1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Staupilot: Der Zulassungsstau löst…

Das geht ja voll ab

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das geht ja voll ab

    Autor: norbertgriese 02.12.19 - 09:05

    Das hätte ich nicht erwartet, dass binnen Jahresfrist lvl 4 PKW auf deutschen Straßen fahren dürfen.

    Und Stauassistent bis 60 km/h sollte auch mit Kameras ohne Lidar möglich sein. Und 40m Reichweite rundrum evtl. Auch mit Ultraschallsensoren.

    Da werd ich dies und nächstes Jahr kein Auto kaufen. Mal abwarten, wie die Preisgestaltung ist. Die ePKW ohne Firlefanz, Kameras etc. Werden wohl rapide günstiger werden.

    Norbert

  2. Re: Das geht ja voll ab

    Autor: antiphp 02.12.19 - 09:32

    Ich warte lieber noch bis die tödlichen Kinderkrankheiten (kreuzenden LKW als Brücke identifizieren usw.) ausgemerzt sind.

  3. Re: Das geht ja voll ab

    Autor: norbertgriese 02.12.19 - 10:09

    Ich ziehe einfach den Kopf ein.

    Meine Eltern haben mir den Eindruck verschafft, dass mir nix passieren kann. In 65 Jahren nix gebrochen, seit gut 40 Jahren nicht mehr krank geworden.

    Wenns mich mit 80 erwischt, dann isses auch ok.

    Norbert

  4. Re: Das geht ja voll ab

    Autor: eleaiactaest 02.12.19 - 10:20

    antiphp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich warte lieber noch bis die tödlichen Kinderkrankheiten (kreuzenden LKW
    > als Brücke identifizieren usw.) ausgemerzt sind.
    ja, hatte ich erst heute wieder auf dem Weg zu Arbeit, immer diese kreuzenden LKW im Stau auf autobahnähnlichen Straßen

  5. Re: Das geht ja voll ab

    Autor: senf.dazu 02.12.19 - 12:15

    Ich glaub nicht dran. Mein A4-2019, also 2J nach den besagten 2017, hat zwar kein Assistenzsystem-Stau sondern nur -Tour und funktioniert so nur ab 30 aber dann auch ohne weiteres bei 160+. Irgendwo muß man halt sparen - zumal man vorab keine Infos kriegt was denn nun genau geht oder nicht sondern die Wundertüte blind kaufen muß ..

    Abstands- und Geschwindigkeitsregelung hat das System auch tatsächlich gut im Griff mit der Ausnahme Erkennung und Wahl (Verkehrsverhältnisse) der (Maximal)Geschwindigkeit. Die Erkennung von Verkehrsschildern funktioner grottenschlecht und braucht viele Sekunden - ab passieren des Schildes gerechnet. Hilft zum Beispiel gar nicht bei den in der Karte miserabel gepflegten 30km Zonen. Und gelegentlich steigt das Auto mitten auf freier Autobahn ohne Schilder oder sonst was erkennbares auf der linken oder mittleren Spur voll in die Eisen. Da das auch mal wiederholt an der gleichen Stelle passiert sind das wohl zumindest in dem Fall Kartenfehler. Mit Online-Updates hat's diese Audi Version aber noch nicht so - hab im letzten halben Jahr noch kein einziges Kartenupdate erlebt - und es wär bitter nötig.
    Man muß allerdings gelegentlich die Maximalgeschwindigkeit auf kurviger Strecke runtersetzen, die Einhaltung der Geschwindkeitsgrenzen ist extrem penibel - und antizipiert das Verhalten der Autofahrer drumherum in keinster Weise - die fühlen sich regelmäßig genervt. (Scheiß-Fahranfänger). Spannend ist's auch immer beim Überholvorgang, wenn man dann auf eine Geschwindigkeitsbegrenzung stößt - man sollte schön aufmerksam bleiben um rechtzeitig die Spur nach rechts zu wechseln. Denn die "Vollbremsung" auf exakt die erlaubte Geschwindigkeit kommt bestimmt - unabhängig vom Verkehr hinter einem - danach wird man dann regelmäßig rechts überholt und kann wegen des verdichteten Verkehrs nicht mehr rechts einscheren. Toll.

    Das Spurhaltesystem kann man demgegenüber echt vergessen - reines "Schönwettersystem". Bei normalen Autobahnspuren mit Markierung meist ok, wenn's mal kräftige Schlenker bei den weißen Strichen (gut gibt's nur selten) gibt gibt's superheftige Lenkbewegungen die zielbewußt in den Gegenverkehr und die gegenüberliegende Bande führen. In Baustellen und außerhalb der Autobahn sollte man es wirklich abstellen (enge Spuren, fehlende Markierungen), wenn's das nicht (oft unbemerkt) von alleine tut. Spurwechsel - was ist das denn ?
    Trotzdem kann man's auf der baustellenfreien Autobahn verwenden - die Assistenten erlauben schon eine entspanntere Fahrweise. Aber man muß halt aufmerksam bleiben - fällt aber nicht schwer weil man sich um die Spurwechsel eh selbst kümmern muß. Interessanterweise fahr ich seitdem wieder schneller - vorher hatte ich mich bei 100..120 eingepegelt inzwischen dürfens auch wieder 150 sein - ist halt enspannter .. wenn sich das Auto nach dem Spurwechsel automatisch auf die Geschwindigkeit und Abstand einstellt. Man muß eigentlich nur noch drauf aufpassen ob gerade ein schneller Pulk von hinten kommt. Und entspannt auf der Überholspur das Anblinken von Hinten abwarten weil das Auto ja einen unverschämt großen Sicherheitsabstand zum Vordermann (volle Tacho halbe oder sowas) einhält ..

    Ich glaub das Audi noch ne Menge Arbeit vor sich hat - und dafür sind 1..2 Jahre einfach zu kurz.



    6 mal bearbeitet, zuletzt am 02.12.19 12:31 durch senf.dazu.

  6. Re: Das geht ja voll ab

    Autor: E-Mover 10.12.19 - 16:39

    antiphp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich warte lieber noch bis die tödlichen Kinderkrankheiten (kreuzenden LKW
    > als Brücke identifizieren usw.) ausgemerzt sind.

    Erklär mal, wann und bei was (Level 4 Fahrzeug?) das schon passiert ist!?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, Berlin
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. pro-beam GmbH & Co. KGaA, Gilching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 194,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    1. Antivirus: McAfee hat Interesse an Kauf von Norton/Symantec
      Antivirus
      McAfee hat Interesse an Kauf von Norton/Symantec

      Intels McAfee interessiert sich für den Privatkundenbereich von Symantec, der nun Nortonlifelock heisst. Es könnte eine der aktuell größten Übernahmen der IT-Branche werden.

    2. Radeon Adrenalin 2020: AMD bietet dynamische Auflösung per Treiber
      Radeon Adrenalin 2020
      AMD bietet dynamische Auflösung per Treiber

      Mit der neuen Version seiner Treibersoftware Radeon Adrenalin bietet AMD eine neue Funktion namens Boost, die bei viel Action auf dem Bildschirm die Auflösung dynamisch runterschraubt - unter anderem in Pubg und Call of Duty.

    3. Elektromobilität: BASF plant Kathodenfabrik in Brandenburg
      Elektromobilität
      BASF plant Kathodenfabrik in Brandenburg

      Elektromobilität aus Brandenburg: BASF plant in der Lausitz den Bau einer Fabrik für die Komponenten für die Akkus von Elektroautos. Der Chemiekonzern will rund 500 Millionen Euro investieren.


    1. 16:15

    2. 16:01

    3. 15:33

    4. 14:40

    5. 12:38

    6. 12:04

    7. 11:59

    8. 11:43