1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla: Full-Self-Driving…

Das eigentliche Thema: Fahrüberwachung

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das eigentliche Thema: Fahrüberwachung

    Autor: Gaius Baltar 11.10.21 - 12:50

    Ob das Update nun gestoppt, verzögert oder kurz ausgesetzt wurde, ist fast nebensächlich. Der wichtigere Punkt ist die totale Fahrüberwachung mit dem Ziel, Versicherungen und ihre Prämien an die exakte Fahrer-Fahrweise anzugleichen. Das ist in vielerlei Hinsicht besorgniserregend, fängt schon bei Diskriminierung an. Wer sagt denn, dass ein „sportlicher“ Fahrer insgesamt schlechter fährt? Oder andersherum.
    Ich bin ein durchschnittlicher, eher defensiver Fahrer. Dennoch wäre es mir sehr unangenehm zu wissen, dass alle Aktionen, die ich mache, an Tesla gesendet werden. Da beginnt – wie bei vorauseilender Zensur – erstens die Schere im Kopf, zweitens entsteht ein unbewusstes oder auch bewusstes Gefühl, dass einen jemand beobachtet und bewertet, was das Fahrverhalten verändert – teils auch negativ, wenn eine Art Prüfungsgefühl entsteht. Oder auch nur mit dem Gedanken im Kopf, es könnte zukünftig Geld kosten, wenn man nicht supertoll fährt. Und damit meine ich keine Unfälle (egal ob selbstverschuldet oder nicht).

    Also, das ist keine gute Richtung, in die das läuft.

  2. Re: Das eigentliche Thema: Fahrüberwachung

    Autor: JuBo 11.10.21 - 13:49

    es geht hier um die letzten Schritte zum autonomen Fahren bei Tesla!
    Geniesse einfach als Bedenkenträger deine Freiheit mit Hunderten anderen Automarken und trinke erstmal einen Tee

  3. Re: Das eigentliche Thema: Fahrüberwachung

    Autor: chefin 11.10.21 - 16:16

    Was genau spricht dagegen die Prämien am Fahrvermögen anzupassen?

    Wieso sollen die welche wenig Unfälle bauen, eigentlich fast keine, mitbezahlen, für die welche mehr Unfälle verursachen. Und welcher Typus Fahrer verursacht den welche Unfallhäufigkeit. Sind die "Schnellfahrer" nicht vieleicht aufgrund ihrer Erfahrung eher in der Lage einen Unfall zu verhindern? Am Ende entsteht eine Kausalität zwischen Fahrverhalten und Unfallkosten.

    Und ich wage mal die Aussage, das defensive Fahrer da schlechter abschneiden. Sie mögen zwar insgesamt weniger oft in brenzlige Situationen kommen, aber können dann nur Augen zu und beten. Während ein erfahrener Fahrer versucht, den Schaden zu minimieren oder ganz zu verhindern. Und damit öfters erfolgreich ist. Aber das ist meine persönliche Meinung, spielt am Ende keine Rolle. Den es wird sich damit ein genauer Zusammenhang zwischen Fahrverhalten und Unfallkosten ergeben. Ich jedenfalls würde mich freuen, wenn meine Prämien sinken würden.

  4. Re: Das eigentliche Thema: Fahrüberwachung

    Autor: Bonarewitz 11.10.21 - 16:41

    Gaius Baltar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob das Update nun gestoppt, verzögert oder kurz ausgesetzt wurde, ist fast
    > nebensächlich. Der wichtigere Punkt ist die totale Fahrüberwachung mit dem
    > Ziel, Versicherungen und ihre Prämien an die exakte Fahrer-Fahrweise
    > anzugleichen. Das ist in vielerlei Hinsicht besorgniserregend, fängt schon
    > bei Diskriminierung an. Wer sagt denn, dass ein „sportlicher“
    > Fahrer insgesamt schlechter fährt? Oder andersherum.
    > Ich bin ein durchschnittlicher, eher defensiver Fahrer. Dennoch wäre es mir
    > sehr unangenehm zu wissen, dass alle Aktionen, die ich mache, an Tesla
    > gesendet werden. Da beginnt – wie bei vorauseilender Zensur –
    > erstens die Schere im Kopf, zweitens entsteht ein unbewusstes oder auch
    > bewusstes Gefühl, dass einen jemand beobachtet und bewertet, was das
    > Fahrverhalten verändert – teils auch negativ, wenn eine Art
    > Prüfungsgefühl entsteht. Oder auch nur mit dem Gedanken im Kopf, es könnte
    > zukünftig Geld kosten, wenn man nicht supertoll fährt. Und damit meine ich
    > keine Unfälle (egal ob selbstverschuldet oder nicht).
    >
    > Also, das ist keine gute Richtung, in die das läuft.


    Du musst weder die Tesla-Versicherung abschließen, noch am FSD-Beta-Programm teilnehmen.
    Wer eines von beidem aber will, muss entsprechend einwilligen.

    Wenn die Aussagen Teslas stimmen, wird allerdings "nur" der Score (und nicht seine Entstehung) an Tesla gesendet.

    Einen ähnlichen Tarif bietet die HUK übrigens auch an.
    Du bekommst dann einen ODB2-Dongel und kannst bis zu 30% sparen.
    Dies wird allerdings nur Fahranfängern gegenüber vermarktet.
    Zum einen ist in der höchsten Versicherungsstufe am Anfang 30% noch richtig was wert, zum Anderen ist dies eine überdurchschnittlich gefährdete Gruppe, was Unfälle angeht.

    Aber auch hier gilt: Buchung freiwillig.

  5. Re: Das eigentliche Thema: Fahrüberwachung

    Autor: KiznaLion 12.10.21 - 05:15

    Zumal Fahrerüberwachung jetzt nicht etwas ist das es als erstes bei Tesla gab.

  6. Re: Das eigentliche Thema: Fahrüberwachung

    Autor: Fachsimpler 12.10.21 - 12:33

    Wenn du defensive Fahrer mit Erfahrenen Fahrern vergleichst Äpfel mit Brinen.

    Es gibt erfahrene und unerfahre sowie defensive oder aggresive Fahrer.
    So zu tun als wären alle defensiven Fahrer unerfahren ist eine gewagte These.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d)
    J. Schmalz GmbH, Glatten
  2. Fachinformatiker Systemintegration/IT-Systema- dministrator (m/w/d)
    Verbandsgemeinde Jockgrim, Jockgrim
  3. Junior IT-Projektmanager für Softwareprojekte (m/w/d)
    SENSIS GmbH, Viersen
  4. Product Cluster Lead (m/w/d) Bestandskund:innen
    Yello Strom GmbH, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u.a. G5 Curved 32" WQHD 144Hz für 299€, Odyssey G3 27" Full-HD 144Hz für 189€)
  2. (u. a. Sony KE-55A8/P Bravia 55 Zoll OLED für 1.109€, Sony KD-65X85J/P Bravia 65 Zoll LED für...
  3. (u.a. Devil May Cry HD Collection für 14,99€, Lords & Villeins für 14,99€)
  4. ab 159,99€ - Luftfilter gegen 99,97€% Staub, Pollen und Allergene


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de