1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla: Cyberlandr macht den…

Hässlich³

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hässlich³

    Autor: lala1 07.04.21 - 15:16

    Dieses Auto ist der Inbegriff von Hässlichkeit. Ich frage mich ob die da mal den Praktikanten ran gelassen haben und aus ein paar Dreiecken in der Vektorgrafik was basteln lassen haben.
    Das sieht wie so ein Fliegenschiss von Brutalismus in der Landschaft aus, wie "ätsch ich bin hässlich und teuer".
    Peinlich für Tesla.

  2. Re: Hässlich³

    Autor: AvP 07.04.21 - 15:18

    Ich finde das Fahrzeug cool, günstig & innovativ. Außerdem ist es gemessen an dem Gebotenen vergleichsweise günstig.

  3. Re: Hässlich³

    Autor: TrollNo1 07.04.21 - 15:20

    Was soll das Ding denn kosten? Die 50k Dollar sind ja nur für den Camperaufbau.

    Edit: Hm, 43k Euro für den günstigsten...

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.04.21 15:21 durch TrollNo1.

  4. Re: Hässlich³

    Autor: JuBo 07.04.21 - 15:41

    Geschmäcker sind zum Glück verschieden. Ich kann keinen Mercedes, BMW, Audi etc mehr sehen.
    Mit Glück kann man die Dinger noch von hinten unterscheiden, im Rückspiegel und von der Seite der gleiche Brei von fast gleichen Zulieferern.
    Was ist das Resultat? inzwischen ist für fast 80% der Menschen die Marke egal, fast wie Klopapapier kaufen.
    Tesla wiederrum wird von 50% gehasst und von 50% geliebt. Jeder der so polarisiert ist erfolgreich.
    Mir gefällt das Ding extrem gut.
    Die neue EQS-Klasse dagegen ist der Inbegriff von Langweiligkeit, Ideenlosigkeit und Ratlosigkeit.
    Die Studie war vielversprechend und die rundumsicht der Displays, welche auf die Türen übergingen genial.
    Was kam raus: 3 Kleine Bildschirme hinter eine große Glasscheibe geklebt, Türendisplays Fehlanzeige, Infotainment katastrophe, etwas Hinterradlenkung, nur 400V, das PrototypDesign komplett verhunzt. Kein EINZIGES alleinstellungmerkmal bis dato, vielleicht gibt es wieder swarowski steinchen mit der maybach version
    Nur Honda hat es geschafft mich ähnlich stark zu enttäuschen mit dem Honda E vom Prototypen zur Serie. Mercedes führt jetzt wieder meinen DisappointingKoeffizienten an

  5. Re: Hässlich³

    Autor: Private Paula 07.04.21 - 16:18

    Irgendwie musste ich spontan an den Citroen Umbau denken.

    https://www.youtube.com/watch?v=I7g08nwEmyY&t=25s

    Gefaellt mir optisch besser. Hoffentlich ist der Cybertruck besser zu fahren :D

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  6. Re: Hässlich³

    Autor: theFiend 07.04.21 - 16:29

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieses Auto ist der Inbegriff von Hässlichkeit.

    Aber genau darum gehts doch! Nen Panzer ist auch hässlich, aber wenn Du den heute für 80k mit 5 Sitzen für den Stadtverkehr anbieten würdest, verkaufte er sich auch wie geschnitten Brot!

  7. Re: Hässlich³

    Autor: berritorre 07.04.21 - 16:34

    > Was ist das Resultat? inzwischen ist für fast 80% der Menschen die Marke egal,
    > fast wie Klopapapier kaufen.

    Na die Studie auf der diese 80% basieren, vor allem auf Autos bezogen, würde ich dann doch gerne im Detail sehen.

    Meine Erfahrung sieht da anders aus. Und wir befragen hier echte Konsumenten (unter anderem) zum Thema Auto. In meiner Erfahrung ist die Marke EXTREM wichtig, ebenso wie das Design.

    Geschmäcker sind natürlich verschieden, aber im Allgmeinen kann man schon einen gewissen Massengeschmack heraussehen. Und das bestätigt sich dann auch meist in den Verkaufszahlen. Natürlich sind auch Märkte verschieden. Was in Deutschland gut läuft, muss in anderen Ländern nicht unbedingt funktionieren. Deutschland ist (noch?) ein Kombi-Land. Soll heissen, Kombis funktionieren dort relativ gut. Brasilien ist mittlerweile eher ein SUV-Land und auch Pickup-Land. Entsprechend werden Fahrzeuge in Carclinics (wo man nur ein paar Märkte für sein neues Modell auswählen kann, da es sonst zu teuer wird). In Brasilien wird man eher keine Carclinic für Luxusfahrzeuge machen, da stehen für gewöhnlich die USA und China ganz vorne, vielleicht noch das eine oder andere Land in Europa.
    Bei Pickups sieht es schon wieder anders aus. Da sind dann neben den USA vorallem Länder wie Brasilien, aber auch Argentinien und die Türkei auf der Liste.

    Ich persönlich finde den Cybertruck extrem hässlich und basierend auf meiner Erfahrung dürfte das auch für die "Masse" gelten. Aber, das Fahrzeug polarisiert und damit bin ich mir sicher, dass es auch eine sehr treue (wenn auch vermutlich eher kleine) Anhängerschaft finden wird.

    Wenn die Daten und Preise so stehen wie angekündigt, dann werden sie sicher einiges an Cybertrucks verkaufen, vor allem in den USA. Für mein Budget ist er einfach etwas zu teuer, auch wenn ich ihn für das Gebotene eigentlich recht günstig finde. Aber da der Preis halt doch recht hoch ist (und hier in Brasilien vermutlich nochmal viel teuerer - wie eigentlich alle Autos) und mir das Design so irgendwie überhaupt nicht zusagt, kann ich mir vermutlich viel Geld sparen, weil er bei mir nicht so den "habenwill" Effekt hat. ;-) Danke an Elon und Franz, dass ihr das Ding so hässlich gemacht habt. Hehehehe.

    Die Materialwahl der Karosserie (die das Design vermutlich nicht gans unerheblich beeinflusst hat) finde ich aber eigentlich sehr gut, für so einen Pickup.

  8. Re: Hässlich³

    Autor: berritorre 07.04.21 - 16:38

    Hahahaha, wer baut sowas?

    Und eine noch wichtigere Frage: Wer lässt sowas im Strassenverkehr zu??? Dieser Turm auf dem Citroen ist schon sehr, sehr abstruss. Danke für das Video. Ich habe mir bisher nur eine paar Sekunden angeschaut bisher, aber ich musste da schon lachen. Werde ich mir zum Feierabend ansehen. ;-)

  9. Re: Hässlich³

    Autor: theFiend 07.04.21 - 16:59

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brasilien ist mittlerweile eher ein
    > SUV-Land und auch Pickup-Land. Entsprechend werden Fahrzeuge in Carclinics
    > (wo man nur ein paar Märkte für sein neues Modell auswählen kann, da es
    > sonst zu teuer wird). In Brasilien wird man eher keine Carclinic für
    > Luxusfahrzeuge machen

    In Brasilien hat das wohl hauptsächlich mit dem Zustand der Straßen, der Art des Fahrzeuggebrauchs und natürlich mit der lokalen Herstellung zu tun. Die Importbeschränkungen/Steuern tragen das ihre dazu bei, das man halt entweder Modelle sieht die im Land hergestellt werden (viele VW Modelle die es bei uns nicht/nicht mehr gibt, oder für den US Markt gedacht waren) oder halt vergünstigte Importmöglichkeiten haben (woran das hängt war mir nie ganz klar, schätze das meiste über Mecosur).

    Ich find den Cybertruck auch seltsam, aber wirklich hässlicher als irgendein BMW x6 ist er auch nicht. In deutschland ist halt nur die Verwendungsbreite für Pickups ein wenig eingeschränkt...

  10. Re: Hässlich³

    Autor: berritorre 07.04.21 - 17:11

    Naja, mittlerweile haben die meisten Automobilhersteller auch in Brasilien auf die internationalen Plattformen und Modelle umgestellt. Vor ein paar Jahren fand man noch sehr viele Modelle bei VW und Fiat, die es so nur hier gab, mittlerweile sieht das vor allem bei VW aber ganz anders aus.

    Gut, den Gol und Voyage wird es in Europa nicht geben, genauso den Virtus und den Saveiro (kleiner Pickup).

    Gegen den Gol kam der Up! einfach nie an. Allerdings hat es auch Renault dem Up! mit ihrem Kwid in der Kategorie sehr, sehr schwer gemacht. Der Up! wurde allgemein als gutes Fahrzeug angesehen, aber er ist einfach zu teuer.

    Die Strassen sind gar nicht soooo viel schlechter als in Deutschland. zumindest streckenweise.

    Die Autobahnen die ich kenne sind eignetlich alle in Topzustand (vermutlich auch, weil fast alle privat sind und man Maut zahlt).

    Aber, es gibt natürlich viele Ecke ausserhalb der grossen Metropolen, wo auch noch Sand- und Schotterpisten ganz normal sind.

    Pickups sind halt gerade auf dem Land extrem beliebt.

  11. Re: Hässlich³

    Autor: JuBo 07.04.21 - 17:21

    Klar wird das Ding in Europa selten sein, um so mehr den will haben Effekt.
    Bzgl der Zulassung mache ich mir wenig Sorgen, wenn auch ein steiniger Weg. Geht jetzt auch für seltene/exotische Autos über Osteuropa (Litauen, Tschechien), damit EU konform (die nötigen Papiere und Nummern für DE) und hier per Einzelabnahme dann zulassungsfähig - hoffentlich ragen die Räder nicht aus der Karosse raus, dann muss man basteln.
    Überlege wie viel man damit verdienen kann hier in DE? Locker Neupreis x2
    Selbst wenn ich nur meine Reserviereungsnummern verkaufe wird das ein gutes Geschäft.
    Und etwas super seltenes hässliches geiles Monate lang umsonst zu fahren und mit Gewinn zu verkaufen, es gibt Schlimmeres!
    Habe das vor ein paar Jahren auch mit dem G-Klasse Cabrio Final Edition 200 geschafft. 118k¤ 2013 finanziert 25Tsd km runtergespult und 2018 für 235k USD in die USA verkauft. Wäre lustig wenn das jetzt andersrum klappt. Je seltener umso besser.
    Klappt nicht immer der VW XL1 war ein Griff ins Klo, muss das Ding vererben oder Warten bis ein Museum anruft



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.04.21 17:26 durch JuBo.

  12. Re: Hässlich³

    Autor: SirAstral 07.04.21 - 18:35

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieses Auto ist der Inbegriff von Hässlichkeit.

    Was soll am Cybertruck hässlich sein deiner Meinung nach?

  13. Re: Hässlich³

    Autor: theFiend 07.04.21 - 18:39

    Die Autobahnen sind tatsächlich ganz ok, aber die Straßen in Sao Paulo oder Rio find ich furchtbar. Das ist zwar noch immer gutes US Niveau, aber die Straßen machen nen Pickup oder SUV zumindest verständlich :P

  14. Re: Hässlich³

    Autor: berritorre 07.04.21 - 19:28

    Kommt ein bisschen auf die Ecken an, ja. Hier in São Paulo ist meist die rechte Spur frei, weil die Leute nicht durch die Löcher wollen. ;-)

    In Rio fahre ich eher nicht so viel (versuche Rio zu vermeiden wie die Pest, die Stadt ist in den letzten Jahren ziemlich runtergekommen und auch noch gefährlicher geworden).

    In São Paulo kommt es ein bisschen drauf an, wo man ist und wo man rumfährt. Wo ich meistens unterwegs bin ist es eigentlich recht OK und wenn ich aus der Stadt raus fahren, dann oft auf Schotterpisten, da bin ich jetzt um den SUV froh. Die paar cm Bodenfreiheit mehr machen schon was aus.

  15. Re: Hässlich³

    Autor: berritorre 07.04.21 - 19:30

    ähm, du hast aber schon gemerkt, dass wir in diesem Ast der Baumansicht vom Citroën in diesem Video reden, und nicht vom Aufbau für den Tesla?
    https://www.youtube.com/watch?v=I7g08nwEmyY&t=25s

  16. Re: Hässlich³

    Autor: berritorre 07.04.21 - 19:33

    Alles? Und den Reaktionen nach dem Launch nach zu urteilen waren auch viele Tesla-Entusiasten erstmal etwas erstaunt ob des Designs. Danach haben sich mittlerweile wohl viele "daran gewöhnt".

    Und wie gesagt, über Geschmack lässt sich streiten. Ich persönlich fand diese kantige, "dreieckige" Form nach dem Launch hässlich und finde sie noch immer hässlich. Es mag sein, dass es bei dir anders ist. Ist ja auch OK. Ich denke es ist relativ klar, dass es sich bei der Aussage von lala1 um eine Meinungsäusserung handelt. Du musst dich da nicht angegriffen fühlen, wenn du den Cybertruck schön findest. Völlig in Ordnung. Einfach drüber stehen.

  17. Re: Hässlich³

    Autor: theFiend 07.04.21 - 19:57

    Ist auf jeden Fall ein Land wo der Trend zu SUV nachvollziehbar scheint :D

  18. Re: Hässlich³

    Autor: FrankKnarf 07.04.21 - 20:34

    JuBo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geschmäcker sind zum Glück verschieden. Ich kann keinen Mercedes, BMW, Audi
    > etc mehr sehen.
    > Mit Glück kann man die Dinger noch von hinten unterscheiden, im Rückspiegel
    > und von der Seite der gleiche Brei von fast gleichen Zulieferern.
    > Was ist das Resultat? inzwischen ist für fast 80% der Menschen die Marke
    > egal, fast wie Klopapapier kaufen.
    > Tesla wiederrum wird von 50% gehasst und von 50% geliebt. Jeder der so
    > polarisiert ist erfolgreich.
    > Mir gefällt das Ding extrem gut.
    > Die neue EQS-Klasse dagegen ist der Inbegriff von Langweiligkeit,
    > Ideenlosigkeit und Ratlosigkeit.
    > Die Studie war vielversprechend und die rundumsicht der Displays, welche
    > auf die Türen übergingen genial.
    > Was kam raus: 3 Kleine Bildschirme hinter eine große Glasscheibe geklebt,
    > Türendisplays Fehlanzeige, Infotainment katastrophe, etwas
    > Hinterradlenkung, nur 400V, das PrototypDesign komplett verhunzt. Kein
    > EINZIGES alleinstellungmerkmal bis dato, vielleicht gibt es wieder
    > swarowski steinchen mit der maybach version
    > Nur Honda hat es geschafft mich ähnlich stark zu enttäuschen mit dem Honda
    > E vom Prototypen zur Serie. Mercedes führt jetzt wieder meinen
    > DisappointingKoeffizienten an

    Ja gell, wie langweilig.
    Hoch innovativ und inspirierend dagegen, das Innenraumdesign von Tesla. Ein Brett + Medion-Tablett .. einfach WOW

  19. Re: Hässlich³

    Autor: sambache 08.04.21 - 03:07

    SirAstral schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lala1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dieses Auto ist der Inbegriff von Hässlichkeit.
    >
    > Was soll am Cybertruck hässlich sein deiner Meinung nach?

    Die Optik.

  20. Re: Hässlich³

    Autor: Private Paula 08.04.21 - 08:31

    Die Bekloppten von Top Gear/The Grand Tour machen ab und zu mal so verrueckte Umbauaktionen. Da kommen schon ganz witzige Sachen bei raus.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING Deutschland, Frankfurt am Main
  2. ING Deutschland, Nürnberg
  3. ModuleWorks GmbH, Aachen
  4. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme