1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla-Fabrik: Naturschützer sehen…

"Naturschützer"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Naturschützer"

    Autor: BoMbY 30.05.20 - 15:15

    Auch genannt Nimbys ("Not in my Backyard").

  2. Re: "Naturschützer"

    Autor: MCCornholio 30.05.20 - 17:27

    Genau. Gelangweilte ü50er mit zu viel Freizeit und Minderwertigkeitskomplex

  3. Re: "Naturschützer"

    Autor: Trockenobst 30.05.20 - 17:45

    BoMbY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch genannt Nimbys ("Not in my Backyard").

    Naja, da hat man das Schnäppchen mit dem Haus gemacht und alles war friedlich.
    Jetzt hat die Oma die Straße runter das Häuschen mit gutem Profi verkauft und jetzt sind da Hanna und Peter mit ihren Balgen, das geht ja gar nicht. Und das Kaffehäuschen ist jetzt voll mit Jungvolk, da kriege ich um 15 Uhr meinen Lieblingsplatz nicht mehr. Sie halten mich auch für eine Traschtante mit negativer Einstellung, also das ist ja Beleidigend.

    Wo waren wir? Der gefleckte Salamanderlurch. So hieß er doch? Ich glaube ja. Also der ist ja geschützt und deswegen darf die Fabrik nicht gebaut werden. Aber auch die seltene Halbbraunschnecke. Die ich von meinen Prachtpetunien mit harter Chemie vertreibe, aber im Wald, da sind sie geschützt.

  4. Re: "Naturschützer"

    Autor: Cerdo 30.05.20 - 20:30

    Da spielen sich jetzt ein paar "heimattreue" als "Naturschützer" auf. In Wirklichkeit sind die einfach nur dagegen. Da kommt ein Unternehmen aus dem Ausland und will irgendwas. Natürlich bekommen die alles, aber hier bekommt niemand irgendwas. Und Vorteile bringt das für die Region sicher auch keine, weil sonst wären die Unannehmlichkeiten vom Anfang ja nicht so schlimm.

    Dass Tesla aber alles selbst zahlt, mehr Gewerbesteuer zahlen wird als das ganze Kaff seit seiner Gründung eingerieben hat und am Ende selbst die jungen Leute da bleiben, statt nach Berlin zu ziehen – daran denkt natürlich niemand.

    Ganz vorne natürlich wieder die AfD. Wegen "Naturschutz" und so...

  5. Re: "Naturschützer"

    Autor: KlugKacka 30.05.20 - 23:01

    Cerdo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da spielen sich jetzt ein paar "heimattreue" als "Naturschützer" auf. In
    > Wirklichkeit sind die einfach nur dagegen. Da kommt ein Unternehmen aus dem
    > Ausland und will irgendwas. Natürlich bekommen die alles, aber hier bekommt
    > niemand irgendwas. Und Vorteile bringt das für die Region sicher auch
    > keine, weil sonst wären die Unannehmlichkeiten vom Anfang ja nicht so
    > schlimm.
    >
    > Dass Tesla aber alles selbst zahlt, mehr Gewerbesteuer zahlen wird als das
    > ganze Kaff seit seiner Gründung eingerieben hat und am Ende selbst die
    > jungen Leute da bleiben, statt nach Berlin zu ziehen – daran denkt
    > natürlich niemand.
    >
    > Ganz vorne natürlich wieder die AfD. Wegen "Naturschutz" und so...


    Und warum erwähnst Du die Linken nicht?
    Billiges AFD Bashing. Gibts denn nichts mehr, was man wirklich gegen die dumpfbacken vorbringen kann, daß man mit so billigem Mist kommen muss?

  6. Re: "Naturschützer"

    Autor: thinksimple 31.05.20 - 08:53

    Cerdo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da spielen sich jetzt ein paar "heimattreue" als "Naturschützer" auf. In
    > Wirklichkeit sind die einfach nur dagegen. Da kommt ein Unternehmen aus dem
    > Ausland und will irgendwas. Natürlich bekommen die alles, aber hier bekommt
    > niemand irgendwas. Und Vorteile bringt das für die Region sicher auch
    > keine, weil sonst wären die Unannehmlichkeiten vom Anfang ja nicht so
    > schlimm.
    >
    > Dass Tesla aber alles selbst zahlt, mehr Gewerbesteuer zahlen wird als das
    > ganze Kaff seit seiner Gründung eingerieben hat und am Ende selbst die
    > jungen Leute da bleiben, statt nach Berlin zu ziehen – daran denkt
    > natürlich niemand.
    >
    > Ganz vorne natürlich wieder die AfD. Wegen "Naturschutz" und so...

    Gewerbesteuer wird Tesla kaum zahlen.
    Aber als Anziehungspunkt für jüngere plus Kaufkrafterhöhung ist es mit Sicherheit nicht zu verachten. Aber GewSt? Wie denn? Dazu müsste man Gewinn haben der auch hierbleiben würde.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  7. Re: "Naturschützer"

    Autor: Peter V. 31.05.20 - 11:24

    BoMbY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch genannt Nimbys ("Not in my Backyard").
    Auch nicht schlimmer als die ganzen Klimahysteriker. Zum Glück hat sich der Fokus auf echte Probleme verschoben.

  8. Re: "Naturschützer"

    Autor: fanreisender 31.05.20 - 12:46

    BoMbY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch genannt Nimbys ("Not in my Backyard").

    Na ja, Naturschutz sollte man schon ernst nehmen. Wird aber eben leider oft mißbraucht.

    Vor einiger Zeit ist mir einmal ein Interview mit einem Sachbearbeiter untergelaufen, der sich mit der Prüfung der Umweltverträglichkeit von Bauvorhaben zu befassen hatte.
    Ganz kurze Quintessenz: Mit Firmen fand er immer eine befriedigende Lösung, was beispielsweise mit einer Zauneidechsenkolonie zu geschehen habe. Oder meinethalben Feldhamstern.
    Richtig problematisch waren die Pseudoargumente von Nachbarn, die eine Wertminderung ihres Grundstücks durch einen in der Nachbarschaft geplanten Kindergarten befürchteten und in einer Neumondnacht den gebuckelten Springflügler entdeckten.

    Durch solchen Mißbrauch werden leider reale Argumente gern in Mißkredit gebracht.

  9. Re: "Naturschützer"

    Autor: fanreisender 31.05.20 - 12:49

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Gewerbesteuer wird Tesla kaum zahlen.

    Ohne Gewinn auch irgendwie schlecht möglich.
    Aber natürlich hast Du recht, dass er Gewinn erwirtschaftende Betrieb gibt, die die Steuer möglichst dort abführen, wo sie am geringsten sind.
    Das würde ich nicht einmal primär den Betrieben vorwerfen (würdest Du anders handeln?), sondern einem Steuersystem, das eben solche "kreativen Umlenkungen" erlaubt.

  10. Re: "Naturschützer"

    Autor: Garius 31.05.20 - 13:14

    KlugKacka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cerdo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da spielen sich jetzt ein paar "heimattreue" als "Naturschützer" auf. In
    > > Wirklichkeit sind die einfach nur dagegen. Da kommt ein Unternehmen aus
    > dem
    > > Ausland und will irgendwas. Natürlich bekommen die alles, aber hier
    > bekommt
    > > niemand irgendwas. Und Vorteile bringt das für die Region sicher auch
    > > keine, weil sonst wären die Unannehmlichkeiten vom Anfang ja nicht so
    > > schlimm.
    > >
    > > Dass Tesla aber alles selbst zahlt, mehr Gewerbesteuer zahlen wird als
    > das
    > > ganze Kaff seit seiner Gründung eingerieben hat und am Ende selbst die
    > > jungen Leute da bleiben, statt nach Berlin zu ziehen – daran denkt
    > > natürlich niemand.
    > >
    > > Ganz vorne natürlich wieder die AfD. Wegen "Naturschutz" und so...
    >
    > Und warum erwähnst Du die Linken nicht?
    > Billiges AFD Bashing. Gibts denn nichts mehr, was man wirklich gegen die
    > dumpfbacken vorbringen kann, daß man mit so billigem Mist kommen muss?
    Weil die nicht dagegen demonstrieren sondern dafür sind o.O?
    Edit: Sie als Dumpfbacken zu bezeichnen ist übrigens auch nichts anderes als Bashing.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.05.20 13:18 durch Garius.

  11. Re: "Naturschützer"

    Autor: Michael H. 02.06.20 - 08:59

    fanreisender schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BoMbY schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Auch genannt Nimbys ("Not in my Backyard").
    >
    > Na ja, Naturschutz sollte man schon ernst nehmen. Wird aber eben leider oft
    > mißbraucht.
    >
    > Vor einiger Zeit ist mir einmal ein Interview mit einem Sachbearbeiter
    > untergelaufen, der sich mit der Prüfung der Umweltverträglichkeit von
    > Bauvorhaben zu befassen hatte.
    > Ganz kurze Quintessenz: Mit Firmen fand er immer eine befriedigende Lösung,
    > was beispielsweise mit einer Zauneidechsenkolonie zu geschehen habe. Oder
    > meinethalben Feldhamstern.
    > Richtig problematisch waren die Pseudoargumente von Nachbarn, die eine
    > Wertminderung ihres Grundstücks durch einen in der Nachbarschaft geplanten
    > Kindergarten befürchteten und in einer Neumondnacht den gebuckelten
    > Springflügler entdeckten.
    >
    > Durch solchen Mißbrauch werden leider reale Argumente gern in Mißkredit
    > gebracht.

    Naturschützer ist auch nicht gleich Naturschützer. Genau so wie es Tierliebhaber und Tierliebhaber gibt, wovon einer Jäger ist und n lahmendes Tier erschießt bevor's verhungert.

    Meines Erachtens ist dieser Wald so lebendig wie die Libido im Altersheim. Vllt passiert nochmal was, vielleicht auch nicht, aber das meiste Leben dort ist schon tot.

    Selbst die halbtoten Fichten da eignen sich nicht mal mehr für mehr als Feuerholz... Flora und Fauna so lebendig und divers wie ne Wüste. Da ist meiner Meinung nach der Natur wesentlich mehr geholfen an anderer Stelle in selber Größe einen ordentlichen gesunden Mischwald anzulegen.

    Der Wald dort ist jedenfalls nur noch zu roden oder abzubrennen, da mehr dort nicht mehr möglich ist. Den kriegst auch in 100 Jahren nicht mehr gesund...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  3. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  4. Hays AG, Schwerin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 154,99€ (Vergleichspreis 185€)
  2. (u. a. Horizon: Zero Dawn - Complete Edition (PC) für 38,99€, Wreckfest für 12,99€, Sekiro...
  3. (u. a. Sandisk Extreme PRO NVMe 3D SSD 1TB M.2 PCIe 3.0 für 145,90€ (mit Rabattcode...
  4. (u. a. Edifier R1280DB PC-Lautsprecher für 99,90€, Acer X1626H DLP-Beamer für 449, Grundig VCH...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
    Indiegames-Rundschau
    Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

    Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
    2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
    3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

    Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
    Golem on Edge
    Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

    Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
    Eine Kolumne von Sebastian Grüner

    1. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
    2. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab
    3. Change-Management Wie man Mitarbeiter mitnimmt

    1. Playstation 5: Dualsense verfügt über Akku mit 1.560 mAh Nennladung
      Playstation 5
      Dualsense verfügt über Akku mit 1.560 mAh Nennladung

      Der Akku im Gamepad der Playstation 5 verfügt über eine höhere Nennladung als bei der PS4. Ob das für längere Sessions reicht - unklar.

    2. Geofencing: Ausbremsen oder Abschalten von E-Scootern ist nicht erlaubt
      Geofencing
      Ausbremsen oder Abschalten von E-Scootern ist nicht erlaubt

      Laut Verleiher Voi dürfen E-Scooter-Anbieter nicht einfach über Geofencing das Tempo drosseln oder den Motor abschalten. Ankündigungen dazu seien nur ein Werbegag.

    3. Physik: Die Informationskatastrophe
      Physik
      Die Informationskatastrophe

      Die Menschheit produziert zur Zeit jährlich etwa 10 hoch 21 Bits an Informationen. Was passiert, wenn sich das weiter steigert?


    1. 18:19

    2. 17:56

    3. 17:34

    4. 17:17

    5. 17:00

    6. 16:31

    7. 15:35

    8. 15:08