Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla: Autonom fahren und…

Warum muss ich für ein autonomes Fahrzeug überhaupt eine Versicherung abschließen?!?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum muss ich für ein autonomes Fahrzeug überhaupt eine Versicherung abschließen?!?

    Autor: Argh 07.12.17 - 16:14

    Aus meiner Sicht muss der Hersteller hier die Versicherung zahlen. Schließlich ist es deren Software.

    Bin ich der einzige der das so sieht?

  2. Re: Warum muss ich für ein autonomes Fahrzeug überhaupt eine Versicherung abschließen?!?

    Autor: SJ 07.12.17 - 16:34

    Argh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin ich der einzige der das so sieht?

    Ja

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  3. Re: Warum muss ich für ein autonomes Fahrzeug überhaupt eine Versicherung abschließen?!?

    Autor: Arsenal 07.12.17 - 16:51

    Hast du schon ein völlig autonomes Auto welches du ohne Besitz einer Fahrerlaubnis von A nach B bewegen kannst?

    Nein.

    Bei einem völlig autonomen Auto kann es vielleicht auch dazu kommen, dass du gar keins mehr kaufen kannst und dementsprechend zahlst du dann auch keine Versicherung mehr.

  4. Re: Warum muss ich für ein autonomes Fahrzeug überhaupt eine Versicherung abschließen?!?

    Autor: Slartibratfass 08.12.17 - 11:37

    > Bin ich der einzige der das so sieht?
    Ja.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Kiel
  2. Hays AG, Offenbach
  3. Simpleworks Int. Limited, Duisburg
  4. B&R Industrial Automation GmbH, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 259,00€
  2. (u. a. One 219,99€)
  3. 699€ (PCGH-Preisvergleich ab 755€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
    3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

    1. EU-Zertifizierung: Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen
      EU-Zertifizierung
      Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

      EU-Staaten und Europäisches Parlament haben sich auf ein neues Cybersicherheitsgesetz geeinigt. Ein EU-weites Zertifizierungssystem soll vernetzte Geräte sicherer machen. Weil die Zertifizierung aber freiwillig ist, haben Kritiker Zweifel, ob das gelingt.

    2. Elektroauto: Daimler kauft Akkuzellen für 20 Milliarden Euro
      Elektroauto
      Daimler kauft Akkuzellen für 20 Milliarden Euro

      Akkus gelten als die Schlüsselkomponente eines Elektroautos. Die Frage ist: Produzieren die Automobilhersteller die Zellen selbst, oder kaufen sie sie zu? Daimler hat sich für die zweite Variante entschieden und sich den Nachschub für das kommende Jahrzehnt gesichert.

    3. NX4 Networks: Netflix sperrt Endkunden-Glasfaseranschlüsse aus
      NX4 Networks
      Netflix sperrt Endkunden-Glasfaseranschlüsse aus

      Ein lokaler Netzwerkbetreiber hat Probleme mit Netflix. Die Kunden erhalten eine Fehlermeldung, sie sollten ihr VPN oder ihren Proxy abschalten, doch es gibt laut NX4 Networks keine.


    1. 16:20

    2. 16:00

    3. 15:40

    4. 15:20

    5. 15:00

    6. 14:00

    7. 13:39

    8. 12:55