1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spring Electric: Dacias Elektroauto…

Batteriemiete?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Batteriemiete?

    Autor: Harri 04.03.20 - 09:33

    Irgendwelche Infos bzgl Batteriemiete?

  2. Re: Batteriemiete?

    Autor: M.P. 04.03.20 - 10:02

    Ich vermute auch, dass dieser Preis nur mit Akkumiete darstellbar ist ...

    Wobei es Verbrenner-Dacias für 7000 ¤ Basispreis gibt - 8000 ¤ Aufpreis für einen Akku plus der Ersparnis durch die einfachere Konstruktion eines BEV sollten schon Platz in der Kalkulation für 35 kWh Akku lassen ...

    In einem anderen Artikel zu dem Wagen stand etwas von fehlender Rekuperation. Abgesehen von der sinkenden Reichweite wäre das auch durch die Mehrkosten für hiesigen Ladestrom ein ordentliches Gegenargument gegen den Wagen ....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.03.20 10:14 durch M.P..

  3. Re: Batteriemiete?

    Autor: Legendenkiller 04.03.20 - 11:53

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich vermute auch, dass dieser Preis nur mit Akkumiete darstellbar ist ...
    >
    > Wobei es Verbrenner-Dacias für 7000 ¤ Basispreis gibt - 8000 ¤ Aufpreis
    > für einen Akku plus der Ersparnis durch die einfachere Konstruktion eines
    > BEV sollten schon Platz in der Kalkulation für 35 kWh Akku lassen ...
    >
    > In einem anderen Artikel zu dem Wagen stand etwas von fehlender
    > Rekuperation. Abgesehen von der sinkenden Reichweite wäre das auch durch
    > die Mehrkosten für hiesigen Ladestrom ein ordentliches Gegenargument gegen
    > den Wagen ....

    nö, ich würde erstmal vom Kaufpreis ausgehen.
    15000¤ das ist doppelt soviel wie für den billigsten Logan/Twingo3.


    Das mit der Akku-Miete sollte Renault einfach mal sein lassen. Wer den Akku nicht kaufen will kann das ganze Auto mieten / leasen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.03.20 11:55 durch Legendenkiller.

  4. Re: Batteriemiete?

    Autor: M.P. 04.03.20 - 13:01

    Für die Anfangszeit, wo die Verbraucher sich unsicher über die Lebensdauer der Akkus (im Gegensatz zum Rest des Fahrzeuges) waren, war das schon eine gute Idee. Das gibt das Gefühl, dass das Risiko des schnellen Alterns des Akkus beim Vermieter liegt, und nicht beim Fahrzeughalter ...

    Die Frage ist, ob es eine Schnittmenge zwischen Käufern von BEVs und Stammtischparolen-Hörigen gibt - wenn es so eine gibt, ist Akku Miete so lange ein Erfolgversprechendes Geschäftsmodell, bis die Stammtischparolen bzgl. Lebensdauer der Akkus verstummen ...

  5. Re: Batteriemiete?

    Autor: Riemen 04.03.20 - 19:40

    Dieser Quatsch mit Batteriemiete macht gebrauchte E-Renaults leider komplett uninteressant.
    Mit der Batteriemiete zahlt man monatlich viel bei gebrauchten viel zu viel, im Vergleich zu einem Neuwagen. Schnell hat man da nochmal den Restwert des Wagens als Miete bezahlt.
    Umso älter das Auto ist, desto größer wird das Missverhältnis.

    Bleiben nur noch die wenigen Renaults mit Kaufbatterie und die sind nur homöopathisch gesät.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VPV Versicherungen, Stuttgart, Köln
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de