1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Software-Update: Der Jaguar I-Pace…

Grundsätzlich......

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grundsätzlich......

    Autor: Grolox 10.12.19 - 12:47

    wie zB. Mate Rimac sagt ( kann mann bei youtube sehen )
    kann man ein Fahrzeug was für Verbrennungsmotoren geplant
    wurde nicht in ein Elektroauto umbauen. Hier gibt es zu viel
    Probleme und Kompromisse . Das wird der Kunde schnell
    merken wenn er das Auto im Verkehr bewegt.
    Also wer hat ein wirklich neu und auf Elektroantrieb konzipiertes
    Auto .....Tesla , Porsche Tycan zB.
    wer nicht .....Audi , Mercedes , VW und und.....
    Wann fangen unsere Topkonzerne an uns endlich Stromer zu
    bauen die auch wirklich dafür konzipiert wurden und setzen uns
    keine Hybride und anderen Quatsch mehr vor.
    Mercedes AMG hat ja bewiesen das dies wohl für viele eine unlösbare
    Aufgabe zu sein scheint.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.12.19 12:50 durch Grolox.

  2. Re: Grundsätzlich......

    Autor: bernd71 10.12.19 - 13:01

    Grolox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie zB. Mate Rimac sagt ( kann mann bei youtube sehen )
    > kann man ein Fahrzeug was für Verbrennungsmotoren geplant
    > wurde nicht in ein Elektroauto umbauen. Hier gibt es zu viel
    > Probleme und Kompromisse . Das wird der Kunde schnell
    > merken wenn er das Auto im Verkehr bewegt.
    > Also wer hat ein wirklich neu und auf Elektroantrieb konzipiertes
    > Auto .....Tesla , Porsche Tycan zB.
    > wer nicht .....Audi , Mercedes , VW und und.....
    > Wann fangen unsere Topkonzerne an uns endlich Stromer zu
    > bauen die auch wirklich dafür konzipiert wurden und setzen uns
    > keine Hybride und anderen Quatsch mehr vor.
    > Mercedes AMG hat ja bewiesen das dies wohl für viele eine unlösbare
    > Aufgabe zu sein scheint.

    Komisch das diese umgebauten Autos irgendwie bisher keinen großen Nachteile gegenüber den "reinen" E-Autos haben und sich gut (für E-Autos) verkaufen.
    Aber da du ja fragst wann denn die "Top" Konzerne anfangen endlich Stromer zu bauen scheinst du nicht viel Plan im E-Autobereich zu haben und/oder willst bloß mal wieder gegen die dummen deutschen Autokonzerne bashen.
    Ansonsten würdest du wissen das der VW Konzerne mehrere E-Baukästen in Arbeit hat und startet ab dem nächsten Jahr mit dem ID.3.

    Natürlich wird es weiterhin Hybride geben da die Hersteller natürlich Autos bauen müssen die gekauft werden. Einen Übergang zum reinen E-Auto wird nicht von heute auf morgen geben, das wird eine Phase die vermutlich 10-20 Jahre dauert.

  3. Re: Grundsätzlich......

    Autor: bofhl 10.12.19 - 13:55

    Grolox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie zB. Mate Rimac sagt ( kann mann bei youtube sehen )
    > kann man ein Fahrzeug was für Verbrennungsmotoren geplant
    > wurde nicht in ein Elektroauto umbauen. Hier gibt es zu viel

    Merkwürdig ist blos das genau dieser Herr eine Firma hat, die für genau dieses Prozedere bekannt wurde/ist??!!

    > Probleme und Kompromisse . Das wird der Kunde schnell
    > merken wenn er das Auto im Verkehr bewegt.

    Warum? Weil er/sie in einem Auto sitzt, das sich nicht wie eine Diva verhält bzw. so aussieht und sich wie der bekannte Wagen verhält - und nicht unsinnig hohe Beschleunigungswerte, die auch nur begrenzt oft zur Verfügung stehen, bieten?

    > Also wer hat ein wirklich neu und auf Elektroantrieb konzipiertes
    > Auto .....Tesla , Porsche Tycan zB.
    > wer nicht .....Audi , Mercedes , VW und und.....
    > Wann fangen unsere Topkonzerne an uns endlich Stromer zu
    > bauen die auch wirklich dafür konzipiert wurden und setzen uns
    > keine Hybride und anderen Quatsch mehr vor.

    Weil die Firmen Autos verkaufen wollen und nicht nur für einige wenige e-Auto-Fanatiker (irgendwie verhalten sich so einige in diesen Bereich wie reine Fanatiker!) Fahrzeuge bauen wollen! Die Hersteller müssen ihre Mitarbeiter auch bezahlen!

    > Mercedes AMG hat ja bewiesen das dies wohl für viele eine unlösbare
    > Aufgabe zu sein scheint.

    Warum? Weil Autos angeboten werden, die eben derzeit nur für einige Kunden hin designed wurden.....

  4. Re: Grundsätzlich......

    Autor: Grolox 10.12.19 - 22:22

    bernd71 schrieb:
    -------------------------------------------------------------------
    > Ansonsten würdest du wissen das der VW Konzerne mehrere E-Baukästen in
    > Arbeit hat und startet ab dem nächsten Jahr mit dem ID.3.

    eben 2021

    von heute auf morgen geht sowas nicht , richtig nur wenn
    ich erst 2019 damit anfange wenn es in den USA , China
    Japan schon jede Menge E-Autos gibt finde ich das zu spät.

    Es wäre nach dem Dieselskandal eine tolle Sache gewesen
    mit neuen E- Modellen zu kommen. Total verpennt.

    Und die Nachteile ....sind riesig , fehlende Reichweite.
    300km als Vollstromer und 70-100km als Hybrid ist eher
    lächerlich. Warum ist das so weil viel Raum in den Modellen
    nicht genutzt werden kann....deshalb sage ich E-Modelle
    planen und bauen...nicht Benziner und Diesel umbauen.
    Deshalb fahre ich kein E-Auto weil es bockmist ist außer
    eventuell Tesla und ein paar Exoten.

    bohfl.....
    Rimac beliefert Königsegg , Mercedes , Audi , VW und besonders
    Porsche ( Tycan) mit E-Technik ( Batterien und Energietechnik )
    und seine Fahrzeuge sind echte E-Autos _ Conzept One und Two.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.12.19 22:27 durch Grolox.

  5. Re: Grundsätzlich......

    Autor: DeepSpaceJourney 10.12.19 - 22:48

    Was soll denn an 70km rein elektrischer Reichweite bei einem Hybrid lächerlich sein? Das reicht mehr als aus.

  6. Re: Grundsätzlich......

    Autor: E-Mover 10.12.19 - 23:00

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll denn an 70km rein elektrischer Reichweite bei einem Hybrid
    > lächerlich sein? Das reicht mehr als aus.

    Hahahaha! Sagt der, dem 270 km nebenan viel zu wenig waren.

  7. Re: Grundsätzlich......

    Autor: PiranhA 11.12.19 - 07:38

    Grolox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bernd71 schrieb:
    > -------------------------------------------------------------------
    > > Ansonsten würdest du wissen das der VW Konzerne mehrere E-Baukästen in
    > > Arbeit hat und startet ab dem nächsten Jahr mit dem ID.3.
    >
    > eben 2021

    Ne, 2020.

    > von heute auf morgen geht sowas nicht , richtig nur wenn
    > ich erst 2019 damit anfange wenn es in den USA , China
    > Japan schon jede Menge E-Autos gibt finde ich das zu spät.

    Moment mal. VW arbeitet da mindestens seit 2015 dran. Du unterschätzt vielleicht den Aufwand, welcher in solch einer Plattform steckt. Vor allem wenn man die ganze Software-Architektur gleichzeitig umkrempelt.

    Und ist ja nicht so, als hätte sich der e-Golf schlecht verkauft. Der i3, obwohl rein elektrisch geplant, sah da zur gleichen Zeit nicht so weltbewegend besser aus. Und abgesehen von Tesla, waren die meisten Elektroautos alle auf Basis eines Verbrenners entwickelt. Der Zoe basiert auf dem Clio. Zum Hyundai Ioniq und Kona muss ich ja wohl nichts sagen, da die parallel als Hybrid verkauft werden. Ebenso der Kia Soul und der Smart ED/EQ.
    Der Leaf soll angeblich eine eigene Plattform haben. Wirklich glauben kann ich das aber auch nicht. Zumindest geholfen hat es aber offensichtlich nicht. Aktuell wird eine neue Plattform für Zoe und Leaf zusammen entwickelt.
    Bei den Chinesen war das soweit ich weiß, auch nicht viel anders. Die ersten Modelle hatten ja nicht mal einen Lithium-Ionen Akku.

  8. Re: Grundsätzlich......

    Autor: pre3 11.12.19 - 08:53

    E-Mover schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DeepSpaceJourney schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was soll denn an 70km rein elektrischer Reichweite bei einem Hybrid
    > > lächerlich sein? Das reicht mehr als aus.
    >
    > Hahahaha! Sagt der, dem 270 km nebenan viel zu wenig waren.

    Naja, kurze Strecken bis 70km rein elektrisch, darüber hinaus übernimmts der Verbrenner. Für ein rein elektrisches Auto reichen 70 bzw. 270 natürlich nicht aus, da man ja ansonsten stehen bleibt;-)
    Schon nachvollziehbar...

  9. Re: Grundsätzlich......

    Autor: DeepSpaceJourney 11.12.19 - 10:26

    pre3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > E-Mover schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DeepSpaceJourney schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Was soll denn an 70km rein elektrischer Reichweite bei einem Hybrid
    > > > lächerlich sein? Das reicht mehr als aus.
    > >
    > > Hahahaha! Sagt der, dem 270 km nebenan viel zu wenig waren.
    >
    > Naja, kurze Strecken bis 70km rein elektrisch, darüber hinaus übernimmts
    > der Verbrenner. Für ein rein elektrisches Auto reichen 70 bzw. 270
    > natürlich nicht aus, da man ja ansonsten stehen bleibt;-)
    > Schon nachvollziehbar...

    Genau das!
    Wobei ich mich "nebenan" nirgends erwähnt habe, dass 270km zu wenig wären. Immer wieder lustig, dass man in den Zitaten doch manchmal noch das getrolle von ignorierten Usern lesen darf.

  10. Re: Grundsätzlich......

    Autor: E-Mover 11.12.19 - 10:45

    Deshalb mache ich das doch: Nur, um Dich ein wenig aufzuheitern!

    P.S.: Ich vergaß, Du kannst das ja gar nicht lesen :) :) :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.19 10:47 durch E-Mover.

  11. Re: Grundsätzlich......

    Autor: pre3 11.12.19 - 12:08

    Das Leben ist schön:-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  2. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  3. über Hays AG, Berlin
  4. consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,29€
  2. (u. a. Chicken Police für 14,99€, Through the Darkest of Times für 9,99€, Townsmen - A...
  3. (u. a. Monster Hunter Rice + Pro Controller für 99€, Animal Crossing: New Horizons für 46...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme