Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla: Model 3 soll 2018 nicht mehr…

wie war das nochmal

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wie war das nochmal

    Autor: Shaddix 13.02.18 - 11:22

    alle anderen Hersteller schlafen noch und bringen in nächster Zeit keine E-Autos. Tja, wenn die Neuigkeit stimmt, dann kann man sich auch als Hersteller X die Zeit nehmen, wenn Tesla noch bis 2019 oder gar länger braucht! Die können wenigstens schnell produzieren und liefern, siehe Chevrolet Bolt, welcher in Massen vorhanden ist, obwohl der Akku auch recht groß ist.

  2. Re: wie war das nochmal

    Autor: ChMu 13.02.18 - 11:30

    Shaddix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > alle anderen Hersteller schlafen noch und bringen in nächster Zeit keine
    > E-Autos. Tja, wenn die Neuigkeit stimmt, dann kann man sich auch als
    > Hersteller X die Zeit nehmen, wenn Tesla noch bis 2019 oder gar länger
    > braucht! Die können wenigstens schnell produzieren und liefern, siehe
    > Chevrolet Bolt, welcher in Massen vorhanden ist, obwohl der Akku auch recht
    > groß ist.

    Wo ist der Bolt in Massen verfuegbar? Momentan, stand jetzt, werden mehr Model 3 ausgeliefert als Bolt. Und es werden immer mehr. Das 5000 die Woche noch nicht erreicht wurden stimmt wohl, aber das heisst ja nicht das Tesla gar nicht liefert. Wenns so weitergeht sind sie Ende Februar bei 5000 im Monat, das ist ja schon mal was. Es wurden inzwischen die ersten 7000er VIMs gesichtet.
    Der Bolt soll dieses Jahr 5000 Nach Europa lefern, vieleicht, davon sind alleine 5000 in Norwegen bestellt.

  3. Re: wie war das nochmal

    Autor: PiranhA 13.02.18 - 11:42

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist der Bolt in Massen verfuegbar? Momentan, stand jetzt, werden mehr
    > Model 3 ausgeliefert als Bolt.

    Wo hast du denn das her? Also von Massen kann man vielleicht nicht sprechen, aber der Bolt wurde in den USA über drei mal häufiger im Dezember verkauft (3.227 vs ~1.000).
    Aktuellere Zahlen sind mir nicht bekannt: [ev-sales.blogspot.de]

  4. Re: wie war das nochmal

    Autor: Nullmodem 13.02.18 - 13:30

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wo ist der Bolt in Massen verfuegbar? Momentan, stand jetzt, werden mehr
    > > Model 3 ausgeliefert als Bolt.
    >
    > Wo hast du denn das her? Also von Massen kann man vielleicht nicht
    > sprechen, aber der Bolt wurde in den USA über drei mal häufiger im Dezember
    > verkauft (3.227 vs ~1.000).
    > Aktuellere Zahlen sind mir nicht bekannt: ev-sales.blogspot.de

    Er hat die Unterschiede zwischen Bestellung, Produktion und Auslieferung an den Kunden nicht verstanden und übersehen, das Deutschland in Europa liegt.

    nm

  5. Re: wie war das nochmal

    Autor: ChMu 13.02.18 - 14:01

    Nullmodem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PiranhA schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ChMu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wo ist der Bolt in Massen verfuegbar? Momentan, stand jetzt, werden
    > mehr
    > > > Model 3 ausgeliefert als Bolt.
    > >
    > > Wo hast du denn das her? Also von Massen kann man vielleicht nicht
    > > sprechen, aber der Bolt wurde in den USA über drei mal häufiger im
    > Dezember
    > > verkauft (3.227 vs ~1.000).
    > > Aktuellere Zahlen sind mir nicht bekannt: ev-sales.blogspot.de
    >
    > Er hat die Unterschiede zwischen Bestellung, Produktion und Auslieferung an
    > den Kunden nicht verstanden und übersehen, das Deutschland in Europa
    > liegt.
    >
    > nm

    Nein, es ging um die USA und es ging um jetzt, nicht Dezember. Logischerweise wurden vor zwei Monaten weniger Model 3 als Bolt ausgeliefert. Aber Tesla holt auf und wird schneller. Wenn sie so weitermachen wie bisher, laufen Ostern mehr M3 als Bolts, auch in Absoluten Zahlen und das obwohl der Bold ein Jahr Vorsprung hat.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. PARI Pharma GmbH, Gräfelfing, Gilching, Weilheim
  3. CompuGroup Medical SE, Nürnberg, Erlangen
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 215,71€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. (u. a. WD 8 TB externe Festplatte USB 3.0 149,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

  1. Experte: 5G-Auktion könnte bei Ausstieg von Drillisch schnell enden
    Experte
    5G-Auktion könnte bei Ausstieg von Drillisch schnell enden

    Bis zum Ende dieser Woche wurden bei der Auktion für die 5G-Frequenzen 662,8 Millionen Euro geboten.. Wie wollten von einem Experten wissen, wie es weitergeht.

  2. Elektromobilität: Oslo bekommt Induktionslader für Taxis
    Elektromobilität
    Oslo bekommt Induktionslader für Taxis

    Norwegen ist Vorreiter bei der Elektromobilität und will Autos mit Verbrennungsantrieb in wenigen Jahren abschaffen. Damit Oslos Taxis in Zukunft elektrisch fahren, initiiert die Stadt den Aufbau einer Ladeinfrastruktur für die E-Taxis.

  3. 5G-Campusnetze: Netzbetreiber wollen Roaming-Ausschluss festschreiben
    5G-Campusnetze
    Netzbetreiber wollen Roaming-Ausschluss festschreiben

    Die Netzbetreiber machen über den Bitkom Druck, dass die 5G-Campusnetze der Industrie dauerhaft beschränkt bleiben. Die Bundesnetzagentur soll die Interessen der Fabrik 4.0 und Mobilfunk zusammenbringen.


  1. 18:32

  2. 17:59

  3. 17:15

  4. 16:50

  5. 16:30

  6. 16:10

  7. 15:43

  8. 15:06