1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Squad Mobility: Solarauto für den…

Das ist die Zukunft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist die Zukunft

    Autor: splash42 28.11.19 - 10:47

    Tesla will seine Preise ja langsam ins astronomische erhöhen, weil man ja durch den Autopiloten das Ding quasi zur Gelddruckmaschine (selbstfahrendes Taxi) umfunktionieren könnte.

    Warum sollte jemand seinen 100.000 Euro (später wahrscheinlich 200TEUR) Luxus-Tesla an komplett Unbekannte vermieten, wenn es auch kleine, leichte und extrem aerodynamische 2-Sitzer für den Bruchteil des Preises tun, ggfs. ergänzt durch eine kleinere Flotte 4-Sitzer oder Kleintransporter?

    Wenn ich das Auto eh nicht besitze, ist es mir als Taxi-Kunde eh egal, wie mein Transportmittel aussieht, da ist vor allem "günstig" wichtig und da sind solche 2-Sitzer sowohl in der Anschaffung als auch im Betrieb wesentlich günstiger. Und wenn da mal einer von kaputt geht, ist man vielleicht im knapp 2-stelligen Bereich und kann das Ding entsprechend austauschen.

    Das Auto der Zukunft wird vielleicht nicht so aussehen wir das hier und es wird auch kein reines Stadtauto werden, aber es werden definitiv kleine gemütliche, austauschbare Pods, ohne Schnickschnack, aber hoch funktional und günstig.

  2. Re: Das ist die Zukunft

    Autor: Bouncy 28.11.19 - 17:50

    splash42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Auto der Zukunft wird vielleicht nicht so aussehen wir das hier und es
    > wird auch kein reines Stadtauto werden, aber es werden definitiv kleine
    > gemütliche, austauschbare Pods, ohne Schnickschnack, aber hoch funktional
    > und günstig.
    Wie das? Es gibt immer mehr Reiche, siehe Absatz von Luxus-SUVs und Porsches, die haben weiterhin explosives Wachstum für dieses Segment. Und es gibt immer mehr hochklassige Leasingfahrzeuge auf den Straßen. Menschen haben kein Problem damit, sich für ein Auto zu verschulden. Der Bedarf an Schnickschnack wächst enorm, die Kosten werden zweit- und drittrangig. So scheint der Trend zu sein, definitiv nicht in Richtung "weniger ist mehr" (obwohl ich vor allem bei Konsum gerne letzteres unterstütze, völlig unabhängig von der eigentlichen Kaufkraft)...

  3. Re: Das ist die Zukunft

    Autor: DeepSpaceJourney 28.11.19 - 21:49

    Es gibt immer mehr Reiche? Das wäre mir neu. Die Reichen werden einfach reicher.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. Amprion GmbH, Dortmund
  3. DÖRKENGroup, Herdecke
  4. HRI IT-Services GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
    Coronavirus und Karaoke
    Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

    Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
    2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
    3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz