1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sportwagen: Ford GT erhält…

Die Gewichtseinsparung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Gewichtseinsparung

    Autor: ichbinsmalwieder 17.12.15 - 09:51

    dürfte der einzige Zweck sein, warum man Gorillaglas einsetzt. 5 kg ist ne Menge Holz im Automobil-Leichtbau.
    Die Kratzfestigkeit auf der Innenseite spielt ja keine Rolle, oder hat schonmal jemand seine Frontscheibe von innen verkratzt?

  2. Re: Die Gewichtseinsparung

    Autor: Flatsch 17.12.15 - 10:23

    Im Sport geb ich dir recht, aber wenn damit jemand zum privaten Vergnügen fährt, dem ist es egal ob 1200 oder 1205,4 kg

    Da spielt Elektronik, welche man weg lassen kann eine größere Rolle, da sie wesentlich mehr Gewicht ausmacht

  3. Re: Die Gewichtseinsparung

    Autor: Enter the Nexus 17.12.15 - 10:34

    Flatsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da spielt Elektronik, welche man weg lassen kann

    ... aber nicht weglassen will.

  4. Re: Die Gewichtseinsparung

    Autor: trolling3r 17.12.15 - 11:10

    Was ist das denn für eine schwachsinnige Logik?
    Würde man das bei jedem Teil so machen, würde die Kiste ruckzuck 20%-30% mehr wiegen.

  5. Re: Die Gewichtseinsparung

    Autor: AlexanderSchäfer 17.12.15 - 11:12

    Flatsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Sport geb ich dir recht, aber wenn damit jemand zum privaten Vergnügen
    > fährt, dem ist es egal ob 1200 oder 1205,4 kg

    Klar, aber beim Ford GT 2016 handelt es sich ja um einen Supersportwagen. Sinnvoll für den privaten Gebrauch ist ein solches Fahrzeug ja sowieso nicht.

  6. Re: Die Gewichtseinsparung

    Autor: narfomat 17.12.15 - 12:08

    > 5kg ist ne Menge Holz im Automobil-Leichtbau.

    das resultat ist entscheidend! der hier auf dem bild soll 1200kg wiegen mit strassenzulassung? never.

    1200kg wäre eher das gewicht eines cupcar, in dem aber kaum ein superreicher auch nur zum spass auf der strasse fahren wollen würde (nach 500km fahrt rückenschmerzen und kein beifahrersitz für die angebetete oder den kumpel der beim gumball die gopro hält) und ich glaube nicht das der ford innen SO aussieht:
    https://www.youtube.com/watch?v=njkQ_4sv4wM

    bei einem 600PS fahrzeug welches 1.4t wiegt (was ich mal eher schätzen würde), steigt das leistungsgewicht um 0,35% wenn man 5kg (bei der frontscheibe) spart. das interessiert KEINE SAU!

    ferraris gibts schon lange mit plasteheckscheibe, nur so nebenbei, die news hier scheinen mir überbewertet, nur weil jetzt jemand ne plaste frontscheibe einbaut. aber respekt an die ford PR abteilung, hat funktioniert wenn das sogar auf einer IT news seite als artikel erscheint...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.15 12:17 durch narfomat.

  7. Re: Die Gewichtseinsparung

    Autor: Emulex 17.12.15 - 12:25

    Warum betrachtest du nur die Längsdynamik?
    5kg so weit oben machen für den Schwerpunkt durchaus was aus.

  8. Re: Die Gewichtseinsparung

    Autor: narfomat 17.12.15 - 12:30

    im strassenverkehr? =) so wie die kiste aussieht (länge) und mit heckantrieb würd ich damit nicht auf einer bergstrasse rumheizen wollen, da hätte ich SEHR VIEL angst.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.15 12:35 durch narfomat.

  9. Re: Die Gewichtseinsparung

    Autor: iSkelzor 17.12.15 - 12:42

    Karbon war früher auch Supersportwagen vorbehalten, aber im Interesse eines besseren Insassenschutzes und geringeren Verbrauchs durch erhebliche Gewichtseinsparungen ist es mittlerweile dabei den PrivatPWK-Markt zu erobern.

    Jedes Kilogramm zählt - bei Elektroantrieben noch mehr als bei Verbrennungsmotoren.

  10. Re: Die Gewichtseinsparung

    Autor: narfomat 17.12.15 - 12:57

    >ist es mittlerweile dabei den PrivatPWK-Markt zu erobern.
    nenn mir doch mal einen "ökomomisches" PKW, welcher karbonteile hat?

    >Jedes Kilogramm zählt - bei Elektroantrieben noch mehr als bei Verbrennungsmotoren.
    ja theoretisch! in der praxis findet das keine umsetzung, das sollte aber bekannt sein.
    weisst du was allein der kabelbaum bei einem modernen PKW wiegt? 60-70kg!
    weil immer mehr komfort eingebaut wird der immer mehr wiegt. ein typischer 1990er passat b3 hat 1.4t gewogen, ein b7 wiegt rund 1.8t, ein A6 avant gar 2t !! da helfen keine carbonteile und auch keine plastescheiben, alles andere ist PR bullshit.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.15 13:06 durch narfomat.

  11. Re: Die Gewichtseinsparung

    Autor: Emulex 17.12.15 - 13:02

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > im strassenverkehr? =) so wie die kiste aussieht (länge) und mit
    > heckantrieb würd ich damit nicht auf einer bergstrasse rumheizen wollen, da
    > hätte ich SEHR VIEL angst.

    Vielleicht musst du ja mal ausweichen - so im Slalom tun die 5kg hin und hergewuchtet schon weh ;)

  12. Re: Die Gewichtseinsparung

    Autor: narfomat 17.12.15 - 13:14

    der verkäufer sagt dazu heute: keine sorge das ihr a6 2t wiegt, sie haben ja ESP!! (11drölf)
    der verkäufer sagt dazu übermorgen: naja, mit der optionalen gorillaglasscheibe für 1500euro aufpreis wird ihr a6 schon 5kg leichter, bei der einbauhöhe beeinflusst das schon das fahrverhalten, denken sie an ihre SICHERHEIT!! (11drölf)

    scheisse, ich hätte doch consultant oder verkäufer werden sollen... =)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.15 13:15 durch narfomat.

  13. Re: Die Gewichtseinsparung

    Autor: Emulex 17.12.15 - 13:49

    Auf jeden Fall solltest du mal reich werden, um nachzuvollziehen wieviel dir diese 5kg und das Wort Gorilla Glas auf einmal wert sein können ;)

    Ich geb dir schon recht, viel isses nicht.
    Aber sie haben damit ein kleines Exklusivmerkmal geschaffen und gleichzeitig noch Gewicht gespart - das ist jetzt nichts verwerfliches.

  14. Re: Die Gewichtseinsparung

    Autor: schueppi 17.12.15 - 14:41

    Ich musste gerade wegen der Werbung auf Golem schmunzeln...

    Da schreibt von über Supersportwagen und 100k Fahrzeugen welche oft als Verlängerungen des Fortpflanzungsorgans gelten... Und mittendrin beim lesen der Posts kommt die Werbung:

    Sie brauchen keine schädliche OP bei Prostata Beschwerden

    XD

    Ich kann nicht mehr... ^^

  15. Re: Die Gewichtseinsparung

    Autor: Arhey 17.12.15 - 18:00

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >ist es mittlerweile dabei den PrivatPWK-Markt zu erobern.
    > nenn mir doch mal einen "ökomomisches" PKW, welcher karbonteile hat?

    BMW i3 ;)

    @Topic
    Ich hätte eher schieß, dass das Ding bei einem Steinchen sofort in 1000 Stücke springt wie das bei Handydisplays ist. Und das kann sowohl im Verkehr, als auch auf der Rennstrecke passieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.15 18:01 durch Arhey.

  16. Re: Die Gewichtseinsparung

    Autor: ichbinsmalwieder 18.12.15 - 12:03

    Flatsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Sport geb ich dir recht, aber wenn damit jemand zum privaten Vergnügen
    > fährt, dem ist es egal ob 1200 oder 1205,4 kg

    Warum wusste ich, dass das Argument kommt?
    Natürlich sind 5kg allein ziemlich wurscht.
    Aber die Summe macht's.
    Spart man bei 20 Bauteilen jeweils 5kg ein, hat man schon 100kg gespart, und das spürt man deutlich sowohl beim Fahrverhalten als auch beim Spritverbrauch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  3. GCP - Grand City Property, Berlin
  4. CodeMonks GmbH, Nürnberg (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Pumpkin Jack für 12,49€, GTFO für 20,49€, Total War Warhammer - Dark Gods Edition für...
  2. Verkaufsstart: 29.10., 14 Uhr
  3. Verkaufsstart: 29.10., 14 Uhr
  4. (u. a. Anker PowerCore Slim 10000mAh mit USB-C Power Delivery für 19,60€, Anker PowerWave...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper