1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie VW ID.Aero vorgestellt…

Nachhaltige Fahrzeuge

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Nachhaltige Fahrzeuge

    Autor: highrider 27.06.22 - 14:52

    Es ist noch ein sehr, sehr langer Weg zu nachhaltigen Fahrzeugen. Da erreicht man nicht allein dadurch, dass man einen Verbrennungsmotor durch einen Elektromotor ersetzt. Da geht es um Sparsamkeit, Robustheit, Reparierbarkeit. In dem Präsentationsvideo sieht man aber: Luxus, Protz, Spielerei und Angeberei.

  2. Re: Nachhaltige Fahrzeuge

    Autor: theFiend 27.06.22 - 14:54

    highrider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Luxus, Protz,
    > Spielerei und Angeberei.

    Also alles was deutschen Automobilbau seit eh... 15 oder 20 Jahren auszeichnet?

  3. Re: Nachhaltige Fahrzeuge

    Autor: highrider 27.06.22 - 14:58

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Also alles was deutschen Automobilbau seit eh... 15 oder 20 Jahren
    > auszeichnet?

    Jo. Aber jetzt wollen sie "zum Marktführer nachhaltiger Fahrzeuge" werden und verstehen nicht, dass sich das nicht nur auf die Herstellung und Betankung des Fahrzeugs bezieht, sondern auch auf das Fahrzeug selbst.

  4. Re: Nachhaltige Fahrzeuge

    Autor: Spiritogre 27.06.22 - 15:22

    highrider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theFiend schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Also alles was deutschen Automobilbau seit eh... 15 oder 20 Jahren
    > > auszeichnet?
    >
    > Jo. Aber jetzt wollen sie "zum Marktführer nachhaltiger Fahrzeuge" werden
    > und verstehen nicht, dass sich das nicht nur auf die Herstellung und
    > Betankung des Fahrzeugs bezieht, sondern auch auf das Fahrzeug selbst.

    Also ich und viele die ich kenne kaufen keine deutschen Fahrzeuge mehr, weil sie begriffen haben, dass es "Luxus" und "Protz" in deutschen Autos nur für sehr viel Aufpreis oder eben gar nicht gibt.

    Mein nächstes Auto wird wahrscheinlich eine schöne Genesis Limousine, kostet nur den Bruchteil, sieht protzig aus und bietet extrem viel Luxus für das Geld.

  5. Re: Nachhaltige Fahrzeuge

    Autor: highrider 27.06.22 - 15:35

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mein nächstes Auto wird wahrscheinlich eine schöne Genesis Limousine,
    > kostet nur den Bruchteil, sieht protzig aus und bietet extrem viel Luxus
    > für das Geld.

    Mein nächstes Fahrzeug wird wahrscheinlich ein Elektrofahrrad werden. :-)

  6. Re: Nachhaltige Fahrzeuge

    Autor: theFiend 27.06.22 - 15:44

    highrider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theFiend schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Also alles was deutschen Automobilbau seit eh... 15 oder 20 Jahren
    > > auszeichnet?
    >
    > Jo. Aber jetzt wollen sie "zum Marktführer nachhaltiger Fahrzeuge" werden
    > und verstehen nicht, dass sich das nicht nur auf die Herstellung und
    > Betankung des Fahrzeugs bezieht, sondern auch auf das Fahrzeug selbst.

    Ob sie es verstehen wollen sei mal dahingestellt... ich schätze einfach die Wertschöpfungskette lässt das garnicht wirklich zu...

  7. Re: Nachhaltige Fahrzeuge

    Autor: derdiedas 27.06.22 - 15:52

    Oh man das tut schon weh...

    1. Mit dem Protz und Co werden extrem viele Menschen gerade in D in Lohn. und Brot gehalten.
    2. An Tesla sieht man das Elektroautos nachhaltig sind. Die Akkus halten länger als man gedacht hat: https://efahrer.chip.de/news/so-gut-sind-tesla-akkus-langzeit-studie-zeigt-verblueffende-daten_102349 - zudem hat man kein Serviceintervall an dem man sich halten muss um die Garantie zu behalten (Um die Verschleißteile muss man sich halt selsbt kümmern - man geht halt davon aus das man erwachsen genug ist das zu machen) - und für den Akku gibt Tesla zwischen 192000km (Model 3/Y LR und Performance) und 240000km (Model s und x) und 8 Jahre.

    Ehrlich kaum Wartung, nur Verschleißteile und eine Garantie bei der man bei 25000km im Jahr 8 Jahre lang sorgenfrei fahren kann.

    Und Verbrenner wie dem Mercedes W123 (der schafft ohne Probleme hundertausende von KM) werden einfach nicht mehr gebaut. Gebaut wird sowas:

    https://youtu.be/O9KKKT2l70g?t=2152

    Gruß DDD

  8. Re: Nachhaltige Fahrzeuge

    Autor: theFiend 27.06.22 - 15:55

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > 1. Mit dem Protz und Co werden extrem viele Menschen gerade in D in Lohn.
    > und Brot gehalten.

    Es sind viele Menschen, aber dieses ewige Getue als wäre die Automobilindustrie der größte (voll extrem) AG hier ist schon echt herzig.... gerade wenn man anschaut was inzwischen alles nur noch aus dem Ausland kommt.

    Gibt viele Branchen in denen wirklich viel mehr Menschen arbeiten, die dazu auch noch schlecht bezahlt werden (Gesundheitssektor z.B.).

  9. Re: Nachhaltige Fahrzeuge

    Autor: xSureface 27.06.22 - 15:56

    Warum nen E-Fahrrad? Warum nicht ganz Klassisch über Muskelkraft?
    Wenn schon Nachhaltig, dann bitte Richtig.

  10. Re: Nachhaltige Fahrzeuge

    Autor: xSureface 27.06.22 - 15:59

    Und der Gesundheitssektor zahlt so viele Steuern wie die Automobilindustrie? An der Automobilindustrie hängen ein haufen Zweige. Angefangen beim Maschinenbauer, über Zulieferer, Entwicklung Design, bis hin zum eigentlichem Produzenten hinüber zum Händler.

  11. Re: Nachhaltige Fahrzeuge

    Autor: derdiedas 27.06.22 - 16:01

    Anschauen, lernen und danach frei nach Dieter Nuhr:
    https://www.youtube.com/watch?v=hsJ1qXuJYiQ&t=245s&ab_channel=VisualPolitikDE

    Die Automobilindsutrie https://www.regionale-industrieinitiativen.de/data-fact/die-deutsche-automobilindustrie-das-rueckgrat-der-wirtschaft/

    Gruß DDD

  12. Re: Nachhaltige Fahrzeuge

    Autor: theFiend 27.06.22 - 16:57

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und der Gesundheitssektor zahlt so viele Steuern wie die
    > Automobilindustrie? An der Automobilindustrie hängen ein haufen Zweige.
    > Angefangen beim Maschinenbauer, über Zulieferer, Entwicklung Design, bis
    > hin zum eigentlichem Produzenten hinüber zum Händler.

    Richtig, und weil die Zulieferer alle so schön gedumpt wurden, sitzen deren Produktionen häufig gerne in nicht eu ländern, oder solchen mit extrem niedrigen Löhnen.
    Ich hab übrigens nicht bestritten das die Autoindustrie wichtig ist, aber das here weinende liedchen das deutschland zusammenklappt sobald nur einer was gegen die Industrie oder die Millarden und Abermillarden an Subventionen für die Branche sagt, geht mir echt aufn Keks...

  13. Re: Nachhaltige Fahrzeuge

    Autor: Spiritogre 27.06.22 - 17:40

    Viele Zulieferer gerade in der Metallbranche sitzen aber durchaus in Deutschland.

    Und von welchen Milliarden Subventionen sprechen wir? Laut Tagesschau sind das 1,5 Milliarden von 2021 bis 2024. Dabei geht es vornehmlich um neue Technologien und um lokale Standorte zu schützen, damit die eben nicht ins Ausland verlegt werden.

    Für die Anzahl der Leute die in der Autobranche in Lohn- und Brot stehen und teilweise merklich mehr verdienen als in vergleichbaren Jobs in anderen Industriezweigen sind das Peanuts.

  14. Re: Nachhaltige Fahrzeuge

    Autor: theFiend 27.06.22 - 17:57

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und von welchen Milliarden Subventionen sprechen wir?

    Dieselvergünstigung, Dienstwagenpauschalen, steuerliche Absetzbarkeit von Firmenwägen ect. pp sind alles Subventionen und die laufen schon Jahrzehnte.
    Dann natürlich die immer wieder kurzfristigen Subventionen wie Abwrackprämien, Kaufanreize wie derzeit für eAutos usw. usf.

    Und zusammengenommen geht es da jährlich nicht um kleckerlebeträge. Kann man auch alles machen, aber man sollte dabei halt nicht so tun als wäre die Autoindustrie nicht eben auch empfänger von großen Transferleistungen...

  15. Re: Nachhaltige Fahrzeuge

    Autor: violator 27.06.22 - 17:58

    Nachhaltig wäre auch, dass ein Auto gebraucht weiterleben kann, bis es auseinanderfällt. Das sehe ich bei E-Autos aber nicht, wenn man irgendwann den Akku austauschen muss, zum Preis von so manchen Verbrenner-Neuwagens. Das wird viele von nem Kauf eines Gebrauchten abhalten. Das gebrauchte Einsteigerauto für kleines Geld von früher wirds mit E-Antrieb erstmal nicht mehr geben.

  16. Re: Nachhaltige Fahrzeuge

    Autor: berritorre 27.06.22 - 18:04

    +1

  17. Re: Nachhaltige Fahrzeuge

    Autor: berritorre 27.06.22 - 18:08

    Selbst der Gesundheitssektor hängt an der Automobilindustrie... ;-)

    Wo sollen denn sonst all die Kunden herkommen?

  18. Re: Nachhaltige Fahrzeuge

    Autor: berritorre 27.06.22 - 18:18

    Naja, wenn es "echte" Firmenwagen sind, dann ist die Absetzbarkeit durchaus richtig. "Echte" Firmenwagen sind für mich solche, die auch wirklich für das Unternehmen eingesetzt werden und nicht zu fast 100% privat genutzt werden.

    Viele Firmenwagen sind halt heute eine Art "Bonus" für die Mitarbeiter. Da gebe ich dir dann recht.

  19. Re: Nachhaltige Fahrzeuge

    Autor: berritorre 27.06.22 - 18:22

    Naja, beim Verbrenner geht häufig der Motor oder andere teure Teile über den Jordan, wo es sich dann auch nicht mehr lohnt, den Motor auszutauschen oder überhaupt zu reparieren.

    Beim E-Auto bekommt man für den alten Akku sicher noch was. Der ist ja meist nie vollständig über den Jordan, sondern hat halt meist nur wesentlich weniger Kapazität. Für einen Hausspeicher reicht das ja meist noch.

    Ja, aktuell ist der Akku oft noch ein Angstfaktor, ich glaube aber auch das wird sich in den nächsten Jahren geben.

  20. Re: Nachhaltige Fahrzeuge

    Autor: theFiend 27.06.22 - 18:25

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Viele Firmenwagen sind halt heute eine Art "Bonus" für die Mitarbeiter. Da
    > gebe ich dir dann recht.

    Echte Firmenwagen bleiben auch nach Dienstschluss aufm Betriebshof, die kann man dann gerne ausnehmen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Software-Entwickler (m/w/d) PowerBuilder
    efcom gmbh, Neu-Isenburg
  2. IT-Administrator (w/m/d) mit Schwerpunkt MS 365 / Azure
    XENON Automatisierungstechnik GmbH, Dresden
  3. IT Service Coordinator (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Lehrte
  4. IT-Applikationsadministrator (w/m/d) Vertriebsmanagementsysteme
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de