1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla Model Y im Test: Die…

Gurt lösen um besser einparken zu können?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gurt lösen um besser einparken zu können?

    Autor: gelöscht 30.09.21 - 01:54

    Oh Gott, bitte gib deinen Führerschein ab und mach ne MPU!

  2. Re: Gurt lösen um besser einparken zu können?

    Autor: Eheran 30.09.21 - 08:06

    § 21a Absatz 1 Nr. 3 StVO:
    >(1) Vorgeschriebene Sicherheitsgurte müssen während der Fahrt angelegt sein; [...] Das gilt nicht für
    >[...]
    >3. Fahrten mit Schrittgeschwindigkeit wie Rückwärtsfahren, Fahrten auf Parkplätzen

    Dann kann man sich besser bewegen --> bessere Übersicht. Also wo ist das Problem? Nicht jeder fährt gerne blind rückwärts, auch wenn man sowas immer mal sieht.

  3. Re: Gurt lösen um besser einparken zu können?

    Autor: tpunkterror 30.09.21 - 08:51

    Was ein Quatsch. Man kann sich problemlos auch angeschnallt umdrehen.

  4. Re: Gurt lösen um besser einparken zu können?

    Autor: Eheran 30.09.21 - 09:07

    "Besser" heißt nicht, dass es grundsätzlich geht, sondern dass es im Vergleich zum angeschnalten Zustand besser geht.

    Dass man durch den Gurt in der Bewegungsfreiheit eingeschränkt wird ist überhaupt nicht zu vermeiden. Dieser übt immer mindestens die Kraft auf den Körper aus, mit der er sich aufrollen will. Die Bewegungsfreiheit wird durch diese externe Krafteinwirkung, die in den Sitz drückt und damit entgegen der gewollten Bewegungsrichtung ist, eingeschränkt. Dass man sowas überhaupt darlegen muss ist enorm.

    Wie gut können ältere oder irgendwie vorgeschädigte Menschen ihren Torso drehen? Da spielt die Kraft vom Gurt noch eine viel größere Rolle. Aber nein, lieber mit Schaum vor dem Mund erstmal nach einer MPU kreischen, als ob das überhaupt irgendeine Rolle spielen würde.

  5. Re: Gurt lösen um besser einparken zu können?

    Autor: mj 30.09.21 - 09:37

    wer probleme hat die aufrollkraft des gurtes zu überwinden sollte auf gar keinen fall ein kfz mit einer zulässigen gesamtmasse über 3,5t führen das sich in fast allen fällen mühelos auf über 100km/h beschleunigen lässt

  6. Re: Gurt lösen um besser einparken zu können?

    Autor: \pub\bash0r 30.09.21 - 10:10

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer probleme hat die aufrollkraft des gurtes zu überwinden sollte auf gar
    > keinen fall ein kfz mit einer zulässigen gesamtmasse über 3,5t führen das
    > sich in fast allen fällen mühelos auf über 100km/h beschleunigen lässt

    Wieso? Musst du das Auto - wie ein Motorrad - regelmäßig mit Körperkraft aufrichten? Dann machst du was falsch ...

  7. Re: Gurt lösen um besser einparken zu können?

    Autor: mj 30.09.21 - 10:38

    wir sprechen hier von der kraft die der gurt aufbringt weil er sich aufwickeln möchte
    oder wie der vorposter es sehr spektakulär vormuliert hat :

    >Dieser übt immer mindestens die Kraft auf den Körper aus, mit der er sich aufrollen will. Die >Bewegungsfreiheit wird durch diese externe Krafteinwirkung, die in den Sitz drückt und damit >entgegen der gewollten Bewegungsrichtung ist, eingeschränkt.

    also nichts mit strongman und so, eher so 8-9 monate altes baby

  8. Re: Gurt lösen um besser einparken zu können?

    Autor: Eheran 30.09.21 - 19:18

    Nochmal mathematisch:
    Ich kann mich mit einer maximalen Kraft X nach vorne beugen.
    Meines Körpers hat eine beugungsabhängige Gegenkraft Y.
    Wenn ich maximal gebeugt bin, dann ist X = Y
    Kommt zu Y nun noch eine Kraft vom Gurt G hinzu, dann ist die Formel:
    X = Y + G
    X ist gleich geblieben, Y kleiner --> ich weniger gebeugt.

  9. Re: Gurt lösen um besser einparken zu können?

    Autor: mj 30.09.21 - 20:08

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nochmal mathematisch:
    > Ich kann mich mit einer maximalen Kraft X nach vorne beugen.
    > Meines Körpers hat eine beugungsabhängige Gegenkraft Y.
    > Wenn ich maximal gebeugt bin, dann ist X = Y
    > Kommt zu Y nun noch eine Kraft vom Gurt G hinzu, dann ist die Formel:
    > X = Y + G
    > X ist gleich geblieben, Y kleiner --> ich weniger gebeugt.

    lass es lieber
    deine kraft ist um soviel größer das die kraft des gurtes im vergleich infinitesimal ist.
    solche betrachtung gelten nur wenn die größen halbwegs gleich sind und sich nicht um mehrere zehnerpotenzen unterscheiden.
    genauso könntest jetzt sagen das mit nen brotkrümel in der tasch weniger hochspringen kannst.


    aber ich bin mal neugierig und erfreu mich gern eines erklärungsversuches wo kommt den y bei einen körper der aufrecht sitzt und sich in ruhe befindet

  10. Re: Gurt lösen um besser einparken zu können?

    Autor: Eheran 30.09.21 - 21:33

    Hauptsächlich von der Wirbelsäule, würde ich als nicht-Orthopäde mal vermuten. Da merke ich jedenfalls die mich in meiner Beugung stoppende Gegenkraft. Die Muskeln/Bänder/Bandscheiben kann man ich da eben nur so weit strecken/komprimieren.

    >deine kraft ist um soviel größer das die kraft des gurtes im vergleich infinitesimal ist.
    Selbst wenn wir mal annehmen, dass das so wäre, wäre die Aussage weiterhin korrekt. Besser sagt nicht, dass es relevant viel besser ist. Es ist ein "größer als".

    Ich würde aber auch sagen, dass es relevant mehr Bewegungsspielraum ist und im Breicht von cm liegt. Also der Kopf kommt dann z.B. 2 cm weiter um "die Kurve", wenn man sich zwischen die Sitze nach hinten dreht um raus zu gucken. Und damit die Perspektive eine andere.

  11. Re: Gurt lösen um besser einparken zu können?

    Autor: mj 30.09.21 - 21:36

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hauptsächlich von der Wirbelsäule, würde ich als nicht-Orthopäde mal
    > vermuten. Da merke ich jedenfalls die mich in meiner Beugung stoppende
    > Gegenkraft. Die Muskeln/Bänder/Bandscheiben kann man ich da eben nur so
    > weit strecken/komprimieren.
    >
    > >deine kraft ist um soviel größer das die kraft des gurtes im vergleich
    > infinitesimal ist.
    > Selbst wenn wir mal annehmen, dass das so wäre, wäre die Aussage weiterhin
    > korrekt. Besser sagt nicht, dass es relevant viel besser ist. Es ist ein
    > "größer als".

    ist es nicht. die kraft des gurtes die ihn zurückzieht kann nicht größer sein als die kraft des nach vorne beugens.
    und tu dir einen gefallen sprich nicht von irgendetwas wo von du nicht den hauch einer ahnung hast

  12. Re: Gurt lösen um besser einparken zu können?

    Autor: Eheran 30.09.21 - 22:06

    >die kraft des gurtes die ihn zurückzieht kann nicht größer sein als die kraft des nach vorne beugens.
    Du kannst gerne die Stelle zitieren, an der ich das behaupte. Sollte bei dem klar formulierten pseudo-Code kein Problem sein.

    Wenn du schon nicht verstehst, was ich meine, warum mischst du dich dann erst ein und meinst dann auch noch mehrfach so großkotzig daherreden zu können? Das ist ja ätzend.

  13. Re: Gurt lösen um besser einparken zu können?

    Autor: mj 30.09.21 - 22:10

    Such mal nach größer als in deinen Beitrag


    Warum ? Soviel Unwissen findet man sonst nichtmal in der Politik. Da muss man einfach eingreifen.
    Am Ende glaubt das nen Sechstklässler und bekommt in Physik ne schlechte Note.

    Ansonsten schöne Restwoche.

  14. Re: Gurt lösen um besser einparken zu können?

    Autor: Eheran 01.10.21 - 06:07

    größer als steht nur dort:

    >Besser sagt nicht, dass es relevant viel besser ist. Es ist ein "größer als".

    Also erneut: Bitte einfach zitieren. Muss man das nicht noch in die Länge ziehen. Einfach darlegen, was genau falsch ist. Dazu Stelle zitieren, beschreiben was falsch ist, korrekte Lösung hinschreiben.

  15. Re: Gurt lösen um besser einparken zu können?

    Autor: mj 01.10.21 - 06:46

    Ne du bist mir zu beratungsresistent. Lass dich von deinen mächtigen Gurt zurückziehen und pass auf den Wind auf.

    Und Physik gibts gute Bücher für die Grundschule, gleiches gilt für den zahlenstrahl erstmal absolute Grundlagen schaffen dann können wir weiter reden

  16. Re: Gurt lösen um besser einparken zu können?

    Autor: sunrunner 01.10.21 - 12:27

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer probleme hat die aufrollkraft des gurtes zu überwinden sollte auf gar
    > keinen fall ein kfz mit einer zulässigen gesamtmasse über 3,5t führen das
    > sich in fast allen fällen mühelos auf über 100km/h beschleunigen lässt

    Schon mal beim Einparken bisschen nach vorne gelehnt, um besser nach hinten sehen zu können, nur um dann vom Rückhaltesystem gestoppt zu werden, was einen komplett aus dem Konzept bringt?! Nein? Sei froh.
    Es gibt viele, die sich zum Einparken abschnallen. Vor allem Leute, die eh Probleme z.B. in den Schultern haben und sich nicht so gut umdrehen können.

  17. Re: Gurt lösen um besser einparken zu können?

    Autor: mj 01.10.21 - 13:09

    das ist ja ein ganz anders beschriebener fall.
    du bewegst dich schnell nach vorne und der gurt blockiert, da hast keine chance. wär auch fatal.

    hier war das aufrollen des gurtes die unheimlich große kraft, die kaum zu überwinden ist.
    wobei ich mich da frage wie so jemand den gurt überhaupt abgerollt bekommen hat

  18. Re: Gurt lösen um besser einparken zu können?

    Autor: Eheran 01.10.21 - 17:36

    >hier war das aufrollen des gurtes die unheimlich große kraft, die kaum zu überwinden ist.

    Da du weiterhin nicht dazu in der Lage bist, meine angeblichen falschen Aussagen überhaupt zu benennen (Strohmänner sind dazu wenig tauglich):
    Offensichtlich ist nichts falsch. Also spar dir deine absurd Verzerrten Aussagen, persönliche Angriffe und generell deinen aggressiven Tonfall.

  19. Re: Gurt lösen um besser einparken zu können?

    Autor: Rocketeer 13.10.21 - 13:30

    Blutgruppe10w60 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh Gott, bitte gib deinen Führerschein ab und mach ne MPU!


    Park bitte einmal mit Anhänger und dann reden wir noch mal.

  20. Re: Gurt lösen um besser einparken zu können?

    Autor: gelöscht 13.10.21 - 15:27

    So, hab einen Anhänger vom Kumpel geliehen und eingeparkt.
    Wo waren wir stehen geblieben?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anwendungsbetreuerin / Anwendungsbetreuer (m/w/d) Direktion Bonn Hauptabteilung IT
    Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik, Bonn
  2. IT Business Analyst/IT Projektmanager (m/w/d)
    MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG, Schweinfurt
  3. IT System Administrator (m/w/d)
    Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz mbH, Heidelberg
  4. IT-Retail Spezialist (m/w/d)
    dennree GmbH, Töpen (Raum Hof / Oberfranken), Großostheim, Garching bei München, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 275,99€ oder mit Xbox All Access inkl. Game Pass Ultimate für 24,99€/Monat (für 24 Monate)
  2. (u. a. A40 TR Over-Ear-Headset PC, PS5,PS4 für 144,99€ + MixAmp Pro TR für 225,99€, A50...
  3. (u. a. Lenovo Yoga i7 15,6 Zoll IPS Convertible i7 16GB 1TB SSD für 1.179€ inkl. Direktabzug)
  4. bis zu 50% Rabatt und Gratis-Kopfhörer


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de