:56

    Interessantes Projekt, aber die Leute dort tun mir deswegen leid. Da lernt man zu einfach was für ein Irrsinn das alles inzwischen ist.

  11. Re: ... was für ne Posse!

    Autor: Dwalinn 09.05.19 - 15:03

    Fürs Fahrrad muss ich in der bahn ein Ticket lösen zudem will ich nicht zu den Leuten gehören die dafür sorgen das immer weniger Menschen in die Bahn passen.

  12. Re: ... was für ne Posse!

    Autor: das-emu 10.05.19 - 00:25

    Aah, wie
    https://www.guedelon.fr/en/

    Sehr interessant! Danke.


    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das denke ich mir mittlerweile bei vielen Dingen. Der Gesetzgeber vergisst
    > zunehmen das Wort Eigenverantwortung.
    >
    > Es gibt ein Bau Projekt in am Bodensee. Eine Truppe von Menschen möchte ein
    > Kloster nach Plänen von 1400 bauen - mit den Werkzeugen und Techniken von
    > 1400. Das ganze ist ein Experiment, um viele Fragen in der Historik zu
    > klären. Die Genehmigungen haben 3 Jahre gedauert, ständig kommen neue
    > schwachsinnige Auflagen. Das Problem ist schlicht, dass alles reguliert und
    > reglementiert ist und die Verwaltung mittlerweile sehr starrsinnig geworden
    > ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Albert Handtmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Biberach an der Riß
  2. Bechtle AG, Düsseldorf, Krefeld
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. AKKA, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

  1. Microsoft: Windows-10-Update ersetzt alten Edge mit Chromium-Edge
    Microsoft
    Windows-10-Update ersetzt alten Edge mit Chromium-Edge

    Ohne Zutun der Anwender wird Windows 10 sämtliche Verknüpfungen und Verweise zum alten Edge-Browser auf die Chromium-Version umleiten. Nutzer dürften vom Wechsel nicht viel mitbekommen, bis auf die vielen neuen Symbole im Startmenü, der Taskbar und auf dem Desktop.

  2. Krook: Sicherheitslücke in einer Milliarde WLAN-Chips von Broadcom
    Krook
    Sicherheitslücke in einer Milliarde WLAN-Chips von Broadcom

    Was haben ein iPhone, ein Raspberry Pi 3 und ein Amazon Echo gemeinsam? Alle drei haben einen WLAN-Chip von Broadcom, mit dem sich Teile des WLAN-Traffics mitlesen lassen.

  3. RLBox: Firefox bekommt Webassembly-Sandbox
    RLBox
    Firefox bekommt Webassembly-Sandbox

    Um die Risiken zu minimieren, die von Code in C und C++ ausgehen, nutzt der Firefox-Browser dafür künftig eine Webassembly-Sandbox. Das nutzt vor allem jenem Code, der nicht in einen eigenen Prozess ausgelagert werden kann.


  1. 11:10

  2. 10:59

  3. 10:32

  4. 10:17

  5. 10:00

  6. 09:15

  7. 08:57

  8. 08:41