1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SUV: BMW zeigt erstmals…

Das sind Specs von 2012

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das sind Specs von 2012

    Autor: SM 14.07.20 - 17:37

    Schon krass, dass Tesla rein von den Specs 2012 schon weiter war als die Wettbewerber heute. Und das Ding ist ja noch nicht mal auf dem Markt. Für 68.000 Startpreis ist das aus meiner Sicht eine Totgeburt.

  2. Re: Das sind Specs von 2012

    Autor: brainDotExe 14.07.20 - 21:20

    Ich kann mich nicht erinnern, dass Tesla 2012 ein Fahrzeug in diesem Format in dieser Klasse am Markt hatte.

  3. Re: Das sind Specs von 2012

    Autor: SM 14.07.20 - 21:26

    Preis, Reichweite, Leistung, Efffizienz,...

  4. Re: Das sind Specs von 2012

    Autor: brainDotExe 14.07.20 - 21:47

    Du willst nicht ernsthaft den iX3 mit einem Model S vergleichen?
    Mittelklasse SUV gegen Oberklasse Limousine?
    Vergleichst du auch den X3 mit dem 7er BMW?

    Unter Berücksichtigung des wahrscheinlich schlechteren Luftwiderstands ist der iX3 auf den Antrieb bezogen wahrscheinlich sogar effizienter als das Model S von 2012.

    Es wäre für BMW wahrscheinlich kein Problem, den iX3 auch mit der Motorkonfiguration aus dem i4 mit 500 PS anzubieten, nur ist das, im ersten Schritt, für den offensichtlichen Hauptabsatzmarkt China nicht notwendig.
    Man haut nicht immer die Topmotorisierung zuerst raus.
    Siehe M3/M4 die kommen meist erst ein Jahr später.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 14.07.20 21:55 durch brainDotExe.

  5. Re: Das sind Specs von 2012

    Autor: schnedan 14.07.20 - 23:03

    die Frage ist, kann man einen PKW, den es mit allen Antriebsarten gibt, besser bauen?

    Und ob BWM schon vor 10 Jahren eine reine Baureihe mit Elektros hätte auflegen sollen (der i3 ist viel zu teuer, der i8 war n Alibi Produkt) wird die Zeit zeigen - Ist ja auch ein finanzielles Risiko. Das Problem der deutschen Premiumhersteller hat finde ich Daimler am schönsten formuliert bei der Ankündigung ihres ersten Elektroautos: ein 400PS Stadtgeländewagen mit permanenten Allradantrieb...
    Geworden ist daraus ein GLC mit einem Antrieb von Conti den man in den Bauraum des Verbrenners stopft...

    aber das eigentliche Problem: weder die deutschen Premiumhersteller, noch Tesla bieten ein Fahrzeug für normale Menschen: zu groß, zu teuer, zu wenig Nutzwert.
    einzig VW kommt mit dem i3 dem nahe. Richtig los gehen wird es erst wenn der abgespeckte i3 als Polo Aquivalent kommt. Der Fail dabei ist das VW zugeben musste das der MEB das heute noch gar nicht kann und erst umdesignt werden muss. Dauert also noch mindestens 3-4 Jahre.

  6. Re: Das sind Specs von 2012

    Autor: orsg2 15.07.20 - 08:22

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem der
    > deutschen Premiumhersteller hat finde ich Daimler am schönsten formuliert
    > bei der Ankündigung ihres ersten Elektroautos: ein 400PS Stadtgeländewagen
    > mit permanenten Allradantrieb...
    > Geworden ist daraus ein GLC mit einem Antrieb von Conti den man in den
    > Bauraum des Verbrenners stopft...

    Für die Hersteller sind SUVs Fluch und Segen zugleich. Einerseits sind die Dinger teuer genug, damit der anfänglicher Aufpreis der neuen Technologie relativ gesehen kleiner ist. Außerdem sind die Autos so groß, dass man da locker Platz für bisschen Akku findet. Andererseits führt die Größe eben zu einem Luftwiderstand, der gerade bei EVs großen Einfluss auf den Verbrauch (und damit die Reichweite) hat. Deswegen bauen die alle nur dicke, teure, unterwältigende Kisten. Bei den 1000km Challenges von Björn Nyland liegt der kleine Model 3 SR+ etwa auf Niveau eines E-Tron und noch vorm EQC, obwohl er fast die hälfte kostet.

    > aber das eigentliche Problem: weder die deutschen Premiumhersteller, noch
    > Tesla bieten ein Fahrzeug für normale Menschen: zu groß, zu teuer, zu wenig
    > Nutzwert.

    wie gesagt, neue Technik ist teuer, deswegen fangen die im margenstarken Segment an damit. Der Trickle-Down kommt ja: Model 3 hätte es ohne den Model S nicht gegeben, und den ID.3 wohl ohne den Model 3 nicht. Auch so Autos wie der neue e-UP sind aus der Kategorie "grober Unfug" entwachsen.

  7. Re: Das sind Specs von 2012

    Autor: brainDotExe 15.07.20 - 08:24

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber das eigentliche Problem: weder die deutschen Premiumhersteller, noch
    > Tesla bieten ein Fahrzeug für normale Menschen: zu groß, zu teuer, zu wenig
    > Nutzwert.
    Das war noch nie das Ziel der Premiumhersteller.

    > einzig VW kommt mit dem i3 dem nahe. Richtig los gehen wird es erst wenn
    > der abgespeckte i3 als Polo Aquivalent kommt.

    Das Polo Äquivalent als E-Auto gibt es doch schon, nur nicht von VW. Den Opel Corsa e.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  3. Pöschl Tabak GmbH & Co. KG, Geisenhausen bei Landshut
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Galaxy Tab S7+ ab 681,38€, Galaxy Note 20 Ultra 5G 256GB für 1.266€, Galaxy Watch3 LTE...
  2. (u. a. Anno History Collection für 26,29€, Monster Hunter World - Iceborne (Master Edition) für...
  3. 46,19€ (Standard Edition)/59,39€ (Digital Deluxe Edition)
  4. (u. a. Crucial Ballistix 16GB DDR4-3200 RGB für 78,78€, Crucial Ballistix 32GB DDR4-2666 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de