Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla: Ingenieure zerlegen das Model…

Gestern Tesla-Blase, heute Tesla macht Gewinn...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gestern Tesla-Blase, heute Tesla macht Gewinn...

    Autor: andycirys 01.06.18 - 10:17

    ...naja, freuen wir uns doch, das Golem endlich auch mal positive Artikel über Tesla einkauft. Meinungsbildung funktioniert ja am Besten, wenn man sich Argumente von beiden Seiten anhört.

    Eine kritische Einstufung beider Artikel durch Golem hätte ich mir noch gewünscht, aber Kritik bei Artikeln zu Tesla heißt bei Golem ja meist "Kritik an Tesla".

  2. Re: Gestern Tesla-Blase, heute Tesla macht Gewinn...

    Autor: SanderK 01.06.18 - 10:22

    Heute laufen 10000 Einheiten vom Band. Ja, die Presse hat versagt, den Meilenstein zu erwähnen.

  3. Re: Gestern Tesla-Blase, heute Tesla macht Gewinn...

    Autor: ChMu 01.06.18 - 10:30

    andycirys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...naja, freuen wir uns doch, das Golem endlich auch mal positive Artikel
    > über Tesla einkauft. Meinungsbildung funktioniert ja am Besten, wenn man
    > sich Argumente von beiden Seiten anhört.
    >
    > Eine kritische Einstufung beider Artikel durch Golem hätte ich mir noch
    > gewünscht, aber Kritik bei Artikeln zu Tesla heißt bei Golem ja meist
    > "Kritik an Tesla".

    Die Autos sind nicht das Problem, schon das Model S und X wurden entsprechend siziert und es wurden erhebliche Gewinne kalkuliert. Auch Tesla selbst zeigt auf, das die Autos durchaus profitabel sind.
    Das Problem sind die gigantischen Investitionen welche Tesla rauswirft. Die Supercharger Infrastruktur, die Stromerzeugung fuer dieselbe, die Gigafabrik zusammen mit Panasonic ect. Die Gewinne der Autos reichen dafuer nicht aus.
    War auch nie geplant.
    Overall Gewinne sind erst bei knapp 10000 Einheiten die Woche zu erwarten, alle Modelle zusammen, also 6000+ Model 3 alleine. Die Model S und X Produktion steht ja derweil nicht still, da gehen ja auch tausende jeden Monat raus.
    Aber sie verkaufen sich nur deshalb so gut, weil die Infrastruktur bereits steht, etwas, was die Konkurenz, wohl auch aus Kostengruenden, versaeumt hat. Entsprechend weniger werden abgesetzt. Da sonst auch niemand auf grosse Batterien setzt (die man zwar nicht braucht, die aber ungemein beruhigen) wird Tesla so wie es aussieht tatsaechlich dieses Jahr wohl eine schwarze 0 schreiben. Zwei Jahre vor Plan, ungewoehnlich fuer Elon Musk, der hatte Profitabilitaet im Masterplan 1 und 2 erst fuer 2020 angedacht.

  4. Man fühlt sich wie auf welt online

    Autor: dabbes 01.06.18 - 10:38

    jede Tag widersprüchliche Artikel um maximale Nutzerzahl abzudecken.

  5. Re: Man fühlt sich wie auf welt online

    Autor: Anonymer Nutzer 01.06.18 - 10:44

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jede Tag widersprüchliche Artikel um maximale Nutzerzahl abzudecken.


    Und wenn man sich darüber aufregt ist man gleich ein Troll oder der Kommentar wird <entfernt>.
    Yeaa Deutschland...

  6. Re: Gestern Tesla-Blase, heute Tesla macht Gewinn...

    Autor: derdiedas 01.06.18 - 10:48

    Ja diese Ausgaben wären bei jedem "normalem" Unternehmen ein Problem. Aber Elon Musk hat eine Gabe erstens Investoren an Bord zu holen, und zweitens hat er ein fast 20 Milliarden ein Vermögen um Engpässe sehr gut zu überbrücken.

    Sprich er kann das wo andere scheitern würden. Eine Firma über den Punkt zu heben über den jedes neue Unternehmen einmal muss - aus Investitionsgeld muss Profit werden. Und im Automobilbereich liegt dieser Punkt verdammt weit oben da viel Hardware angeschafft werden muss.

    Es kristallisiert sich aber immer mehr raus, das Tesla kurz davor ist diesen Punkt zu überschreiten. Und wenn das passiert, gibt es einen neuen Player das signifikante Marktanteile gewinnen wird. Und man kann nur Marktanteile gewinnen, wenn andere welche verlieren... und wer wird das wohl sein?

    Gruß ddd

  7. Re: Man fühlt sich wie auf welt online

    Autor: pumok 01.06.18 - 11:09

    Ja, das Prinzip funktioniert ja nur, wenn es nicht durchschaut wird :-)

  8. Re: Gestern Tesla-Blase, heute Tesla macht Gewinn...

    Autor: Palerider 01.06.18 - 11:50

    Wo steht, dass Tesla Gewinn macht?

    Ich lese nur, dass die Ingeneieure festgestellt haben, dass die Autos profitabel hergestellt werden können(!) unter der Bedingung, dass 10.000/Woche vom Band laufen. Ob Tesla das schafft, wird sich zeigen.

  9. Re: Gestern Tesla-Blase, heute Tesla macht Gewinn...

    Autor: Niaxa 01.06.18 - 12:01

    Wo steht bitte das Tesla Gewinn mach?

  10. Re: Man fühlt sich wie auf welt online

    Autor: der-don 01.06.18 - 12:03

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jede Tag widersprüchliche Artikel um maximale Nutzerzahl abzudecken.

    Ich habe beide Artikel gelesen und sehe nicht wo sie widersprüchlich sind. In dem Artikel von heute steht, dass Tesla mit jedem verkauftem Auto Gewinn macht bzw. machen könnte (ob es wirklich so ist weiß wohl nur Tesla selbst). In der Analyse von gestern stand, dass die Firma Tesla als Ganzes (noch) nicht profitabel ist und rote Zahlen schreibt, dass sich der Aktienkurs seit Sommer 2017 drastisch verringert hat und dass Tesla laut Meinung eines Analysten bald mehr Investitionen braucht. Ich sehe da keinen Widerspruch.

    Aber vielleicht sollte einige Kommentatoren einfach mal aufhören sich immer persönlich angegriffen zu fühlen wenn etwas Negatives über Tesla geschrieben wird und die Firma in den Himmel zu heben wenn etwas Positives geschrieben wird. Andersrum natürlich genauso (also die Leute die hier immer jubeln wenn es negative Tesla-Schlagzeilen gibt und in Tränen ausbrechen wenn Tesla etwas gelingt).

    Es ist eine Firma wie jede andere auch, also kriegt euch bitte einfach mal ein. Oder regt ihr euch über Artikel über Evonik, Daimler und Metro auch so auf?

  11. Re: Gestern Tesla-Blase, heute Tesla macht Gewinn...

    Autor: Lemo 01.06.18 - 12:23

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Autos sind nicht das Problem, schon das Model S und X wurden
    > entsprechend siziert und es wurden erhebliche Gewinne kalkuliert. Auch
    > Tesla selbst zeigt auf, das die Autos durchaus profitabel sind.
    > Das Problem sind die gigantischen Investitionen welche Tesla rauswirft. Die
    > Supercharger Infrastruktur, die Stromerzeugung fuer dieselbe, die
    > Gigafabrik zusammen mit Panasonic ect. Die Gewinne der Autos reichen dafuer
    > nicht aus.
    > War auch nie geplant.
    > Overall Gewinne sind erst bei knapp 10000 Einheiten die Woche zu erwarten,
    > alle Modelle zusammen, also 6000+ Model 3 alleine. Die Model S und X
    > Produktion steht ja derweil nicht still, da gehen ja auch tausende jeden
    > Monat raus.
    > Aber sie verkaufen sich nur deshalb so gut, weil die Infrastruktur bereits
    > steht, etwas, was die Konkurenz, wohl auch aus Kostengruenden, versaeumt
    > hat. Entsprechend weniger werden abgesetzt. Da sonst auch niemand auf
    > grosse Batterien setzt (die man zwar nicht braucht, die aber ungemein
    > beruhigen) wird Tesla so wie es aussieht tatsaechlich dieses Jahr wohl eine
    > schwarze 0 schreiben. Zwei Jahre vor Plan, ungewoehnlich fuer Elon Musk,
    > der hatte Profitabilitaet im Masterplan 1 und 2 erst fuer 2020 angedacht.

    So ist es.
    Tesla will einfach sehr viel sehr schnell, da es halt auch nur dann funktioniert Aufmerksamkeit zu generieren und möglichst viele Kunden zu erreichen.

  12. Re: Gestern Tesla-Blase, heute Tesla macht Gewinn...

    Autor: ChMu 01.06.18 - 12:25

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo steht bitte das Tesla Gewinn mach?


    Nirgends, wie auch? Tesla macht (noch) Verlusste, zwar weniger als von Experten befuerchtet aber trotzdem.
    Die AUTOS machen Gewinne, so stehts ja im Aktionaers Brief, aber das bedeutet nicht das Tesla Gewinne als ganzes macht.

  13. Re: Gestern Tesla-Blase, heute Tesla macht Gewinn...

    Autor: Palerider 01.06.18 - 12:28

    > Die AUTOS machen Gewinne, so stehts ja im Aktionaers Brief, aber das
    > bedeutet nicht das Tesla Gewinne als ganzes macht.

    Auch das steht nicht in dem Artikel. Alles was die Jungs festgestellt haben ist, dass es möglich ist.

  14. Re: Man fühlt sich wie auf welt online

    Autor: teenriot* 01.06.18 - 13:47

    ramboni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dabbes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > jede Tag widersprüchliche Artikel um maximale Nutzerzahl abzudecken.
    >
    > Und wenn man sich darüber aufregt ist man gleich ein Troll oder der
    > Kommentar wird .
    > Yeaa Deutschland...

    Nee, dann hat man lediglich ein unterentwickeltes Medienverständnis.

    Der Artikel gestern war von Matthias Breitinger (Zeit Online),
    der heute von Stefan Hajek (Wirtschaftswoche).

    Umgekehrt wird ein Schuh draus, sobald ein Medium einen Aspekt nicht erwähnt geht das "Lügenpresse"-Gekreische los.

    Ein Medium und ein Artikel ist nicht die Quelle DER Wahrheit und schon gar nicht die Quelle DEINER Wahrheit. Die musst du dir immer noch selbst bilden. Einfacher wird es nur unter Umständen in denen es z.B. auch nur eine Partei gibt. Freiheit ist aufwendig und kompliziert. Wenn einem das zu viel ist, damm ist das eine Unzulänglichkeit die man nicht auf andere übertragen kann.

  15. Re: Man fühlt sich wie auf welt online

    Autor: Dwalinn 04.06.18 - 13:33

    Genau so ist es.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, München
  2. IBC SOLAR AG, Bad Staffelstein
  3. über Dr. Heimeier & Partner Management- und Personalberatung GmbH, Rhein-Sieg-Kreis
  4. Explicatis GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 73,90€ + Versand
  2. 239,00€
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
    Dark Mode
    Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

    Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
    Von Mike Wobker

    1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
    2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
    3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
        Funklöcher
        Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

        Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

      2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
        Bethesda
        Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

        Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

      3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
        Roli Lumi
        Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

        Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


      1. 18:13

      2. 17:54

      3. 17:39

      4. 17:10

      5. 16:45

      6. 16:31

      7. 15:40

      8. 15:27