1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sun Flyer 2: Das Elektroflugzeug…

Die Gewichte passen nicht

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Gewichte passen nicht

    Autor: AndreasBalogh 06.10.17 - 22:07

    Also, wenn man für den Reiseflug 75% der Leistung rechnet, also 80kW * 75% = 60kW, und dann den Energiebedarf für 3 Stunden Flugzeit bestimmt, kommt man auf 60kW * 3h = 180kWh. Das sind ca 2 Tesla Model S Batterien. Im Netz habe ich spezifische Gewichte für einen LiIo Akku zwischen 100-265 Wh/kg gefunden. Rechnen wir mal sportlich mit dem neuesten, was es gibt, also 265 Wh/kg, dann brauchen wir 180kWh / 265 Wh/kg, also 679 kg Akku. Laut Spezifikation auf der Webseite ca 200kg (440lbs) für Pilot und Passagier, und 20kg (45lbs) für den Motor.

    Bei einem Gesamtgewicht von ca 902kg (1990lbs) bleiben noch 2kg für die Zelle!

    Zum Vergleich, Pipistrel Alpha Elektro: empty weight (with batteries) 350 kg, Payload 200 kg, max take off weight (MTOW) 550 kg (1212 lb). Mit 50kW Motor, 75% Reise mit 37,5 kW, und 1,5 Stunden Flugzeit kommt man auf ca 210 kg Akkugewicht, und 150 kg für die Zelle. Das passt besser.

    Irgendetwas stimmt da nicht. Vielleicht gibt's die 3 Stunden nur mit 55% Reiseleistung, und es fliegt zur Zeit nur 1 Stunde mit 75%. Eine Katana DA20 fliegt mit 75% Leistung ca 105 Knoten bei 19l/h, mit 55% aber nur 85 Knoten bei 14l/h, das macht also auch ca 20% an der Geschwindigkeit und im Verbrauch aus. Mit dem 77l Tank kann ich auch tatsächlich 3h (plus 30min Reserve) mit 75% und 105 Knoten fliegen.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 06.10.17 22:27 durch AndreasBalogh.

  2. Re: Die Gewichte passen nicht

    Autor: Poolk 06.10.17 - 22:34

    75% Leistung ist viel zu hoch für Cruise Speed.
    Eine Cessna 172 mit Fixprop fliegt man mit schon mit 50% Throttle 100mph und die Cessna hat viel mehr Luftwiederstand.

  3. Re: Die Gewichte passen nicht

    Autor: AndreasBalogh 06.10.17 - 23:05

    Also laut Flughandbuch C172R in 2000ft, Standardatmosphäre 75% 112 Knoten (130mph), 51% 91 Knoten (104mph). Ich flieg immer mit 75%. Ich fahr aber auch 140km/h auf der Autobahn und nicht 90...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.10.17 23:09 durch AndreasBalogh.

  4. Re: Die Gewichte passen nicht

    Autor: EWCH 07.10.17 - 10:54

    der 100kWh Tesla Akku wiegt ca. 700kg

  5. Re: Die Gewichte passen nicht

    Autor: Sergeij2000 07.10.17 - 17:37

    AndreasBalogh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also laut Flughandbuch C172R in 2000ft, Standardatmosphäre 75% 112 Knoten
    > (130mph), 51% 91 Knoten (104mph). Ich flieg immer mit 75%. Ich fahr aber
    > auch 140km/h auf der Autobahn und nicht 90...

    Ich fliege unsere 172S mit 65-70% (2.400rpm). Ist nur 2-5kt langsamer, spart aber 4-5 Liter pro Flugstunde. Mit den Gewichten hast Du vollkommen Recht - und der Alpha-Trainer kommt abzüglich Mindestreserve (30min) auf etwa 50min Flugzeit, was aber für Platzrundentraining durchaus ausreicht (dafür wurde er entwickelt)...

    cu/

    Sergeij



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.10.17 17:39 durch Sergeij2000.

  6. Re: Die Gewichte passen nicht

    Autor: Forkbombe 09.10.17 - 13:45

    Sergeij2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ich fliege unsere 172S mit 65-70% (2.400rpm). Ist nur 2-5kt langsamer,
    > spart aber 4-5 Liter pro Flugstunde. Mit den Gewichten hast Du vollkommen
    > Recht - und der Alpha-Trainer kommt abzüglich Mindestreserve (30min) auf
    > etwa 50min Flugzeit, was aber für Platzrundentraining durchaus ausreicht
    > (dafür wurde er entwickelt)...
    >
    > cu/
    >
    > Sergeij

    Ist die gewöhnliche "Cruise"-Drehzahl nicht ohnehin nur 2300?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.10.17 13:46 durch Forkbombe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PKS Software GmbH, Ravensburg
  2. Sand- und Kiesvertrieb Freiburg i. Br. Flückiger GmbH & Co. KG, Freiburg im Breisgau
  3. d.velop Life Sciences GmbH, Gescher
  4. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. Gratis
  3. (u. a. Borderlands: The Handsome Collection für 19,80€, XCOM 2 für 12,50€, Mafia: Definitive...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme