1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla: Elektrischer LKW soll nur 320…

braucht es mehr reichweite

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. braucht es mehr reichweite

    Autor: hle.ogr 26.08.17 - 17:32

    Man kann schon fragen, ob nicht grundsaetzlich etwas verkehrt laeuft, wenn diese Reichweite zu kurz ist. Ich habe zwar die Hoffnung aufgegeben, aber gerade auf der Langstrecke sollte der LKW doch lieber auf den Zug.

    Und in vielen Bereich duerfte die Teichweite doch ok sein. Bin gerade auf Sylt und hier waere wohl die Reichweite ausreichend und mit etwas Zukunftsmusik koennte soch ser LKW aufladen, wenn er den Autozug zu und von der Insel nutzt.

  2. Re: braucht es mehr reichweite

    Autor: SzSch 27.08.17 - 10:29

    Wie jetzt?
    Ressourcen intelligent verteilen?
    Geile Sache, ist jeder sofort mit dabei.
    Solange sich Geld dabei verdienen lässt.

  3. Re: braucht es mehr reichweite

    Autor: LiegeradMann 27.08.17 - 11:16

    Die knappe Reichweite ist kein Problem. Dann fährt der Laster eben nach 350 km auf die Raststätte und bekommt einen frisch aufgeladenes Zugfahrzeug. Das ist doch der Vorteil von Sattelschleppern.

  4. Re: braucht es mehr reichweite

    Autor: Dr.Jean 27.08.17 - 11:40

    LiegeradMann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die knappe Reichweite ist kein Problem. Dann fährt der Laster eben nach 350
    > km auf die Raststätte und bekommt einen frisch aufgeladenes Zugfahrzeug.
    > Das ist doch der Vorteil von Sattelschleppern.


    Es ist auch deutlich sinnvoller zum einen die stadtfahrzeuge (Pkw und lkw) mit kurzer reichweite und die regionalen LKWs zu elektrisieren statt jedes Fahrzeug auf Teufel komm raus. Mit Akkus wird 500km reale Reichweite bei 130 kmh ca 1 tonne wiegen . Das ist bullshit.

  5. Re: braucht es mehr reichweite

    Autor: hle.ogr 27.08.17 - 11:59

    Stimme ich zu. Nur mein Anliegen ist, ob es überhaupt Lenkzeiten fuer LKW mit >350 km geben sollte.

  6. Re: braucht es mehr reichweite

    Autor: thinksimple 27.08.17 - 12:06

    Nimmt man mal den Zulieferverkehr von Industriepark Wackersdorf nach BMW Regensburg.
    Die einfache Strecke beträgt 58km.
    Es sind ständig von 05:30 bis 21:30 LKW im Ringverkehr unterwegs In Hellersdorf wird be- und entladen. In Regensburg auch.
    Es sind ca. 16 LKW auf der Strasse und 16 LKW beim Be und entladen.
    Diese zu jeder LKW hat 6 Fahrten/Tag. Entspricht pro LKW
    350km.
    Nach 22:00 stehen die LKW am Parkplatz im Industriepark.

    Dort könnten sie dann für den nächsten Tag laden und auch beim lade-Entladevorgang auch.
    Und solche Zuliefererparks gibt's einige auch in Stuttgart.
    Also erstmal den Kurzstreckenverkehr und dann Langstrecke.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  7. Re: braucht es mehr reichweite

    Autor: nille02 30.08.17 - 23:09

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dort könnten sie dann für den nächsten Tag laden und auch beim
    > lade-Entladevorgang auch.

    Du kannst sie auch beim Be- und Entladen laden.

  8. Re: braucht es mehr reichweite

    Autor: Azzuro 31.08.17 - 10:23

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nimmt man mal den Zulieferverkehr von Industriepark Wackersdorf nach BMW
    > Regensburg.
    > Die einfache Strecke beträgt 58km.
    > Es sind ständig von 05:30 bis 21:30 LKW im Ringverkehr unterwegs In
    > Hellersdorf wird be- und entladen. In Regensburg auch.
    > Es sind ca. 16 LKW auf der Strasse und 16 LKW beim Be und entladen.
    > Diese zu jeder LKW hat 6 Fahrten/Tag. Entspricht pro LKW
    > 350km.
    > Nach 22:00 stehen die LKW am Parkplatz im Industriepark.
    >
    > Dort könnten sie dann für den nächsten Tag laden und auch beim
    > lade-Entladevorgang auch.
    > Und solche Zuliefererparks gibt's einige auch in Stuttgart.
    > Also erstmal den Kurzstreckenverkehr und dann Langstrecke.

    In München setzt BMW für diesen Zweck sogar schon seit zwei Jahren Elektro-LKWs:
    https://www.golem.de/news/40-tonner-bmw-nimmt-schweren-elektro-lkw-in-betrieb-1507-115151.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, verschiedene Standorte (Home-Office)
  3. G. Pohl-Boskamp GmbH & Co. KG, Hohenlockstedt (Großraum Hamburg)
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de