Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart Road Gotland: Straße in…

Kann mit bitte jemand erklären..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann mit bitte jemand erklären..

    Autor: Peter Später 15.04.19 - 12:00

    Warum es in den nordischen Ländern immer so gut läuft?
    Generell sie “neutralen Staaten”. They get their shit together!

    Gibt es da keine Lobbies oder nur für Holz und Fisch?

    Gefühlt ist in Schweden, Norwegen, Schweiz, Österreich, Niederlande ect alles besser.

  2. Re: Kann mit bitte jemand erklären..

    Autor: Sharra 15.04.19 - 12:49

    Könnte daran liegen, dass a) dort die Demokratie meist besser funktioniert, und b) das Volk etwas besser gebildet ist, politisch gesehen.
    Die wählen einfach nicht die immer gleichen Honks, obwohl man genau weiss, dass sie eher der Lobby in den Arsch kriechen, als mal was sinnvolles zu machen.

  3. Re: Kann mit bitte jemand erklären..

    Autor: anonym 15.04.19 - 14:35

    c) der Strom durch die lokalen Gegebenheiten eh meist schon regenerativ produziert wird, d) sie bei weitem nicht so dicht besiedelt sind, ...

  4. Re: Kann mit bitte jemand erklären..

    Autor: DenkMalNach 15.04.19 - 17:24

    Erstmal: aus wessen Perspektive schreibst Du eigentlich, dass bei Dir Österreich und die Schweiz als nordische Länder durchgehen?

    Und dann mal einige mögliche Erklärungsversuche:
    Norwegen ist ein Riesenland mit ordentlichen fossilen Rohstoffvorkommen und mal gerade 5 Millionen Einwohnern. Der Öl und Gasexport liegt bei ca. 65 Milliarden im Jahr, also ca. 1000¤/Monat pro Einwohner nur mit Ölverkauf :-) Fett ökologisch - alles besser da :-)

    Schweden hat immerhin 10 Millionen Einwohner, also schonmal mehr als Österreich oder die Schweiz. Bei denen sind die Steuern u.A. um einiges höher, als bei uns, dafür kann der Staat aber vielleicht auch die ein oder andere Aufgabe besser erfüllen.

    Österreich lebt viel vom Tourismus. Kann halt nicht jeder Alpen und Bergseen haben :-)

    Die Niederlande sind ein Steuerparadies für dicke Firmen und schmarotzen sich an der restlichen europäischen Wirtschaftskraft gesund. Das selbe gilt bekanntermaßen für die Schweiz.
    Das funktioniert natürlich nur, solang die großen Staaten nebenan ihr Geld da hinbringen.

    Könntest dich jetzt auch noch fragen, warum es in Monacco noch besser läuft, als in der Schweiz oder Norwegen...

  5. Re: Kann mit bitte jemand erklären..

    Autor: Kakiss 15.04.19 - 18:23

    DenkMalNach schrieb:
    >
    > Könntest dich jetzt auch noch fragen, warum es in Monacco noch besser
    > läuft, als in der Schweiz oder Norwegen...

    In dem kleinen Land Monaco arbeiten viele fleißige Menschen :)
    Als Lohn für ihren Fleiß, hat es ab und an einen Zirkus der einfachen Leute.

  6. Re: Kann mit bitte jemand erklären..

    Autor: Blade 15.04.19 - 18:52

    DenkMalNach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Schweden hat immerhin 10 Millionen Einwohner, also schonmal mehr als
    > Österreich oder die Schweiz. Bei denen sind die Steuern u.A. um einiges
    > höher, als bei uns, dafür kann der Staat aber vielleicht auch die ein oder
    > andere Aufgabe besser erfüllen.
    >
    Wobei sich auch die Frage stellt, ob es für Deutschland Sinn macht seine Steuergelder für solche Forschungsprojekte rauszuhauen. Imho sehe ich solche Forschungsprojekte eher als Aufgabe der EU (man braucht ja nicht in jedem Land eine Teststrecke). Letztlich wird sich ohnehin nur die Erkenntnis durchsetzen, dass die Infrastruktur für eine flächendeckende Nutzung zu teuer ist. Somit kann man diese Forschungsarbeit in diesem konkreten Fall auch gern den Ländern mit vollen Taschen überlassen.
    Verstehe übrigens nicht, dass Leute hier gleich wieder ableiten, dass in diesen Ländern alles besser wäre als bei uns bzw. die Demokratie besser funktioniert? Es gibt dort halt einfach eine Demokratische Mehrheit für Elektroautos, die bereit ist viele Steuermilliarden auszugeben, um diese zu fördern. In Deutschland gibt es diese Mehrheit (zu Recht) nicht. Auch gibt es zuwenig Steuerüberschüsse, die man für ideologische Ziele ausgeben kann. Das ist auch gut so, denn ich entscheide lieber selbst, wofür ich mein Geld ausgeben. Als Single wird mir ohnehin schon ein Großteil vom Staat abgenommen.

    Zu dem Thema ganz interessant: https://www.welt.de/wirtschaft/article191736757/OECD-Studie-Bei-der-Steuerlast-gehoert-Deutschland-zur-Weltspitze.html?utm_source=pocket-newtab



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.04.19 19:10 durch Blade.

  7. Re: Kann mit bitte jemand erklären..

    Autor: IceFoxX 15.04.19 - 19:25

    oder eh eine direkt demokratie haben? die haben wir nähmlich net...

  8. Re: Kann mit bitte jemand erklären..

    Autor: DenkMalNach 15.04.19 - 22:15

    Äh, wer jetzt? Das Königreich Norwegen ist sogar ne Monarchie :-) zumindest theoretisch..

  9. Re: Kann mit bitte jemand erklären..

    Autor: tomatentee 16.04.19 - 07:33

    Naja, Schweden, Norwegen und die Niederlande sind politisch sehr viel liberaler aufgestellt und haben keine so starken konservativen Tendenzen, wie die deutschsprachigen Länder.

    Die Schweiz steht halt wirtschaftlich super da. Ist zum größten Teil einfach Folge des traditionell starken Finanzsektors. Auch sind sie den Trend Deutschlands zu Niedriglöhnen nicht mitgegangen, daher gehts den Leuten im Schnitt besser. Politisch und gesellschaftlich ist D aber sehr viel liberaler.
    Österreich und D stehen in etwa gleich da, je nach Thema hat mal der eine, mal der andere die Nase minimal vorn.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VSE Aktiengesellschaft, Saarbrücken
  2. Deichmann SE, Essen
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  4. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04