1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studentenwettbewerb: Carolinchen ist…

Video der Gewinner "Rundkurs mit Hindernissen"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Video der Gewinner "Rundkurs mit Hindernissen"

    Autor: dbraeckelmann 11.02.16 - 14:27

    Um das ganze ein bisschen zu illustrieren hier das Video der drittplatzierten ISF Löwen, die den Rundkurs mit Hindernissen für sich entscheiden konnten:

    Carolo Cup 2016 - Team ISF Löwen: Rundkurs mit Hindernissen

    Bei der Disziplin geht es darum, den Rundkurs mit Hindernissen so schnell und fehlerfrei wie möglich zurückzulegen. Unser Team nutzt dafür zum Beispiel lediglich die Kamera, die ohnehin für die Spurerkennung verbaut ist.

    Auch beim normalen Rundkurs konnten wir uns sehr gut platzieren und haben eine sehr stabile Leistung hingelegt:

    Carolo Cup 2016 - Team ISF Löwen: Rundkurs

    Falls wer Fragen zum Konzept oder sonstigem hat gern einfach hier fragen!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.02.16 14:31 durch dbraeckelmann.

  2. Re: Video der Gewinner "Rundkurs mit Hindernissen"

    Autor: captain_spaulding 11.02.16 - 14:54

    Was für Motoren werden da benutzt?
    Besonders beim Einparken muss ja sehr genau gefahren werden.
    Mit einem gängigen Brushless-Motor stelle ich mir das etwas zu holprig vor.

  3. Re: Video der Gewinner "Rundkurs mit Hindernissen"

    Autor: dbraeckelmann 11.02.16 - 15:02

    Wir haben in diesem Jahr auf einen Brushless-Motor gesetzt, der speziell für geringe Geschwindigkeiten (bis etwa 6m/s) und hohes Drehmoment ausgelegt ist.

    Leider hat beim Cup unsere Infrarot-Sensorik, die wir zum Ausmessen der Parklücken nutzen gestreikt, daher sind wir da einfach dran vorbei gefahren :D
    Daher hier ein Video aus unserem Labor, bei dem man den Einparkvorgang in die kleinste Lücke (55cm) sieht:

    Einparken - Erste Ergebnisse :)

  4. Re: Video der Gewinner "Rundkurs mit Hindernissen"

    Autor: captain_spaulding 11.02.16 - 15:19

    Welcher Motor ist das genau? Einer mit Sensor? Die sind ja um einiges besser beim Anfahren.

  5. Re: Video der Gewinner "Rundkurs mit Hindernissen"

    Autor: fg (Golem.de) 11.02.16 - 15:50

    Hallo!

    Vielen Dank für den Hinweis auf die Videos. Wir haben eines davon in den Artikel eingebaut.

    Viele Grüße

    Friedhelm Greis

    Golem.de

  6. Re: Video der Gewinner "Rundkurs mit Hindernissen"

    Autor: Teebecher 11.02.16 - 16:01

    dbraeckelmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um das ganze ein bisschen zu illustrieren hier das Video der
    > drittplatzierten ISF Löwen, die den Rundkurs mit Hindernissen für sich
    > entscheiden konnten:
    >
    > Carolo Cup 2016 - Team ISF Löwen: Rundkurs mit Hindernissen

    Danke, sehr beeindruckend!

    > Auch beim normalen Rundkurs konnten wir uns sehr gut platzieren und haben
    > eine sehr stabile Leistung hingelegt:
    >
    > Carolo Cup 2016 - Team ISF Löwen: Rundkurs
    Da wundert mich gerade, warum jemand die ganze Zeit mit so einer Retro-Funke das Auto "verfolgt", es fährt doch schon autonom, oder?

  7. Re: Video der Gewinner "Rundkurs mit Hindernissen"

    Autor: dbraeckelmann 11.02.16 - 16:03

    @Golem: Super, danke!

    > Welcher Motor ist das genau? Einer mit Sensor? Die sind ja um einiges
    > besser beim Anfahren.

    Wir nutzen einen Vector K4 Truck Puller von LRP. Die minimale Geschwindigkeit liegt bei wenigen cm pro Sekunde :)

  8. Re: Video der Gewinner "Rundkurs mit Hindernissen"

    Autor: dbraeckelmann 11.02.16 - 16:06

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke, sehr beeindruckend!

    Vielen Dank!

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da wundert mich gerade, warum jemand die ganze Zeit mit so einer
    > Retro-Funke das Auto "verfolgt", es fährt doch schon autonom, oder?

    :D Ja, da kann man leicht auf den Gedanken kommen, dass doch jemand das Auto fernsteuert.
    Die Fernsteuerung ist dazu da, das Auto im Notfall anzuhalten, wenn es im autonomen Modus Fehler macht (war bei uns zum Glück kein einziges Mal nötig im Hauptwettbewerb). Signalisiert wird das durch eine blau blinkende LED ganz oben am Fahrzeug - das kann man ganz am Ende wenn die drei Minuten Fahrzeit vorbei sind kurz im Video sehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.02.16 16:06 durch dbraeckelmann.

  9. Re: Video der Gewinner "Rundkurs mit Hindernissen"

    Autor: Teebecher 11.02.16 - 16:09

    dbraeckelmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teebecher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Danke, sehr beeindruckend!
    >
    > Vielen Dank!
    >
    > Teebecher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da wundert mich gerade, warum jemand die ganze Zeit mit so einer
    > > Retro-Funke das Auto "verfolgt", es fährt doch schon autonom, oder?
    >
    > :D Ja, da kann man leicht auf den Gedanken kommen, dass doch jemand das
    > Auto fernsteuert.
    > Die Fernsteuerung ist dazu da, das Auto im Notfall anzuhalten, wenn es im
    > autonomen Modus Fehler macht (war bei uns zum Glück kein einziges Mal nötig
    > im Hauptwettbewerb). Signalisiert wird das durch eine blau blinkende LED
    > ganz oben am Fahrzeug - das kann man ganz am Ende wenn die drei Minuten
    > Fahrzeit vorbei sind kurz im Video sehen.
    Ah, OK, vielen Dank.

    Aber: warum so eine Retro-Funktechnik?
    Da müsst ihr euch doch wieder mit allen anderen in der Halle wegen Frequenzen etc. absprechen?

  10. Re: Video der Gewinner "Rundkurs mit Hindernissen"

    Autor: dbraeckelmann 11.02.16 - 16:16

    2.4 GHz Fernsteuerungen sind leider extrem anfällig für Störungen, da dieses Band vollkommen überlastet ist und ist daher im Regelwerk auch explizit verboten.
    Dieses Jahr waren daher primär alte 40 MHz / 27 MHz Analog-Funken im Einsatz. Die Kanäle meldet man vorher an und bekommt einen zugewiesen, den man dann nutzen muss, obwohl es da auch jedes Jahr wieder den Fall gibt, dass Teams andere Autos als ihr eigenes steuern (unseres war da dieses Jahr von betroffen, stand aber zum Glück auf einer Konstruktion in der die Räder freidrehen :D).

    Einige Teams sind daher auf digitale 5.8 GHz Fernsteuerungen umgestiegen, wir werden das auch auf jeden Fall auch evaluieren!

  11. Re: Video der Gewinner "Rundkurs mit Hindernissen"

    Autor: Teebecher 11.02.16 - 16:46

    dbraeckelmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2.4 GHz Fernsteuerungen sind leider extrem anfällig für Störungen, da
    > dieses Band vollkommen überlastet ist und ist daher im Regelwerk auch
    > explizit verboten.
    Das kann ich eigentlich überhaupt nicht nachvollziehen.
    Ich habe privat 2G4 (FASST und DSMx) Funken (Fläche, Heli und Car), und konnte weder bei Hallentreffen, wo wirklich viel los ist (bis zu 30, 40 Piloten gleichzeitig, die ihre Sender anhaben*) noch auf Messen, auf denen an jeder Ecke ein WLAN strahlt, Probleme feststellen.
    Auf Messen hatte ich ganz am Anfang Probleme mit China-Krachern, gerade Walkera war am Anfang nicht besonders störsicher, aber das ist seit Jahren Geschichte.

    Schon deutlich eher im 27MHz Bereich, weil da gerade "preiswerte" Funken 2-3 Kanäle Übersprechen haben.
    Wir hatten sogar mal cars, da konntest Du exakt eins mit 40 und eins mit 27 MHz gleichzeitig benutzen, die lustigen Kanalwähler waren völlig sinnlos, Wechselquarze gab es nicht.

    Kennst Du die IRCHA?

    https://en.wikipedia.org/wiki/IRCHA

    Aktuell über 900(!) Piloten. 35/72 MHz ist zwar nicht explizit verboten (27/40 MHz weiß ich gar nicht, ob die in US/bei dem Event zugelassen sind), aber die kümmern sich nicht mehr drum.

    Seit ca. 5 Jahren gibt es keine Frequenztafeln mehr, die paar Leute, die noch MHz nutzen, mögen sich doch bitte selber absprechen …
    (Nicht, weil die zu faul sind, _eine_ Tafel aufzustellen, sondern weil die Koordination aufwändig ist. Das Gelände ist riesig, weit mehr als 1 Platz, wenn Du mal Bilder googlest, werden Dir schnell Golf-Carts auffallen).



    > Dieses Jahr waren daher primär alte 40 MHz / 27 MHz Analog-Funken im
    > Einsatz. Die Kanäle meldet man vorher an und bekommt einen zugewiesen, den
    > man dann nutzen muss, obwohl es da auch jedes Jahr wieder den Fall gibt,
    > dass Teams andere Autos als ihr eigenes steuern (unseres war da dieses Jahr
    > von betroffen, stand aber zum Glück auf einer Konstruktion in der die Räder
    > freidrehen :D).
    Darum bin ich froh, von Festfrequenzen weg zu sein.

    >
    > Einige Teams sind daher auf digitale 5.8 GHz Fernsteuerungen umgestiegen,
    > wir werden das auch auf jeden Fall auch evaluieren!
    Und die sind erlaubt? Ist doch auch ISM-Band.

    Ich drücke euch auf jeden Fall die Daumen, dass ihr eine Lösung findet.
    Ich finde die Thematik sehr interessant.

    Wie viele Teams fahren denn da mit? Und wieviele dieser Hindernisse beim ersten Video mussten gesteuert werden?
    Im 40 MHz Bereich gibt es auch nur 22 Kanäle, 35 MHz ist tabu, und ich würde ehrlich gesagt nichts, was mehr als 20 ¤ kostet mit 27 MHz steuern.


    * Natürlich fliegen da nicht 30-40 Leute gleichzeitig durch die Halle, aber bis zu 20 sind es schon, wenn mal nur Schaumwaffeln oder Mini-Helis/Copter in der Luft sind.
    Aber einige der Treffen gehen 24 bis 48 Stunden, da wird dann auch viel gebastelt.

    Für jedes Mal Servos einstellen, oder Regler einlernen, oder was auch immer testen kannst Du dann jedesmal für eine Frequenzklammer anstehen, oder ein DSC-Kabel nutzen.
    Da ist einschalten, 2 Stunden basteln und fertig doch viel einfacher :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VIVASECUR GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Offenbach
  3. PULSION Medical Systems SE - GETINGE Group, Feldkirchen bei München
  4. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de