1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sportwagen: Ferrari fährt erst nach…

Ach auf einmal?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ach auf einmal?

    Autor: wupme 13.12.19 - 07:41

    Vor wenigen Jahren war doch die Aussage dass man niemals ein reines Elektrofahrzeug, ja nicht mal einen Hybrid herstellen wird.
    Ausschließlich KERS wollte man nutzen.

    Natürlich zu begrüßen dass anscheinend die Erleuchtung doch eingesetzt hat.

  2. Re: Ach auf einmal?

    Autor: DeepSpaceJourney 13.12.19 - 08:23

    Es hat auch mal jemand gesagt, dass niemand die Absicht hat eine Mauer zu errichten.

  3. Re: Ach auf einmal?

    Autor: nightmar17 13.12.19 - 08:25

    Vielleicht haben die mittlerweile gemerkt, wie viele Hersteller auf Elektroautos umstellen bzw. umstellen möchten.
    Ferrari hätte ansonsten das Problem, dass es die in 10-15 Jahren nicht mehr geben würde.
    Die nächste Generation wächst heran und die jenigen die jetzt kleine Kinder sind, werden in 10-15 Jahren, wohl nur noch E-Auto fahren wollen oder irgendwas alternatives und keinen Verbrenner.

    In den letzten 2 Jahren kamen immer mehr Ökos zum vorschein. Das gab es vor einigen Jahren nicht und wenn der "Trend" so weiter geht, wird das immer schlimmer. Demnächst wird man vielleich angespuckt, wenn man einen AMG fährt.
    Die Hersteller reagieren natürlich darauf und versuchen einen guten Ruf zu haben und "Öko" zu sein.

  4. Re: Ach auf einmal?

    Autor: Labbm 13.12.19 - 08:31

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > In den letzten 2 Jahren kamen immer mehr Ökos zum vorschein. Das gab es vor
    > einigen Jahren nicht und wenn der "Trend" so weiter geht, wird das immer
    > schlimmer. Demnächst wird man vielleich angespuckt, wenn man einen AMG
    >

    Stimmt, es ist echt zum kotzen geworden. Hoffentlich werden sich grade Sportwagenschmieden treu bleiben und weiterhin ordentliche Motoren bauen.

  5. Re: Ach auf einmal?

    Autor: renegade334 13.12.19 - 09:31

    Nun ja. Ist ja auch der Anfang. Wer weiß wie lange es gedauert hat, bis die Verbrenner einigermaßen sauber geworden sind. Nach den ersten verkauften Autos. Elektrisch könnte auch besser werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.19 09:31 durch renegade334.

  6. Re: Ach auf einmal?

    Autor: bofhl 13.12.19 - 09:32

    Labbm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightmar17 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > > In den letzten 2 Jahren kamen immer mehr Ökos zum vorschein. Das gab es
    > vor
    > > einigen Jahren nicht und wenn der "Trend" so weiter geht, wird das immer
    > > schlimmer. Demnächst wird man vielleich angespuckt, wenn man einen AMG
    > >
    >
    > Stimmt, es ist echt zum kotzen geworden. Hoffentlich werden sich grade
    > Sportwagenschmieden treu bleiben und weiterhin ordentliche Motoren bauen.

    Vergiss es - gerade diese werden auf eAutos umsteigen müssen um die gesetzlichen Vorgaben von EU und den USA noch zu entsprechen! Warum sonst denkst du hat Chevrolet die C8 Corvette so aufgebaut das deren komplettes Antriebssystem wahlfrei ausgetauscht werden kann und dafür einen echten reinen Mittelmotor mit extrem guten CW-Werten designt? In den Bereich wo heute der große V8 eingebaut ist passt ohne Probleme das Akku-Pack von der Größe des Model S inkl. 2er Antriebsmotoren rein! Zufall?

    (Und der ganze hintere "Kofferraum" lässt sich als Schale entfernen und durch ein anderes, flacheres Teil ersetzen - bei einer Vorstellung / Vorführung fuhr so eines sogar in LA herum!)

  7. Re: Ach auf einmal?

    Autor: Palerider 13.12.19 - 11:17

    Die werden auch Umsteigen sobald sie in Sachen "Sportlichkeit" mit den E-Autos nicht mehr mithalten können. Welcher Sportwagenfan will sich schon von id3 und Co an der Ampel abkochen lassen...

  8. Re: Ach auf einmal?

    Autor: DeepSpaceJourney 13.12.19 - 11:28

    Weil Ampelstarts ja das Non plus ultra sind. Zumindest in der Fantasie einiger Menschen.

  9. Re: Ach auf einmal?

    Autor: Dwalinn 13.12.19 - 12:35

    Die jetzigen Kinder werden eher selten in 20 Jahren einen Ferrari fahren können.. wers kann hat auch das Geld ganze Wälder als Co2 Ausgleich bewirtschaften zu lassen. Zudem fahren dich nicht so viel wie der typische Berufspendler

  10. Re: Ach auf einmal?

    Autor: Balion 13.12.19 - 12:39

    Das du das jetzt so auf die Goldwaage legst, hoffe ich doch mal stark, dass du in deinem Leben niemals eine Aussage revidieren musstest.

    Es gab nach dem Krieg einen Politiker, der hat es ziemlich genau auf den Punkt gebracht, was ihn sein Geschwätz von gestern interessiert, nichts hindert einen daran weiser zu werden.

  11. Re: Ach auf einmal?

    Autor: Palerider 13.12.19 - 13:17

    Den habe ich mal als Beispiel für Beschleunigung genommen, ist schon ein Kriterium für Sportwagen, oder?

  12. Re: Ach auf einmal?

    Autor: Balion 13.12.19 - 13:32

    Richtig, allerdings sollte man hier nicht vergessen, das ein Ferrari kein Fiesta ist. Viele von denen beschleunigen deutlich schneller als ein e-Auto.
    Du darfst bei solchen Autos, nicht deine Kunden vergessen und die Saudis werden nicht von heute auf morgen auf Öl verzichten, weil ein paar Amerikaner gerne elektrisch fahren mit ihren Teslas. xD

  13. Re: Ach auf einmal?

    Autor: Labbm 13.12.19 - 15:52

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den habe ich mal als Beispiel für Beschleunigung genommen, ist schon ein
    > Kriterium für Sportwagen, oder?

    Ein großes Kriterium ist allerdings auch der Klang, ein Elektroauto hat weder Klang noch Seele. Genau genommen dürften es auch nur Handschalter sein je nach Modell aber naja, man kann nicht alles haben.
    Zum Sportwagen gehört einfach alles dazu, der Klang, der Geruch, Abgasanlagen, schicke Motoren und deren Technik dahinter.

  14. Re: Ach auf einmal?

    Autor: DX12forWin311 14.12.19 - 11:13

    Labbm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Palerider schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Den habe ich mal als Beispiel für Beschleunigung genommen, ist schon ein
    > > Kriterium für Sportwagen, oder?
    >
    > Ein großes Kriterium ist allerdings auch der Klang, ein Elektroauto hat
    > weder Klang noch Seele. Genau genommen dürften es auch nur Handschalter
    > sein je nach Modell aber naja, man kann nicht alles haben.
    > Zum Sportwagen gehört einfach alles dazu, der Klang, der Geruch,
    > Abgasanlagen, schicke Motoren und deren Technik dahinter.

    Gibt ja auch noch Leute, die Pferde reiten. Zum Pferd gehört einfach alles dazu. Die stolzen Tiere, die Anmut, die Muskeln, die Stärke direkt unter einem, die Macht als Reiter zu spüren, das Schnauben, das Geräusch der Hufe. Der Geruch von Fell und Hafer. ;)

    Alle anderen wollen einfach nur irgendwohin kommen und dabei die Umwelt möglichst wenig belasten.

  15. Re: Ach auf einmal?

    Autor: Labbm 14.12.19 - 19:22

    DX12forWin311 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Alle anderen wollen einfach nur irgendwohin kommen und dabei die Umwelt
    > möglichst wenig belasten.

    Aber nicht mit einem teureren Zweisitzigem Sportwagen. Den kauft man sich aus genau den Gründen, im übrigen sogar mit deinem Pferde Beispiel gut vergleichbar. Es macht in der heutigen Zeit keinen Sinn, aber manche Menschen haben einfach Spaß daran.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ, Potsdam
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Ingelheim am Rhein
  4. Greenpeace e.V., Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  3. 3,74€
  4. 33,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

  1. Inexio: Deutsche Glasfaser will mehrere Tausend neue Jobs schaffen
    Inexio
    Deutsche Glasfaser will mehrere Tausend neue Jobs schaffen

    Das neue Gemeinschaftsunternehmen von Deutsche Glasfaser und Inexio braucht viel mehr Personal und will massenhaft Haushalte anschließen. 600.000 bis 700.000 Haushalte pro Jahr sollen FTTH bekommen.

  2. Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
    Dreams im Test
    Bastelwastel im Traumiversum

    Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.

  3. Unix: NetBSD 9.0 unterstützt ARMv8 und ARM-Server
    Unix
    NetBSD 9.0 unterstützt ARMv8 und ARM-Server

    Mit der neuen Version 9.0 von NetBSD haben die Entwickler des freien Betriebssystems den Hardware-Support nach eigenen Angaben signifikant verbessert. Dazu gehören unter anderem die Unterstützung für ARM-Server und viele SoC aus Bastelplatinen. Das Team integriert zudem viele Sicherheitsfunktionen.


  1. 14:35

  2. 14:20

  3. 13:05

  4. 12:23

  5. 12:02

  6. 11:32

  7. 11:15

  8. 11:00