1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla: Musk will bis zu 3,5…

Ist er jetzt kein Genie? Oder was?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Ist er jetzt kein Genie? Oder was?

    Autor: G-Punkt 21.06.22 - 13:01

    Musk wird gehyped ohne Ende.

    Einem Genie sollten doch Entlassungen nicht passieren. ;-)

  2. Re: Ist er jetzt kein Genie? Oder was?

    Autor: nomorenoless 21.06.22 - 15:23

    Wieso sollte das nicht passieren?

  3. Re: Ist er jetzt kein Genie? Oder was?

    Autor: .02 Cents 21.06.22 - 15:29

    Ich habe eine starke persönliche Aversion gegen alles Musk - zumindest die Persona mit der er öffentlich in Erscheinung tritt (und wenn man sein Twitter anschaut, dann hat er 24/7 den dringenden Bedarf, sich in den Mittelpunkt zu stellen - fraglich wie wie viel "Privatmann" da neben der Persona noch existiert ...).

    Aber er ist ganz offensichtlich ein Genie was PR und Selbstinszenierung angeht. Die meisten Leute glauben, dass er Paypal programmiert hat, und das er Tesla gegründet hat u.ä. Sie glauben die Mär vom "Self-made" Billionär egal wie überprivilegiert seine Kindheit und Jugend waren. Sie glauben jedes Versprechen und wenn fast nichts davon Eintritt, dann ist das trotzdem ein Beweis dafür, dass er immer in allem Recht hat ... Das ist so ein bischen Nostradamus, gemischt mit Einstein, wenn Einstein nie etwas wissenschaftliches geleistet hätte und nur als Finanzinvestor erfolgreich gewesen wäre ...

  4. Re: Ist er jetzt kein Genie? Oder was?

    Autor: xSureface 21.06.22 - 15:36

    Tesla nicht gegründet, aber den Bärenanteil Monetär geleistet.
    Paypal nicht programmiert, hielt aber wohl 11% und war dort Technischer Leiter.
    Letztlich ist er von seinem Unternehmen x.com zu Paypal gekommen. Auch Zip2, was ihm neben Paypal zum Startvermögen geholfen hat hat er geleitet. Wenn nicht sogar auch Zip2 selbst Entwickelt.
    Das man nicht jeden Menschen mögen muss ist auch voll in Ordnung. Nur Respekt sollte man trotzdem haben, selbst wenn man die Person nicht mag.

  5. Re: Ist er jetzt kein Genie? Oder was?

    Autor: nomorenoless 21.06.22 - 16:00

    Musk ist Mitgründer von Tesla. Kannste in der englischen Wikipedia nachlesen:

    "A lawsuit settlement agreed to by Eberhard and Tesla in September 2009 allows all five – Eberhard, Tarpenning, Wright, Musk, and Straubel – to call themselves co-founders."

  6. Re: Ist er jetzt kein Genie? Oder was?

    Autor: xSureface 21.06.22 - 16:05

    Laut Rechtsauffassung, aber Zeitlich gesehen nicht.

  7. Re: Ist er jetzt kein Genie? Oder was?

    Autor: Michael H. 21.06.22 - 16:13

    .02 Cents schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe eine starke persönliche Aversion gegen alles Musk - zumindest die
    > Persona mit der er öffentlich in Erscheinung tritt (und wenn man sein
    > Twitter anschaut, dann hat er 24/7 den dringenden Bedarf, sich in den
    > Mittelpunkt zu stellen - fraglich wie wie viel "Privatmann" da neben der
    > Persona noch existiert ...).
    >
    > Aber er ist ganz offensichtlich ein Genie was PR und Selbstinszenierung
    > angeht. Die meisten Leute glauben, dass er Paypal programmiert hat, und das
    > er Tesla gegründet hat u.ä. Sie glauben die Mär vom "Self-made" Billionär
    > egal wie überprivilegiert seine Kindheit und Jugend waren. Sie glauben
    > jedes Versprechen und wenn fast nichts davon Eintritt, dann ist das
    > trotzdem ein Beweis dafür, dass er immer in allem Recht hat ... Das ist so
    > ein bischen Nostradamus, gemischt mit Einstein, wenn Einstein nie etwas
    > wissenschaftliches geleistet hätte und nur als Finanzinvestor erfolgreich
    > gewesen wäre ...

    Weisst... ich denke für dich wäre ich vermutlich so ein Fanboy, auch wenn mir Musk ziemlich egal ist, weil der Kerl halt einfach macht was er macht... aber ich find ihn halt sympathisch.
    Und ich muss sagen, ich feier ihn schon hart. Aber nicht wegen den Punkten die du da korrekterweise angesprochen hast, sondern weil er einfach ein Macher ist. Und selbst wenn er nur Investor ist, ist es sogesehen genial was er macht.
    Er geht Risiken ein, wovor die meisten in dem Bereich einfach einen weiten Bogen machen würden, weil es ihnen nicht "sicher" genug ist.

    Hättest du zu den jeweiligen Zeitpunkten in Musks Leben Investoren gefragt...
    "Komm, lass ein Zahlungsmittel abseits des Bankensystems machen"
    oder
    "Wir würden gerne Elektroautos bauen"
    oder
    "Wie wäre es mit Raketen, die wieder landen können und nicht im Meer abstürzen"

    ... dann hätte dir jeder Investor den Vogel gezeigt, weil er davon überzeugt gewesen wäre, dass es floppt bzw. es ihnen zu risky wäre, weil niemand hätte sagen können wie es ankommt. Musk hat da einfach den Mut zur Lücke und fährt damit extrem erfolgreich. Und dazu kommt er gut an, weil er einfach in dieser kapitalistisch denkenden Welt nen Schritt weiter denkt als es jeder andere mit Geld machen würde. Und das macht ihn Sympathisch.

    Natürlich muss man ihn nicht mögen für seine Art. Aber ich denke, dass er gerade in dieser verklemmten Anzugträgergesellschaft wo jeder auf jedes Wort aufpasst, egal ob es komplett konträr zu dessen eigenen Wünschen geht, frei Schnauze raus das macht worauf er bock hat.

    Siehe den Fall als er auf Twitter die Aktienkurse zum Einsturz gebracht hat, weil er vor ner Frau angeben wollte und ihn alle Ernst genommen haben. Jeder vernünftig denkende Mensch der nur Alterstechnisch mit dem Internet aufgewachsen ist, hat gemerkt, dass er hart trollt. Die Anzugträger haben sofort Panik bekommen und verkauft.

    Du magst sowas vielleicht nicht. Ich feier das hart. Weil er somit für mich wesentlich menschlicher ist, als alle andern die das Millionenfache von dem was ich aufm Konto haben. Hätte ich von heute auf morgen so nen Kontostand, würd ich vermutlich genau so trollen. Aber das würd ich nicht aus Selbstinzenierungszwecken machen, sondern weil ich einfach so n Mensch bin. Und daher mag ich ihn, weil er auch einfach so is wie er is. Er hat halt so ne jugendliche Naivität dabei... er hat halt seine Prinzipien und denen bleibt er treu. Er will was haben, also macht er das auch und da sagt er nicht halt weil die zahlen nicht gut genug für die Investoren aussehen.

    Auch geil fand ich, als er auf irgend nem Space X Event mit einem Youtuber (glaube ich wars) gesprochen hat und der ne Frage über die Booster gestellt hat warum se das nicht so und so gemacht haben und er dann so "das haben wir... moment... das haben wir nicht... du hast recht" und flupp war er mit seinen Ingenieuren am Labern und dann haben sie es so gemacht. Da wirst in der Welt der CEO´s kaum jemanden finden, der auf solche Fragen so reagiert, da sich keiner so mit den Details beschäftigt und wenn wird er nur so auswendig gelernte Pressetexte wiedergeben die ihm seine Ghostwriter und Berater zukommen lassen und da wird er schon gar nicht irgendwelche Aussagen droppen die irgendwelchen Interpretationsspielraum bieten.

    Auch das er anders als die meisten konventionellen Unternehmen nicht auf die Gewinne schaut. Der hat sein Ziel, der Reinvestiert so gut wie alles und nimmt weitere Kredite auf, sodass alle Aktieninhaber weinen, weil sie das typisch kapitalistische "ich investiere, weil ich Gewinn machen will" Gedankengut verinnerlicht haben. Er aber will Fortschritte machen und keine Gewinne. Ich trau es ihm sogar zu, dass er es schafft ne Marskolonie zu gründen. Der will da hin, also macht ers einfach. Dem ists halt egal ob er damit Gewinne macht oder ob die ganze Kiste gegen die Wand fährt. Der denkt da nicht an den Profit, auch wenn er ein nettes Nebenprodukt ist. Der will sein Ziel haben, egal was es kostet. Ich würde auch behaupten wenn nur 10 oder 20 weitere Musks bei den großen Firmen dieser Welt existieren würden, die Fortschritt auf teufel komm raus wollen egal wie die Kurse stehen... wären wir entwicklungstechnisch schon 200 Jahre weiter. Ich mein, sind wir doch mal ehrlich... der einzige Grund, warum Technik heutzutage stagniert bzw. keine riesen Sprünge mehr macht ist doch, dass man mit neuer Technik erstmal den Markt sättigen muss, damit man genug Kohle macht, damit sich das erstmal rentiert, auch wenn man theoretisch schon wesentlich leistungsfähigere Technik rausbringen könnte. Ich mein die Technik für 8 oder 16K TV´s wäre rein theoretisch schon da. Macht aber keiner, weil zu teuer und zu wenig bedarf. Stell dir vor da würde einfach einer hergehen und 8K TV´s Massenproduktionen beginnen und die Teile für nen bezahlbaren Preis rausbringen. Macht keiner, weil man 4K wesentlich billiger produzieren kann und so kauft erst jeder nen 4K TV und wenn dann alle 4K haben, kann man doppelt abgrasen, indem man dann 8K auf den Markt dropped. Autos das selbe... wäre da kein Elon Musk gekommen, der nen Elektromarkt durch hohe Investitionen etabliert, wären die anderen Autohersteller auch die nächsten 20 Jahre noch gut mit ihren Verbrennern und Dieseln gefahren und nur ganz wenige Elektros wären wenn dann überhaupt Serienreif geworden. Gerade die großen wie VW, BMW, Audi, Mercedes, Ford, GM usw. hätten ohne Tesla aktuell wohl kein einziges reines E-Modell aufm Markt weil es sich nicht rechnen würde, weil auch keine Nachfrage da wäre. Er hat halt einfach das Angebot geschaffen auch ohne Nachfrage. Und das würde kaum ein anderes Unternehmen machen.

    Für den typischen Aktienanleger mag er einer sein, der sich selbst inszeniert, aber das ist halt auch das was du oder andere sehen wollen, weil er nicht in das Profil passt in dem ihr jemanden in der Position sehen wollt. Wenn ich ihn mit irgendwem vergleichen müsste, dann persönlichkeitstechnisch mit einem Tony Stark. Nicht weil er ein genialer Mensch ist, der eine Innovation nach der anderen bringt... sondern weil er ein Mensch ist, der quasi drauf scheisst was investoren und andere Menschen denken, solange er das macht, was er machen will und seine Ziele erreicht. Würde sogar behaupten, dass er wenn er mit seinen PR Beratern spricht solche Sätze von sich gibt wie "muss ich auf die Veranstaltung da gehen? Die sind aber alle so spießig" und stattdessen besucht er lieber ne Show wo er sich Memes anschaut und nen Dübel raucht.

    Aber gut, jeder nimmt andere anders wahr.

  8. Re: Ist er jetzt kein Genie? Oder was?

    Autor: nomorenoless 21.06.22 - 16:48

    Er ist Mitgründern.

  9. Re: Ist er jetzt kein Genie? Oder was?

    Autor: xSureface 21.06.22 - 16:55

    Ich gebs auf.
    Rechtlich Mitgründer, Eingestiegen aber erst als das Unternehmen schon bestand und die Ursprünglichen beiden Geld gesucht haben.

  10. Re: Ist er jetzt kein Genie? Oder was?

    Autor: nomorenoless 21.06.22 - 17:09

    Er ist Mitgründer. Das wird von allen involvierten so akzeptiert. Wieso du etwas anders behaupten willst, kann ich mir nicht erklären.

  11. Re: Ist er jetzt kein Genie? Oder was?

    Autor: berritorre 21.06.22 - 20:08

    > Musk wird gehyped ohne Ende.
    > Einem Genie sollten doch Entlassungen nicht passieren. ;-)

    Quatsch! Musk hat so eben die Entlassung erfunden!

  12. Re: Ist er jetzt kein Genie? Oder was?

    Autor: berritorre 21.06.22 - 20:14

    > Er ist Mitgründer. Das wird von allen involvierten so akzeptiert.
    > Wieso du etwas anders behaupten willst, kann ich mir nicht erklären.

    Das wird von allen Involvierten so akzeptiert, nachdem einige davon durch einen Gerichtsbeschluss dazu gebracht wurden. Wenn es dafür einen Gerichtsbeschluss braucht gehe ich davon aus, dass einige der Involvierten Zweifel daran hatten. ;-)

    "In early press accounts, Eberhard was referred to as 'Mr. Tesla' and Musk as an “early investor,” which did not sit well with Musk in early press accounts."
    https://www.motorbiscuit.com/elon-musk-wanted-tesla-co-founder-badly-took-lawsuit-make-legal-paper/

    Für mich steigt ein "Gründer" nicht erst nach 1 Jahr nach der Gründung ein, aber da hat wohl jeder seine eigene Definition.

  13. Re: Ist er jetzt kein Genie? Oder was?

    Autor: nomorenoless 21.06.22 - 20:22

    Es wurde ein Vergleich geschlossen. Es gibt also kein Gerichtsurteil. Der Vergleich kommt zwar in der Wirkung einem Gerichtsurteil gleich, aber es hat weder ein Richter noch Geschworene darüber geurteilt. Die Parteien - also alle fünf - haben sich im Vergleich so geeinigt. Meinungsdifferenzen können auftreten, bezüglich der Gründerschaft haben sich aber alle gefunden.

  14. Re: Ist er jetzt kein Genie? Oder was?

    Autor: berritorre 21.06.22 - 20:22

    > Und daher mag ich ihn, weil er auch einfach so is wie er is.

    Und stellt sich halt die Frage: ist er wirklich so wie er sich gibt? Werden wir wohl nie wissen. Deswegen finde ich solche Aussagen "Er sagt halt was er denkt" immer schwierig. Ich persönlich habe z.B. die Vermutung, dass es oft eben NICHT Naivität ist, sondern Kalkül.

    Egal. Ich kenne ihn nicht persönlich, daher ist es immer schwer zu beurteilen. Was ich bisher von ihm gesehen habe kam recht überheblich und arrogant rüber, zur selben Zeit aber auch oft sehr unbeholfen. Er erinnert mich immer an einen Klassenkameraden, der gerade was Phsyik und Mathe anging immer sehr sehr gut war, und das haben wir auch anerkannt. Seine Art und Weise war aber teilweise einfach unerträglich, während andere Klassenkameraden die ebenfalls sehr gut waren, in vielen Bereich sogar besser, einfach durch ihre andere Art mit Leuten umzugehen wesentlich beliebter waren. Mit wem glaubst du sind wir heute noch in Kontakt? Das mag dem ersten Kollegen möglicherweise egal sein.

    Und ich respektiere das, was Musk erreicht hat durchaus. OK, vielleicht sehe ich nicht alles so unkritisch wie manch anderer, aber irgendwas muss er richtig machen, sonst wäre er nicht wo er heute ist. Nur mit Glück und Connections geht das auch nicht. man muss schon ein bisschen was drauf haben.

  15. Re: Ist er jetzt kein Genie? Oder was?

    Autor: Laoban 21.06.22 - 20:36

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rechtlich Mitgründer, Eingestiegen aber erst als das Unternehmen schon
    > bestand und die Ursprünglichen beiden Geld gesucht haben.

    diese Mitgründer Frage ist doch eigentlich egal,
    die realität ist dass erst Musk Tesla gross gemacht hat,
    ohne Musk wäre TEsla wahrscheinlich einfach bankrupt gegangen..

  16. Re: Ist er jetzt kein Genie? Oder was?

    Autor: berritorre 21.06.22 - 21:04

    Klar, kann man so interpretieren.

    Aber für mich ist es eben so, dass es ein "Geschmäckle" hat. Noch mehr wenn es ein Vergleich war. Ja, man hat sich "darauf geeinigt", aber das heisst noch lange nicht, dass alle Beteiligten wirklich mit dem Ganzen so übereinstimmen, sie dürfen nach dem Vergleich halt nur nix mehr zu dem Thema sagen. ;-)

    Gerne fliesst da ja mal ein bisschen Geld und dann einigt man sich auf was, weil man davon ausgehen muss, dass wenn keine Einigung erfolgt, das ganze sich ewig hinzieht und besonders in den USA, auch recht teuer wird. Und da dürfte Musk schon damals am längeren Hebel gesessen sein.

    Es hört sich natürlich besser an, wenn er sagen kann er war "Gründer". Ihm schien es sehr wichtig gewesen zu sein, weil das beim Storytelling einfach besser ankommt. Mir persönlich wäre das ja egal. Im Endeffekt ist Tesla unter ihm geworden, was es ist, egal ob er Gründer ist, oder von Tag 1 mit dabei war. Deswegen finde ich diese Bessenheit sich "Gründer" nennen zu können sehr albern. Aber ich denke, es hat dabei geholfen seinen Mythos zu etablieren. Kaum einer fragt doch mal wirklich nach.

  17. Re: Ist er jetzt kein Genie? Oder was?

    Autor: berritorre 21.06.22 - 21:11

    > diese Mitgründer Frage ist doch eigentlich egal,

    Sollte sie sein, ist sie aber ihm z.B. offensichtlich auch nicht.

    > die realität ist dass erst Musk Tesla gross gemacht hat,

    Yup, Tesla wurde erst unter Musk das, was es heute ist. Das muss man anerkennen. Ihm könnte der Titel "Gründer" oder "Mitgründer" eigentlich egal sein.

    Nach allem was ich so gelesen habe, würde ich persönlich Musk nicht als Gründer/Mitgründer sehen. Fertig. Das ändert nicht viel an der Sache, jedenfalls für mich.

    Aber ihm scheint es wichtig zu sein. Kann mir schon vorstellen warum. Beim Storytelling kommt es einfach besser rüber, wenn er "Gründer" ist, als wenn er den Schuppen einfach gekauft hat.

  18. Re: Ist er jetzt kein Genie? Oder was?

    Autor: Laoban 21.06.22 - 21:40

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > diese Mitgründer Frage ist doch eigentlich egal,
    >
    > Sollte sie sein, ist sie aber ihm z.B. offensichtlich auch nicht.
    >
    > > die realität ist dass erst Musk Tesla gross gemacht hat,
    >
    > Yup, Tesla wurde erst unter Musk das, was es heute ist. Das muss man
    > anerkennen. Ihm könnte der Titel "Gründer" oder "Mitgründer" eigentlich
    > egal sein.
    >
    > Nach allem was ich so gelesen habe, würde ich persönlich Musk nicht als
    > Gründer/Mitgründer sehen. Fertig. Das ändert nicht viel an der Sache,
    > jedenfalls für mich.
    >
    > Aber ihm scheint es wichtig zu sein. Kann mir schon vorstellen warum. Beim
    > Storytelling kommt es einfach besser rüber, wenn er "Gründer" ist, als wenn
    > er den Schuppen einfach gekauft hat.

    der Punkt bei solcher Diskussionen ist doch dass viele versuchen Musk zu diskreditieren indem erwähnt wird dass er nicht GRünder sei , doch wie eben erwähnt ist das eben irrelevant,
    er hat Tesla zum Erfolg gebracht unabhängig davon wie es angefangen hat.

  19. Re: Ist er jetzt kein Genie? Oder was?

    Autor: leonardo-nav 21.06.22 - 23:44

    Sacht schon was über den Charakter aus dass es ihm so wichtig ist sich "Gründer" nennen zu dürfen obwohl ers in jeder normalen Bedeutung des Wortes nicht ist dass er das über nen gerichtlichen Vergleich regelt.

    Letztlich hat er sich den Titel gekauft. ^^ Er ist halt eine zarte Seele, rein und verletzlich wie eine Schneeflocke. Ihm ist sowas sehr, sehr wichtig.

  20. Re: Ist er jetzt kein Genie? Oder was?

    Autor: nomorenoless 22.06.22 - 05:04

    Wie soll man sonst eine Meinungsdifferenz beenden? Last Man Standing? oO

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior Network Engineer - Firewall (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Testinfrastruktur
    SEMIKRON Elektronik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. SAP Treasury Consultant / Business Analyst (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Stuttgart
  4. IT Mitarbeiter (m/w/d) im 1st Level Support
    Grünecker Patent- und Rechtsanwälte, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. God of War für 34,99€, Horizon Zero Dawn - Complete Edition für 21,99€, Days Gone für...
  2. (u. a. Switch Sports für 39,99€, Chocobo GP für 26,09€)
  3. (u. a. Humankind für 27,99€, Two Point Hospital für 7,50€, Endless Legend für 6,50€)
  4. 41,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de