Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart Road Gotland: Straße in…

Was für eine geringe Reichweite?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was für eine geringe Reichweite?

    Autor: rollo.martins 15.04.19 - 22:17

    Ich fuhr dieses Wochenende von Zürich nach München in einem Rutsch. Was ist an dieser Reichweite gering? Solution in search of a problem, würde ich meinen.

  2. Re: Was für eine geringe Reichweite?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.04.19 - 23:47

    rollo.martins schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fuhr dieses Wochenende von Zürich nach München in einem Rutsch. Was ist
    > an dieser Reichweite gering? Solution in search of a problem, würde ich
    > meinen.
    Ich bin Stolz auf dich. Muss für Schweizer eine enorme Strecke sein. Mein Rekord liegt bei knapp über 1400km mit einer Tankfüllung und gut beladenem Auto. Es müssen sicher keine 1400km am Stück sein aber aber gute 300km sind nun wirklich Peanuts.

  3. Re: Was für eine geringe Reichweite?

    Autor: Oldy 16.04.19 - 07:15

    Bald kommen die Feststoffakkus mit einer Reichweite um die 1000 km.
    Ich halte diese Straße Spulen für induktives Laden während der Fahrt überhaupt für eine gute Lösung um die Batterien aufzuladen. Mir ist immer noch nicht klar, wie man z.B. Berlin mit seinen 3,5 Mio. Einwohner die PKW's, LKW's und die innerstädtischen Transportmittel so mit Strom zu versorgen, dass diese reibungslos aufladen können.

  4. Re: Was für eine geringe Reichweite?

    Autor: Josia 16.04.19 - 09:31

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rollo.martins schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich fuhr dieses Wochenende von Zürich nach München in einem Rutsch. Was
    > ist
    > > an dieser Reichweite gering? Solution in search of a problem, würde ich
    > > meinen.
    > Ich bin Stolz auf dich. Muss für Schweizer eine enorme Strecke sein. Mein
    > Rekord liegt bei knapp über 1400km mit einer Tankfüllung und gut beladenem
    > Auto. Es müssen sicher keine 1400km am Stück sein aber aber gute 300km sind
    > nun wirklich Peanuts.

    Was glaubst du, wie lange die Ladezeit bei 1400km Strecke in einem Tesla Model 3 ist?

  5. Re: Was für eine geringe Reichweite?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.04.19 - 16:38

    Josia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Was glaubst du, wie lange die Ladezeit bei 1400km Strecke in einem Tesla
    > Model 3 ist?
    Also wenn du einen passenden Tesla für viel Geld hast und einen Supercharger V3 im besten Fall immer noch locker 30x so langsam. Also für die ersten paar male. Irgendwann wird die Ladeleistung begrenzt.

  6. Re: Was für eine geringe Reichweite?

    Autor: thinksimple 16.04.19 - 18:19

    Josia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nixidee schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > rollo.martins schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich fuhr dieses Wochenende von Zürich nach München in einem Rutsch.
    > Was
    > > ist
    > > > an dieser Reichweite gering? Solution in search of a problem, würde
    > ich
    > > > meinen.
    > > Ich bin Stolz auf dich. Muss für Schweizer eine enorme Strecke sein.
    > Mein
    > > Rekord liegt bei knapp über 1400km mit einer Tankfüllung und gut
    > beladenem
    > > Auto. Es müssen sicher keine 1400km am Stück sein aber aber gute 300km
    > sind
    > > nun wirklich Peanuts.
    >
    > Was glaubst du, wie lange die Ladezeit bei 1400km Strecke in einem Tesla
    > Model 3 ist?

    Knapp 3h.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  7. Re: Was für eine geringe Reichweite?

    Autor: Josia 16.04.19 - 21:19

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Josia schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nixidee schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > rollo.martins schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Ich fuhr dieses Wochenende von Zürich nach München in einem Rutsch.
    > > Was
    > > > ist
    > > > > an dieser Reichweite gering? Solution in search of a problem, würde
    > > ich
    > > > > meinen.
    > > > Ich bin Stolz auf dich. Muss für Schweizer eine enorme Strecke sein.
    > > Mein
    > > > Rekord liegt bei knapp über 1400km mit einer Tankfüllung und gut
    > > beladenem
    > > > Auto. Es müssen sicher keine 1400km am Stück sein aber aber gute 300km
    > > sind
    > > > nun wirklich Peanuts.
    > >
    > > Was glaubst du, wie lange die Ladezeit bei 1400km Strecke in einem Tesla
    > > Model 3 ist?
    >
    > Knapp 3h.

    2 Stunden und 12 Minuten bei 1373km (München nach Barcelona).
    https://abetterrouteplanner.com/?plan_uuid=e51067a1-f691-4227-afd6-2657ebcb8fdd

  8. Re: Was für eine geringe Reichweite?

    Autor: Josia 16.04.19 - 21:22

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Josia schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Was glaubst du, wie lange die Ladezeit bei 1400km Strecke in einem Tesla
    > > Model 3 ist?
    > Also wenn du einen passenden Tesla für viel Geld hast und einen
    > Supercharger V3 im besten Fall immer noch locker 30x so langsam. Also für
    > die ersten paar male. Irgendwann wird die Ladeleistung begrenzt.


    Kennst du dich wenigstens mit Verbrenner aus? Von Elektroautos scheinst du zumindest wenig zu verstehen.

    Es gibt wenige Tesla Model S mit den ersten! 85/90kwh Batterien, die dieses Problem haben.
    Das Model 3 hat eine neue Generation Akkus.

    Und die eingeschränkte Ladeleistung ist immer noch höher als von jedem anderen Elektrofahrzeug von 2013-2015.

  9. Re: Was für eine geringe Reichweite?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.04.19 - 22:44

    Josia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kennst du dich wenigstens mit Verbrenner aus? Von Elektroautos scheinst du
    > zumindest wenig zu verstehen.
    >
    > Es gibt wenige Tesla Model S mit den ersten! 85/90kwh Batterien, die dieses
    > Problem haben.
    > Das Model 3 hat eine neue Generation Akkus.
    >
    > Und die eingeschränkte Ladeleistung ist immer noch höher als von jedem
    > anderen Elektrofahrzeug von 2013-2015.
    Du hast ja offensichtlich wenig Ahnung von Physik. Wenn man dem Marketing auf den Leim geht waren es was? 120km in 5 Minuten? Leider nimmt die Ladeleistung ja mit "Füllstand" ab. Deswegen sind die 250 kW nur kurze Zeit möglich.

    Es gibt u.A. zwei Sachen die der Akku gar nicht mag, Ladezyklen und eine hohe Ladeleistung. Wenn du also täglich am Supercharger V3 lädst hast du passable Chancen auf einen neuen Akku innerhalb der Garantie, wenn die Tesla nicht direkt die Ladeleistung einkürzt.

    Also erklär mir bitte, wie lange und unter welchen Bedingungen (inkl. Anzahl der Stops) du für 1400km lädst. Bei meinem Auto wären es ziemlich genau 2 Minuten exklusive Zahlvorgang bei einem Stopp. Übrigens auch nach theoretischen 1000 "Tankzyklen".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.19 22:47 durch nixidee.

  10. Re: Was für eine geringe Reichweite?

    Autor: Josia 17.04.19 - 11:23

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Josia schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kennst du dich wenigstens mit Verbrenner aus? Von Elektroautos scheinst
    > du
    > > zumindest wenig zu verstehen.
    > >
    > > Es gibt wenige Tesla Model S mit den ersten! 85/90kwh Batterien, die
    > dieses
    > > Problem haben.
    > > Das Model 3 hat eine neue Generation Akkus.
    > >
    > > Und die eingeschränkte Ladeleistung ist immer noch höher als von jedem
    > > anderen Elektrofahrzeug von 2013-2015.
    > Du hast ja offensichtlich wenig Ahnung von Physik. Wenn man dem Marketing
    > auf den Leim geht waren es was? 120km in 5 Minuten? Leider nimmt die
    > Ladeleistung ja mit "Füllstand" ab. Deswegen sind die 250 kW nur kurze Zeit
    > möglich.
    >
    > Es gibt u.A. zwei Sachen die der Akku gar nicht mag, Ladezyklen und eine
    > hohe Ladeleistung. Wenn du also täglich am Supercharger V3 lädst hast du
    > passable Chancen auf einen neuen Akku innerhalb der Garantie, wenn die
    > Tesla nicht direkt die Ladeleistung einkürzt.
    >
    > Also erklär mir bitte, wie lange und unter welchen Bedingungen (inkl.
    > Anzahl der Stops) du für 1400km lädst. Bei meinem Auto wären es ziemlich
    > genau 2 Minuten exklusive Zahlvorgang bei einem Stopp. Übrigens auch nach
    > theoretischen 1000 "Tankzyklen".

    Sorry, du hast einfach gesagt keine Ahnung wovon du redest.

    Hier der Beweis dafür: https://electrek.co/2016/11/01/tesla-battery-degradation/

    Tesla Akkus altern langsamer bei mehr Schnelllade-Vorgängen. Jetzt bist du dran das gegenteil zu belegen.

    Und die 250kW kannst du ausreichend lange Laden um den nächsten Supercharger zu erreichen, deswegen ist deine Aussage das sie nicht dauerhaft anliegen irrelavant.

  11. Re: Was für eine geringe Reichweite?

    Autor: Anonymer Nutzer 17.04.19 - 16:40

    Josia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, du hast einfach gesagt keine Ahnung wovon du redest.
    >
    > Hier der Beweis dafür: electrek.co
    Der Beweis der jegliche Naturgesetze aushebelt. Damit wäre geklärt wie viel Ahnung Du hast.

    > Tesla Akkus altern langsamer bei mehr Schnelllade-Vorgängen. Jetzt bist du
    > dran das gegenteil zu belegen.
    Tesla Akkus bestehen aus 0815 Zellen, die werden etwas besser als bei der Konkurrenz gekühlt. Ändert nichts an Naturgesetzen. Der Rest erübrigt sich.

    > Und die 250kW kannst du ausreichend lange Laden um den nächsten
    > Supercharger zu erreichen, deswegen ist deine Aussage das sie nicht
    > dauerhaft anliegen irrelavant.
    Nein. Da jedes anfahren einer Ladestation oder Tankstelle extra Zeit kostet. Deswegen sind die Märchen nur was fürs Marketing. Klappt ja offensichtlich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hess GmbH Licht + Form, Villingen-Schwenningen
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. über PT Personal Trust GmbH, Hamburg (Home-Office möglich)
  4. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 3,49€
  3. 4,99€
  4. (-25%) 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test: Picasso passt
Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test
Picasso passt

Vier Zen-CPU-Kerne plus integrierte Vega-Grafikeinheit: Der Ryzen 5 3400G und der Ryzen 3 3200G sind zwar im Prinzip nur höher getaktete Chips, in ihrem Segment aber weiterhin konkurrenzlos. Das schnellere Modell hat jedoch trotz verlötetem Extra für Übertakter ein Preisproblem.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  2. Ryzen 3000 Agesa 1003abb behebt RDRAND- und PCIe-Gen4-Bug
  3. Ryzen 5 3600(X) im Test Sechser-Pasch von AMD

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55