1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Software: Tesla Model S und Model X…

Das wird eine direkte Folge der Garantie Reichweiten sein

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das wird eine direkte Folge der Garantie Reichweiten sein

    Autor: norbertgriese 17.02.20 - 10:03

    Wenn ich das richtig in Erinnerung habe:
    Bei 70% Restkapazitaet 160000 km, 192000 km (Model 3) und 240000 km (Model S undX) ergibt ziemlich genau 540 Ladezyklen. Das ist nicht viel. Da kann die Reserve knapper dimensioniert werden. Also etwas mehr Reichweite auf Kosten der Langlebigkeit.

    Anbei: Die Akkus von Pedelecs mit Bosch Antrieb werden mit 500 Zyklen garantiert (bei 85%)

    Norbert

  2. Re: Das wird eine direkte Folge der Garantie Reichweiten sein

    Autor: ChMu 17.02.20 - 11:13

    norbertgriese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich das richtig in Erinnerung habe:
    > Bei 70% Restkapazitaet 160000 km, 192000 km (Model 3) und 240000 km (Model
    > S undX) ergibt ziemlich genau 540 Ladezyklen. Das ist nicht viel. Da kann
    > die Reserve knapper dimensioniert werden. Also etwas mehr Reichweite auf
    > Kosten der Langlebigkeit.
    >
    > Anbei: Die Akkus von Pedelecs mit Bosch Antrieb werden mit 500 Zyklen
    > garantiert (bei 85%)
    >
    > Norbert

    Hmmm, wir haben 439000km mit der ersten Batterie und es werden nur 688 Zyclen angezeigt? SoC bei 91,6% (leicht schwankend). Laufen unsere Batterien anders weil wir unbegrenzte km Garantie haben auf 8 Jahre (und 5 sind erst vorbei)?

  3. Re: Das wird eine direkte Folge der Garantie Reichweiten sein

    Autor: nuclear 17.02.20 - 11:41

    Welches Fahrzeug? Kann eigentlich nur ein Model S (P) 100D sein, ansonsten stimmt es vorne und hinten nicht.
    Und selbst so liegt dann der Verbrauch bei 15,6Wh/km. Das wären fantastische Werte eines S100D. Laut Spritmonitor liegt der Durchschnitt bei 20Wh/km.
    Laut dem US DOE sogar 22Wh/km.

    Also liegst du um Welten drunter. Entweder fährst du damit nur 80km/h und lädst nie DC, dann passen die Werte, sind aber nicht repräsentativ, oder es ist Quatsch.

    Bei einem Model 3 Performance läge der Verbrauch bei 11,7Wh/km.

  4. Re: Das wird eine direkte Folge der Garantie Reichweiten sein

    Autor: ChMu 17.02.20 - 11:54

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welches Fahrzeug? Kann eigentlich nur ein Model S (P) 100D sein, ansonsten
    > stimmt es vorne und hinten nicht.
    > Und selbst so liegt dann der Verbrauch bei 15,6Wh/km. Das wären
    > fantastische Werte eines S100D. Laut Spritmonitor liegt der Durchschnitt
    > bei 20Wh/km.
    > Laut dem US DOE sogar 22Wh/km.
    >
    > Also liegst du um Welten drunter. Entweder fährst du damit nur 80km/h und
    > lädst nie DC, dann passen die Werte, sind aber nicht repräsentativ, oder es
    > ist Quatsch.
    >
    > Bei einem Model 3 Performance läge der Verbrauch bei 11,7Wh/km.

    Ist ein Model S 85er von 2014. Der Verbrauch ueber die letzten gut 5 Jahre liegt bei 18,2kWh bei diesem, bei einem neueren 90er von 2017 liegt der Verbrauch bei gut 19kWh. Die Wagen fahren in der Regel Kurz bis Mittel Strecke, zwischen 6-20km pro Fahrt, viel Stadt bezw Stadt Autobahn (80km/h max, mehr ist nirgends im Umkreis erlaubt). Bei weiter entfernten Drehorten kann man bis 120km/h beschleunigen aber nur auf zwei Autobahnen, der Rest liegt bei 100km/h hier in Catanuña.
    DC (SuC) wurde in den letzten 5 Jahren vieleicht ein halbes dutzend mal genutzt, ist ja auch eigendlich nicht noetig, das waere nur fuer Langstrecken interessant.
    Die Wagen legen zwischen 200-250km am Tag zurueck, also kein Grund da nun staendig voll laden zu muessen.
    Nachts bezw am fruehen Morgen haengen sie am ner ganz normalen 11kW Steckdose. Ladefenster seit Kauf zwischen 20-30% auf max 80%.
    Die Batterie ist wirklich das letzte um das wir uns Sorgen machen.

  5. Re: Das wird eine direkte Folge der Garantie Reichweiten sein

    Autor: nuclear 17.02.20 - 12:18

    Dann passen aber die Werte des Akku-Managements absolut nicht.
    Bei einer Kapazität von 85kWh entsprechen 688 Zyklen 58,5MW. Bei 439000km entspricht das dann einem Verbrauch von nur 13,3Wh/km.

    Das ist lediglich 73% des realen Verbrauchen, oder anders es werden 36,8% zu wenig Zyklen angezeigt.

    Ob ich dann der Anzeige über den Akku-Zustand glauben würde, würde ich bezweifeln.

    Aber gut, wenn man nur 50% depth of discharge nutzt, dann hält ein Li-Ionen Akku auch seine 2000 Zyklen. Wenn dazu quasi nie schnell geladen wird, ist es noch besser.
    Aber das ist dann natürlich das ideale Nutzung Szenario eines Elektroautos.

    Wobei dann natürlich das Model S schon zu groß ist, bei den Anforderungen. Ist dann einfach ein schönes Auto, ökologisch aber eher schwierig zu vertreten.

  6. Re: Das wird eine direkte Folge der Garantie Reichweiten sein

    Autor: norbertgriese 17.02.20 - 12:24

    Ich hätte jetzt 22kWh pro 100km erwartet. Und Tesla Fahrer sind männlich, 40 Jahre alt und fahren 20000 km/Jahr und zahlen 40% mehr als der Durchschnitt an Versicherung ( was nicht alles so in der Zeitung steht!).

    Also 100kWh Akku bei 22 kWh pro 100km (gut 2t schwerer PKW mit Breitreifen) ergibt 450km pro Ladung. 240000km sind dann 533 (geschätzt hatte ich 540) Ladezyklen. Kann man fürs Model 3 (70 und 50 kWh?) analog ausrechnen.
    Als Werbeargument wird Tesla eine möglichst hohe Anzahl km garantieren, die aber noch nicht zu massenhaft Garantiefaellen führt.
    Als PKW Hersteller kann es nicht im Sinne Teslas sein, dass die Fahrzeuge (4 Jahre Garantie, Akku und DU 8 Jahre) ewig halten.

    Norbert

  7. Re: Das wird eine direkte Folge der Garantie Reichweiten sein

    Autor: yoyoyo 17.02.20 - 12:53

    Wie du ja selber schreibst, eine lineare Zyklusberechnung ist komplett sinnlos. Und das ist kein Detail, sondern kann über Pleite oder nicht eines EV Herstellers entscheiden.

    Sowas machen nur Flachzangen bei Renault zum Beispiel.

  8. Re: Das wird eine direkte Folge der Garantie Reichweiten sein

    Autor: pumok 17.02.20 - 13:14

    Klar sind solche Berechnungen spannend, aber bei 500t km mit einem Akku würde mich das alles nicht mehr so sehr interessieren^^

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei dann natürlich das Model S schon zu groß ist, bei den Anforderungen.
    > Ist dann einfach ein schönes Auto, ökologisch aber eher schwierig zu
    > vertreten.

    Kennst Du denn die Anforderungen? Ich hätte jetzt keine Lust 500t km mit 5 Personen in einem Kleinwagen zu fahren.
    Ob ein eAuto ökologisch vertretbar ist, hängt zu einem grossen Teil auch von der Art der Herstellung des Stromes ab und auch dazu hat sich ChMu nicht geäussert.
    Spannend finde ich auch, dass Besitzer von eAutos immer ihren ökologischen Fussabdruck rechtfertigen sollen, von Leuten mit Verbrennern wird das eher selten gefordert.
    Weiter machst Du einen weit verbreiteten Überlegungsfehler. Die 500t km sind nur dank dem grossen Akku möglich, ein 30kWh Teil wäre vermutlich schon 2x gewechselt worden und das Auto inzwischen auf dem Schrott, weil sich ein 3. Mal wechseln nicht mehr gelohnt hätte.

  9. Re: Das wird eine direkte Folge der Garantie Reichweiten sein

    Autor: don.redhorse 17.02.20 - 13:43

    Tesla fahren hat ja auch andere Annehmlichkeiten. Da Model S ist sicher nichts für einen Mondeofahrer, das Ding kostet bequem das Doppelte. Aber für die Zahlungskräftige Gruppe, Porsche Panamera etc.ist das Ding doch super. Alleine diese Ruhe beim fahren. Vor zwei Jahren, Urlaub in Berlin. Ku’damm, zwei Panameras juckeln da rum, alles laut, ätzender Krach. Eine Ampelphase später zwei Model S. Ein ruhiges gleiten, man konnte sein Eis genießen, die Gespräche liefen einfach weiter, entspannte Ruhe. Danach kam so nen dämlicher X6, oder wie die Gelände Coupés von BMW heißen, auch nicht viel besser also so nen blöder Porsche. Also hätte ich das Geld, ich würde schon aus diesem Grunde das Model S nehmen und meinen Mondeo dafür in Rente schicken, leider habe ich es nicht.

  10. Re: Das wird eine direkte Folge der Garantie Reichweiten sein

    Autor: tom.stein 17.02.20 - 14:14

    don.redhorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla fahren hat ja auch andere Annehmlichkeiten. Da Model S ist sicher
    > nichts für einen Mondeofahrer, das Ding kostet bequem das Doppelte.
    ...
    > Also hätte ich das Geld, ich
    > würde schon aus diesem Grunde das Model S nehmen und meinen Mondeo dafür in
    > Rente schicken, leider habe ich es nicht.

    Na dann nimm doch einen Renault ZOE oder gar TWIZY o.ä. Fährt (aus Sicht der Eisesser) ebenso leise wie ein Tesla S. OK, die Innenausstattung unterscheidet sich gegenüber dem Modeo ebenso stark wie zwischen Mondeo und Tesla.

    Der ökologische Fußabdruck ist eben nicht nur eine Frage des Preises, sondern auch der Leistung, die man dafür bekommt. Mit einem TWIZY würde ich nicht den Wocheneinkauf vom Supermarkt abholen wollen, die Alternative "Getränke-Kiste oder Esswaren-Kiste" ist eben keine.

  11. Re: Das wird eine direkte Folge der Garantie Reichweiten sein

    Autor: don.redhorse 17.02.20 - 14:52

    Da stellt sich die Frage weshalb es keine vernünftigen alltagstauglichen eFahrzeuge gibt. Ein Model 3 mit 10cm mehr Länge (ist dann in etwa so lang wie mein Mondeo), dazu als Kombi. Warum gibt es den nicht als Kombi? Das Model Y ist ja wieder nur eine Spaßkiste. Wenn ich am WE mit Kind und Kegel Oma und Opa besuchen fahre ist der Mondeo Kombi voll. Wir haben mal umladen wollen, vom Mondeo in eine Daimler C Klasse Kombi. Geht gar nicht. Erstens passte nicht alles rein und hinten sitzen geht auch nicht. Dazu ist das Ding auch noch Schweine teuer. Diese ganzen SUVs sind ja noch untauglicher. In nen blöden Tiguan bekomme ich den Kinderwagen reingestellt, dazu einen Koffer, dann ist das Ding voll. Was will man damit? Das Teil wiegt mehr als mein Mondeo und das Teil ist ja schon ne fette Sau. Beim Tesla kommen natürlich noch nen paar 100kg Gewicht vom Akku hinzu aber das muss man in Kauf nehmen bei einem eAuto.

    Unser Mondi wird wohl noch etwas durchhalten müssen. Wenn Tesla einen Kombi auf Basis des Model 3 für unter 50.000 anbietet ist es meiner. Der würde vom km Profil genau passen. In der Woche zwischen 30 und 50 km je Tag, zum WE nach Hause ca. 200 km und eben wieder 200 km zurück am Sonntag. Das macht der Dicke ganz gut, ACC auf 150 km/h eingestellt, die A31 hoch,nach ner Guten Stunde wieder runter, etwas über Land. Für nen Diesel perfekt und für nen eKarren auch nicht schlecht. Akku kann immer fein zwischen 20% und 80% gehalten werden, Schnellladen nicht nötig. Daheim kommt ne PV Anlage aufs Dach (bzw. ne weitere).
    Tesla, baut es und nehmt mein Geld. VW bekommt es ja eh nicht geschissen, was die planen will ich nicht.

  12. Re: Das wird eine direkte Folge der Garantie Reichweiten sein

    Autor: Poe's Law 17.02.20 - 14:53

    don.redhorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Ampelphase später zwei Model S. Ein ruhiges gleiten, man konnte sein
    > Eis genießen, die Gespräche liefen einfach weiter, entspannte Ruhe.

    Dumm nur, dass die EU jetzt vorschreibt, dass BEVs Lärmgeneratoren haben müssen, die zudem eingeschaltet sein müssen.

  13. Re: Das wird eine direkte Folge der Garantie Reichweiten sein

    Autor: Poe's Law 17.02.20 - 14:54

    Ausserhalb von Europa (hauptsächlich DE) sind Kombis einfach nicht gefragt. Die Leute wollen lieber SUVs.

  14. Re: Das wird eine direkte Folge der Garantie Reichweiten sein

    Autor: don.redhorse 17.02.20 - 15:44

    Poe's Law schrieb:

    > Dumm nur, dass die EU jetzt vorschreibt, dass BEVs Lärmgeneratoren haben
    > müssen, die zudem eingeschaltet sein müssen.

    Aber sicherlich nicht so laut wie ein Panamera.

  15. Re: Das wird eine direkte Folge der Garantie Reichweiten sein

    Autor: don.redhorse 17.02.20 - 15:45

    alle die keine Familie rumkutschen müssen, glaube ich gerne. Aber diese fahren dann meist Vans, bzw. Minivans.

  16. Re: Das wird eine direkte Folge der Garantie Reichweiten sein

    Autor: ChMu 17.02.20 - 16:17

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann passen aber die Werte des Akku-Managements absolut nicht.

    Wer sagt es sind die Werte des Akku Managements? Das wurde unabhaengig geprueft. Die Werte stimmen allerdings mit denen von Tesla ueberein. Es ging darum ob der Wagen eingetauscht werden sollte oder nicht und wir sind zum Ergebnis gekommen, das wir ihn noch zwei Jahre weiter fahren lassen. Dann ist er immer noch unter Garantie mit dann gut 600000km. Die Werte sind ja auch unwichtig, sie stimmen, sonst waere die Reichweite in der Praxis ja nicht vorhanden. Ist sie aber.

    > Bei einer Kapazität von 85kWh entsprechen 688 Zyklen 58,5MW. Bei 439000km
    > entspricht das dann einem Verbrauch von nur 13,3Wh/km.

    Wie rechnest Du den die Zyclen Zahl? Linear? Wo kommt das denn hin?
    >
    > Das ist lediglich 73% des realen Verbrauchen, oder anders es werden 36,8%
    > zu wenig Zyklen angezeigt.

    Nein.
    >
    > Ob ich dann der Anzeige über den Akku-Zustand glauben würde, würde ich
    > bezweifeln.

    Die Anzeige wird ja real den gefahrenen km gegenuebergesetzt. Da diese Reichweite vorhanden ist, gibt es keinen Grund die Anzeige anzuzweifeln.
    >
    > Aber gut, wenn man nur 50% depth of discharge nutzt, dann hält ein Li-Ionen
    > Akku auch seine 2000 Zyklen. Wenn dazu quasi nie schnell geladen wird, ist
    > es noch besser.

    Die Werte duerften noch erheblich hoeher liegen.

    > Aber das ist dann natürlich das ideale Nutzung Szenario eines Elektroautos.

    Deshalb haben wir die Wagen gekauft? Ist ideal und zu der Zeit (heute auch nicht) gab es nichts besseres.
    >
    >
    > Wobei dann natürlich das Model S schon zu groß ist, bei den Anforderungen.

    Du kennst die Anforderungen doch gar nicht? Wir haben ja auch Verbrenner in der Fleet, von Mercedes E und S Klasse ueber Bentley und zwei Maybachs runter zu nem 7ner BMW. Aber die halten eben nicht so lange, sind VIEL teurer und unsere Gaeste reissen sich darum im Tesla gefahren zu werden. Es sieht scheinbar besser aus aus dem Tesla zu steigen statt aus nem ueblichen Verbrenner. Ist eben ein Image Ding. Dazu kommt, das Kurzstrecke und Stadtverkehr reines Gift fuer die Verbrenner ist. Zum Premiere Kino zB sind es von den Hotels zwischen 2-4km. Da ist der Kat noch nicht mal warm und die 20l+ Verbrauch helfen da auch nicht.
    3 Verbrenner verschwinden dieses Jahr, schon alleine weil die Kosten zu hoch sind. Dann werden wohl weitere Teslas kommen. Sie sind immer noch, auch nach bald einem Jahrzehnt, konkurenzlos.

    > Ist dann einfach ein schönes Auto, ökologisch aber eher schwierig zu
    > vertreten.

    Klar, ne E/S Klasse oder ein kleiner Bentley ist oekologisch natuerlich weit besser. Nur, der erste Tesla wurde auf Wunsch der darin zu fahrenden angeschafft, gerade die US Americaner legten Wert darauf. Nach den sehr guten Erfahrungen mit dem ersten, kam der zweite drei Jahre spaeter und nun, wird Nummer 3 und 4 kommen. Die Oekologie hat damit nur insowern zu tun, das die Leute glauben, in einem e-Auto faehrt man umweltfreundlicher. Ob das stimmt oder nicht (bei 80000km/a sicher) sei mal dahingestellt. Fuer mich zaehlen eher die Zufriedenheit der Gaeste, die schon obszoene Geldersparnis (die Wagen werden gut 5x soviel gefahren wie ein Privat Auto) und die Perks welche mit kommen. Alleine das wir die Busspuren nutzen duerfen ist eine Sache, die man mit Geld gar nicht bezahlen kann.

  17. Re: Das wird eine direkte Folge der Garantie Reichweiten sein

    Autor: Poe's Law 17.02.20 - 16:43

    Vans/Minivans sehe ich nicht allzu häufig. Ich kann verstehen, dass das höhere einsteigen bei SUVs bequemer ist, vorallem wenn man selbst etwas grösser ist. Aber sonst scheinen SUVs nur wuchtig zu sein und der Innenraum doch erheblich kleiner als bei Kombis.

  18. Re: Das wird eine direkte Folge der Garantie Reichweiten sein

    Autor: DeepSpaceJourney 17.02.20 - 17:33

    Poe's Law schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > don.redhorse schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eine Ampelphase später zwei Model S. Ein ruhiges gleiten, man konnte
    > sein
    > > Eis genießen, die Gespräche liefen einfach weiter, entspannte Ruhe.
    >
    > Dumm nur, dass die EU jetzt vorschreibt, dass BEVs Lärmgeneratoren haben
    > müssen, die zudem eingeschaltet sein müssen.

    Lärm erzeugen die nicht, sondern nur ein wahrnehmbares Geräusch. Ab 30km/h schaltet sich dieses wieder ab, da die Abrollgeräusche dann lauter sind. Wer bei dem Thema von Lärm spricht, hat die ganze Thematik nicht im Ansatz verstanden und will nur Stunk verbreiten.

  19. Re: Das wird eine direkte Folge der Garantie Reichweiten sein

    Autor: don.redhorse 17.02.20 - 22:24

    Poe's Law schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vans/Minivans sehe ich nicht allzu häufig. Ich kann verstehen, dass das
    > höhere einsteigen bei SUVs bequemer ist, vorallem wenn man selbst etwas
    > grösser ist. Aber sonst scheinen SUVs nur wuchtig zu sein und der Innenraum
    > doch erheblich kleiner als bei Kombis.


    Wir haben ausprobiert. Mag ja sein das ein Ford Edge, oder eben ein Touareg groß genug wäre, vom Innenraum und eben der Zuladung. Ich sehe aber echt keinen Kosten Nutzen Vorteil bei den ganzen SUVs.
    VW will in den nächsten Jahren den Anteil an SUVs noch weiter vergrößern. Warum wohl? Ist ein Konzern, die haben ein Blick auf den Kunden und bauen nur das was dem Kunden mehr bringt und für den Konzern weniger Gewinn abwirft, sicherlich nicht. An einem Tiguan verdient VW ne Menge mehr Geld als an nem schnöden Golf und die Dinger sind ja, mit nen paar Kreuzen bei der Ausstattung, pervers teuer.

  20. Re: Das wird eine direkte Folge der Garantie Reichweiten sein

    Autor: schueppi 18.02.20 - 08:09

    Das schreit ja direkt nach einem Fisch... :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  3. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München
  4. RheinEnergie AG, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 11,98€ (Blu-ray) statt 19,99€ im Vergleich
  2. (u. a. Call of Duty: Black Ops 3 für 14,29€, PSN Card 20 Euro Guthaben für 18,49€)
  3. (aktuell u. a. MS Office 365 Home für 53,49€, Amazon-Geräte günstiger (Fire Stick 4K, Echo...
  4. (aktuell u. a. Roccat Tyon Laser-Maus für 54,39€ inkl. Direktabzug, Speedlink Casad Gaming...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de