1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Staupilot: Wie deutsche Hersteller…

Staupilot: Wie deutsche Hersteller beim autonomen Fahren rumeiern

Vom kommenden Jahr an dürfen erstmals selbstfahrende Autos in Deutschland unterwegs sein. Doch kein Hersteller verspricht ein konkretes Produkt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Das Tesla-Modell hat da wirklich große Vorteile. 20

    BoMbY | 08.07.20 12:32 31.07.20 00:51

  2. Thema verfehlt. Wer braucht es wirklich? (Seiten: 1 2 ) 35

    Muellersmann | 08.07.20 12:59 20.07.20 20:54

  3. Ein Hype ist ein Hype 11

    siaccarino | 08.07.20 12:39 16.07.20 04:35

  4. Kein Unterschied zwischen Level 2 und 3, Tesla hat die Nase vorn. (Seiten: 1 2 ) 23

    svlewe | 08.07.20 12:34 14.07.20 20:53

  5. Weltweiter Standard 1

    Fernando-05 | 14.07.20 05:39 14.07.20 05:39

  6. Kein Stau on demand ? 1

    schueppi | 13.07.20 08:59 13.07.20 08:59

  7. Es wird schwierig 16

    tovi | 08.07.20 12:21 10.07.20 11:01

  8. Schade... 5

    User1234 | 08.07.20 14:47 09.07.20 13:15

  9. Staupilot? 5

    Flyns | 08.07.20 15:25 09.07.20 12:35

  10. FFF muss wohl wieder richtig laut werden, corona kam denen echt gelegen (kwt) 1

    Proctrap | 09.07.20 11:55 09.07.20 11:55

  11. Weil es viel zu gefährlich ist 16

    WalterSobchak | 08.07.20 12:22 09.07.20 08:53

  12. Wieso fängt man nicht bei "einfacheren" Sachen an 5

    Garrona | 08.07.20 20:03 09.07.20 06:53

  13. Schlecht recherchiert 3

    SM | 08.07.20 22:17 09.07.20 06:34

  14. Deutlicher Unterschied zwischen Straßen in den USA und hier 4

    Achranon | 08.07.20 17:10 08.07.20 21:13

  15. In absehbarer Zeit 2

    Kaiser Ming | 08.07.20 18:41 08.07.20 19:23

  16. "Bei der Entwicklungsarbeit zum hochautomatisierten Fahren haben wir 2

    Melogski | 08.07.20 16:24 08.07.20 17:12

  17. Solange KI einen BurgerKing mit einem Stopschild verwechseln... 3

    rubberduck09 | 08.07.20 13:15 08.07.20 16:33

  18. Was soll denn ein Staupilot können? 3

    strahler | 08.07.20 14:21 08.07.20 15:51

  19. Der Grund ist doch eigentlich so offensichtlich wie banal 1

    AllDayPiano | 08.07.20 12:56 08.07.20 12:56

  20. Es zu machen ist einfach 1

    pica | 08.07.20 12:54 08.07.20 12:54

  21. Ich bin sehr froh über die Vernunft der deutschen Hersteller 1

    Oh je | 08.07.20 12:36 08.07.20 12:36

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Infokom GmbH, Karlsruhe
  2. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Dortmund
  3. Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden
  4. COPA-DATA GmbH, Ottobrunn, Köln, Ludwigshafen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. 15,49€
  3. 3,43€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 8 und iPad OS 14 im Test: Kritzeln auf dem iPad
iPad 8 und iPad OS 14 im Test
Kritzeln auf dem iPad

Das neue iPad 8 ist ein eher unauffälliger Refresh seines Vorgängers, bleibt aber eines der lohnenswertesten Tablets. Mit iPad OS 14 bekommt zudem der Apple Pencil spannende neue Funktionen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad-Betriebssystem iPadOS 14 macht Platz am Rand
  2. Zehntes Jubiläum Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht

Amazon: Der Echo wird kugelig
Amazon
Der Echo wird kugelig

Zäsur bei Amazon: Alle neuen Echo-Lautsprecher haben ein komplett neues Design erhalten.

  1. Echo Auto im Test Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
  2. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto

Geforce RTX 3090 ausverkauft: Einmal Frust für 1.500 Euro, bitte!
Geforce RTX 3090 ausverkauft
Einmal Frust für 1.500 Euro, bitte!

Erst Vorfreude, dann Ernüchterung und Wut: Der Kauf der Geforce-RTX-3090-Grafikkarte wird zu einer Reise ohne Ziel, dafür mit Emotionen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Ampere-Grafikkarten Kondensatoren sind der Grund für instabile Geforce RTX 3080