Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SUV: Concept iX3 zeigt BMWs…

Lustig: Ladesteckdose auf der falschen Seite ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lustig: Ladesteckdose auf der falschen Seite ;-)

    Autor: docphil 25.04.18 - 16:11

    Ladestationen im öffentlichen Raum stehen immer auf Seite des Fußwegs. Die Buchse ist aber auf der Fahrerseite (Straßenseite) angebracht. Ist das wirklich sinnvoll?
    Dann muss das Kabel jedes Mal um das Fahrzeug herum geführt werden, was mindestens 1,5m zusätzliches Kabel erfordert. Das ist besonders dann ärgerlich, wenn man nicht passgenau vor der Ladestation steht. Ergebnis: gespanntes Kabel, verkratzter Lack...

  2. Re: Lustig: Ladesteckdose auf der falschen Seite ;-)

    Autor: Dwalinn 25.04.18 - 16:16

    Im Zweifel macht die Buchse an der Front den meisten sinn, da ist man immer auf nummer sicher

  3. Re: Lustig: Ladesteckdose auf der falschen Seite ;-)

    Autor: Kosta 25.04.18 - 16:24

    Der Gedanke ist glaube ich eher, dass der Fahrer nicht jedes Mal ums Auto laufen muss wenn ers daheim ansteckt

  4. Re: Lustig: Ladesteckdose auf der falschen Seite ;-)

    Autor: Dwalinn 25.04.18 - 16:30

    Was aber auch egal ist da man ja nicht weiß woher der Strom kommt.

    Aber laut den Bildern ist ein "Tankdeckel" auf beiden seiten zu sehen daher eh egal. (links vorne und rechts hinten)

  5. Re: Lustig: Ladesteckdose auf der falschen Seite ;-)

    Autor: Kosta 25.04.18 - 16:36

    Den Charger kann man sich ja in die Garage an die passende Seite bauen und bei Superchargern kann man entsprechend parken.

    Nein der Tankdeckel ist nur auf der Fahrerseite, das BMW i Logo mit der Hutze ist aber beidseitig vorhanden.

  6. Re: Lustig: Ladesteckdose auf der falschen Seite ;-)

    Autor: Dwalinn 25.04.18 - 16:53

    Guck dir normal das Bild von Teaser an, hinten rechts ist eindeutig ein Tankdeckel zu sehen, ich kann mir nicht vorstellen das das nur Dekoration ist.

  7. Re: Lustig: Ladesteckdose auf der falschen Seite ;-)

    Autor: medium_quelle 25.04.18 - 17:35

    ich glaube, die wenigsten Emobilfahrer sind auf öffentliche Plätze angewiesen. Wer sich wirklich einen Stromer ohne eigene Lademöglichkeit kauft, muss ein riesiges Vertrauen in seine Mitmenschen haben. Entsprechende Ladestellen sehe ich grundsätzlich von Verbrennern zugeparkt. Wenn man wirklich darauf angewiesen ist, wird es schnell hässlich. Annektodisch kann ich da nur den Black Friday letzten Jahres nennen. Schwiegervater wollte mir unbedingt zeigen, wie viel Privileg ein Stromer mit sich bringt. Lange Geschichte kurz: er hat 35 Minuten auf den Falschparker gewartet, nachdem er diesen hat ausrufen lassen. Der hat sich pampig verzogen und noch die ein oder andere Beleidigung dagelassen. In der Zeit war ich mit Frau und Schwiegermutter schon den ersten Kaffee trinken. Seine Sturheit war aber beachtlich. Akku war bei über 80% und es gab mit wenig Suchaufwand noch freie Stellplätze. Dafür hätte man aber etwas mehr laufen müssen und generell war es sein Recht.

  8. Re: Lustig: Ladesteckdose auf der falschen Seite ;-)

    Autor: ChrisE 25.04.18 - 18:04

    Auf dem Bild erkennt man, dass die Ladebuchse vorne links kein CCS kann und auch nur drei Pins belegt sind, es also nur einphasig geladen werden kann.

    Da hat bei BMW wohl mal wieder jemand was verbockt. Zwei Buchsen an einem Elektroauto machen keinen Sinn, kann also auch einfach der Grafiker falsch gemacht haben. So wie sie bei der Eröffnung vom Kompetenzzentrum für autonomes Fahren nicht aufgepasst haben, dass auf einem Monitor ein Bluescreen zu sehen ist.
    https://www.press.bmwgroup.com/deutschland/article/detail/T0280021DE/neues-kompetenzzentrum-fuer-autonomes-fahren-bmw-group-eroeffnet-offiziell-den-campus-fuer-autonomes-fahren-in-unterschleissheim-bei-muenchen
    Das Bild:
    https://mediapool.bmwgroup.com/download/edown/pressclub/publicq?dokNo=P90300109&attachment=1&actEvent=image

  9. Re: Lustig: Ladesteckdose auf der falschen Seite ;-)

    Autor: NIKB 25.04.18 - 20:56

    docphil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ladestationen im öffentlichen Raum stehen immer auf Seite des Fußwegs. Die
    > Buchse ist aber auf der Fahrerseite (Straßenseite) angebracht. Ist das
    > wirklich sinnvoll?
    > Dann muss das Kabel jedes Mal um das Fahrzeug herum geführt werden, was
    > mindestens 1,5m zusätzliches Kabel erfordert. Das ist besonders dann
    > ärgerlich, wenn man nicht passgenau vor der Ladestation steht. Ergebnis:
    > gespanntes Kabel, verkratzter Lack...
    Seh ich anders. Aber ich bin ja bloß Fahrer eines Elektroautos...
    Wenn mein Ladeanschluss vorne links wäre, müsste ich nicht ständig rückwärts an Ladesäulen fahren, weil das Kabel sonst nicht reicht. Ich finde hinten rechts - wie beim i3 - eher nachteilig.
    Auf Parkplätzen und in Parkhäusern sind die Ladesnschlüsse immer vorne.

    An ein paar Säulen am Straßenrand mag das anders sein. Aber das ist klar die Minderheit.

  10. Re: Lustig: Ladesteckdose auf der falschen Seite ;-)

    Autor: Azzuro 25.04.18 - 22:35

    > Ladestationen im öffentlichen Raum stehen immer auf Seite des Fußwegs. Die
    > Buchse ist aber auf der Fahrerseite (Straßenseite) angebracht. Ist das
    > wirklich sinnvoll?

    Ja, wenn man eine Garage hat und dort lädt. Wenn die nicht grad übermäßig breit ist, dann fährt man so rein, dass man rechts quasi keinen Platz mehr hat um da überhaupt dran zu kommen oder einen Stecker reinzustecken, aber auf der Fahrerseite geht das ganz bequem. Wenn man sich für eine Seite entscheiden muss, dann halte ich die Fahrerseite für sinnollver. Alterntaive wäre vorne in der Mitte. Oder sehr schon beim Audi E-tron quattro (zumindest beim Prototypen, aber wird wohl gegen Aufpreis auch im Serienmodell kommen): zwei LAdebuchsen, einmal links, einmal rechts.

  11. Re: Lustig: Ladesteckdose auf der falschen Seite ;-)

    Autor: Kosta 26.04.18 - 20:25

    Die hintere Klappe ist höchstwahrscheinlich noch vom X3 vorhanden, weil es sich preislich nicht lohnt für Prototypen eine Produktionsanlage umzugestalten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. motan Gruppe, Isny
  3. Elma Electronic GmbH, Pforzheim
  4. hkk Krankenkasse, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,00€
  2. Code 100SGS3
  3. (u. a. Sicario, Bodyguard, Inception)
  4. (u. a. Lego Ninjago, Wickie, Asterix)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Merkel verteidigt Bruch des Koalitionsvertrages
  2. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  3. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

  1. Agbresa: DLR steckt Probanden für Weltraumgesundheit ins Bett
    Agbresa
    DLR steckt Probanden für Weltraumgesundheit ins Bett

    Das DLR, die Esa und die Nasa starten gemeinsam eine Studie zur Weltraumgesundheit: Probanden legen sich für zwei Monate ins Bett. Mit einer Zentrifuge wollen die Forscher künstlich Schwerkraft erzeugen, die die Knochen und Muskelschwund verringern soll.

  2. Wintun: Wireguard-Entwickler bauen freien TUN-Treiber für Windows
    Wintun
    Wireguard-Entwickler bauen freien TUN-Treiber für Windows

    Um die VPN-Technik von Wireguard auf Windows zu bringen, erstellt das Team einen neuen und modernen TUN-Treiber für Windows. Der virtuelle Netzwerktunnel soll generisch genug sein, um auch von anderen Projekten wie OpenVPN genutzt zu werden.

  3. Smart Home: Wie passen die einzelnen Komponenten zusammen?
    Smart Home
    Wie passen die einzelnen Komponenten zusammen?

    Wer aus seinem Zuhause ein Smart Home machen will, wünscht sich wohl ein System, in dem alles mit allem sofort funktioniert. Die Realität ist aber: Es gibt verschiedene, vermeintlich inkompatible Systeme und Komponenten. Das wirkt erst einmal abschreckend, sollte es aber nicht.


  1. 13:31

  2. 13:16

  3. 12:02

  4. 11:55

  5. 11:45

  6. 11:33

  7. 11:18

  8. 11:04