1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla: Das ist das Model Y

Was für ein Flop

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was für ein Flop

    Autor: deefens 15.03.19 - 08:22

    Was wurde nicht alles gemutmaßt, was Musk da wohl wieder geniales vorstellen wurde. Und dann kommt er mit einem höhergelegten Model 3 um die Ecke und will einem das als Innovation verkaufen. Selbst die Fanboys im Publikum sind ja völlig stumm. Scheint als beginnt der Tesla-Hype langsam abzuflauen.

  2. Re: Was für ein Flop

    Autor: Kondratieff 15.03.19 - 08:29

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was wurde nicht alles gemutmaßt, was Musk da wohl wieder geniales
    > vorstellen wurde. Und dann kommt er mit einem höhergelegten Model 3 um die
    > Ecke und will einem das als Innovation verkaufen. Selbst die Fanboys im
    > Publikum sind ja völlig stumm. Scheint als beginnt der Tesla-Hype langsam
    > abzuflauen.

    Ich möchte weder Musk, noch Tesla, noch das Model Y in Schutz nehmen. Ich frage mich allerdings, wieso Tesla es nicht den anderen Autoherstellern gleichtun sollte und ein neues Modell auf Grundlage eines schon bestehenden entwickeln.

    Der BMW 2er ist ein 1er als Coupe, der 4er ist ein 3er Coupe, Audi A3 und Q3 basieren auf dem Golf - genauso wie der Tiguan. Die Liste ließe sich deutlich länger ausführen.

    Das innovative an diesen neuen Modellen ist, dass es eben neue Modelle sind (siehe "Produktinnovation"). Diese mögen im Sinne des gesellschaftlichen Impacts nicht radikal sein, es sind nicht Basisinnovationen (vgl. dazu z.B. Schumpeter), aber auch inkrementelle Innovationen bleiben Innovationen (!= technische Revolutionen, Paradigmenwechsel etc.).

  3. Re: Was für ein Flop

    Autor: Mel 15.03.19 - 08:35

    Gemutmaßt wurde eigentlich genau darüber was da jetzt auch vorgestellt wurde:
    Ein SUV auf 3er Basis
    Etwa 10% teurer, etwa 10% schwerer, etwa 10% weniger Reichweite wurde genau so schon Anfang der Woche angekündigt.

  4. Re: Was für ein Flop

    Autor: SJ 15.03.19 - 08:38

    Kondratieff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich
    > frage mich allerdings, wieso Tesla es nicht den anderen Autoherstellern
    > gleichtun sollte und ein neues Modell auf Grundlage eines schon bestehenden
    > entwickeln.

    Das Model Y wird doch auf der Grundlage des Model 3 entwickelt...

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  5. Re: Was für ein Flop

    Autor: SJ 15.03.19 - 08:38

    Wobei auch ich sagen muss, vom optischen her scheint es sich nicht gross vom M3 zu unterscheiden.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  6. Re: Was für ein Flop

    Autor: Kondratieff 15.03.19 - 08:56

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kondratieff schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich
    > > frage mich allerdings, wieso Tesla es nicht den anderen Autoherstellern
    > > gleichtun sollte und ein neues Modell auf Grundlage eines schon
    > bestehenden
    > > entwickeln.
    >
    > Das Model Y wird doch auf der Grundlage des Model 3 entwickelt...

    Das ist ja auch die Aussage des TE, nur dass dieser Tesla dafür die Innovativität abspricht. Deswegen habe ich gefragt, warum Tesla es denn nicht tun sollte. Dazu habe ich auf die gängige Praxis in der Automobilbranche unter Bezugnahme von Beispielen anderer Fahrzeuge hingewiesen - im Grunde, um aufzuzeigen, dass der TE eine kaum nachvollziehbare Position vertritt.

  7. Re: Was für ein Flop

    Autor: deefens 15.03.19 - 09:04

    Mel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gemutmaßt wurde eigentlich genau darüber was da jetzt auch vorgestellt
    > wurde:
    > Ein SUV auf 3er Basis

    Gemutmasst wurde ein Crossover, herausgekommen ist ein Golf Plus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.19 09:06 durch deefens.

  8. Re: Was für ein Flop

    Autor: ulink 15.03.19 - 09:15

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und dann kommt er mit einem höhergelegten Model 3 um die
    > Ecke und will einem das als Innovation verkaufen.

    Dass das auf Basis des M3 gebaut wird, ist eine ganz ausgezeichnete Entscheidung. Was die Tesla-Hater davon halten, ist voellig ohne Bedeutung. Was juckt es die Eiche, wenn sich die Sau an Ihr reibt.

    > Selbst die Fanboys im Publikum sind ja völlig stumm.

    Die schweigen und geniessen ihr M3. Nur die neidigen Tesla-Hater kreischen immer hysterischer. Wie jaemmerlich.

    > Scheint als beginnt der Tesla-Hype langsam abzuflauen.

    Das haetten viele gerne. Wenn man sich aber die Realitaet in Form der Verkaufszahlen von Tesla, speziell die des M3 ansieht, ist da nichts von abflauen zu sehen, ganz im Gegenteil.
    Audi und Konsorten haben schon bei der Untersuchung des M3 nur mehr geweint und gestammelt "aber wir haben einen Elektro-SUV". Mal sehen, was sie nun angesichts des Model Y daherstottern werden.

  9. Re: Was für ein Flop

    Autor: sampleman 15.03.19 - 09:16

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gemutmaßt wurde eigentlich genau darüber was da jetzt auch vorgestellt
    > > wurde:
    > > Ein SUV auf 3er Basis
    >
    > Gemutmasst wurde ein Crossover, herausgekommen ist ein Golf Plus.

    Interessant dazu eine "Analyse", die neulich auf Forbes stand. Da kritisierte der Autor Ford und GM dafür, dass sie nur noch auf SUVs setzen würden, während Tesla mit Limousinen erfolgreich sei;-)

    Interessant wird sein, ob Musk mit dem Y sein Gleichteile-Ziel konsequenter umsetzt als mit dem X. Beim X war ein Gleichteile-Anteil von 60 Prozent mit dem S angestrebt worden, am Ende wurden es nur 30 Prozent. Jetzt soll der Y angeblich zu 75 Prozent baugleich zum 3 werden. Bei Toyota würde so was keinen neuen Modellnamen bekommen;-)

  10. Re: Was für ein Flop

    Autor: ulink 15.03.19 - 09:17

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gemutmasst wurde ein Crossover, herausgekommen ist ein Golf Plus.

    Genau, und ein M3 ist auch nur sowas wie ein Golf, oder? Alleine der Blick auf die Abmessungen zeigt schon, was das fuer ein dummes Gelaber ist.

  11. Re: Was für ein Flop

    Autor: Azzuro 15.03.19 - 09:29

    Wo will er das denn als Innovation verkaufen? Ja, ich bin auch etwas enttäuscht, weil ich zumindest ein bisschen Eigenständigkeit oder ein paar nette Ideen erwartet hatte. Andererseits aber war doch bekannt, dass es eben letztlich eine "Crossover"-Variante des Model 3 wird, also so wie das Model X eben auf dem Model S basier, mit der gleichen Technik runter.

    Ich habe sogar das Gefühl, dass das Tesla /Musk sogar bewusst war. Also dass das Model Y jetzt an sich nicht so spektakulär ist, dass man da groß drüber reden muss (Technik ist ja auch des Model 3 bekannt), als dass sich nur für die Präsentation ein eigenes Event gelohnt hätte. Stattdessen hat man aber ja auch schon direkt alle Preise genannt und tatsächlich kann man es schon auf der Website konfigurieren. Das ist für mich die eigentliche Überraschung.

  12. Re: Was für ein Flop

    Autor: Psy2063 15.03.19 - 09:35

    und auch das Model3 finde ich eigentlich schon relativ hoch aufgebockt.

    ich warte ja auf einen richtigen sportlichen Kompaktwagen von Tesla. Ob Hothatch oder Coupe ist mir relativ egal, hauptsache nur 2 Türen, möglichst tiefe Sitzposition und nicht so teuer und alltagstauglicher wie der kommende Roadster.

  13. Re: Was für ein Flop

    Autor: DeathMD 15.03.19 - 09:39

    Scheiße, jetzt können die deutschen Hersteller endgültig einpacken. Da gibt es den Golf nämlich nicht nur von VW, sondern auch noch von Audi, Seat und Skoda und auf der Basis dann noch drölfzig Autos. Eine echte Sauerei, dass Tesla jetzt auch noch anfängt wirtschaftlich Autos zu bauen!!

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  14. Re: Was für ein Flop

    Autor: Kondratieff 15.03.19 - 09:54

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gemutmaßt wurde eigentlich genau darüber was da jetzt auch vorgestellt
    > > wurde:
    > > Ein SUV auf 3er Basis
    >
    > Gemutmasst wurde ein Crossover, herausgekommen ist ein Golf Plus.

    Crossover ist ja zunächst einmal ein relativ vager Begriff, der eine Vermischung unterschiedlicher Kategorien aussagt. In der Musik kann das etwa eine Mischung unterschiedlicher Genres sein, z.B. Metal und Hip-Hop sein.

    Im Fahrzeugbau ist als Crossover die Verschmelzung unterschiedlicher Fahrzeugkategorien denkbar, so könnte ein Golf Plus auch als Crossover einer kompakten Schräghecklimousine und einem Minivan bezeichnet werden.

    Vielleicht ist das Model Y als Crossover einer Mittelklasse-Schräghecklimousine mit einem SUV (etwas mehr Bodenfreiheit, höherer Einstieg, von sich aus schon Crossover) konzipiert worden?

  15. Re: Was für ein Flop

    Autor: Belgarion2001 15.03.19 - 10:54

    Schade, dass jetzt auch Tesla auf diesen unsäglichen SUV-trend aufspringt. Fahren nicht schon genug höhengelegte Panzer durch die Gegend, mit den Aerodynamikwerten eines Kühlschranks und dem Stauraum des gleichwertigen "normalen" Fahrzeugs?

    Es kann doch nicht sein, dass die Argumente des höheren Einstieg , der etwas besseren Übersicht (nur nach vorne!!!) und der obligatorischen Schw**zverlängerung derart gut ziehen? Oder ist plötzlich jeder zweite Hobbyjäger und braucht die Bodenfreiheit. Es erschließt sich mir einfach nicht. Was kommt als nächstes? Der VW-Golf Monstertruck?

  16. Re: Was für ein Flop

    Autor: Psy2063 15.03.19 - 10:56

    ich verstehe den Trend zum SUV/Crossover auch nicht, aber man kann einer gewinnorientierten Firma wohl kaum einen Vorwurf daraus machen das anzubieten, was die Kunden haben wollen...

  17. Re: Was für ein Flop

    Autor: Mel 15.03.19 - 10:58

    Belgarion2001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schade, dass jetzt auch Tesla auf diesen unsäglichen SUV-trend aufspringt.
    > Fahren nicht schon genug höhengelegte Panzer durch die Gegend, mit den
    > Aerodynamikwerten eines Kühlschranks und dem Stauraum des gleichwertigen
    > "normalen" Fahrzeugs?
    >


    Wobei es bei Tesla zumindest für jeden SUV eine entsprechende Limousine gibt. Die sogar günstiger sind. Du kannst also als Kunde genau sagen was du willst...

  18. Re: Was für ein Flop

    Autor: JackIsBlack 15.03.19 - 11:00

    Wie kommst du darauf, dass sie jetzt darauf aufspringen? Den Tesla X gibt es schon etwas länger.

    Den zweiten Absatz lasse ich jetzt mehr oder weniger unkommentiert, der enthält zu viele Klischees und Neid.

  19. Re: Was für ein Flop

    Autor: SJ 15.03.19 - 11:12

    Höherer Einstieg ist für mich tatsächlich ein Argument - 1.88cm.

    Und weil immer mehr RUVs rumfahren sind man da auch nicht mehr so gut durch die Scheiben auf das was beim Vordermann läuft. Von dem her ists auch dort positiv.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  20. Re: Was für ein Flop

    Autor: sg-1 15.03.19 - 11:16

    Ich weiß nicht was einige von euch erwarten. Angesichts der Minimalveränderungen, die man bei der Golf Modellpflege bekommt, braucht man sich hier absolut nicht so künstlich aufregen. Das ist nur Trollerei.

    Zu den Autos:
    Man hat nun die Wahl zwischen einem 40k Model 3 oder einem 45k Model Y. Für mich wichtigster Unterschied ist die Kofferraumklappe, also die Beladungsmöglichkeiten, wobei 2Meter Ladefläche beim Model 3 auch schon gut ist. Da passt locker ein zerlegter Schrank rein. Beim Model Y musst den halt nicht zerlegen.

    Interessant wird evtl. ob noch eine Anhängerkupplung dazu kommt. Leider war die Vorstellung des Model Y alles andere als gut. Man hätte mehr Details zeigen sollen und vor allem bei besseren Lichtverhältnissen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. hl-studios GmbH, Erlangen
  2. SICOS BW GmbH, Stuttgart
  3. AKKA, Ingolstadt
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dyson Turmventilator für 291,48€, iRobot Roomba Saugroboter für 271,97€, LG...
  2. (u. a. Der Hobbit und Der Herr Der Ringe: Mittelerde Collection (Blu-ray) für 19,49€, Alf - die...
  3. 9,74€
  4. (u. a. Titanfall 2 für 4,49€, FIFA 20 für 17,49€, Burnout Paradise Remastered für 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kotlin, Docker, Kubernetes: Weitere Online-Workshops für ITler
Kotlin, Docker, Kubernetes
Weitere Online-Workshops für ITler

Wer sich praktisch weiterbilden will, sollte erneut einen Blick auf das Angebot der Golem Akademie werfen. Online-Workshops zu den Themen Kotlin und Docker sind hinzugekommen, Kubernetes und Python werden wiederholt.

  1. React, Data Science, Agilität Neue Workshops der Golem Akademie online
  2. In eigener Sache Golem Akademie hilft beim Einstieg in Kubernetes
  3. Golem Akademie Data Science mit Python für Entwickler und Analysten

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen