1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sixt Plus: Auto-Abo startet ab einem…

Vorsicht vor Sixt!

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorsicht vor Sixt!

    Autor: Fenriz 18.06.20 - 12:48

    Aktuell habe ich gerade einen Rechtsstreit wo Sixt mir schäden unterstellt die ich nie begangen habe. Das Erwachen bei Sixt kommt immer hinter her. Hätte ich nur auf einen Freund gehört und hätte mir einfach was gebrauchtes geholt. Da der Sixt Alptraum nicht aufhört!

    Schaut euch das an trustpilot an was Sixt da macht!

    Mehr brauche ich dazu auch nicht mehr sagen.

  2. Re: Vorsicht vor Sixt!

    Autor: Xennor 18.06.20 - 12:52

    Dafür gibt es doch Übernahmeprotokolle?! Bei der Abholung nicht richtig aufgepasst?

  3. Re: Vorsicht vor Sixt!

    Autor: theFiend 18.06.20 - 12:54

    Xennor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür gibt es doch Übernahmeprotokolle?! Bei der Abholung nicht richtig
    > aufgepasst?

    Glaub mir, die haben da echt gute tricks um dir schäden unterzujubeln. Hab ich auch schon zweimal erlebt....

  4. Re: Vorsicht vor Sixt!

    Autor: Fenriz 18.06.20 - 12:56

    Xennor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür gibt es doch Übernahmeprotokolle?! Bei der Abholung nicht richtig
    > aufgepasst?

    Dieser Kommentar fehlte noch. Da das Verfahren läuft werde ich dazu mich natürlich nicht äüßern. Du darfst dir aber gerne auf trusted pilot zu sixt anschauen was die anderen doofis wohl versäumt haben. Das Geschäftsgebahren geht gar nicht!

    Ich würde gern mal dein Gesicht sehen wenn du 2 Wochen vor Werkstatttermin das Auto abgibst, wie in meinem Fall, die Werkstatt aber erst nach dem Datum den Stempel rein macht und Sixt dann 750 Euro wegen Wertminderung stellt! Mein Freund ist KFZ-Meister und hat erstmal gelacht. Was meinst du dazu ?

    --

    Aufwandspauschle als verdeckte Einnahmequelle (BETRUG)

    Bei einem Strafzettel wegen falsch parken, kommt eine Aufwandspauschale i.H.v. 25¤, die man an Sixt zahlen muss, dazu. Welcher Aufwand ist denn bitte 25¤ wert?!? Das Einscannen des Bußgeldbescheid und die digitale (kostenlose) Benachrichtigung per Email, dass der Bußgeldbescheid bald einflattern wird?!?! (von der Behörde wohlgemerkt). Eine dreiste Unverschämtheit ist das. Das ist ein Geschäftsmodell, das funktioniert, um die Konkurrenz preislich zu unterbieten. Fragt sich nur für wie lange dieser offensichtliche legale Betrug gut geht. Ich kündige meine Mitgliedschaft sofort bei Sixt Carsharing!
    --

    Nie wieder Sixt!!

    Ich kann die bereits bestehenden Bewertungen nur bestätigen.
    Bei mir wurde ebenfalls eine Betankung trotz vollen Tanks berechnet.
    Ebenfalls will man mir einen bereits vorhanden Schaden unterjubeln.
    Nie wieder Sixt!!
    --

    usw. usw. usw.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.20 12:57 durch Fenriz.

  5. Re: Vorsicht vor Sixt!

    Autor: genussge 18.06.20 - 13:00

    Aber wieso denn Vorsicht wegen Sixt? Als ob derartiges noch nie bei anderen Autovermietern vorkam und vorkommen wird.

  6. Re: Vorsicht vor Sixt!

    Autor: asd 18.06.20 - 13:07

    Fenriz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Xennor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dafür gibt es doch Übernahmeprotokolle?! Bei der Abholung nicht richtig
    > > aufgepasst?
    >
    > Dieser Kommentar fehlte noch. Da das Verfahren läuft werde ich dazu mich
    > natürlich nicht äüßern. Du darfst dir aber gerne auf trusted pilot zu sixt
    > anschauen was die anderen doofis wohl versäumt haben. Das Geschäftsgebahren
    > geht gar nicht!
    >
    > Ich würde gern mal dein Gesicht sehen wenn du 2 Wochen vor Werkstatttermin
    > das Auto abgibst, wie in meinem Fall, die Werkstatt aber erst nach dem
    > Datum den Stempel rein macht und Sixt dann 750 Euro wegen Wertminderung
    > stellt! Mein Freund ist KFZ-Meister und hat erstmal gelacht. Was meinst du
    > dazu ?
    >
    > --
    >
    > Aufwandspauschle als verdeckte Einnahmequelle (BETRUG)
    >
    > Bei einem Strafzettel wegen falsch parken, kommt eine Aufwandspauschale
    > i.H.v. 25¤, die man an Sixt zahlen muss, dazu. Welcher Aufwand ist denn
    > bitte 25¤ wert?!? Das Einscannen des Bußgeldbescheid und die digitale
    > (kostenlose) Benachrichtigung per Email, dass der Bußgeldbescheid bald
    > einflattern wird?!?! (von der Behörde wohlgemerkt). Eine dreiste
    > Unverschämtheit ist das. Das ist ein Geschäftsmodell, das funktioniert, um
    > die Konkurrenz preislich zu unterbieten. Fragt sich nur für wie lange
    > dieser offensichtliche legale Betrug gut geht. Ich kündige meine
    > Mitgliedschaft sofort bei Sixt Carsharing!
    > --
    >
    > Nie wieder Sixt!!
    >
    > Ich kann die bereits bestehenden Bewertungen nur bestätigen.
    > Bei mir wurde ebenfalls eine Betankung trotz vollen Tanks berechnet.
    > Ebenfalls will man mir einen bereits vorhanden Schaden unterjubeln.
    > Nie wieder Sixt!!
    > --
    >
    > usw. usw. usw.

    Die 25¤ pro Strafzettel sind nur eine Bitte. Einfach ignorieren.

    Ansonsten habe ich festgestellt, dass der Umgang mit Schäden sehr niederlassungsabhängig sind. Manche schreiben jeden einzelnen Steinschlag auf der Scheibe auf obwohl die gerissen ist (wirklich wahr). Andere sind dagegen total entspannt und machen gar nix bei normalen Steinschlägen.

  7. Re: Vorsicht vor Sixt!

    Autor: flow77 18.06.20 - 13:19

    Fenriz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aktuell habe ich gerade einen Rechtsstreit wo Sixt mir schäden unterstellt
    > die ich nie begangen habe. Das Erwachen bei Sixt kommt immer hinter her.
    > Hätte ich nur auf einen Freund gehört und hätte mir einfach was gebrauchtes
    > geholt. Da der Sixt Alptraum nicht aufhört!
    >
    > Schaut euch das an trustpilot an was Sixt da macht!
    >
    > Mehr brauche ich dazu auch nicht mehr sagen.

    Ich persönlich werde auch nicht wieder bei Sixt etwas mieten.

    Mein persönliches Highlight:
    Mietwagen online reserviert, bei Bestätigung per Mail war ein völlig falsches Datum hinterlegt (vor Bestellung auf der Übersicht definitiv das korrekte Datum).
    Nunja, wohl Fehler im Shop, kann ja mal passieren - als Bestellung storniert (innerhalb 5 Minuten) und eine E-Mail hinterher.
    Storno-Bestätigung sofort erhalten, Antwort auf meine persönliche Nachricht auch nach einer Woche nicht.

    Dafür kam dann eine Rechnung über den vollen Betrag und Geld wurde eingezogen. Also wieder E-Mail geschrieben, auch keine Antwort.
    Dann versucht durch die Hotline zu kommen, an verschiedenen Tagen zu unterschiedlichen Zeiten, selbst nach bis zu einer Stunde nicht durchgekommen.
    Dann die Woche darauf (hatten grad wohl alle Urlaub) mit einem vom Support gesprochen: sehr unangenehmes Telefonat, die Damen hat mich andauernd belehrt dass es doch Ratsam ist vor der Bestellung zu überprüfen ob die Angaben passen und achja, "wohl nicht die AGBs, tja dass ist aber nicht sehr schlau..." gelesen.

    Also Storno wurde abgewiesen, wg. Ausnahme des Widerrufs bei Auto-Anmietungen (danke Regierung).
    Am nächsten Tag habe ich erneut angerufen, Gesprächspartner war etwas angenehmer. Mittlerweile war ich dann so in Rage dass ich dann etwas mehr Rabatz gemacht habe und einen Vorgesetzten sprechen wollte.
    Zwei Wochen später kam dann eine Rücküberweisung des Betrages, aber keinerlei Infos wg. Storno, oder gar ein Hinweis was nun los ist.
    Dafür kam dann eine Woche später meine Sixt-Clubkarte, ohne dass ich diese bestellt habe noch dass ich eingewilligt habe irgendwo beizutreten.

    Daraufhin habe ich dann erst einmal alle Daten nach DSGVO löschen lassen um hoffentlich nie wieder von der Firma hören zu müssen.

    ---

    Ich habe schon wirklich viele schlechte Erfahrungen mit Konzernen machen müssen, vor allem im Bereich Mobil/Telekommunikation. Aber meine persönliche Erfahrung mit Sixt war bis heute die schlimmste.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.20 13:20 durch flow77.

  8. Re: Vorsicht vor Sixt!

    Autor: narfomat 18.06.20 - 13:30

    >Ich würde gern mal dein Gesicht sehen wenn du 2 Wochen vor Werkstatttermin das Auto abgibst, wie in meinem Fall, die Werkstatt aber erst nach dem Datum den Stempel rein macht und Sixt dann 750 Euro wegen Wertminderung stellt! Mein Freund ist KFZ-Meister und hat erstmal gelacht. Was meinst du dazu ?

    ja und? sorg halt dafuer das der bescheuerte stempel termingerecht in deinem serviceheft landet?? das du ein leasingfahrzeug (es ging ja wohl kaum um ein mietfahrzeug wenn DU es in irgendeine werkstatt bebracht hast?) hast bedeutet nicht das du frei von pflichten bist, sollte ja wohl klar sein. und wieso leased du bei sixt ne karre und nimmst nicht das sixt all inclusive servicepaket welches dich SICHER vor sowas bewahrt haette um paar euros zu sparen? macht keinen sinn! nebenbei natuerlich haette das auch kulanter geregelt werden koennen, ist aber eben auch kein muss? ich kann hier kein fehlverhalten erkennen. das gegenteil ist der fall, so knapp wie die karren da kalkuliert werden (hab das mal fuer mich fuer nen g7 kombi ausgerechnet bevor ich mir einen gekauft habe) wundert mich das verhalten nicht im geringsten und weil ich kein "normaler" nutzer eines pkw bin und auf sowas keinen bock habe hab ich es gelassen weil mir vorher klar war das ich da am ende noch nachzahle. tatsache: hat das fahrzeug nicht NACHWEISLICH den serviceintervall eingehalten, ist das ein problem bei der garantie UND erst recht bei weiterverkauf und damit voellig zurecht eine wertminderung weil sixt kein haekchen mehr bei "[_] serviceintervall eingehalten" machen kann...

    750euro wertminderung kann zudem sehr viel oder sehr wenig sein, abhaengig davon ob du nen hyundai i10 oder einen 911er porsche geleased hast, daher ist deine aussage gar nix wert. sorry, muss ich echt so sagen.

    >Bei einem Strafzettel wegen falsch parken, kommt eine Aufwandspauschale i.H.v. 25¤, die man an Sixt zahlen muss, dazu. Welcher Aufwand ist denn bitte 25¤ wert?!?

    sag mal lebst du in rumaenien?? 25euro bearbeitungspauschale sind spottbillig, ich hatte bei anderen vermietern (allerdings bei einem mietfahrzeug) schon 50euro im vertrag stehen...

    und was ich hier alles lese wegen schaeden am pkw steinschlag auf der scheibe (der in jeder TK drin ist!!)... ich checks halt nicht, VERSICHERT die karren halt anstaendig, dann gibts hinterher auch kein boeses erwachen! ich hatte im leben schon so viele mietwagen, im EU ausland hauptsaechlich, auch andere kontinente (asien, afrika), und ich hatte noch nie irgend ein problem mit entstandenen schaeden an der karre, WEIL ich mich gegen etwaige forderungen ordentlich versichere! und kein witz, das funktioniert sogar...



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.20 13:44 durch narfomat.

  9. Re: Vorsicht vor Sixt!

    Autor: quineloe 18.06.20 - 13:49

    Park einfach richtig. 25¤ Gebühr zusätzlich zu dem Witz, den du hier zahlen musst ist immer noch recht günstig. Sei froh, dass du nicht abgeschleppt wurdest, wie es sich höchstwahrscheinlich gehört hätte.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  10. Re: Vorsicht vor Sixt!

    Autor: Fenriz 18.06.20 - 14:14

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Park einfach richtig. 25¤ Gebühr zusätzlich zu dem Witz, den du hier zahlen
    > musst ist immer noch recht günstig. Sei froh, dass du nicht abgeschleppt
    > wurdest, wie es sich höchstwahrscheinlich gehört hätte.

    Es geht hier ja nich nur um diesen Mumpitz. Es geht ja um dieses komplett Fragwürdige Geschäftsmodell! Meiner Meinung nach sind das schon Kriminelle Strukturen die diese Firma als Geschäftsgebahren aufweißt.

    Wisst ihr was Witzig ist ? Jetzt wo wir Sixt wirklich vor Gericht ziehen schreibt der Anwalt und will einen Vergleich.

    Auf gar keinen Fall! :)

  11. Re: Vorsicht vor Sixt!

    Autor: wupme 18.06.20 - 14:17

    Fenriz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Xennor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dafür gibt es doch Übernahmeprotokolle?! Bei der Abholung nicht richtig
    > > aufgepasst?
    >
    > Dieser Kommentar fehlte noch. Da das Verfahren läuft werde ich dazu mich
    > natürlich nicht äüßern. Du darfst dir aber gerne auf trusted pilot zu sixt
    > anschauen was die anderen doofis wohl versäumt haben. Das Geschäftsgebahren
    > geht gar nicht!

    Schau ich bei irgendeiner autovermietung find ich überall solche doofis.

    > Ich würde gern mal dein Gesicht sehen wenn du 2 Wochen vor Werkstatttermin
    > das Auto abgibst, wie in meinem Fall, die Werkstatt aber erst nach dem
    > Datum den Stempel rein macht und Sixt dann 750 Euro wegen Wertminderung
    > stellt! Mein Freund ist KFZ-Meister und hat erstmal gelacht. Was meinst du
    > dazu ?

    Der Freund hat gelacht? Soso, dann hat er keine Ahnung von seinem Job.
    Die Hersteller der Fahrzeuge geben teilweise null Kulanz was scheckheft gepflegt angeht, dass oftmals ein wichtiger Faktor für die Garantie ist.
    Nebenbei ist es DEIN Job dich darum zu kümmern, was du versäumt hast.
    Ne Karre 2 Wochen bei der Werkstatt stehen haben und keinen Druck machen ist schon merkwürdig.

    > Aufwandspauschle als verdeckte Einnahmequelle (BETRUG)

    Ahja jetzt unterstellt man Firmen wieder straftaten.

    > Bei einem Strafzettel wegen falsch parken, kommt eine Aufwandspauschale
    > i.H.v. 25¤, die man an Sixt zahlen muss, dazu. Welcher Aufwand ist denn
    > bitte 25¤ wert?!? Das Einscannen des Bußgeldbescheid und die digitale
    > (kostenlose) Benachrichtigung per Email, dass der Bußgeldbescheid bald
    > einflattern wird?!?! (von der Behörde wohlgemerkt). Eine dreiste
    > Unverschämtheit ist das.

    Das ist eine Bitte diese zu bezahlen, musst du nicht. Sixt meckert auch nicht wenn man das nicht tut.

    > Das ist ein Geschäftsmodell, das funktioniert, um
    > die Konkurrenz preislich zu unterbieten.

    Sixt hat seltenst den besten Preis.

    > Fragt sich nur für wie lange dieser offensichtliche legale Betrug gut geht.

    Das ist kein Betrug, sondern einfach nur ein Problem auf OSI Schicht 8.

    > Ich kündige meine Mitgliedschaft sofort bei Sixt Carsharing!

    Ist auch besser so, denn du scheinst nicht im Stande zu sein carsharing zu managen.

    > Nie wieder Sixt!!

    Tja und wir bleiben weiterhin bei Sixt da wir mit denen 0 Probleme hatten bisher.

    > Ich kann die bereits bestehenden Bewertungen nur bestätigen.

    Ich nicht.

    > Bei mir wurde ebenfalls eine Betankung trotz vollen Tanks berechnet.

    Ist mir noch nie passiert, wobei ich auch generell ein Foto mache vor der Abgabe dass der Tank voll ist.

    > Ebenfalls will man mir einen bereits vorhanden Schaden unterjubeln.
    > Nie wieder Sixt!!

    Übergabeprotokoll prüfen und Fotos machen ist wirklich schwer.

    >
    > usw. usw. usw.

    mi mi mi.

  12. Re: Vorsicht vor Sixt!

    Autor: mj 18.06.20 - 17:04

    25¤ sind doch fast ok
    wenn ich hier nen strafzettel bekomme, den aber nicht innerhalb von 7 tagen bezahle,schickt die stadt den gleichen wisch nochmal mit einer bearbeitungsgebühr von irgendwas 25-35¤.

    ich hatte einmal ein frage zu einem strafzettel und hab die unter "haben sie fragen" angegebene mailadresse genutzt. hat ca 10 mails und 6 Wochen gedauert eine antwort zu bekommen

  13. Re: Vorsicht vor Sixt!

    Autor: User_x 18.06.20 - 17:18

    Mimimi, fahrt ihr die Autos auch oder bestellt ihr die nur zum gucken?

    Ist immerhin ein Gebrauchgsgegenstand, und dafür bekommt Sixt auch genügend liquiden Ausgleich. Diese Gattung gibt es aber auch bei Vermietern - da sind Mieter eigentlich nur das nervige Übel...

  14. Re: Vorsicht vor Sixt!

    Autor: katze_sonne 18.06.20 - 17:32

    Fenriz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > quineloe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Park einfach richtig. 25¤ Gebühr zusätzlich zu dem Witz, den du hier
    > zahlen
    > > musst ist immer noch recht günstig. Sei froh, dass du nicht abgeschleppt
    > > wurdest, wie es sich höchstwahrscheinlich gehört hätte.
    >
    > Es geht hier ja nich nur um diesen Mumpitz. Es geht ja um dieses komplett
    > Fragwürdige Geschäftsmodell! Meiner Meinung nach sind das schon Kriminelle
    > Strukturen die diese Firma als Geschäftsgebahren aufweißt.
    >
    > Wisst ihr was Witzig ist ? Jetzt wo wir Sixt wirklich vor Gericht ziehen
    > schreibt der Anwalt und will einen Vergleich.
    >
    > Auf gar keinen Fall! :)

    Weißt du was witzig ist? Das Beispiel mit dem Falschparken nimmt dir ein wenig deiner Glaubwürdigkeit. Der Vorposter hatte schon recht: Korrekt parken ist eigentlich gar nicht so schwierig. Und 25¤ Bearbeitungsgebühr ist bei Vermietern Standard, günstiger hab ich's zumindest noch nicht gesehen. Die meisten Falschparker geben einfach einen Dreck auf ihre Mitmenschen und beschweren sich dann, wenn sie ein oftmals viel zu günstiges Ticket bekommen. Aber das Rumgemecker ist oft voll daneben, denn meistens wird das mit dem Falschparken wiederholt, weil's eben doch zu billig ist.

    Die Tatsache, dass du dich darüber beschwerst, zeigt mir und vielen anderen hier, dass man dein Wort nicht für bare Münze nehmen kann und du vermutlich noch ein paar Mücken zum Elefanten machst. Wir kennen dich nicht persönlich, also können wir dich nur an so einer Aussage messen. Sorry.

  15. Re: Vorsicht vor Sixt!

    Autor: theFiend 18.06.20 - 17:44

    Ich kann nur sagen das ich auch ohne irgendwelchen Parkkram reichlich miese Erfahrung mit Sixt gesammt habe, die schwer darauf schließen lassen das man versucht aus jeder Schadensregulierung Geld zu ziehen. Methoden wie bei den ganzen schlechten Abmahnanwälten. Erst riesen Forderungen stellen, und sobald man die auch nur halbwegs deutlich formuliert in Frage stellt werden sie reduziert, sobald man ne Kostenübernahme durch die Rechtschutz aufzeigt wird der Fall plötzlich niedergeschlagen...

    Hier wird teilweise einfach versucht Leute über den Tisch zu ziehen die kein Bock auf Stress haben, oder immer bei sich selbst den Fehler suchen. Und wenn ich mir diverse Bewertungen so anschaue, hat das bei Sixt eher Methode als das es die Ausnahme ist...

  16. Re: Vorsicht vor Sixt!

    Autor: derdiedas 18.06.20 - 18:07

    Deshalb geht man vor jeder Abgabe (Leasing, Langzeitmiete) zur Dekra und lässt ein Gutachten machen. Die 50 Euro sind gut investiertes Geld.

  17. Re: Vorsicht vor Sixt!

    Autor: DeepSpaceJourney 18.06.20 - 19:01

    Fenriz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Xennor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dafür gibt es doch Übernahmeprotokolle?! Bei der Abholung nicht richtig
    > > aufgepasst?
    >
    > Dieser Kommentar fehlte noch. Da das Verfahren läuft werde ich dazu mich
    > natürlich nicht äüßern. Du darfst dir aber gerne auf trusted pilot zu sixt
    > anschauen was die anderen doofis wohl versäumt haben. Das Geschäftsgebahren
    > geht gar nicht!


    Scheint aber der Fall zu sein. Ich hatte vor 7 Jahren auch einmal das Vergnügen, dass eine Mail ein paar Tage oder Wochen nach der Rückgabe kam "Hallo, da sind von ihnen verursachte Schäden am KFZ, bitte bezahlen sie diese..." Habe denen einfach meine Kopie des Rücknahmeprotokolls geschickt und das wars.

  18. Re: Vorsicht vor Sixt!

    Autor: silverseraph 18.06.20 - 20:20

    Ich habe mit Sixt leider auch sehr negative Erfahrungen sammeln dürfen, zum Glück hat unsere Firma den Anbieter gewechselt. Vom unterjubeln von Schäden an einer Allufelge, welche den Wechsel aller vier Felgen mit Reifen als Lösung hatte für einen Streitwert von 2400 euro, Sixt dann gegen mich als Privatperson vorgehen wollte obwohl durch meine Firma natürlich eine Versicherung wurde dazu gebucht hatte, was mein Anwalt dann aber geregelt hat, bis zu Autos wo kein oder ein defektes Navi dabei war, sowie Dienstwagen für vier Personen mit Gepäck und einen Mini Cabrio bekommen ... Ich höre lieber auf.

    Ansonsten begrüße ich solch eine Entwicklung durchaus , wenn sich das grossflächig durchsetzt und rentabel wird für die Anbieter auch ohne dass Kunden abgezockt werden, wäre sicher eine Alternative für normales Car Sharing und somit auch was für Leute ohne eigenes Fahrzeug.

  19. Re: Vorsicht vor Sixt!

    Autor: gadthrawn 18.06.20 - 20:28

    Fenriz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aktuell habe ich gerade einen Rechtsstreit wo Sixt mir schäden unterstellt
    > die ich nie begangen habe. Das Erwachen bei Sixt kommt immer hinter her.
    > Hätte ich nur auf einen Freund gehört und hätte mir einfach was gebrauchtes
    > geholt. Da der Sixt Alptraum nicht aufhört!
    >
    > Schaut euch das an trustpilot an was Sixt da macht!
    >
    > Mehr brauche ich dazu auch nicht mehr sagen.

    Hm wir bekommen für immer Mal übers Geschäft geleast. Bisher nie Probleme. Und ehrlich: bei uns sind die Abgaben einfach nur
    Einwerfen des Schlüssels am Nachtkasten.

  20. Re: Vorsicht vor Sixt!

    Autor: flow77 18.06.20 - 21:39

    silverseraph schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mit Sixt leider auch sehr negative Erfahrungen sammeln dürfen, zum
    > Glück hat unsere Firma den Anbieter gewechselt. Vom unterjubeln von Schäden
    > an einer Allufelge, welche den Wechsel aller vier Felgen mit Reifen als
    > Lösung hatte für einen Streitwert von 2400 euro, Sixt dann gegen mich als
    > Privatperson vorgehen wollte obwohl durch meine Firma natürlich eine
    > Versicherung wurde dazu gebucht hatte, was mein Anwalt dann aber geregelt
    > hat, bis zu Autos wo kein oder ein defektes Navi dabei war, sowie
    > Dienstwagen für vier Personen mit Gepäck und einen Mini Cabrio bekommen ...
    > Ich höre lieber auf.
    >
    > Ansonsten begrüße ich solch eine Entwicklung durchaus , wenn sich das
    > grossflächig durchsetzt und rentabel wird für die Anbieter auch ohne dass
    > Kunden abgezockt werden, wäre sicher eine Alternative für normales Car
    > Sharing und somit auch was für Leute ohne eigenes Fahrzeug.

    Ich finde die Entwicklung auch ziemlich ermutigend. Car-Sharing ist einfach zu teuer für mehr als einen Tag und Kauf/Leasing in einer Großstadt (für mich) einfach nur unnötig, dass die Karre dann 80% im Jahr herumsteht.

    Ich habe mich vor ein paar Wochen einmal schlau machen wollen ob es nicht irgendwelche lokalen Aktionen gibt, wie z.B. "hey, wir haben einen alten Volvo und teilen ihn gegen etwas Geld mit anderen Leuten, kleine Kratzer beim Parken sind egal". Leider nichts gefunden, weil wohl nichts verdient daran ist.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landkreis Dahme-Spreewald, Lübben, Königs Wusterhausen
  2. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, München
  3. über duerenhoff GmbH, München, Stuttgart
  4. Heindrich Immobiliengruppe, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme