Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sono Motors: Elektroauto Sion für 16…

Tablet-Armaturen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tablet-Armaturen

    Autor: Anonymer Nutzer 17.08.18 - 09:43

    Findet irgendjemand diese tabletartigen Armaturen hübsch? Ich finde das schon im Tesla hässlich af, aber hier wird es gar auf die Spitze getrieben. Ich frag mich welcher sog. Designer sich sowas überlegt hat...

  2. Re: Tablet-Armaturen

    Autor: LH 17.08.18 - 09:51

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Findet irgendjemand diese tabletartigen Armaturen hübsch? Ich finde das
    > schon im Tesla hässlich af, aber hier wird es gar auf die Spitze getrieben.
    > Ich frag mich welcher sog. Designer sich sowas überlegt hat...

    Die Frage ist doch: Wie will man es sonst machen?
    Wenn man die Displays im Blickfeld haben will, müssen sie weit oben angeordnet sein. Nun hat man nur zwei Optionen:
    1. Man montiert freistehende Displays
    2. Man integriert sie in hochstehende Armaturentafeln

    Während Variante 1 nicht jedem gefällt, hat Variante 2 durchaus echte Nachteile:
    1. Die Armaturentafeln müssen höher sein, wodurch der Raumeindruck im Fahrzeug verschlechtert wird. Man fühlt sich stärker eingeengt (merke ich z.B. in einem aktuellen Seat Leon im Vergleich zu einem Fahrzeug mit weniger wuchtiger Armaturentafel). Ohne Display kann man eine Armaturentafel fliesend nach unten abrunden, mit muss ein Teil eine steile Stirnfläche haben, bis zum oberen Rand... :/
    2. Die Größe der Displays kann nur so stark wachsen, wie die Armaturentafel es zulässt. Die Anpassungsmöglichkeiten für Facelifts sind auch stark eingeschränkt.

    Es gibt sicher noch mehr Gründe, aber diese sind mir soweit aufgefallen.

  3. Re: Tablet-Armaturen

    Autor: Anonymer Nutzer 17.08.18 - 10:05

    > Die Frage ist doch: Wie will man es sonst machen?
    so wie man es seit 100 Jahren macht und alle anderen Hersteller noch immer machen?
    https://i.ytimg.com/vi/lBND2grI3nY/maxresdefault.jpg

    > Wenn man die Displays im Blickfeld haben will, müssen sie weit oben
    > angeordnet sein. Nun hat man nur zwei Optionen:
    > 1. Man montiert freistehende Displays
    > 2. Man integriert sie in hochstehende Armaturentafeln
    das mittlere ist nicht im Blickfeld, das beim Fahrer lässt sich auch über analoge Armaturen abbilden, wie man es seit 100 Jahren macht oder moderne Displays wie alle anderen (was sicherlich teurer wäre).

    > Während Variante 1 nicht jedem gefällt, hat Variante 2 durchaus echte
    > Nachteile:
    > 1. Die Armaturentafeln müssen höher sein, wodurch der Raumeindruck im
    > Fahrzeug verschlechtert wird. Man fühlt sich stärker eingeengt (merke ich
    > z.B. in einem aktuellen Seat Leon im Vergleich zu einem Fahrzeug mit
    > weniger wuchtiger Armaturentafel). Ohne Display kann man eine
    > Armaturentafel fliesend nach unten abrunden, mit muss ein Teil eine steile
    > Stirnfläche haben, bis zum oberen Rand... :/
    ehrlich? du fühlst dich in den Autos der letzten 100 Jahre eingeengt? Na gut, das ist subjektives Empfinden, da kann ich schlecht dagegen argumentieren. Ich fühl mich da wie in einem LKW, ein bisschen "Zeug um mich rum" finde ich eher angenehm, so lange die Sicht nicht behindert wird.

    > 2. Die Größe der Displays kann nur so stark wachsen, wie die Armaturentafel
    > es zulässt. Die Anpassungsmöglichkeiten für Facelifts sind auch stark
    > eingeschränkt.
    Die Displays sollen für mich auch nicht groß sein. Das Ding in der Mitte ist ein einziger Spiegel, bei dem Blickwinkel erkennt man sowieso weniger, das ganze Ding gehört imho weiter nach vorne. So muss man seinen Kopf total drehen und kann nicht auf den Verkehr achten.
    > Es gibt sicher noch mehr Gründe, aber diese sind mir soweit aufgefallen.

  4. Re: Tablet-Armaturen

    Autor: Tommy-L 17.08.18 - 10:10

    Die letzten 100 Jahre, die Du sehr zu mögen scheinst, zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie vergangen sind. Aber niemand hindert dich daran, mit ner Pferdekutsche zu fahren. Da gibt's das Displayproblem eher nicht.

  5. Re: Tablet-Armaturen

    Autor: belugs 17.08.18 - 10:17

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Die Frage ist doch: Wie will man es sonst machen?
    > so wie man es seit 100 Jahren macht und alle anderen Hersteller noch immer
    > machen?
    Oh - na dann liefere doch mal ein Beispiel, dass 100 Jahre alt ist und so aussieht wie auf Deinem Bild! Ich bin großzügig - Modelle bis 1920 würde ich durchaus akzeptieren ;-)

    Ob es gut aussieht - Geschmackssache. Wie es sich "spieltechnisch" verhält, müsste man sich live ansehen. Einen Vorteil hat es aber sicherlich: wenn da mal was kaputt geht, muss man nicht das gesamte Armaturenbrett ausbauen :-)
    Schöner integrieren könnte man das sicherlich. Ist vielleicht auch ein Preisfrage?
    Wenn man sich nur Autos von 1990 und heute ansieht, so stellt man durchaus fest, dass sich da sehr viel geändert hat. Nicht immer zum Vorteil, aber das ist jetzt eben meine Meinung.
    Grüße

  6. Re: Tablet-Armaturen

    Autor: deefens 17.08.18 - 10:21

    belugs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh - na dann liefere doch mal ein Beispiel, dass 100 Jahre alt ist und so
    > aussieht wie auf Deinem Bild! Ich bin großzügig - Modelle bis 1920 würde
    > ich durchaus akzeptieren ;-)

    https://www.alamy.de/stockfoto-auto-amilcar-c-6-modell-jahr-1927-1930-oldtimer-1920er-jahre-20er-jahre-der-1930er-jahre-30er-jahre-detail-details-innenraum-cockpit-tech-19991487.html

  7. Re: Tablet-Armaturen

    Autor: Its_Me 17.08.18 - 10:36

    Kann dir nur voll zustimmen. War das Erste, das mir auffiel. Sieht aus, als hätte man ein Smartphone und ein Tablett in ein Auto geklatscht. Design geht auf jeden Fall anders. Und was soll dieser grüne Blätterstreifen in der Mitte?
    Also das Teil mag ja gut und praktisch sein, aber gutes Design ist das definitiv nicht.

  8. Re: Tablet-Armaturen

    Autor: Akaruso 17.08.18 - 11:21

    Ich finde integrierte Anzeigen auch viel schöner. So auf gesetzte Tabletts wirken für mich irgendwie so nachträglich draufgebastelt oder so, als ob man unbedingt trendig sein will.

    Aber Design ist auch Gewöhnung. Hätte ein Hersteller vor 30 oder mehr Jahren ein Auto mit heutigem Design herausgebracht, hätten die meisten es wohl als hässlich empfunden.

  9. Re: Tablet-Armaturen

    Autor: Dino13 17.08.18 - 12:04

    Bravo. Deine Argumente haben eindeutig gewonnen. Es waren am Ende dann doch fast noch zu viele. /s

  10. Re: Tablet-Armaturen

    Autor: Anonymer Nutzer 17.08.18 - 12:33

    ich hab ja einfach nur danach gefragt ob es jemanden gibt, der dem das gefällt, mehr ned ferdammt! :D

  11. Re: Tablet-Armaturen

    Autor: Anonymer Nutzer 17.08.18 - 12:36

    ich hab doch lediglich gefragt ob das jemandem gefällt und nicht den technischen Fortschritt infrage gestellt. Meine Güte! Nichtmal meine Frage hast du mit deiner schlauen Antwort beantwortet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.18 12:36 durch HerrMannelig.

  12. Re: Tablet-Armaturen

    Autor: belugs 17.08.18 - 12:41

    Hättest auch eine Kirchturmuhr zeigen können. Außer Zeigern und Zifferblättern hat das nichts gemeinsam. Wo sind denn die Leuchten für Airbag usw.?
    https://media.istockphoto.com/photos/cockpit-detail-of-an-english-oldtimer-car-picture-id96189360
    Das Zeigt es doch etwas besser.
    Einfach in das Brett eingesetzt .... Davon abgesehen war das natürlich auch ein absoluter Massewagen. Hatte eigentlich jeder damals ;-) Und Digitale Displays ist nun auch nichts neues mehr! Falls an den Zeigern "geklammert" wird, dann halt nicht kaufen.
    Schon mal eine Toyota Yaris von innen gesehen?
    Bei BMW scheinen die das auch schick zu finden mit den Displays.
    https://www.google.com/url?sa=i&rct=j&q=&esrc=s&source=images&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwjyhd_C8vPcAhUENOwKHedbAI8QjRx6BAgBEAU&url=http%3A%2F%2Fwww.autobild.de%2Fartikel%2Fbmw-5er-g30-2017-5276054.html&psig=AOvVaw2NcPi_Z7OEVdRFpWQUzOU2&ust=1534588693750793
    man beachte das aufgesetzte Display.

    Aber ich gebe zu - so ein schönes Cockpit hätte ich um 1925 nicht erwartet! Bei 99,99% sah das sicher nicht so hübsch aus :-)

    Grüße

  13. Re: Tablet-Armaturen

    Autor: Abdiel 17.08.18 - 12:47

    Das Beispiel zeigt sehr gut die Entwicklung von Einzel- über Kombiinstrumente hin zur reinen Displayanzeige und ist ja wohl eher ein Argument für das Tablet.

  14. Re: Tablet-Armaturen

    Autor: Abdiel 17.08.18 - 12:48

    Ja, gefällt mir und werde ich wahrscheinlich kaufen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.18 12:48 durch Abdiel.

  15. Re: Tablet-Armaturen

    Autor: Abdiel 17.08.18 - 12:50

    Man hätte jetzt einfach mal auf deren Seite lesen können, dass der "Blätterstreifen" eine Mooseinlage zur Raumklimatisierung ist, aber das hätte sicher zu weit geführt...

  16. Re: Tablet-Armaturen

    Autor: M.P. 17.08.18 - 13:49

    Its_Me schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann dir nur voll zustimmen. War das Erste, das mir auffiel. Sieht aus, als
    > hätte man ein Smartphone und ein Tablett in ein Auto geklatscht.

    Vielleicht ist es mehr oder weniger genau das ...
    Beim "Raumschiff Orion" aus der Fernsehserie "Raumpatrouille" wurden ja auch einige haushaltübliche Gegenstände als Cockpit-Requisite verwendet ;-)

    Ist eben an Schnellsten gebaut ...

  17. Re: Tablet-Armaturen

    Autor: Anonymer Nutzer 17.08.18 - 13:53

    hm sehe ich genau andersrum

  18. Re: Tablet-Armaturen

    Autor: Anonymer Nutzer 17.08.18 - 14:01

    erwartest du jetzt echt dass jeder sämtliche Quellen liest, damit er keine Information verpasst?
    Mit Raumklimatisierung hat das Ganze übrigens wenig zu tun, da gehts um Luftfilterung. 20% Feinstaub soll das ausfiltern...Innenraumfilter schaffen fast 100%, filtern Ozon, Stickoxide, etc. aus der Luft, fürn Appel und n Ei...Naja egal, komplett off topic.

  19. Re: Tablet-Armaturen

    Autor: Abdiel 17.08.18 - 15:43

    Was für ein Auto fährst Du denn derzeit?

  20. Re: Tablet-Armaturen

    Autor: Abdiel 17.08.18 - 15:49

    Du hast recht, ich erwarte zuviel. Herstellerseiten, die auch noch im Artikel verlinkt sind, sollte man eh nicht zu Rate ziehen. Und das Filterung ein Teilgebiet der Klimatisierung ist, geschenkt. Bleibt nur noch die Frage, wie viele der bestehenden Innenfilter denn nachhaltig produziert und problemlos kompostierbar sind. Details...

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München
  3. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

  1. Code-Hoster: Github fragt Open-Source-Betreuer nach ihren Wünschen
    Code-Hoster
    Github fragt Open-Source-Betreuer nach ihren Wünschen

    Der Code-Hosting-Dienst Github startet eine Umfrage für Open-Source-Entwickler und -Projektbetreuer. Das Unternehmen will herausfinden, wo deren größte Herausforderungen liegen und diese möglicherweise durch Angebote in seinem Dienst verringern.

  2. Ace Combat 7 im Test: Action über den Wolken
    Ace Combat 7 im Test
    Action über den Wolken

    Sieht aus wie eine Simulation, ist aber Ballern pur: Ace Combat 7 schickt uns mit Düsenjägern in einen fiktiven Krieg. Das Fluggefühl ist zwar gelungen, ansonsten kommen actionhungrige Piloten aber nicht wirklich auf ihre Kosten.

  3. Container-Werkzeug: Docker-Alternative Podman erreicht Version 1.0
    Container-Werkzeug
    Docker-Alternative Podman erreicht Version 1.0

    Das Werkzeug Podman bietet eine Alternative zur Kommandozeile von Docker, allerdings ohne den großen Docker-Daemon verwenden zu müssen. Stattdessen wird direkt auf Kubernetes aufgesetzt, und Podman ist nun eine vollständige Container-Engine.


  1. 14:05

  2. 13:19

  3. 12:29

  4. 12:02

  5. 11:45

  6. 11:30

  7. 10:51

  8. 10:35