1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sportwagen: Ford GT erhält…

Welche Eigenschaften macht das "Glas" denn schlechter als echtes Glas?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welche Eigenschaften macht das "Glas" denn schlechter als echtes Glas?

    Autor: MüllerWilly 17.12.15 - 07:52

    Welche Eigenschaften macht das "Glas" denn schlechter als echtes Glas? Ich meine beim Handy hat sich Gorilla Glas ja echt bewehrt. Kratzer sind so gut wie ausgeschlossen, sofern man kein Metall gemeinsam mit dem Handy in der Hosentasche hat.

    Wenn es 3x so Hart ist wie Glas, was macht es denn so viel schlechter als echtes Glas, so daß hier ein Verbundstoff aus 3 Materialien verwendet werden muss?

    Und wenn draußen, da wo Steinschläge das Glas malträtieren, eh normales Glas ist, habe ich als Fahrer Vorteile davon, außer den 5,4kg Gewichtseinsparung? Beschlägt es weniger? Mindert es Spiegelungen?

  2. Re: Welche Eigenschaften macht das "Glas" denn schlechter als echtes Glas?

    Autor: Squirrelchen 17.12.15 - 07:54

    MüllerWilly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Eigenschaften macht das "Glas" denn schlechter als echtes Glas? Ich
    > meine beim Handy hat sich Gorilla Glas ja echt bewehrt. Kratzer sind so gut
    > wie ausgeschlossen, sofern man kein Metall gemeinsam mit dem Handy in der
    > Hosentasche hat.
    >
    > Wenn es 3x so Hart ist wie Glas, was macht es denn so viel schlechter als
    > echtes Glas, so daß hier ein Verbundstoff aus 3 Materialien verwendet
    > werden muss?
    >
    > Und wenn draußen, da wo Steinschläge das Glas malträtieren, eh normales
    > Glas ist, habe ich als Fahrer Vorteile davon, außer den 5,4kg
    > Gewichtseinsparung? Beschlägt es weniger? Mindert es Spiegelungen?

    Warum die äußere Schicht normales Glas ist, kann ich in diesem Zusammenhang ebenfalls nicht verstehen. Die mittlere Kunststoffschicht würde ich mit UV Schutz erklären. Dies ist jedoch nur meine laienhafte Meinung.

  3. Re: Welche Eigenschaften macht das "Glas" denn schlechter als echtes Glas?

    Autor: appelri 17.12.15 - 08:00

    Zur Erklärung: Quasi alle Frontscheiben enthalten Kunststoff, damit diese beim Unfall nicht zersplittert und somit Insassen verletzt. Die Heck- und Seitenscheiben bestehen aber aus normalem Glas um Insassen wiederrum schneller aus dem Auto befreien zu können.

    Warum allerdings das Gorilla Glas in die innere Schicht kommt, wo die Kratzfestigkeit keine Rolle spielt kann ich mir auch nicht erklären.
    Ich habe da irgendwas im Kopf mit "Je härter ein Material, desto schneller bricht es".

  4. Re: Welche Eigenschaften macht das "Glas" denn schlechter als echtes Glas?

    Autor: Vollstrecker 17.12.15 - 08:00

    Aufgrund der Splittergefahr muss ein verklebter Verbundstoff beigefügt werden, damit im Falle eines Unfalls die Insassen nicht durch spitze Glasscherben gefährdet werden.

  5. Re: Welche Eigenschaften macht das "Glas" denn schlechter als echtes Glas?

    Autor: ad (Golem.de) 17.12.15 - 08:03

    MüllerWilly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Eigenschaften macht das "Glas" denn schlechter als echtes Glas? Ich
    > meine beim Handy hat sich Gorilla Glas ja echt bewehrt. Kratzer sind so gut
    > wie ausgeschlossen, sofern man kein Metall gemeinsam mit dem Handy in der
    > Hosentasche hat.
    >
    > Wenn es 3x so Hart ist wie Glas, was macht es denn so viel schlechter als
    > echtes Glas, so daß hier ein Verbundstoff aus 3 Materialien verwendet
    > werden muss?
    >
    > Und wenn draußen, da wo Steinschläge das Glas malträtieren, eh normales
    > Glas ist, habe ich als Fahrer Vorteile davon, außer den 5,4kg
    > Gewichtseinsparung?

    Härter, dünner und leichter sind die Vorteile dieser Konstruktion. Niedrigeres Gewicht sorgt für weniger Kraftstoffverbrauch und andere Fahreigenschaften.

  6. Re: Welche Eigenschaften macht das "Glas" denn schlechter als echtes Glas?

    Autor: Kartenknipser 17.12.15 - 08:14

    Die Frage ist wahrscheinlich: Warum nicht Gorilla Glas / Kunststoff / Gorilla Glas? Zu teuer?

  7. Re: Welche Eigenschaften macht das "Glas" denn schlechter als echtes Glas?

    Autor: Hanse_Davion 17.12.15 - 08:21

    Kartenknipser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist wahrscheinlich: Warum nicht Gorilla Glas / Kunststoff /
    > Gorilla Glas? Zu teuer?

    Ich habe zwar auch keine Antwort, aber der Ford GT ist jetzt auch nicht als Familienkutsche bekannt. Ich denke, Kostengründe kann man da ausschließen.

  8. Re: Welche Eigenschaften macht das "Glas" denn schlechter als echtes Glas?

    Autor: bobb 17.12.15 - 08:49

    Hanse_Davion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kartenknipser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Frage ist wahrscheinlich: Warum nicht Gorilla Glas / Kunststoff /
    > > Gorilla Glas? Zu teuer?
    >
    > Ich habe zwar auch keine Antwort, aber der Ford GT ist jetzt auch nicht als
    > Familienkutsche bekannt. Ich denke,


    gorillaglas ist halt recht spröde, weswegen es vllt schneller springen würde.

    mein auto hat schon einige scheibenkollisionen hinter sich, aber noch keine sprünge, nur kleime kraterchen

    dadurch dass glas weicher ist, kann es besser nachgeben, härteres springt dann einfach wenn die kraft zu gross wird, weil es der einzige weg zum ausweichen ist



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.15 08:59 durch bobb.

  9. Re: Welche Eigenschaften macht das "Glas" denn schlechter als echtes Glas?

    Autor: Enter the Nexus 17.12.15 - 08:59

    Kartenknipser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist wahrscheinlich: Warum nicht Gorilla Glas / Kunststoff /
    > Gorilla Glas? Zu teuer?

    Wahrscheinlich, dass es bei einem Steinschlag auf der Außenseite eben leichter splittert. Und das kann kaum gewollt sein.

  10. Re: Welche Eigenschaften macht das "Glas" denn schlechter als echtes Glas?

    Autor: M.P. 17.12.15 - 09:16

    Das Glas der Seiten-/Heckscheiben ist definitiv kein normales Fensterglas, sondern wird umgangssprachlich "Krümelglas" gennant, welches beim Zerbrechen keine großen Scherben bildet, sondern eher kleinere harmlosere Teile.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Einscheiben-Sicherheitsglas

    Die Frontscheibe ist hingegen aus so etwas
    https://de.wikipedia.org/wiki/Verbund-Sicherheitsglas

  11. Re: Welche Eigenschaften macht das "Glas" denn schlechter als echtes Glas?

    Autor: Xstream 17.12.15 - 09:32

    Ich glaube die Erklärung steht im Artikel Gorilla Glas ist unter anderem deshalb so widerstandsfähig weil im äußeren Bereich des Glases durch die Wärmebehandlung bzw. Einlagerung von größeren Ionen in die Kristallstruktur Druckeigenspannungen erzeugt werden. Durchdringt eine Beschädigung diese Schicht neigen solche Werkstoffe aber dazu zu zerspringen https://www.youtube.com/watch?v=xe-f4gokRBs ein normaler Kratzer schafft das nicht aber ein Steinschlag im Auto vielleicht schon.

  12. Re: Welche Eigenschaften macht das "Glas" denn schlechter als echtes Glas?

    Autor: mike67 17.12.15 - 10:01

    Das stimmt so nicht. MSG-Glas (Einfache Verbundscheibe) besteht aus 2 gleichartig beschaffenen Glasscheiben, die durch eine Kunststofffolie, meist metallbedampft als Zwischenschicht die beiden miteinander verklebten Scheiben zusammenhält und ein Einreissen bzw. Splittern der Innenscheibe effektiv verhindet. Während Fremdkörper die von Aussen auf die Scheibe aufprallen, Berstreaktionen zur Folge haben können und evtl. ganze Stücke dabei ausbrechen, bleibt die Innenscheibe weiterhin intakt.
    Ausnahmen bilden natürlich Stangen, Einschüsse oder Teile, die mit derart frontaler Wucht als komplettes Ganzes durchschlagen.

  13. Re: Welche Eigenschaften macht das "Glas" denn schlechter als echtes Glas?

    Autor: _2xs 17.12.15 - 10:04

    MüllerWilly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Eigenschaften macht das "Glas" denn schlechter als echtes Glas? Ich
    > meine beim Handy hat sich Gorilla Glas ja echt bewehrt. Kratzer sind so gut
    > wie ausgeschlossen, sofern man kein Metall gemeinsam mit dem Handy in der
    > Hosentasche hat.
    >
    > Wenn es 3x so Hart ist wie Glas, was macht es denn so viel schlechter als
    > echtes Glas, so daß hier ein Verbundstoff aus 3 Materialien verwendet
    > werden muss?
    >
    > Und wenn draußen, da wo Steinschläge das Glas malträtieren, eh normales
    > Glas ist, habe ich als Fahrer Vorteile davon, außer den 5,4kg
    > Gewichtseinsparung? Beschlägt es weniger? Mindert es Spiegelungen?

    Normales Autoglas hat genauso 3 Schichten. Nur ist hier die innere Schicht kratzfestes Glas. No more no less.

  14. Re: Welche Eigenschaften macht das "Glas" denn schlechter als echtes Glas?

    Autor: Shadow27374 17.12.15 - 10:05

    MüllerWilly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kratzer sind so gut
    > wie ausgeschlossen, sofern man kein Metall gemeinsam mit dem Handy in der
    > Hosentasche hat.

    Da habe ich ander andere Erfahrungen gemacht.^^

  15. Re: Welche Eigenschaften macht das "Glas" denn schlechter als echtes Glas?

    Autor: bofhl 17.12.15 - 10:24

    Stimmt - nicht umsonst gibt es so viele aufzuklebende Folien! Außer viel Werbung ist da kaum ein Unterschied zu "einfach-behandeltes" Glas - also normales Glas das zum Schutz vor Kratzer und Bruch mit einer Plastikfolie "ab Werk" verklebt wurde.

    (bei einigen älteren Geräten - die hießen ja noch "Handies" - wurden sogar auf beiden Seiten Plastikfolien benutzt, da gab es dann sogar die möglich mit Flüssigharzen die Oberfläche bei Brüchen wieder zu verkleben und damit die Sprünge nahezu unsichtbar zu machen. War einfach und billig!)

  16. Re: Welche Eigenschaften macht das "Glas" denn schlechter als echtes Glas?

    Autor: Kondom 17.12.15 - 10:43

    MüllerWilly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es 3x so Hart ist wie Glas, was macht es denn so viel schlechter als
    > echtes Glas, so daß hier ein Verbundstoff aus 3 Materialien verwendet
    > werden muss?

    Meine Vermutung, k.A. ob's stimmt:
    Höhere Härte führt zu höherer Steifigkeit. Bei einem Steinchen das gegen die Scheibe fliegt führt das beim normalen Glas vielleicht noch zum Abfedern, beim Aluminiumoxid-Glas aber schon zum Bruch. Innen wirken keine so hohen "senkrechten" punktuellen Kräfte auf das Glas, hier gilt es eher Kratzer zu verhindern, da ist die Festigkeit des Aluminiumoxid-Glas von Vorteil.

  17. Re: Welche Eigenschaften macht das "Glas" denn schlechter als echtes Glas?

    Autor: picaschaf 17.12.15 - 11:27

    Habt ihr noch nie ein zersplittertes Handydisplay gesehen? Gorilla Glas ist kratzfest aber sehr spröde und würde sich wie ESG verhalten, aber dabei sehr scharfkantige Scherben produzieren.

  18. Re: Welche Eigenschaften macht das "Glas" denn schlechter als echtes Glas?

    Autor: Sammie 17.12.15 - 11:46

    Enter the Nexus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kartenknipser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Frage ist wahrscheinlich: Warum nicht Gorilla Glas / Kunststoff /
    > > Gorilla Glas? Zu teuer?
    >
    > Wahrscheinlich, dass es bei einem Steinschlag auf der Außenseite eben
    > leichter splittert. Und das kann kaum gewollt sein.

    Könnte schon.. die Frage ist ja auch, ob bei einem Steinschlag Gorillaglas genauso leicht repariert werden kann, wie bisheriges Glas. Und das ist aufgrund des komplexen Herstellungsprozesses wohl eher nicht der Fall.

    Aber vermutlich hats andere wirtschaftliche Gründe. Laut der Ford-Seite gehts ansich nur ums Gewicht und die daraus resultierende Spriteinsparung, da laut neustem Gesetz alle neuen Fahrzeuge bis 2025 mindestens 54.5 Meilen (~87,71 km) pro Gallone (3,79 Liter) schaffen müssen. In Eurpoa bis 2020 sogar 57.6 Meilen (~92,7 km). Hersteller, die diesen Wert nicht erreichen, müssen unter Umständen mit Strafzahlungen rechnen.

    Quelle: http://www.corning.com/worldwide/en/innovation/corning-emerging-innovations/gorilla-glass-for-automotive-ford-gt.html

  19. Re: Welche Eigenschaften macht das "Glas" denn schlechter als echtes Glas?

    Autor: SoniX 17.12.15 - 12:46

    Ich weiß nicht.. 5kg sind doch sehr mager für den Aufpreis. Das liesse sich auch anders einsparen. Ich denke es ist Marketing. Die werden schon einige mehr verkaufen mit der neuen Scheibe. Immerhin ist sie leichter und kratzfest ;)

  20. Re: Welche Eigenschaften macht das "Glas" denn schlechter als echtes Glas?

    Autor: Xstream 17.12.15 - 17:43

    Metall ist nicht hart genug um Gorilla Glas zu verkratzen. Die kratze kommen von Sand und sandartigen Staubpartikeln in der Tasche, wenn man die Tasche immer sauber hält gibts auch keine Kratzer.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Possehl Spezialbau GmbH, Sprendlingen
  3. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  4. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen