1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla-Fabrik: Naturschützer sehen…

"vorläufige Genehmigung für die Rodung"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "vorläufige Genehmigung für die Rodung"

    Autor: longthinker 30.05.20 - 20:20

    Wie darf man sich das vorstellen, falls aus dem "vorläufig" kein "endgültig" wird? Muss Tesla die Bäume dann wieder aufstellen?

  2. Re: "vorläufige Genehmigung für die Rodung"

    Autor: Huanglong 30.05.20 - 21:58

    Ich vermute mal, dann muss man Strafe zahlen, weil man unerlaubterweise die Bäume umgehackt hat. Ich denke, diese vorläufigen Genehmigungen sind eher dazu gedacht, dass man dann schon mal planen kann, so nach dem Motto, höchstwahrscheinlich dürfen wir das machen, also können wir schon mal die Maschienen und Personal suchen und bereitstellen. Wenn man dann eben schon die Bäume platt macht, ist man eben am pokern.

  3. Re: "vorläufige Genehmigung für die Rodung"

    Autor: thinksimple 31.05.20 - 09:02

    longthinker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie darf man sich das vorstellen, falls aus dem "vorläufig" kein
    > "endgültig" wird? Muss Tesla die Bäume dann wieder aufstellen?


    Sollte dies so sein, ja dann alles zurück bauen.
    Aber mit vorläufigen Genehmigungen wird in DE sehr viel gearbeitet. Anders geht es nicht. Würde zu lange dauern. Ja, es ist ein wenig wie pokern. Aber man sieht die Karten. Das Problem ist eher die dagegen-Kultur. Da man Einsprüche und Eingaben etc pp zulässt verschiebt sich die endgültige Genehmigung. Es ist zwar alles rechtlich und sachlich in Ordnung aber man muss eben diese Einspruchsfristen abwarten.
    Wenn man nicht mit vorläufigen Genehmigungen arbeiten würde könnte man nicht mal ne Ampel an ner Kreuzung aufstellen ( übertrieben gesagt).
    Investoren und Firmen würden dann in DE nichts mehr investieren wenn man alles abwarten müsste.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel (Wiesbaden)
  2. Emsland Group, Emlichheim
  3. Silicon Software GmbH, Mannheim
  4. imbus AG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Thinkpad T14s (AMD) im Test: Lenovos kleines Schwarzes kann noch immer überzeugen
Thinkpad T14s (AMD) im Test
Lenovos kleines Schwarzes kann noch immer überzeugen

Sechs Kerne und die beste Tastatur: Durch AMDs Renoir gehört das Thinkpad T14s zu Lenovos besten Geräten - trotz verlötetem RAM.
Ein Test von Oliver Nickel und Marc Sauter

  1. Lenovo Auch die zweite Thinkbook-Generation startet bei 820 Euro
  2. Ubuntu Lenovo baut sein Linux-Angebot massiv aus
  3. Yoga (Slim) 9i Tiger-Lake-Notebooks mit hellem 4K-Display

Facebook, Twitter und Youtube: Propaganda, Hetze und Manipulation
Facebook, Twitter und Youtube
Propaganda, Hetze und Manipulation

Immer stärker wird im US-Wahlkampf mit Falschnachrichten, Social Bots und politischen Influencern auf Facebook, Twitter oder Youtube um Wähler gebuhlt.
Eine Analyse von Sabrina Keßler

  1. Rechtsextremismus Wie QAnon zum größten Verschwörungsmythos wurde

Gerichtsurteile: Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind
Gerichtsurteile
Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Wenn Beschäftigte bei der Internetnutzung nicht aufpassen oder ihre Befugnisse überschreiten, droht unter Umständen die Kündigung. Das gilt auch und vor allem für IT-Fachleute.
Von Harald Büring

  1. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  2. München Google stellt Standort für 1.500 weitere Beschäftigte vor
  3. Erreichbarkeit im Job Server fallen auch im Urlaub aus