Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart Road Gotland: Straße in…

Wo sind wir?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo sind wir?

    Autor: Glitti 15.04.19 - 11:51

    Wenn man das so ließt, würde ich sagen das DE ganz schön abgehängt wird was Elektromobilität angeht. Nicht nur dass wir keine vernünftige / bezahlbere E-Autos bauen können, Infrastrukturmäßig ist das hier auch alles nur unteres Mittelmaß.

  2. Re: Wo sind wir?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.04.19 - 12:27

    Vielleicht haben wir zu viel Geld in der schlecht durchgeführten Energiewende gesteckt, vielleicht ist der Bedarf nicht groß genug. Wer weiß das schon. Mir ist aber unklar, was es mit dem Artikel zu tun hat?

    Wir können Geld auch einfacher versenken als in solche Versuchsstrecken.

  3. Re: Wo sind wir?

    Autor: LiPo 15.04.19 - 12:56

    Ich denke wir sollten auf diesen Hype garnicht aufspringen.
    Elektrifizierte Autobahnen sind nur der Versuch den Status Quo des unglaublich energieverschwenderischen Individualverkehrs aufrecht erhalten zu wollen.
    Aber die Zeiten der billigen (Erdöl)Energie sind vorbei - war eine schöne Zeit, aber jetzt machen wir uns damit kaputt.
    Was wir brauchen sind Reformen in allen möglichen Bereichen der Gesellschaft, Ausbau der Öffentlichen Transportwesens, das Anrechnen der Fahrzeit auf die Arbeitszeit, Homeoffice wann immer technisch möglich… ein paar Kilometer e-Autobahn sind Humbug, und alle Autobahnen zu elektrifizieren illusorisch.
    Ich glaube VW wars… die wollen in Deutschland eine Akkufabrik für ihre Gurken bauen, und haben sich auf dem Weltmarkt mal umgesehen wo sie genug Cobalt her bekommen - Ergebnis war das sie 80.000t kaufen wollten - die Weltjahresproduktion (aka: *Alles*).
    Was denkst du was passiert wenn wir (und andere) millionen Tonnen Kupfer für unsere Autobahnen haben wollen? Illusorisch. Geht nicht.

  4. Re: Wo sind wir?

    Autor: Kay_Ahnung 15.04.19 - 16:50

    Glitti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man das so ließt, würde ich sagen das DE ganz schön abgehängt wird was
    > Elektromobilität angeht. Nicht nur dass wir keine vernünftige / bezahlbere
    > E-Autos bauen können, Infrastrukturmäßig ist das hier auch alles nur
    > unteres Mittelmaß.

    Naja:

    1. Das ist nur eine Teststrecke.

    2. Auch in Deutschland gab es vergleichbares, z.B. die Versuchstrecke für Oberleitungs LKWs

    3. Auch wenn immer viel gemeckert wird, die Deutsche Infrastruktur ist im Vergleich zu anderen Ländern recht gut und es wird gerade in den lezten jahren auch viel gebaut bzw. erweitert (vor allem bei den Autobahnen) Das "Problem" von Deutschland ist das Deutschland viel durchgangsverkehr hat und ein ziemlich großes Straßennetz.

    4. Ich halte das nicht für eine praktikable Lösung, maximal für den Bus und LKW verkehr in der Stadt. Die Akkus werden immer besser und billiger von daher wird es wohl nicht nötig sein so etwas zu bauen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.04.19 16:52 durch Kay_Ahnung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. PROSIS GmbH, Berlin, Gaimersheim, Wolfsburg, Leipzig, Braunschweig
  3. Berufsförderungswerk München gemeinnützige Gesellschaft mbH, München, Kirchseeon
  4. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Obertshausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-78%) 2,20€
  3. (-70%) 5,99€
  4. (-12%) 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. App-Entwicklung: Google startet Langzeitsupport für Android-NDK
    App-Entwicklung
    Google startet Langzeitsupport für Android-NDK

    Das für native Programmierung mit C und C++ gedachte NDK von Android erhält künftig Langzeitsupport. Der Werkzeugkasten soll jährlich aktualisiert werden.

  2. Nvidia: Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald
    Nvidia
    Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald

    Bei Händlern waren kurzzeitig das Shield TV Pro, eine kleine zylindrische Basisversion und Zubehör verfügbar: Nvidia verbaut einen sparsameren Chip, der Dolby Vision für HDR und 4K-Upscaling unterstützt.

  3. Elektroauto von VW: Es hat sich bald ausgegolft
    Elektroauto von VW
    Es hat sich bald ausgegolft

    Es hat eine Weile gedauert, aber jetzt startet VW in die Verkehrswende: Ab November läuft in Zwickau das Elektroauto ID.3 vom Band. Dafür baut der Konzern den Standort in Sachsen fast vollständig um.


  1. 12:57

  2. 12:35

  3. 12:03

  4. 11:50

  5. 11:35

  6. 11:20

  7. 11:05

  8. 10:45