1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla Model Y im Test: Die…

Kapazitive Sensoren am Lenkrad hatte Tesla mal...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kapazitive Sensoren am Lenkrad hatte Tesla mal...

    Autor: Griz-Lee 29.09.21 - 00:34

    bis die Leute Orangen ins Lenkrad klemmten damit "der Wagen die Fahrer nicht mehr nervt" und dann eine Zeitung o.ä. lasen...Bis Level 5 Autonomie marktreif ist müssen wir sau vorsichtig sein was Autonomie angeht, und das ist bei Tesla der Fall...

  2. Re: Kapazitive Sensoren am Lenkrad hatte Tesla mal...

    Autor: dasbinich 30.09.21 - 20:43

    Traurig ist, dass es so viele Idioten gibt, die die Systeme austricksen wollen. Bisher habe ich das nur bei Tesla gesehen. Kann aber auch daran liegen, dass das mehr aufgebauscht wird

  3. Re: Kapazitive Sensoren am Lenkrad hatte Tesla mal...

    Autor: sunrunner 01.10.21 - 12:28

    dasbinich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Traurig ist, dass es so viele Idioten gibt, die die Systeme austricksen
    > wollen. Bisher habe ich das nur bei Tesla gesehen. Kann aber auch daran
    > liegen, dass das mehr aufgebauscht wird

    Naja, gibt leide rauch genug Idioten, die sich einen "Car Silencer" holen. Das ist quasi ein Blindstecker für den Anschaller, damit das nervige Piepen aufhört.
    Du siehst also, die Dummheit der Menschen ist Grenzenlos!

  4. Re: Kapazitive Sensoren am Lenkrad hatte Tesla mal...

    Autor: dasbinich 01.10.21 - 14:07

    Ja stimmt. In China gabs die sogar mit den verschiedenen Herstellerlogos oder mit Straßsteinen verziert.
    Angeblich bedeutet in China wenn man sich anschnallt, dass man dem Fahrer nicht vertraut

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Digital Transformation Manager (m/w/d) mit Schwerpunkt EDI
    Paulaner Brauerei Gruppe GmbH & Co. KGaA, München
  2. UX Designer (m/w/d)
    INIT Group, Karlsruhe
  3. SAP-ABAP-Entwickler (m/w/d) SAP PP und PP/DS (APO) - Produktionsplanung und Supply Chain
    MTU Aero Engines AG, München
  4. Teamleiter Data Center (m/w/d)
    prego services GmbH, Saarbrücken, Ludwigshafen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 16,99€ (Bestpreis)
  2. (u.a. Cyberpunk 2077 16,99€)
  3. 189,90€ (Bestpreis)
  4. 79,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Terminologie: Der Name der Dose
Terminologie
Der Name der Dose

Uneinheitliche Begriffe: Es sind nur ein paar Wörter, doch sie können in Unternehmen jede Menge Chaos stiften und Kosten verursachen.
Von Johannes Hauser

  1. Hybrides Arbeiten bei d.velop Training für die Arbeitswelt von morgen
  2. Boston Consulting Drei Viertel der IT-Fachleute offen für Jobwechsel
  3. In eigener Sache Wo ITler am besten arbeiten

PSD2: Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher
PSD2
Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher

Das Buzzword Open Banking sorgt für Goldgräberstimmung in der Finanzbranche. Doch für die Kunden entstehen dabei etliche Probleme.
Eine Analyse von Erik Bärwaldt


    Aus dem Verlag: Golem-PC mit Geforce RTX 3060 Ti und Core i5-12400
    Aus dem Verlag
    Golem-PC mit Geforce RTX 3060 Ti und Core i5-12400

    Sechs flotte CPU-Kerne dank Alder Lake und eine schnelle Raytracing-Grafikkarte: Der Golem Allround Plus v2 liefert eine hohe Leistung.

    1. Aus dem Verlag Golem-PC mit Radeon RX 6900 XT und Core i7-12700K
    2. Aus dem Verlag Golem-PC mit Geforce RTX 3080 und Core i9-12900K
    3. Aus dem Verlag Golem-PC mit Geforce RTX 3070 und Core i5-12600KF