1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla-Autopilot: Fahrer lässt sich…

Oh, da hat sich wer durch Berichte verleiten lassen! Berichte wir drüber!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oh, da hat sich wer durch Berichte verleiten lassen! Berichte wir drüber!

    Autor: GajusTempus 08.05.21 - 19:58

    Es wird im Artikel schon geschrieben, dass die EXTREME Berichterstattung offenbar Wiederholungstäter verleitet.

    Und was macht Golem? RICHTIG - weiter und NOCH offensiver berichten.

    Ist das eigentlich schon Vorsatz? Und wenn ja, ist der schon strafbar?

  2. Re: Oh, da hat sich wer durch Berichte verleiten lassen! Berichte wir drüber!

    Autor: tomate.salat.inc 08.05.21 - 20:01

    GajusTempus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das eigentlich schon Vorsatz? Und wenn ja, ist der schon strafbar?

    Ne - leider ist das was Tesla tut noch kein Vorsatz. Von daher gesehen auch nicht strafbar. Aber hoffentlich wird Verfügt, dass nachgebessert werden muss.

    UND GANZ WICHTIG: hoffentlich sehen die Leute von Tesla das auch so, dass sie da nochmal ran müssen.

  3. Re: Oh, da hat sich wer durch Berichte verleiten lassen! Berichte wir drüber!

    Autor: GajusTempus 08.05.21 - 20:05

    hast du meinen Kommentar nicht verstanden oder nicht verstehen wollen?

  4. Re: Oh, da hat sich wer durch Berichte verleiten lassen! Berichte wir drüber!

    Autor: Eheran 08.05.21 - 21:50

    Und was macht Tesla nun? Der Hersteller dieser Autos?

    Und nein, Golem-Leser werden sowas nur sehr unwahrscheinlich nach machen. Die sind nämlich keine zufällige Stichprobe der Bevölkerung. Die Leser hier sind ganz klar richtung überdurchschnittlicher Intelligenz und Einkommen selektiert. Genau das Gegenteil ist bei der BILD der Fall. Auch wenn Golem sich aktuell in diese Richtung entwickelt, ist es noch nicht ganz so weit.

  5. Re: Oh, da hat sich wer durch Berichte verleiten lassen! Berichte wir drüber!

    Autor: ad (Golem.de) 08.05.21 - 21:56

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GajusTempus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist das eigentlich schon Vorsatz? Und wenn ja, ist der schon strafbar?
    >
    > Ne - leider ist das was Tesla tut noch kein Vorsatz. Von daher gesehen auch
    > nicht strafbar. Aber hoffentlich wird Verfügt, dass nachgebessert werden
    > muss.
    >
    > UND GANZ WICHTIG: hoffentlich sehen die Leute von Tesla das auch so, dass
    > sie da nochmal ran müssen.

    Danke. Genau das wünsche ich mir auch. Ich kann nicht verstehen, dass dafür die Innenraumüberwachung nicht eingesetzt wird, sei es durch einen Drucksensor am Fahrersitz und in Kombination mit der Innenraumkamera beim 3 und (hier nicht erhältlichen Y) sollte es doch möglich sein, die _Anwesenheit und Aufmerksamkeit des Fahrers zu prüfen. Sollte der Hardware-Sensor nicht im Sitz sein, geht da natürlich bei Bestandsfahrzeugen nichts, aber so etwas lässt man doch in die Serie einfließen!

  6. Re: Oh, da hat sich wer durch Berichte verleiten lassen! Berichte wir drüber!

    Autor: tomate.salat.inc 08.05.21 - 23:42

    ad (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke. Genau das wünsche ich mir auch. Ich kann nicht verstehen, dass dafür
    > die Innenraumüberwachung nicht eingesetzt wird, sei es durch einen
    > Drucksensor am Fahrersitz und in Kombination mit der Innenraumkamera beim 3
    > und (hier nicht erhältlichen Y) sollte es doch möglich sein, die
    > _Anwesenheit und Aufmerksamkeit des Fahrers zu prüfen. Sollte der
    > Hardware-Sensor nicht im Sitz sein, geht da natürlich bei
    > Bestandsfahrzeugen nichts, aber so etwas lässt man doch in die Serie
    > einfließen!

    Jupp - das geht mir auch immer durchn Kopf wenn das Thema aufkommt. Mir ist auch nicht klar wie manche echt der Meinung sein können, dass Tesla genug tun würde.
    Und hier find ichs auch interessant: offensichtlich traut man Tesla zu irgendwann Level-5 Autos zu bauen - aber zu prüfen ob der Fahrersitz auch besetzt ist scheint ein Ding der Unmöglichkeit zu sein.

    Letztendlich glaube ich auch, dass dieses Problem noch viel akuter wird je näher wir an Level 5 ran kommen. Je weniger der Fahrer zu tun hat desto mehr wird er versuchen sich mit etwas anderem zu beschäftigen. Von daher müssten die Systeme sogar prüfen können, ob sie auch tatsächlich die Aufmerksamkeit des Fahrers bekommen haben.

  7. Re: Oh, da hat sich wer durch Berichte verleiten lassen! Berichte wir drüber!

    Autor: Eheran 09.05.21 - 07:03

    >Je weniger der Fahrer zu tun hat desto mehr wird er versuchen sich mit etwas anderem zu beschäftigen. Von daher müssten die Systeme sogar prüfen können, ob sie auch tatsächlich die Aufmerksamkeit des Fahrers bekommen haben.

    +1
    Menschen sind faul und bequem. Das lässt sich nicht verhindern.

  8. Re: Oh, da hat sich wer durch Berichte verleiten lassen! Berichte wir drüber!

    Autor: SirAstral 09.05.21 - 07:38

    ad (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke. Genau das wünsche ich mir auch. Ich kann nicht verstehen, dass dafür
    > die Innenraumüberwachung nicht eingesetzt wird, sei es durch einen
    > Drucksensor am Fahrersitz und in Kombination mit der Innenraumkamera beim 3
    > und (hier nicht erhältlichen Y) sollte es doch möglich sein, die
    > _Anwesenheit und Aufmerksamkeit des Fahrers zu prüfen.

    1. Datenschutz

    2. Wieso? Es müssen mehrere Sicherheitssystem aktiv umgangen werden. Wenn weitere Sicherheitssystem vorhanden sind, werden die mit genügend krimineller Energie auch umgangen werden können. Wer einen Führerausweis besitzt, weiss wie man sich zu verhalten hat. Die bisherigen Sicherheitssysteme sind also ausreichend - oder zeige doch zumindest mal ein halbwegs glaubwürdigs Szenario auf, wo die Sicherheitssysteme nicht ausreichend sind (ohne dass vorsätzlich umgangen wird).

  9. Re: Oh, da hat sich wer durch Berichte verleiten lassen! Berichte wir drüber!

    Autor: Vögelchen 09.05.21 - 09:23

    GajusTempus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wird im Artikel schon geschrieben, dass die EXTREME Berichterstattung
    > offenbar Wiederholungstäter verleitet.
    >
    > Und was macht Golem? RICHTIG - weiter und NOCH offensiver berichten.
    >
    > Ist das eigentlich schon Vorsatz? Und wenn ja, ist der schon strafbar?

    Genau! Das illegale Treiben jetzt totzuschweigen, wäre genau die richtige Strategie, nachdem nun wirklich der aller letzte Mensch auf diesem Planeten schon mitbekommen hat, dass sich das System überlisten lässt.

    Denk mal darüber nach, du Krieger der Gerechtigkeit!

  10. Re: Oh, da hat sich wer durch Berichte verleiten lassen! Berichte wir drüber!

    Autor: tomate.salat.inc 09.05.21 - 09:32

    SirAstral schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Datenschutz
    Was glaubst du was das für Daten erhoben werden würden? Fotos und Videos? Bei Tesla die schon in Bericht standen das die Logs voll gelaufen sind.

    Die Innenraumkamera ist doch schon JETZT da. Glaubst du die ist Deko? Oder wieso ist aktuell alles Datentechnisch so wie du es dir vorstellst?

    Ich habs jetzt nur überflogen und bin mir grad nicht sicher ob das schon aktiv ist. Aber anscheinend möchte Tesla wohl die Kamera eben auch zur Prüfung für den AP einsetzen:

    https://futurezone.at/produkte/tesla-model-3-tesla-model-s-elektroauto-cockpit-kamera/401054341

    Ich denke mal die Diskussion dürfte hier beendet sein. Denn da Tesla das für eine gute Idee hält wirst du das bestimmt plötzlich auch. (Datenschutzbedenken dürften sich somit auch erledigt haben)

    > 2. Wieso? Es müssen mehrere Sicherheitssystem aktiv umgangen werden. Wenn
    > weitere Sicherheitssystem vorhanden sind, werden die mit genügend
    > krimineller Energie auch umgangen werden können. Wer einen Führerausweis
    > besitzt, weiss wie man sich zu verhalten hat. Die bisherigen
    > Sicherheitssysteme sind also ausreichend - oder zeige doch zumindest mal
    > ein halbwegs glaubwürdigs Szenario auf, wo die Sicherheitssysteme nicht
    > ausreichend sind (ohne dass vorsätzlich umgangen wird)

    1. Führerausweis?
    2. Achso sind sie das? Wie erklärst du dann das Video? Wie erklärst du dann, das Tesla selber schon auf die Idee gekommen ist, dass die Sicherheitssysteme nicht ausreichend sind?

  11. Re: Oh, da hat sich wer durch Berichte verleiten lassen! Berichte wir drüber!

    Autor: Sportstudent 09.05.21 - 09:39

    Es ist kein Ding der Unmöglichkeit, sondern eine Frage des Willens (wo wir wieder beim Thema Vorsatz wären).
    Golem und tausende andere Newsseiten bescheren Tesla durch derlei Berichte jedes mal eine Gratiswerbung, die nicht mal besonders negativ ist.


    "Wie, man kann das Auto austricksen? Und dann fährt es echt völlig autonom ohne mein Zutun? Geil!"

    Darüber hinaus findet bei vielen dann keine weitere Reflexion mehr statt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.05.21 09:40 durch Sportstudent.

  12. Re: Oh, da hat sich wer durch Berichte verleiten lassen! Berichte wir drüber!

    Autor: SirAstral 10.05.21 - 06:50

    Welche Logs sind denn vollgelaufen? Und du hälst die Überwachung per Kamera für dasselbe wie Logs schreiben? Interessant.

    Und nein, die Innenkamera in M3 und MY ist nicht aktiv.

    > Ich denke mal die Diskussion dürfte hier beendet sein.

    Da hast du recht. Aber nicht so, wie du es dir vorgestellt hast.

    Wenn du einen Führerausweis hast, dann sollte dir die StVO bekannt sein und in den USA die US-amerkanische Version. Da stehen so Dinge drin, dass man stets die volle Kontrolle über das Fahrzeug haben muss und die Geschwindigkeit angepasst werden muss etc.... wer einen Führerschein hat, weiss das alles und somit weiss diese Person auch, dass sie sich strafbar macht.

    Es sind drei Sicherheitssysteme verbaut die du nicht alle drei versehentlich umgehen kannst. Da steckt Absicht dahinter und ein System muss nicht gegen Absicht gefeilt sein, vorallem nicht, wenn die Bedienung des Systems eh schon von einer Zulassung (Führerausweis) abhängig ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter:in Technischer Support
    Vereinigte Stadtwerke Media GmbH, Nusse
  2. (Junior) System Engineer (m/w/d) Information Security
    Controlware GmbH, Meerbusch
  3. Informatiker / Elektroingenieur (m/w/d) (FH/B.Sc.)
    Bayerisches Landeskriminalamt, München
  4. SAP-Produktmanagerin/SAP-Pro- duktmanager (w/m/d)
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 569,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lois Lew: Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte
Lois Lew
Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte

Lois Lew war Sekretärin bei IBM, als sie die Chance bekam, auf eine große Werbetour zu gehen. Dabei stellte sich heraus: Sie ist ein Gedächtnisgenie.
Ein Porträt von Elke Wittich

  1. Kyndryl IBMs aufgespaltenes Unternehmen bekommt einen neuen Namen
  2. Programmiersprache IBM will mit Cobol in die Linux-Cloud
  3. IBM Deutschland IBM-Beschäftigte wehren sich in Webex gegen Kündigungen

Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner

  1. Xbox Microsoft mit Trailern, Terminen und Top Gun

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf