1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla: Elon Musk spricht nicht mit…

Lustiger Anspruch der Gewerkschaft ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lustiger Anspruch der Gewerkschaft ...

    Autor: tom_muc 21.01.21 - 16:22

    ... die Realität ist eine andere. Nur in sehr wenigen Bereichen sind die Mitarbeiter gewerkschaftlich organisiert und wenn, dann sind es fast nur die älteren.

    Deshalb wird Tesla keine Probleme bekommen.

  2. Re: Lustiger Anspruch der Gewerkschaft ...

    Autor: hansblafoo 21.01.21 - 16:33

    2,26 Mio Mitglieder in der IGM, 1,95 Mio Mitglieder bei verdi find ich jetzt persönlich nicht gerade wenig.

  3. Re: Lustiger Anspruch der Gewerkschaft ...

    Autor: SirCatFish 21.01.21 - 16:57

    hansblafoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2,26 Mio Mitglieder in der IGM, 1,95 Mio Mitglieder bei verdi find ich
    > jetzt persönlich nicht gerade wenig.

    In absoluten Zahlen nicht wenig, richtig. Aber in Summe sind weniger als 20% der Arbeitnehmer in Deutschland gewerkschaftlich organisiert. Davon wiederum wohl über 2/3 in IGM und bei verdi.

    (Das ist nicht wertend gemeint - ich wollte nur kurz Zahlen dazuschreiben)

  4. Re: Lustiger Anspruch der Gewerkschaft ...

    Autor: hansblafoo 21.01.21 - 17:09

    SirCatFish schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hansblafoo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 2,26 Mio Mitglieder in der IGM, 1,95 Mio Mitglieder bei verdi find ich
    > > jetzt persönlich nicht gerade wenig.
    >
    > In absoluten Zahlen nicht wenig, richtig. Aber in Summe sind weniger als
    > 20% der Arbeitnehmer in Deutschland gewerkschaftlich organisiert. Davon
    > wiederum wohl über 2/3 in IGM und bei verdi.
    >
    > (Das ist nicht wertend gemeint - ich wollte nur kurz Zahlen dazuschreiben)

    Da hast du definitiv Recht. Eben las ich auch in der Wikipedia, dass die Mitgliederzahl in den letzten Jahren deutlich nach unten gegangen ist.

    Interessant mal eine Korrelation, wie viele Arbeitnehmer einem Tarifvertrag unterliegen. Denn von den 80% der Nicht-Gewerkschaftsmitglieder würden viele eventuell auch gar nicht von einer Mitgliedschaft profitieren und dann würde ich auch nicht Mitglied sein.

  5. Re: Lustiger Anspruch der Gewerkschaft ...

    Autor: donadi 21.01.21 - 17:43

    Im Automotive Bereich ist der Anteil sehr hoch. Tesla wird sich auf jeden Fall mit der IG Metall auseinandersetzen dürfen. Ich hoffe stark, dass sich die Mittarbeiter gut organisieren und Faire löhne auf Branchenniveau bekommen.

  6. Re: Lustiger Anspruch der Gewerkschaft ...

    Autor: hutschat 21.01.21 - 19:06

    tom_muc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... die Realität ist eine andere. Nur in sehr wenigen Bereichen sind die
    > Mitarbeiter gewerkschaftlich organisiert und wenn, dann sind es fast nur
    > die älteren.
    >
    > Deshalb wird Tesla keine Probleme bekommen.

    Weil viele denken, dass sie Anspruch auf die tariflichen Leistungen hätten, auch wenn sie gar nicht in der Gewerkschaft sind, selbst schon oft genug gehört. Normalerweise zahlen die Firmen z.B. tarifliche Lohnerhöhungen allen Mitarbeitern. Wäre das anderes, würden sich die Gewerkschaftsverweigerer aber umschauen...

  7. Re: Lustiger Anspruch der Gewerkschaft ...

    Autor: NaruHina 21.01.21 - 19:22

    das liegt eher daran dass die betriebe in denen der tarfivertrag gilt ihrerseits im arbeitgeberverbund ist, der mit der IGM den tarif aushandelt.

  8. Re: Lustiger Anspruch der Gewerkschaft ...

    Autor: NaruHina 21.01.21 - 19:23

    das geht auch ohne IGM, es gibt etliche betreibe die sich an den tariflöhnen oritentieren, aber nicht im arbeitgeberverbund sind, bzw, sich nciht mit der IGM auseinandersetzen.

  9. Re: Lustiger Anspruch der Gewerkschaft ...

    Autor: megazocker 21.01.21 - 19:29

    Nix Lustig es gibt Gesetzte die musst du erstmal kennen und die Gründung eines Betriebsrtates gehört da mit dazu, ab glaube ich 20 Mitarbeitern geht das und fertig.

  10. Re: Lustiger Anspruch der Gewerkschaft ...

    Autor: donadi 21.01.21 - 19:57

    Ja, kann funktionieren, wenn das Mindset des Unternehmens entsprechend ist. Bei Tesla MUSS die IG Metall rein.

  11. Re: Lustiger Anspruch der Gewerkschaft ...

    Autor: MSW112 21.01.21 - 19:57

    Glaube und Wissen sind bekanntlich zwei Paar Schuhe. Für nen Betriebsrat reichen bereits 5 wahlberechtigte ANs.

  12. Re: Lustiger Anspruch der Gewerkschaft ...

    Autor: donadi 21.01.21 - 19:58

    Geht ab 5

  13. Re: Lustiger Anspruch der Gewerkschaft ...

    Autor: NaruHina 21.01.21 - 20:19

    da muss garnix rein, da gibt es keinerlei gesetzliche regelungen zu. also kann man eine gewerkscaft egal welcher betreieb es ist ignorieren und fertig.
    ->es gibt keinerlei gesetzliche verplfichtungen einen tarifvertrag einzugehn
    ->ausertariflche betriebe beiten meist ähnliche oder gar bessere bedingungen an, dass hatnix mit einer geerwerkscahft zu tun sondern schlicht mit dem jenigen der den betrieb führt und wie dringend dieser FACHkärfte benötigt.

  14. Re: Lustiger Anspruch der Gewerkschaft ...

    Autor: Oktavian 21.01.21 - 21:31

    > Wäre das anderes, würden sich die
    > Gewerkschaftsverweigerer aber umschauen...

    Welches Interesse sollte ein Unternehmen haben, den Nicht-Mitgliedern die Erhöhung zu verweigern? Für das Unternehmen ist es positiv, wenn der Organisationsgrad gering ist.

    Wenn man die Lohnerhöhung verweigert, treibt man die Mitarbeiter in die Hände der Gewerkschaft, zahlt die höheren Löhne dann eben, und hat auch noch viel mehr gewerkschaftliche organisierte Mitarbeiter. Gerade wird man dann zum Ziel von Warnstreiks, der Organisationsgrad ist ja so schön hoch.

    Wenn man die Erhöhung freiwillig zahlt, gehen tendentiell nur wenige Mitarbeiter in die Gewerkschaft. Das Geld gibt es eh, den Mitgliedsbeitrag kann man sich also sparen.

  15. Re: Lustiger Anspruch der Gewerkschaft ...

    Autor: donadi 22.01.21 - 08:27

    Und da der, welcher diesen Betrieb führt, ein narzisstischer Egomane und Exzentriker ist, MUSS da ein Betriebsrat rein.

  16. Re: Lustiger Anspruch der Gewerkschaft ...

    Autor: Dino13 22.01.21 - 08:47

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das geht auch ohne IGM, es gibt etliche betreibe die sich an den
    > tariflöhnen oritentieren, aber nicht im arbeitgeberverbund sind, bzw, sich
    > nciht mit der IGM auseinandersetzen.

    Löhne sind aber nicht alles und die Arbeitsbedingungen müssen auch passen und wenn ich sehe was so alles los war in den amerikanischen Werken ist da schon ein Bedarf da.

  17. Re: Lustiger Anspruch der Gewerkschaft ...

    Autor: 486dx4-160 22.01.21 - 08:57

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da muss garnix rein, da gibt es keinerlei gesetzliche regelungen zu. also
    > kann man eine gewerkscaft egal welcher betreieb es ist ignorieren und
    > fertig.
    > ->es gibt keinerlei gesetzliche verplfichtungen einen tarifvertrag
    > einzugehn
    > ->ausertariflche betriebe beiten meist ähnliche oder gar bessere
    > bedingungen an, dass hatnix mit einer geerwerkscahft zu tun sondern
    > schlicht mit dem jenigen der den betrieb führt und wie dringend dieser
    > FACHkärfte benötigt.

    - Es gibt allgemeinverbindliche Tarifverträge.
    - Betriebe ohne Tarifvertrag zahlen NICHT besser als die mit. Ein Tarifvertrag deckelt die Gehälter ja nicht, er gibt Mindeststandards vor. Betriebsrat und Tarifvertrag machen eine Firma definitiv interessanter für Fachkräfte. Schau doch mal die Firmenbewertungsportale an.

  18. Re: Lustiger Anspruch der Gewerkschaft ...

    Autor: NaruHina 22.01.21 - 09:35

    Wenn die die Bedingungen die Tesla dir stellt nicht passen kannst du dort kündigen, oder erst garnicht dort anfangen.
    Der aktuelle tarivertrag der IGM schränkt durchaus die Vertragsfreiheit ein, allein schon das ERA System ist für die Tonne, ältere Mitarbeiter die das selbe machen wie jüngere bekommen mehr Geld da sie noch nach altem Tarif bezahlt werden. Die ERA Geschichte definiert reaktiv genau die jeweiligen Arbeitsplätze, und bieten nur einen geringen Spielraum nach oben.

  19. Re: Lustiger Anspruch der Gewerkschaft ...

    Autor: der_wahre_hannes 22.01.21 - 09:37

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die die Bedingungen die Tesla dir stellt nicht passen kannst du dort
    > kündigen, oder erst garnicht dort anfangen.
    > Der aktuelle tarivertrag der IGM schränkt durchaus die Vertragsfreiheit
    > ein, allein schon das ERA System ist für die Tonne, ältere Mitarbeiter die
    > das selbe machen wie jüngere bekommen mehr Geld da sie noch nach altem
    > Tarif bezahlt werden. Die ERA Geschichte definiert reaktiv genau die
    > jeweiligen Arbeitsplätze, und bieten nur einen geringen Spielraum nach
    > oben.

    Wenn dir die Bedingungen des Tarifvertrags nicht passen, kannst du dort kündigen, oder erst gar nicht dort anfangen.

  20. Re: Lustiger Anspruch der Gewerkschaft ...

    Autor: mke2fs 22.01.21 - 11:24

    Bestimmt und weil du das hier groß schreibst und Musk irgendwelche Dinge unterstellst wird das Musk interessieren - bestimmt.
    Ob ein Betriebsrat kommt oder nicht und ob der gewerkschaftlich Organisiert ist hängt von den Angestellten ab.
    Bei Tesla werden vermutlich eher jüngere Leute arbeiten und die gründen häufig eher keinen Betriebsrat, vor allem dann nicht wenn die Bezahlung stimmt.

    Und selbst wenn es einen Betriebsrat gibt heißt das nicht das es einen Tarifvertrag gibt.
    Und selbst dann wenn Personen in einer Gewerkschaft sein sollten nicht.
    Das sieht man bei Amazon, da stehen regelmäßig 20 Leute vor dem Werkstor und labern was, nen Tarifvertrag gibt es trotzdem nicht - da der Großteil nicht in der Gewerkschaft ist und auch nicht Streikt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. ArcelorMittal Stahlhandel GmbH, Köln, Essen, Halle (Westfalen)
  3. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam, Berlin
  4. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de