Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sono Motors: Elektroauto Sion für 16…

ein einziger scam

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ein einziger scam

    Autor: cubi 17.08.18 - 07:48

    da darf man den prototypen probefahren, der nichts als ein umgebauter bmw i3 ist.
    vor allem so umgebaut, dass man ihn für eine eigenentwicklung hält.
    in diesen umbau ist wohl 99% des R&D geflossen.
    mit dem seriengerät - falls es denn je kommt - hat das überhaupt nichts zu tun.

    tesla wird gebasht und über diese abzocker wird ohne hinterfragen kritiklos berichtet. was läuft da bitte falsch?

    man weiß weder, wer der auftragsfertiger sein wird, noch gibt es viel informationen zum team oder irgendeine garantie. wer da anzahlt, kann sich von der kohle schon mal verabschieden.

  2. Re: ein einziger scam

    Autor: Gozilla 17.08.18 - 08:05

    cubi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...der nichts als ein umgebauter bmw i3 ist.
    > vor allem so umgebaut, dass man ihn für eine eigenentwicklung hält.

    Und das hast Du jetzt wo her?

    > man weiß weder, wer der auftragsfertiger sein wird, noch gibt es viel
    > informationen zum team

    umso interessanter wäre woher Du Deine Infos hast.

  3. Re: ein einziger scam

    Autor: Psy2063 17.08.18 - 08:07

    cubi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > prototyp, der nichts als ein umgebauter bmw i3 ist.

    was genau bringt dich zu dieser Behauptung? Der i3 hat einen 12cm längeren Radstand, ist 2,5cm schmäler und knapp 20cm flacher. Linienführung der Karosserie, Höhe der Frontscheibe, Seitenlinie sind ebenfalls völlig anders. Das baut man alles nicht mal so auf die schnelle um weil man irgendeinen scam vor hat.

    ich halte auch nicht viel von sonos, da ich nicht vom Konzept überzeugt bin die Solarzellen in so ungünstigen Winkeln aufs Auto zu klatschen, dass immer 2/3 davon keine Sonne ab bekommen und nehme ihnen nicht ab, dass es möglich ist den Wagen zum genannten Preis zu produzieren. Aber das macht es noch lange nicht zu einem Scam, bei jedem Invest in so ein Startup muss man eben auch wie im Crowdfunding mit einem totalverlust rechnen. Ob man das Risiko eingehen will bleibt ja jedem selbst überlassen.

  4. Re: ein einziger scam

    Autor: mifritscher 17.08.18 - 08:09

    Gibts denn auch nur irgendwelche Indizen? Ansonsten ist das einfach nur FUD!

    Laut http://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/deutsches-solar-elektroauto-startup-sono-motors-holt-sich-nissan-topmanager-a-1216663.html sind da mittlerweile 70 Leute beschäftigt, davon auch so einige bekannte Gesichter.

    Und https://sonomotors.com/de/story.html/ (stichpunktartig extern geprüft) sieht jetzt auch nicht so aus, als ob da jemand "mal eben schnell" die Anzahlungen kassieren will. Dafür müsste man nicht 6 Jahre warten...

  5. Re: ein einziger scam

    Autor: stiGGG 17.08.18 - 08:32

    Ein einziger Scam ist dein Post!

  6. Re: ein einziger scam

    Autor: Azzuro 17.08.18 - 08:38

    Von Scam würde ich hier auch nicht reden, aber der teils naive Optimismus wundert mich schon etwas. Da meckern Leute über die bösen Deutschen Hersteller und bezeichnen Sie als Ankündigungsweltmeister, weil sie es wagen Ihre Pläne für die Zukunft offen zu legen. Und beim Sion wird dann so getan, als wenn das Auto schon da wäre. Und da wird auch einfach naiv geglaubt, dass man dieses Auto zu diesem Preis anbieten könne wird und die Firma da auch noch von leben kann. Dabei ist es doch beim Sion viel fraglicher, ob die Ankündigungen gehalten werden. Zitat aus der Wikipeda:
    "Beim aktuellen Prototypen wird die Kraft über ein Einganggetriebe auf die Hinterachse übertragen. Nach Angaben mehrerer Mitarbeiter soll der Serientyp jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit über einen Vorderradantrieb verfügen."
    Also wenn selbst sowas grundlegendes noch nicht fix ist (bzw. sich seit der ersten Vorstellung der Prototypen noch geändert hat) stellt sich schon die Frage, was man da erwarten kann.

    Ich freue mich für die Sonomotors Leute wenn das alles klappt und bin gespannt auf die Serienversion des Sions. Aber ich bin da vorsichtiger, und der Hype wundert mich dann doch.

  7. Re: ein einziger scam

    Autor: SanderK 17.08.18 - 08:48

    cubi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da darf man den prototypen probefahren, der nichts als ein umgebauter bmw
    > i3 ist.
    > vor allem so umgebaut, dass man ihn für eine eigenentwicklung hält.
    > in diesen umbau ist wohl 99% des R&D geflossen.
    > mit dem seriengerät - falls es denn je kommt - hat das überhaupt nichts zu
    > tun.
    >
    > tesla wird gebasht und über diese abzocker wird ohne hinterfragen kritiklos
    > berichtet. was läuft da bitte falsch?
    >
    > man weiß weder, wer der auftragsfertiger sein wird, noch gibt es viel
    > informationen zum team oder irgendeine garantie. wer da anzahlt, kann sich
    > von der kohle schon mal verabschieden.
    Das Fragst Du? Tesla generiert Klicks! Das hier, nicks ^^
    Davon ab, dass der Aufgerufene Preis, geringfügig kleiner ausfällt. Man also durchaus das ein oder andere im vergleich zum 80k Auto hinnehmen kann.

  8. Re: ein einziger scam

    Autor: Harddrive 17.08.18 - 09:02

    Ich hatte vor einiger Zeit mal einen Bericht über die Entwicklung dieses Autos gesehen, leider finde ich ihn nicht mehr, sonst hätte ich ihn verlinkt. Aber in dem Bericht ging es durchaus darum, wieviel Zeit und Innovation in dieses Auto gelegt wurden. Ja, die Autoteile wurden bewusst von gängigen Herstellern genommen, um die Entwicklungskosten zu senken. Viel wichtiger ist doch eher, was unter der "Haube" steckt. So hat das Auto rund herum Solarzellen, um den Akku wieder etwas auzuladen. Ist zwar nicht viel, aber wenn du jeden Tag im Duchschnitt 1 km an Reichweite dazu bekommen würdest, dann wären das 365 km an Reichweite, die du nicht mehr bezahlen oder "tanken" musst. Und das schönste, es sind 100% Ökostrom!
    Zudem sieht man auf den Bildern im Innenraum diese "grüne Leiste". Das ist glaube ich der Innenraumfilter aus Moos, der die Luft reinigt. Um das so einsetzen zu können, haben die auch einiges an Zeit und Innovation reinstecken müssen.
    Hinzu kommt die Software, die BMW bestimmt denen nicht zur verfügung gestellt hat. Das mussten die alles selber programmieren, was ein ziemlich großer Haufen an Arbeit gewesen sein dürfte.
    Und das Auto kann selber als Stromtankstelle dienen, was man so bisher noch nicht von anderen Herstellern gehört hat.

    Ich denke, da werden noch viele andere Innovationen reingeflossen sein. Kennst Du das in der Form beim dem BMW i3? Nein!!! Also hör gefälligst auf so einen Mist zu reden ohne Beweise daür zu haben! Sei doch stattdessen lieber froh, dass endlich mal wieder Innovation aus Deutschland kommt und nicht nur aus Asien und Amerika. Ich finde es gut, dass die senilen alten Autohersteller endlich mehr Gegenwind bekommen und immer mehr Druck bekommen sich bewegen zu müssen.
    Der Sion hat durchaus Potential. Allein schon sein Preis von 20.000 ¤ mit Akku ist eine deutliche Ansage und macht das Auto erschwinglich. Und für den Preis bekommt man nicht nur ein Auto, sondern eine kleine Photovoltaikanlage und einen Stromspeicher fürs Haus dazu. Ich denke mal, dass das in der Form einzigartig ist und der i3 kann da nicht mithalten. Ich hoffe Sono Motors schafft es langfristig und wir hören hoffentlich noch von vielen Innovationen dieses Unternehmens!

  9. Re: ein einziger scam

    Autor: stiGGG 17.08.18 - 09:22

    Azzuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von Scam würde ich hier auch nicht reden, aber der teils naive Optimismus
    > wundert mich schon etwas. Da meckern Leute über die bösen Deutschen
    > Hersteller und bezeichnen Sie als Ankündigungsweltmeister, weil sie es
    > wagen Ihre Pläne für die Zukunft offen zu legen. Und beim Sion wird dann so
    > getan, als wenn das Auto schon da wäre. Und da wird auch einfach naiv
    > geglaubt, dass man dieses Auto zu diesem Preis anbieten könne wird und die
    > Firma da auch noch von leben kann.

    Die etablierten deutschen Hersteller bestechen, lügen und betrügen halt seit Dekaden, da ist das Vertrauen irgendwann aufgebraucht. Sion hat sich bisher nichts zu Schulden kommen lassen und wollen den wahren Volkswagen bauen. Klar klingt das alles extrem ambitioniert was die Mädels und Jungs da vorhaben, aber IMO sollte man sie erstmal machen lassen. Hinterher kann man immer noch sagen told you so wenn man sich dann ganz toll fühlt.

  10. Re: ein einziger scam

    Autor: Harddrive 17.08.18 - 09:32

    Azzuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und da wird auch einfach naiv
    > geglaubt, dass man dieses Auto zu diesem Preis anbieten könne wird und die
    > Firma da auch noch von leben kann.

    Die Firma Dacia bietet den Duster ab 11.490 ¤ an, also fast für die Hälfte des Sion. Wie kann diese Firma davon leben? Weißt Du eigentlich warum so ein Auto so teuer ist? Bestimmt nicht wegen der Material und Herstellungskosten. Das Problem ist die viele teure Werbung, die riesigen Gebäude der Firmen und die Managergehälter. Hinzu kommt der Rattenschwanz, der an diesen drei Punkten dran hängt.
    Schau Dir doch allein mal Mercedes auf der IAA an. Die mieten eine komplette Halle und machen einen riesigen protzigen Messestand da rein mit wie vielen Mitarbeitern. Allein das kostet wahrscheinlich schon einige Millionen. Das ganze Verschleudern diese Firmen aber nicht einfach so, sondern legen die Kosten auf die Autos um. Wenn die das alles nicht machen würden, könnte man wahrscheinlich die Oberklasse von Mercedes schon ab 40.000 ¤ bekommen mit Vollausstattung.
    Bestes Beispiel ist beim Bier die Marke Öttinger. Die bieten beim Bier ihren Kasten für die Hälfte von dem an, was man bei anderen bezahlen muss. Das geht aber nur, weil die überhaupt keine Werbung machen. Es geht bei denen alles nur über den Preis. Gut, das Bier schmeckt scheiße, aber die Brauerei ist glaube ich trotzdem die größte Deutschlands!
    Bei Sono Motors ist es derzeit nicht anders. Die machen soweit ich das gesehen habe keine Werbung. Die haben kein riesiges Team und keine teuren Immobilien, die bezahlt werden müssen. Sie haben auch keine teuren Manager, die Millionen an Gehalt im Jahr wollen. Werbung bekommen die derzeit kostenlos ähnlich wie Tesla durch Presseberichte. Die Presse ist doch froh endlich mal über Innovation in Deutschland berichten zu können und nicht nur über den tausendsten Facelift bei Audi, BMW und Mercedes.
    Ich denke also schon, dass der Preis funktionieren kann, denn die 20.000 ¤ bei Sonos wären wahrscheinlich 40.000 ¤ bei Mercedes durch deren Werbung und co.

  11. Re: ein einziger scam

    Autor: Psy2063 17.08.18 - 09:37

    Harddrive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viel wichtiger ist doch eher, was unter der "Haube" steckt. So hat das Auto
    > rund herum Solarzellen, um den Akku wieder etwas auzuladen. Ist zwar nicht
    > viel, aber wenn du jeden Tag im Duchschnitt 1 km an Reichweite dazu
    > bekommen würdest, dann wären das 365 km an Reichweite, die du nicht mehr
    > bezahlen oder "tanken" musst.

    Solarzellen bekommt man neuerdings also umsonst?

    Dazu kommt noch der steuerliche Aspekt. Was macht das Auto denn, wenn man die Batterie bidirektional nutzt, sie aber voll ist? Wird dann der erzeugte Strom eingespeist oder verpufft er im nichts? Wenn man ihn einspeisen würde muss man da man unternehmerisch tätig ist auch den Eigenverbrauch versteuern, dann kostet einen jede kwh die man aus den Solarzellen des Fahrzeugs nutzt 4-5 cent. Aber speist man nicht ein, entgehen einem für jede kwh die nicht in den Akku passt 12 cent Einspeisevergütung.

    Andererseits... sofern Sono die Verschaltung der Zellen nicht völlig neu erfunden hat (was ich nicht glaube) dann kommt ohnehin niemals eine halbwegs nützliche Effizienz zusammen. Die Module können nur so viel strom wie das schwächste im Glied liefern, da sie alle in verschiedenen winkeln, in verschiedenen größen auf unterschiedlichen Seiten verbaut sind wird die Spannung immer viel zu niedrig sein um einen wechselrichter zum laden der batterie effizent auszulasten. Für den Preis werden sie wohl kaum eine Ladeelektronik verbauen können die mit 5 oder mehr einzelstrings arbeitet.

  12. Re: ein einziger scam

    Autor: LH 17.08.18 - 09:59

    Harddrive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Firma Dacia bietet den Duster ab 11.490 ¤ an, also fast für die Hälfte
    > des Sion. Wie kann diese Firma davon leben?

    Dacia baut Autos aus alten Teilen von Renault, diese sind bereits vollständig in der Entwicklung abgeschrieben und müssen von Dacia nur auf den alten Anlagen weitergebaut werden. Andere Teile kommen natürlich - wie überall - von Fremdfirmen, dort wählt man oft einfach das günstigste.
    Zudem sind die Personalkosten dort niedriger.
    Es gibt aber noch einen weiteren Grund: Dacia gibt keine Rabatte, zumindest habe ich nie von Jemanden gehört, der auch nur einen Cent Nachlass bekommen hat. Bei anderen Hersteller sind aber Nachlässe im Preis einkalkuliert.
    Zudem verkauft auch Dacia kaum Fahrzeuge in Minimalausstattung, das sind eher Lockangebote. Vergleicht man aber einen gut ausgestatteten Duster mit z.B. einem Renault Kadjar, und schaut sich die teils großen Rabatte für letzteren an, merkt man schnell, dass auch Dacia nur mit Wasser kocht.
    Zwar bleibt der Duster immer günstiger, allerdings ist er im Vergleich auch ein billiges Auto ;)

    > Weißt Du eigentlich warum so ein Auto so teuer ist?
    > Bestimmt nicht wegen der Material und Herstellungskosten.

    Korrekt, allerdings eben auch wegen der großen Entwicklungsabteilungen, die viele rechtliche Besonderheiten in einer Großserie berücksichtigen müssen. Das ist teuer, und darum kommt man nicht herum, wenn man ein Auto bauen will. Außer man belässt es bei wenigen Exemplaren, aber das wäre dann keine Revolution.
    Zudem wollen gute Mitarbeiter gutes Geld verdienen. Am Anfang, bei einem Startup, mögen sie noch etwas weniger akzeptieren, aber bei großen Firmen eben nicht. Und bei allen großen Herstellern sind die Mitarbeitergehälter ein wichtiger Kostenfaktor.

  13. Re: ein einziger scam

    Autor: zilti 17.08.18 - 10:35

    Harddrive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bestes Beispiel ist beim Bier die Marke Öttinger. Die bieten beim Bier
    > ihren Kasten für die Hälfte von dem an, was man bei anderen bezahlen muss.
    > Das geht aber nur, weil die überhaupt keine Werbung machen. Es geht bei
    > denen alles nur über den Preis. Gut, das Bier schmeckt scheiße, aber die
    > Brauerei ist glaube ich trotzdem die größte Deutschlands!

    Nö ja, das geht bei denen, weil man ein dermassen widerliches Bier unmöglich teurer verkaufen könnte. Im Ernst, ich hab diese Plörre mal in einer Kneipe in Eisenach bekommen. Hatte keine Ahnung, was ich da bekommen habe, aber nach zwei Schluck hatte ich es weggestellt... Die brauen das wohl in Plastikeimern.

  14. Re: ein einziger scam

    Autor: osolemio84 17.08.18 - 10:35

    In Zeiten von günstigen Microwechselrichtern und vergleichbaren Ladereglern ist das weniger das Problem, es dürften tatsächlich nur vergleichsweise wenige Zellen in einem "String" verschaltet sein. Dennoch dürfte alleine die Solargeschichte den Sion um gute 1.000 Euro teurer machen. Was mich daran stört, ist zum einen dass der ohnehin utopische Netto(!)-VK Preis so niemals gehalten werden wird und dass der Nutzen bei einem gleichzeitig alles andere als sparsam ausgelegtem BEV (man vergleiche beispielsweise mit dem Loremo-Konzept!) im Alltag verschwindend gering bis nicht existent ist.

  15. Re: ein einziger scam

    Autor: Akaruso 17.08.18 - 10:36

    Nun, Dacia macht selbst teuer Fernsehwerbung (Stichwort "kein Statussymbol")

    Daimler gibt z. B. auf der Homepage rund 300000 Beschäftigte an. Wenn du da mal die Gesamtkosten für Gehälter + Nebenkosten zusammenrechnest (und bei Daimler wird sehr gut verdient) dann sind die paar Managergehälter im Verhältnis ein Klacks. ( Ich bin trotzdem der Meinung, dass diese oft zu hoch sind, wenn auch die Topmanager sehr gut bezahlt werden müssen)

    Und Marketing scheint sich ja schon zu lohnen, sonst würde es ja nicht von nahezu allen Herstellern gemacht.

    Menschen kaufen selten 100%-ig rational. Sie verbinden mit einer Marke ein bestimmtes Image und Lebensgefühl und sind einverstanden das hierzu benötigte Marketing mit zu bezahlen (Apple ist da ein gutes Beispiel).

    Und das was Sonos gerade mit Ihrer Pobefahrten-tour macht ist ja auch schon Marketing und kostet auch viel Geld.

  16. Re: ein einziger scam

    Autor: Harddrive 17.08.18 - 12:30

    Akaruso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun, Dacia macht selbst teuer Fernsehwerbung (Stichwort "kein
    > Statussymbol")
    >
    > Daimler gibt z. B. auf der Homepage rund 300000 Beschäftigte an. Wenn du da
    > mal die Gesamtkosten für Gehälter + Nebenkosten zusammenrechnest (und bei
    > Daimler wird sehr gut verdient) dann sind die paar Managergehälter im
    > Verhältnis ein Klacks. ( Ich bin trotzdem der Meinung, dass diese oft zu
    > hoch sind, wenn auch die Topmanager sehr gut bezahlt werden müssen)
    >
    > Und Marketing scheint sich ja schon zu lohnen, sonst würde es ja nicht von
    > nahezu allen Herstellern gemacht.
    >
    > Menschen kaufen selten 100%-ig rational. Sie verbinden mit einer Marke ein
    > bestimmtes Image und Lebensgefühl und sind einverstanden das hierzu
    > benötigte Marketing mit zu bezahlen (Apple ist da ein gutes Beispiel).
    >
    > Und das was Sonos gerade mit Ihrer Pobefahrten-tour macht ist ja auch schon
    > Marketing und kostet auch viel Geld.


    Na ja, einen Klacks würde ich die Managergehälter nicht nennen.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article13880846/Daimler-Chef-Zetsche-verdient-1000-Euro-pro-Stunde.html

    Zetsche verdient laut dem Artikel 9 Mio ¤ im Jahr. Selbst wenn Du jetzt sagen würdest, dass ein Mitarbeiter 100.000 ¤ im Jahr mit Nebenkosten verdienen würde, dann verdient dieser Mann genauso viel wie 90 Mitarbeiter zusammen. Wieviele Manager hat die Firma?
    Wieviele Mitarbeiter hat Sonos? Deutlich weniger. Das schlägt sich natürlich auf den Preis nieder.

  17. Re: ein einziger scam

    Autor: Harddrive 17.08.18 - 12:46

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solarzellen bekommt man neuerdings also umsonst?
    >
    > Dazu kommt noch der steuerliche Aspekt. Was macht das Auto denn, wenn man
    > die Batterie bidirektional nutzt, sie aber voll ist? Wird dann der erzeugte
    > Strom eingespeist oder verpufft er im nichts? Wenn man ihn einspeisen würde
    > muss man da man unternehmerisch tätig ist auch den Eigenverbrauch
    > versteuern, dann kostet einen jede kwh die man aus den Solarzellen des
    > Fahrzeugs nutzt 4-5 cent. Aber speist man nicht ein, entgehen einem für
    > jede kwh die nicht in den Akku passt 12 cent Einspeisevergütung.
    >
    > Andererseits... sofern Sono die Verschaltung der Zellen nicht völlig neu
    > erfunden hat (was ich nicht glaube) dann kommt ohnehin niemals eine
    > halbwegs nützliche Effizienz zusammen. Die Module können nur so viel strom
    > wie das schwächste im Glied liefern, da sie alle in verschiedenen winkeln,
    > in verschiedenen größen auf unterschiedlichen Seiten verbaut sind wird die
    > Spannung immer viel zu niedrig sein um einen wechselrichter zum laden der
    > batterie effizent auszulasten. Für den Preis werden sie wohl kaum eine
    > Ladeelektronik verbauen können die mit 5 oder mehr einzelstrings arbeitet.


    Wer hat was von umsonst gesagt? Nur weil ein Auto günstig ist, müssen die Einzelteile doch nicht geklaut sein? Wie verkorkst hat uns die deutsche Automobilindustrie, dass ein Neuwagen mindestens 35.000 ¤ in der Grundausstattung kosten muss, um gut zu sein?
    Du hast doch hier keine riesige Fläche mit Solarmodulen ausgestattet. Und "normale" Solarmodule bekommst Du doch auch schon für 1 bis 2 ¤ pro Wp. Warum sollte diese kleine Fläche also utopisch teuer sein und sich dermassen auf den Preis niederschlagen.
    Außerdem liefern die Solarzellen maximal Strom pro Tag für 30 bis 35 km, maximal! Im Durchschnitt werden es wahrscheinlich 10 km sein. Wieviel sind das dann in kWh? Ich schätze mal den Verbrauch auf 15 kWh auf 100 km ein, also sind das 1,5 kWh an Kapazität, die der Akku frei haben muss. Da dein Akku in den seltensten Fällen zu 100% voll sein wird, sollte das nie ein Problem sein.
    Und warum willst du das bißchen einspeisen und darauf Steuern zahlen? Das reicht wahrscheinlich gerade, um die Grundlast von Deinem Haus oder Wohnung zu decken mit Tiefkühler, Kühlschrank, Standby Geräten, etc.
    Sicherlich ist das System noch nicht perfekt, aber ich finde klasse, dass es überhaupt gemacht wird. So kann man Strom direkt an der richtigen Stelle erzeugen und braucht keine Überlandleitungen etc dafür. Wenn jedes der 46 Mio PKW in Deutschland jeden Tag nur für 1 km Reichweite seine Energie erzeugen würden, dann würde wir schon eine Menge CO2 und andere Schadstoffe einsparen.

  18. Re: ein einziger scam

    Autor: Klausens 17.08.18 - 13:48

    Ob das nun ein reiner umgebauter i3 ist weiß ich (im Gegensatz zum Threadersteller) nicht, aber vergleich mal die Innenraumbilder der beiden Autos.
    Einige Teile sind 1:1 die Gleichen und einige sind nur mit ner Abdeckung anders gestaltet.

    Wenn ich schätzen müsste würd ich auch sagen das ist unter der Haube einfach ein i3. Aber sicher behaupten würd ichs nicht.

  19. Re: ein einziger scam

    Autor: LH 17.08.18 - 13:52

    Klausens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich schätzen müsste würd ich auch sagen das ist unter der Haube
    > einfach ein i3. Aber sicher behaupten würd ichs nicht.

    Einfach mal googeln, der Hersteller hat auf diversen Seiten dazu Stellung bezogen.
    Zusammenfassung: Man verwendet viele Teile von Zulieferern. Inklusive drive-train usw.
    Es ist schlicht nur so, dass auch BMW bei diesen Firmen einkauft.

  20. Re: ein einziger scam

    Autor: Klausens 17.08.18 - 13:54

    Jo, diese dünne Suppe geht wirklich nur übern Preis.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Wüstenrot & Württembergische AG, Ludwigsburg
  3. Rodenstock GmbH, München
  4. Controlware GmbH, Meerbusch bei Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Ãœberblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

  1. Entwicklerstudio: Telltale Games wird wohl geschlossen
    Entwicklerstudio
    Telltale Games wird wohl geschlossen

    Das Episodenabenteuer auf Basis von Stranger Stings wird nie erscheinen, mehr als 200 Entwickler haben ihren Job verloren: Das Entwicklerstudio Telltale Games (The Walking Dead) steht offenbar vor dem Aus.

  2. Lieferdienste: Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen
    Lieferdienste
    Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen

    Wer für Amazon Pakete ausfährt, könnte eine Falle gestellt bekommen. Fahrern der Lieferdienste werden fingierte Lieferungen untergeschoben. Damit sollen einige Langfinger überführt worden sein.

  3. Onlineshops: Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea
    Onlineshops
    Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea

    Auf absurd errechnete Speditionskosten ist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Stichproben bei mehreren Onlineshops gestoßen. Die Verbraucherschützer bemängeln, dass unter anderem Ikea sehr hohe Kosten für die Lieferung berechnet - ganz gleich, wie schwer die bestellte Ware ist.


  1. 13:50

  2. 12:35

  3. 12:15

  4. 11:42

  5. 09:03

  6. 19:07

  7. 19:01

  8. 17:36