1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Streit um Strom: Elektroautofahrer…

Schneiden sich ins eigene Fleisch

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schneiden sich ins eigene Fleisch

    Autor: snodo 10.07.20 - 08:51

    Dumme Menschen, egal wo man hinsieht...
    Gerade diejenigen, die heute schon elektrisch unterwegs sind, sollten doch ein Interesse daran haben, dass die Ladeinfrastruktur ausgebaut wird.

    Aber wenn sich solche Vorfälle häufen, werden sich Aldi/Lidl/Kaufland und Co. das mit den kostenlosen Ladesäulen nochmal überlegen.
    Entweder verlangen sie Geld, was schonmal doof wäre.
    Oder sie bauen die Säulen komplett wieder ab.

  2. Re: Schneiden sich ins eigene Fleisch

    Autor: LangFinger90 10.07.20 - 08:59

    Das sind ganz normale Berliner, die prügeln sich auch im Saturn um die letzte XBox, oder im Restaurant um den letzten Sitzplatz.
    Die ich-ich-ich-Kultur Berlins verlangt es.

    Aber grundsätzlich wird das wohl nicht so oft vorkommen, wenn die jetzt erst davon berichten. Die E-Säulen vor Supermärkten sind doch schon lange genug da.

  3. Re: Schneiden sich ins eigene Fleisch

    Autor: Oekotex 10.07.20 - 09:04

    snodo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dumme Menschen, egal wo man hinsieht...
    > Gerade diejenigen, die heute schon elektrisch unterwegs sind, sollten doch
    > ein Interesse daran haben, dass die Ladeinfrastruktur ausgebaut wird.
    >
    > Aber wenn sich solche Vorfälle häufen, werden sich Aldi/Lidl/Kaufland und
    > Co. das mit den kostenlosen Ladesäulen nochmal überlegen.
    > Entweder verlangen sie Geld, was schonmal doof wäre.
    > Oder sie bauen die Säulen komplett wieder ab.


    Die werden eh Geld dafür nehmen. Die Frage ist nur wann.
    Das sind alles Wirtschaftsunternehmen, nicht die Heilsarmee.

  4. Re: Schneiden sich ins eigene Fleisch

    Autor: Mel 10.07.20 - 09:05

    snodo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dumme Menschen, egal wo man hinsieht...
    > Gerade diejenigen, die heute schon elektrisch unterwegs sind, sollten doch
    > ein Interesse daran haben, dass die Ladeinfrastruktur ausgebaut wird.
    >
    > Aber wenn sich solche Vorfälle häufen, werden sich Aldi/Lidl/Kaufland und
    > Co. das mit den kostenlosen Ladesäulen nochmal überlegen.
    > Entweder verlangen sie Geld, was schonmal doof wäre.
    > Oder sie bauen die Säulen komplett wieder ab.

    Aber wo - das funktioniert! Ich kenne einen der seit er einen eGolf hat zum Lidl fährt. Das ist die perfekte Kundenbindung.

    Man bräuchte jetzt die Zahlen der Marketing Abteilung. Wieviel es kostet einen Kunden zu gewinnen. Wird aber unterm Strich auf recht ähnliche Summen hinauslaufen wie die klassische Werbung.

  5. Re: Schneiden sich ins eigene Fleisch

    Autor: Oekotex 10.07.20 - 09:09

    Mel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wo - das funktioniert! Ich kenne einen der seit er einen eGolf hat zum
    > Lidl fährt. Das ist die perfekte Kundenbindung.

    Die Frage ist nur: Was macht er, wenn 100 andere das auch machen?

  6. Re: Schneiden sich ins eigene Fleisch

    Autor: Mel 10.07.20 - 09:13

    Oekotex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber wo - das funktioniert! Ich kenne einen der seit er einen eGolf hat
    > zum
    > > Lidl fährt. Das ist die perfekte Kundenbindung.
    >
    > Die Frage ist nur: Was macht er, wenn 100 andere das auch machen?

    Über die anderen schimpfen und trotzdem einkaufen.

    Wäre ja nicht so das man drauf angewiesen ist, man nimmt es nur gerne mit...

    Beim nächsten mal ist die Säule wieder frei.

  7. Re: Schneiden sich ins eigene Fleisch

    Autor: Dwalinn 10.07.20 - 09:23

    Wenn ich mich recht erinnere sind mittlerweile rund 50% der Berliner nicht in Berlin geboren. Kann also ebend so gut ein Schwabe gewesen sein der unbedingt Geld sparen wollte (5¤ in die Klischeekasse) ^^

    Übrings die Mentalität ist eher "icke icke bin berliner wer mich haut den hau ick wieder" da nur einer zugeschlagen hat kann es also höchstens ein Berliner gewesen sein.

  8. Re: Schneiden sich ins eigene Fleisch

    Autor: Datalog 10.07.20 - 09:24

    Die Frage ist eher, was machen Lidl und Co. wenn Hunderte das so machen und sich den Discounter danach aussuchen, ob dort eine freie Ladestation steht.

    Wer weiß, vielleicht gibt es absehbar Dutzende Ladestationen pro Parkplatz. Sobald die Infrastruktur dafür ausreichend günstig ist, könnte sich das für die Betreiber durchaus auch lohnen.

  9. Re: Schneiden sich ins eigene Fleisch

    Autor: schueppi 10.07.20 - 09:52

    YMMD :))

  10. Re: Schneiden sich ins eigene Fleisch

    Autor: crazypsycho 10.07.20 - 10:23

    snodo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wenn sich solche Vorfälle häufen, werden sich Aldi/Lidl/Kaufland und
    > Co. das mit den kostenlosen Ladesäulen nochmal überlegen.

    Oder denen wird klar, dass die Nachfrage größer ist und eine Säule nicht reicht.

  11. Re: Schneiden sich ins eigene Fleisch

    Autor: x2k 10.07.20 - 10:25

    LangFinger90 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind ganz normale Berliner, die prügeln sich auch im Saturn um die
    > letzte XBox, oder im Restaurant um den letzten Sitzplatz.
    > Die ich-ich-ich-Kultur Berlins verlangt es.
    >
    Du meinst die ike ike ike kultur :-)

    Es wäre ja so richtig lustig gewesen wenn die sich da prügeln und in der Zwischenzeit kommt einer mit nem risigen SUV und stellt sich direkt vor die Säule.
    Das dumme Gesicht von den beiden hätte ich gerne gesehen.


    Fragt sich eig noch jemand was der staat macht wenn die Einnahmen aus der Mineralöl steuer wegbrechen wenn alle e auto fahren müssen? Das geld wird er sich an anderer stelle zurück holen... Vermutlich wird der strom nich teurer und zwar für alle



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.20 10:38 durch x2k.

  12. Re: Schneiden sich ins eigene Fleisch

    Autor: DeeMike 10.07.20 - 10:46

    Man sollte an allen Säulen mindestens 1 Cent pro kWh mehr verlangen als für den Haushaltsstrom. Dann bleiben die öffentlichen Säulen für diejenigen frei, die sie benötigen.

    Klar, ich lade auch an einer solchen Säule, wenn es sich anbietet, auch wenn ich noch nach Hause komme mit der momentanen Akkufüllung. Aber eigentlich ist es nicht sinnvoll, den Strom kostenlos abzugeben.

  13. Re: Schneiden sich ins eigene Fleisch

    Autor: Anonymouse 10.07.20 - 10:49

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mich recht erinnere sind mittlerweile rund 50% der Berliner nicht
    > in Berlin geboren. Kann also ebend so gut ein Schwabe gewesen sein der
    > unbedingt Geld sparen wollte (5¤ in die Klischeekasse) ^^
    >
    > Übrings die Mentalität ist eher "icke icke bin berliner wer mich haut den
    > hau ick wieder" da nur einer zugeschlagen hat kann es also höchstens ein
    > Berliner gewesen sein.

    Wenn man in Berlin wohnt, wird man unweigerlich zum Berliner - das ist einfach der Überlebensinstinkt des Körpers.

  14. Re: Schneiden sich ins eigene Fleisch

    Autor: ikhaya 10.07.20 - 11:06

    Also wenn ich die Diskussionen im Netz so verfolge sind die Preise deutlich über dem was man zu Hause zahlt und zwar in einem maße wo man von Wucher spricht.

  15. Re: Schneiden sich ins eigene Fleisch

    Autor: crazypsycho 10.07.20 - 11:24

    ikhaya schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn ich die Diskussionen im Netz so verfolge sind die Preise deutlich
    > über dem was man zu Hause zahlt und zwar in einem maße wo man von Wucher
    > spricht.

    Er sprach von den Ladesäulen bei Supermärkten. Die sind oft kostenlos.
    Aber das wird sicher kein Dauerzustand sein.

  16. Re: Schneiden sich ins eigene Fleisch

    Autor: Gunslinger Gary 10.07.20 - 11:44

    > Vermutlich wird der strom nich teurer und zwar für alle
    Das wär aus politischer Sicht der Superhammer. Vorher hat man nur das Benzin besteuert, wer kein Auto hatte, wurde davon nicht getroffen. Wird jetzt beim Strom richtig zugelangt, trifft das nicht nur die Elektroautobesitzer sondern jeden.

    Dann Aufschlag wie beim Benzin: +70 Cent auf jede kWh. Zum Schutz der Umwelt und so.

    Verifizierter Top 500 Poster!

    Signatur von quineloe geklaut!

  17. Re: Schneiden sich ins eigene Fleisch

    Autor: snodo 10.07.20 - 12:24

    Oekotex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > snodo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dumme Menschen, egal wo man hinsieht...
    > > Gerade diejenigen, die heute schon elektrisch unterwegs sind, sollten
    > doch
    > > ein Interesse daran haben, dass die Ladeinfrastruktur ausgebaut wird.
    > >
    > > Aber wenn sich solche Vorfälle häufen, werden sich Aldi/Lidl/Kaufland
    > und
    > > Co. das mit den kostenlosen Ladesäulen nochmal überlegen.
    > > Entweder verlangen sie Geld, was schonmal doof wäre.
    > > Oder sie bauen die Säulen komplett wieder ab.
    >
    > Die werden eh Geld dafür nehmen. Die Frage ist nur wann.
    > Das sind alles Wirtschaftsunternehmen, nicht die Heilsarmee.


    Da bin ich mir gar nicht mal so sicher.
    So bleiben die Ladenden gerne mal noch 10min länger im Markt und kaufen irgendeinen Mist, den sie sonst nicht gekauft hätten. Das bringt wahrscheinlich mehr Umsatz, als die paar kWh den Markt an Strom kosten. Zumal die Läden ja nur tagsüber geöffnet haben und alle inzwischen ne dicke PV-Anlage auf dem Dach.

  18. Lidl mit PV?

    Autor: tralalala 10.07.20 - 13:12

    snodo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumal die Läden ja nur tagsüber geöffnet haben und alle inzwischen ne dicke
    > PV-Anlage auf dem Dach.

    Oh. Welche kennen Sie denn mit PV? Ich habe schnell ein paar aus Chargemap bei Google Maps nachgeschlagen und keinen mit PV finden können. Ich weiß, dass sie das planen, aber beim schnellen Googlen waren es lt. Pressemitteilung 43000qm Solarfläche, die sie aufgebaut haben.

    Bei 3193 Märkten in Deutschland und einer durchschnittlichen Marktgröße von 900qm sind das dann 1,5% der Ladenflächen (tatsächlich verfügbare und nutzbare Dachflächen sind sicherlich deutlich weniger, zugegeben! Rechne ich den Faktor 5 herunter, sind es immer noch "nur" 7,5%).

  19. Re: Schneiden sich ins eigene Fleisch

    Autor: lestard 10.07.20 - 13:46

    Das spricht ja nicht dagegen, den Leuten trotzdem noch ein paar Kröten aus der Tasche zu ziehen. Die Frage ist nur, ob du jemanden findest, der bereit ist dafür zu bezahlen (meine Vermutung ist: Ja, findet man).

  20. Re: Schneiden sich ins eigene Fleisch

    Autor: Oekotex 10.07.20 - 14:39

    snodo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da bin ich mir gar nicht mal so sicher.
    > So bleiben die Ladenden gerne mal noch 10min länger im Markt und kaufen
    > irgendeinen Mist, den sie sonst nicht gekauft hätten.

    Nein, ich glaube dabei handelt es sich - auf Dauer gesehen - eher um einen Effekt wie beim verkaufsoffenen Sonntag. Die Leute kaufen zwar irgend einen Killefitt, aber primär wahrscheinlich Sachen, die Sie eh immer mal brauchen. Der Kauf verschiebt sich also nur.

    Bei verkaufsoffenen Sonntagen wächst den Leuten ja auch kein Geld aus der Tasche. Ich will nicht ausschließen, dass es auch einen gewissen Prozentteil gibt, der auch unkontrolliert konsumiert, aber ich hege Zweifel das man das pauschal auf alle übertragen kann.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Kiel
  2. Stadt Radevormwald, Radevormwald
  3. RATIONAL Wittenheim SAS, Wittenheim (Frankreich)
  4. Universitätsstadt MARBURG, Marburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars Episode I Racer für 1,93€, Star Wars: The Force Unleashed - Ultimate Sith...
  2. 28,99€
  3. 69,99€ (Standard Edition), 116,39€ (Premium Deluxe Edition - unter anderem mit Frankfurt...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de