Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart Road Gotland: Straße in…

Was für eine geringe Reichweite?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was für eine geringe Reichweite?

    Autor: rollo.martins 15.04.19 - 22:17

    Ich fuhr dieses Wochenende von Zürich nach München in einem Rutsch. Was ist an dieser Reichweite gering? Solution in search of a problem, würde ich meinen.

  2. Re: Was für eine geringe Reichweite?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.04.19 - 23:47

    rollo.martins schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fuhr dieses Wochenende von Zürich nach München in einem Rutsch. Was ist
    > an dieser Reichweite gering? Solution in search of a problem, würde ich
    > meinen.
    Ich bin Stolz auf dich. Muss für Schweizer eine enorme Strecke sein. Mein Rekord liegt bei knapp über 1400km mit einer Tankfüllung und gut beladenem Auto. Es müssen sicher keine 1400km am Stück sein aber aber gute 300km sind nun wirklich Peanuts.

  3. Re: Was für eine geringe Reichweite?

    Autor: Oldy 16.04.19 - 07:15

    Bald kommen die Feststoffakkus mit einer Reichweite um die 1000 km.
    Ich halte diese Straße Spulen für induktives Laden während der Fahrt überhaupt für eine gute Lösung um die Batterien aufzuladen. Mir ist immer noch nicht klar, wie man z.B. Berlin mit seinen 3,5 Mio. Einwohner die PKW's, LKW's und die innerstädtischen Transportmittel so mit Strom zu versorgen, dass diese reibungslos aufladen können.

  4. Re: Was für eine geringe Reichweite?

    Autor: Josia 16.04.19 - 09:31

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rollo.martins schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich fuhr dieses Wochenende von Zürich nach München in einem Rutsch. Was
    > ist
    > > an dieser Reichweite gering? Solution in search of a problem, würde ich
    > > meinen.
    > Ich bin Stolz auf dich. Muss für Schweizer eine enorme Strecke sein. Mein
    > Rekord liegt bei knapp über 1400km mit einer Tankfüllung und gut beladenem
    > Auto. Es müssen sicher keine 1400km am Stück sein aber aber gute 300km sind
    > nun wirklich Peanuts.

    Was glaubst du, wie lange die Ladezeit bei 1400km Strecke in einem Tesla Model 3 ist?

  5. Re: Was für eine geringe Reichweite?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.04.19 - 16:38

    Josia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Was glaubst du, wie lange die Ladezeit bei 1400km Strecke in einem Tesla
    > Model 3 ist?
    Also wenn du einen passenden Tesla für viel Geld hast und einen Supercharger V3 im besten Fall immer noch locker 30x so langsam. Also für die ersten paar male. Irgendwann wird die Ladeleistung begrenzt.

  6. Re: Was für eine geringe Reichweite?

    Autor: thinksimple 16.04.19 - 18:19

    Josia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nixidee schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > rollo.martins schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich fuhr dieses Wochenende von Zürich nach München in einem Rutsch.
    > Was
    > > ist
    > > > an dieser Reichweite gering? Solution in search of a problem, würde
    > ich
    > > > meinen.
    > > Ich bin Stolz auf dich. Muss für Schweizer eine enorme Strecke sein.
    > Mein
    > > Rekord liegt bei knapp über 1400km mit einer Tankfüllung und gut
    > beladenem
    > > Auto. Es müssen sicher keine 1400km am Stück sein aber aber gute 300km
    > sind
    > > nun wirklich Peanuts.
    >
    > Was glaubst du, wie lange die Ladezeit bei 1400km Strecke in einem Tesla
    > Model 3 ist?

    Knapp 3h.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  7. Re: Was für eine geringe Reichweite?

    Autor: Josia 16.04.19 - 21:19

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Josia schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nixidee schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > rollo.martins schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Ich fuhr dieses Wochenende von Zürich nach München in einem Rutsch.
    > > Was
    > > > ist
    > > > > an dieser Reichweite gering? Solution in search of a problem, würde
    > > ich
    > > > > meinen.
    > > > Ich bin Stolz auf dich. Muss für Schweizer eine enorme Strecke sein.
    > > Mein
    > > > Rekord liegt bei knapp über 1400km mit einer Tankfüllung und gut
    > > beladenem
    > > > Auto. Es müssen sicher keine 1400km am Stück sein aber aber gute 300km
    > > sind
    > > > nun wirklich Peanuts.
    > >
    > > Was glaubst du, wie lange die Ladezeit bei 1400km Strecke in einem Tesla
    > > Model 3 ist?
    >
    > Knapp 3h.

    2 Stunden und 12 Minuten bei 1373km (München nach Barcelona).
    https://abetterrouteplanner.com/?plan_uuid=e51067a1-f691-4227-afd6-2657ebcb8fdd

  8. Re: Was für eine geringe Reichweite?

    Autor: Josia 16.04.19 - 21:22

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Josia schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Was glaubst du, wie lange die Ladezeit bei 1400km Strecke in einem Tesla
    > > Model 3 ist?
    > Also wenn du einen passenden Tesla für viel Geld hast und einen
    > Supercharger V3 im besten Fall immer noch locker 30x so langsam. Also für
    > die ersten paar male. Irgendwann wird die Ladeleistung begrenzt.


    Kennst du dich wenigstens mit Verbrenner aus? Von Elektroautos scheinst du zumindest wenig zu verstehen.

    Es gibt wenige Tesla Model S mit den ersten! 85/90kwh Batterien, die dieses Problem haben.
    Das Model 3 hat eine neue Generation Akkus.

    Und die eingeschränkte Ladeleistung ist immer noch höher als von jedem anderen Elektrofahrzeug von 2013-2015.

  9. Re: Was für eine geringe Reichweite?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.04.19 - 22:44

    Josia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kennst du dich wenigstens mit Verbrenner aus? Von Elektroautos scheinst du
    > zumindest wenig zu verstehen.
    >
    > Es gibt wenige Tesla Model S mit den ersten! 85/90kwh Batterien, die dieses
    > Problem haben.
    > Das Model 3 hat eine neue Generation Akkus.
    >
    > Und die eingeschränkte Ladeleistung ist immer noch höher als von jedem
    > anderen Elektrofahrzeug von 2013-2015.
    Du hast ja offensichtlich wenig Ahnung von Physik. Wenn man dem Marketing auf den Leim geht waren es was? 120km in 5 Minuten? Leider nimmt die Ladeleistung ja mit "Füllstand" ab. Deswegen sind die 250 kW nur kurze Zeit möglich.

    Es gibt u.A. zwei Sachen die der Akku gar nicht mag, Ladezyklen und eine hohe Ladeleistung. Wenn du also täglich am Supercharger V3 lädst hast du passable Chancen auf einen neuen Akku innerhalb der Garantie, wenn die Tesla nicht direkt die Ladeleistung einkürzt.

    Also erklär mir bitte, wie lange und unter welchen Bedingungen (inkl. Anzahl der Stops) du für 1400km lädst. Bei meinem Auto wären es ziemlich genau 2 Minuten exklusive Zahlvorgang bei einem Stopp. Übrigens auch nach theoretischen 1000 "Tankzyklen".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.19 22:47 durch nixidee.

  10. Re: Was für eine geringe Reichweite?

    Autor: Josia 17.04.19 - 11:23

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Josia schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kennst du dich wenigstens mit Verbrenner aus? Von Elektroautos scheinst
    > du
    > > zumindest wenig zu verstehen.
    > >
    > > Es gibt wenige Tesla Model S mit den ersten! 85/90kwh Batterien, die
    > dieses
    > > Problem haben.
    > > Das Model 3 hat eine neue Generation Akkus.
    > >
    > > Und die eingeschränkte Ladeleistung ist immer noch höher als von jedem
    > > anderen Elektrofahrzeug von 2013-2015.
    > Du hast ja offensichtlich wenig Ahnung von Physik. Wenn man dem Marketing
    > auf den Leim geht waren es was? 120km in 5 Minuten? Leider nimmt die
    > Ladeleistung ja mit "Füllstand" ab. Deswegen sind die 250 kW nur kurze Zeit
    > möglich.
    >
    > Es gibt u.A. zwei Sachen die der Akku gar nicht mag, Ladezyklen und eine
    > hohe Ladeleistung. Wenn du also täglich am Supercharger V3 lädst hast du
    > passable Chancen auf einen neuen Akku innerhalb der Garantie, wenn die
    > Tesla nicht direkt die Ladeleistung einkürzt.
    >
    > Also erklär mir bitte, wie lange und unter welchen Bedingungen (inkl.
    > Anzahl der Stops) du für 1400km lädst. Bei meinem Auto wären es ziemlich
    > genau 2 Minuten exklusive Zahlvorgang bei einem Stopp. Übrigens auch nach
    > theoretischen 1000 "Tankzyklen".

    Sorry, du hast einfach gesagt keine Ahnung wovon du redest.

    Hier der Beweis dafür: https://electrek.co/2016/11/01/tesla-battery-degradation/

    Tesla Akkus altern langsamer bei mehr Schnelllade-Vorgängen. Jetzt bist du dran das gegenteil zu belegen.

    Und die 250kW kannst du ausreichend lange Laden um den nächsten Supercharger zu erreichen, deswegen ist deine Aussage das sie nicht dauerhaft anliegen irrelavant.

  11. Re: Was für eine geringe Reichweite?

    Autor: Anonymer Nutzer 17.04.19 - 16:40

    Josia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, du hast einfach gesagt keine Ahnung wovon du redest.
    >
    > Hier der Beweis dafür: electrek.co
    Der Beweis der jegliche Naturgesetze aushebelt. Damit wäre geklärt wie viel Ahnung Du hast.

    > Tesla Akkus altern langsamer bei mehr Schnelllade-Vorgängen. Jetzt bist du
    > dran das gegenteil zu belegen.
    Tesla Akkus bestehen aus 0815 Zellen, die werden etwas besser als bei der Konkurrenz gekühlt. Ändert nichts an Naturgesetzen. Der Rest erübrigt sich.

    > Und die 250kW kannst du ausreichend lange Laden um den nächsten
    > Supercharger zu erreichen, deswegen ist deine Aussage das sie nicht
    > dauerhaft anliegen irrelavant.
    Nein. Da jedes anfahren einer Ladestation oder Tankstelle extra Zeit kostet. Deswegen sind die Märchen nur was fürs Marketing. Klappt ja offensichtlich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Ulm
  2. BWI GmbH, bundesweit
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. FUNKINFORM Informations- und Datentechnik GmbH, Ettlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
    Hyundai Kona Elektro
    Der Ausdauerläufer

    Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
    Ein Praxistest von Dirk Kunde

    1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
    2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

    1. IBM/Open Power Foundation: Power-Prozessoren werden offener
      IBM/Open Power Foundation
      Power-Prozessoren werden offener

      IBM veröffentlicht entscheidende Teile der Prozessor-Architektur Power. Damit entfallen die bisher fälligen Lizenzgebühren. Die Open Power Foundation wird zudem der Linux Foundation beitreten.

    2. Breko: Höhere Nachfrage bei echten Glasfaseranschlüssen
      Breko
      Höhere Nachfrage bei echten Glasfaseranschlüssen

      Glasfaseranschlüsse bis in die Gebäude (FTTB) oder direkt zum Nutzer (FTTH) werden häufiger gebucht. Die Take-up-Rate steigt auf 43 Prozent.

    3. Mobile Payment: ING-Kunden können Google Pay verwenden
      Mobile Payment
      ING-Kunden können Google Pay verwenden

      Vor einigen Wochen hatte die ING bereits angekündigt, dass Kunden der Bank bald ihre Kreditkarten in Google Pay einbinden und Googles mobilen Bezahldienst in Geschäften verwenden können. Laut Nutzerberichten ist es nun so weit.


    1. 13:13

    2. 12:40

    3. 12:25

    4. 12:09

    5. 12:00

    6. 11:51

    7. 11:41

    8. 11:29