Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sixt: iPhone-Nutzer könnten mehr für…

Jeder Azubi

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jeder Azubi

    Autor: nightmar17 20.03.19 - 14:13

    Es kann sich doch jeder Azubi ein iPhone leisten.
    Ob man die 50¤ im Monat für ein Samsung oder ein iPhone zahlt, macht keinen Unterschied.
    Für Sixt zählt man also zu den "reichen", wenn man ein iPhone besitzt und auf dem Weg nach Hause an einem 5 Sterne Hotel vorbei läuft.

  2. Re: Jeder Azubi

    Autor: ChMu 20.03.19 - 14:19

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es kann sich doch jeder Azubi ein iPhone leisten.
    > Ob man die 50¤ im Monat für ein Samsung oder ein iPhone zahlt, macht keinen
    > Unterschied.
    > Für Sixt zählt man also zu den "reichen", wenn man ein iPhone besitzt und
    > auf dem Weg nach Hause an einem 5 Sterne Hotel vorbei läuft.

    Klar, der Azubi kann doch in der Kueche lernen?
    Wenn er Tausende ueber hat sich auf ein solches Wucher Model einzulassen, hat er auch die Kohle dafuer. Woher auch immer.
    Bei zwei Monaten im Jahr Mietzeit hast Du ein NEUES! Auto bezahlt, einen passenden Parkplatz gemietet und alle Unterhalts Kosten gedeckt. Fuers Jahr. Bei einem Gebraucht Wagen hast Du alle Kosten nach 20 Tagen Miete raus. Wenn Du mit iPhone Bestellst brauchst Du nur 15 Tage und bist die Kohle los.

  3. Re: Jeder Azubi

    Autor: Trollversteher 20.03.19 - 15:06

    >Klar, der Azubi kann doch in der Kueche lernen?

    Und das macht ihn zu einem "reichen" Azubi?

    >Wenn er Tausende ueber hat sich auf ein solches Wucher Model einzulassen, hat er auch die Kohle dafuer. Woher auch immer.

    Klar, iPhones kosten bekanntkich "TAUSENDE", und zwar "ALLE" - erstens kann in diesem Land noch jeder seine Prioritäten selber setzen. Wenn der Azubi auf andere überflüssige Ausgaben verzichtet, weil er sich gerne ein iPhone kaufen möchte, macht ihn das noch lange nicht zum reichen Schnösel dem egal ist, wem er wieviel Kohle in den Rachen wirft. Im Gegenteil. Mal abgesehen davon, dass diese "KI" offenbahr nicht nach dem Preis oder Alter des Smartphones geht, sondern nur nach Hersteller. Der iPhone 5s Besitzer ist also genau so "Wohlhabend" wie der early Adopter, der sich Samsungs 2000¤ Faltdisplay-Smartphone zulegt.

    >Bei zwei Monaten im Jahr Mietzeit hast Du ein NEUES! Auto bezahlt, einen passenden Parkplatz gemietet und alle Unterhalts Kosten gedeckt. Fuers Jahr. Bei einem Gebraucht Wagen hast Du alle Kosten nach 20 Tagen Miete raus. Wenn Du mit iPhone Bestellst brauchst Du nur 15 Tage und bist die Kohle los.

    Hä?

  4. Re: Jeder Azubi

    Autor: ChMu 20.03.19 - 18:53

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Klar, der Azubi kann doch in der Kueche lernen?
    >
    > Und das macht ihn zu einem "reichen" Azubi?
    >
    > >Wenn er Tausende ueber hat sich auf ein solches Wucher Model einzulassen,
    > hat er auch die Kohle dafuer. Woher auch immer.
    >
    > Klar, iPhones kosten bekanntkich "TAUSENDE", und zwar "ALLE" - erstens kann
    > in diesem Land noch jeder seine Prioritäten selber setzen. Wenn der Azubi
    > auf andere überflüssige Ausgaben verzichtet, weil er sich gerne ein iPhone
    > kaufen möchte, macht ihn das noch lange nicht zum reichen Schnösel dem egal
    > ist, wem er wieviel Kohle in den Rachen wirft. Im Gegenteil. Mal abgesehen
    > davon, dass diese "KI" offenbahr nicht nach dem Preis oder Alter des
    > Smartphones geht, sondern nur nach Hersteller. Der iPhone 5s Besitzer ist
    > also genau so "Wohlhabend" wie der early Adopter, der sich Samsungs 2000¤
    > Faltdisplay-Smartphone zulegt.
    >
    > >Bei zwei Monaten im Jahr Mietzeit hast Du ein NEUES! Auto bezahlt, einen
    > passenden Parkplatz gemietet und alle Unterhalts Kosten gedeckt. Fuers
    > Jahr. Bei einem Gebraucht Wagen hast Du alle Kosten nach 20 Tagen Miete
    > raus. Wenn Du mit iPhone Bestellst brauchst Du nur 15 Tage und bist die
    > Kohle los.
    >
    > Hä?

    Ehm, mit dem Wuchermodel meine ich das carsharing von Sixt, nicht das iPhone. Bei 19c die Minute kostet das Teil Tausende im Monat, so ist auch der zweite Absatz zu verstehen, es waere guenstiger sich ein Auto zu mieten oder gleich zu kaufen bei den horrenden Preisen.
    Das iPhones nichts mit teuer zu tun hat, weiss ich auch, nutze seit 30 Jahren Apple und nein, es ist nicht teurer, es ist im Gegenteil, Preiswert. Von Stilblueten vie der X Reihe mal abgesehen, aber inszwischen bekommst Du das “alte” X fuer weniger als das Xr, also das kommt auch recht schnell auf den Boden der Tatsachen zurueck.

  5. Re: Jeder Azubi

    Autor: LinuxMcBook 21.03.19 - 00:06

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal abgesehen
    > davon, dass diese "KI" offenbahr nicht nach dem Preis oder Alter des
    > Smartphones geht, sondern nur nach Hersteller. Der iPhone 5s Besitzer ist
    > also genau so "Wohlhabend" wie der early Adopter, der sich Samsungs 2000¤
    > Faltdisplay-Smartphone zulegt.

    Woher kommt denn dein Wissen, dass die KI nur genau das Handy OS erfasst und nicht noch genau den Gerätetyp spezifizieren kann? Es dürfte ein leichtes zu sein um zwischen iPhones 5s und XS zu differenzieren. Und selbst wenn nicht:
    Solange die KI lernt, dass im Schnitt Apple Nutzer mehr fürs Auto leihen zahlen ist es VÖLLIG egal, ob der Samsung S10 Pro Nutzer vielleicht 3¤ weniger zahlt als er bereit wäre oder der iPhone 5s Nutzer 5¤ mehr zahlt, als er sich eigentlich leisten könnte, das Ergebnis ist das Gleiche:
    Sixt hat den Gewinn maximiert.

    Und ja, auch jemand der nur ein iPhone 5S kauft zahlt dafür trotzdem deutlich mehr als ein Android Handy mit vergleichbarer Leistung kosten wird ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stiftung ICP München, München
  2. über unternehmensberatung monika gräter, Raum Mühldorf / Inn
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. M-net Telekommunikations GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
    Dark Mode
    Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

    Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
    Von Mike Wobker

    1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
    2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
    3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

    Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
    Autonomes Fahren
    Per Fernsteuerung durch die Baustelle

    Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Autonomes Fahren Apple kauft Startup Drive.ai
    2. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    3. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos

    1. Track This: Mozilla will Trackingdienste verwirren
      Track This
      Mozilla will Trackingdienste verwirren

      Persönlichkeitsänderung per Klick: Mit dem Mozilla-Experiment Track This können Nutzer Tracking-Dienste mit falschen Informationen füttern. Das klappt nicht nur im Firefox-Browser.

    2. Bundestag: 5G-Ausbau wird in sechs Regionen gefördert
      Bundestag
      5G-Ausbau wird in sechs Regionen gefördert

      Der Ausbau des neuen Mobilfunkstandards 5G wird mit 44 Millionen Euro von Nord bis Süd angeschoben. Die Mittel werden sofort freigegeben.

    3. Elektroauto: Tesla will Akkuzellen selbst produzieren
      Elektroauto
      Tesla will Akkuzellen selbst produzieren

      Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Die Hersteller beziehen sie von Lieferanten, Tesla etwa von Panasonic. Das will der US-Elektroautohersteller ändern: Tesla bereitet eine eigene Zellfertigung vor.


    1. 11:51

    2. 11:00

    3. 10:40

    4. 10:25

    5. 10:10

    6. 09:50

    7. 09:35

    8. 09:20