1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stromversorgung ohne Kabel: US…

Das klingt doch stark nach Google Translate

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das klingt doch stark nach Google Translate

    Autor: M.P. 14.05.21 - 20:22

    > spezielle Metallplatten in den Asphalt von Straßen einzulassen. Die Elemente sind mit einer Hochspannungsleitung verbunden und erzeugen elektrische Wechselfelder. In Fahrzeugen verbaute, passende Gegenstücke werden beim Überfahren der Felder in Bewegung gebracht und die Energie auf diese Weise an den Stromspeicher übertragen.

    Übertragen Schubstangen, Kettentriebe, oder Keilriemen die Bewegungen der Metallpalatten, und wie wird die Bewegung wieder in Elektrische Energie umgewandelt? Generatoren?

    ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.05.21 20:28 durch M.P..

  2. Re: Das klingt doch stark nach Google Translate

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 17.05.21 - 09:17

    Nö. Klingt nach Kondensatorplatten. https://www.nap.edu/read/24906/chapter/10#44

    Frank Wunderlich-Pfeiffer (Twitter: @FrankWunderli13) - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Countdown Podcast zur Raumfahrt @countdown_pod oder https://countdown.podigee.io/

  3. Re: Das klingt doch stark nach Google Translate

    Autor: M.P. 17.05.21 - 09:24

    Und die Kondensatorplatten werden dann "in Bewegung gebracht" ... das finde ich schon ein wenig komisch formuliert ...

  4. Re: Das klingt doch stark nach Google Translate

    Autor: che (Golem.de) 17.05.21 - 10:13

    Haben wir mal angepasst.

    ---------
    Christian Hensen
    CvD Golem.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Webentwickler (m/w/d)
    Stadtwerke Rosenheim GmbH & Co. KG, Rosenheim
  2. Expertise Lead (m/w/d) Identity & Access Management Processes
    ING Banking, Frankfurt am Main
  3. Embedded Softwareentwickler (m/w/d)
    BST GmbH, Bielefeld
  4. Trainer (m/w/d) - Android App Entwickler / Developer
    WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Squad für 33,74€, Out of Line für 9,17€, Predator: Hunting Grounds für 20€)
  2. (u. a. Day One Edition PC für 39,99€, PS4/PS5/Xbox Series X für 49,99€, Collector's Edition...
  3. (u. a. G923 Rennlenkrad und Pedale für PC, PS4, PS5 für 254,99€, G923 für Xbox X/S, Xbox One...
  4. 569,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DJI FPV im Test: Adrenalin und Adlerauge
DJI FPV im Test
Adrenalin und Adlerauge

Die DJI FPV verpackt ein spektakuläres Drohnen-Flugerlebnis sehr einsteigerfreundlich. Wir haben ein paar Runden mit 100 km/h gedreht.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Quadcopter DJI Air 2S mit großem Sensor für 5,4K-Videos erschienen
  2. DJI Drohnenhersteller plant offenbar Einstieg ins Autogeschäft
  3. Drohne DJI Air 2s soll mit 20 Megapixeln fliegend fotografieren

Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
Razer Blade 14 im Test
Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Razer Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da

Streaming: Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf
Streaming
Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf

Fast alles von Star Wars kann man bei Disney+ streamen. Ein paar Kleinigkeiten haben aber noch gefehlt. Am 18. Juni gibt es Nachschub an neuem Alten.
Von Peter Osteried

  1. National Air and Space Museum Der X-Wing-Jäger aus Star Wars kommt ins Museum
  2. Star Wars Disney zeigt erstmals ausfahrbares Lichtschwert
  3. Star Wars - The Bad Batch Die Schaden-Charge hat jetzt ihre eigene Serie

  1. App: Betrüger nutzen Lidl Pay aus
    App
    Betrüger nutzen Lidl Pay aus

    Mit Lidl Pay kann man einfach per App zahlen - offenbar werden die angegebenen Kontodaten für das Lastschriftverfahren aber nicht ausreichend geprüft.

  2. Grafikkarte: Nvidia soll mehr Geforce RTX 3060 produzieren
    Grafikkarte
    Nvidia soll mehr Geforce RTX 3060 produzieren

    Offenbar hat Nvidia die Kapazität für die günstigste Ampere-Karte gesteigert, im Juli 2021 soll die Auslieferung der RTX 3060 beginnen.

  3. PC-Gaming: Valve erschwert Länderwechsel in Steam
    PC-Gaming
    Valve erschwert Länderwechsel in Steam

    Auch mit VPN wird es schwieriger, durch Länderwechsel an günstige Preise auf Steam zu kommen. Nun hat Valve eine weitere Hürde aufgelegt.


  1. 10:42

  2. 10:27

  3. 09:49

  4. 09:34

  5. 09:01

  6. 07:58

  7. 07:31

  8. 07:16