1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla: Schon 187.000 Reservierungen…
  6. Thema

Musk behauptet

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Musk behauptet

    Autor: berritorre 25.11.19 - 15:09

    Definiert wer?

  2. Re: Musk behauptet

    Autor: DeepSpaceJourney 25.11.19 - 15:15

    Wieso sollte man privat keinen Pickup kaufen? Habe ich mir auch schon mal überlegt, allerdings würde es ein Raptor oder Ram werden.

  3. Re: Musk behauptet

    Autor: berritorre 25.11.19 - 15:16

    Byton hat auch nicht so fanatische Fans wie Tesla oder Apple... ;-)

    Ich finde 180k Vorbestellungen schon gar keine so schlechte Zahl. Besonders bei dem Design. Da gibt es eigentlich nur schwarz und weiss: Entweder liebst du es, oder du hasst es. Ich hasse es. Aber ich kann mir trotzdem vorstellen, dass einige dieses Design so richtig geil finde. Wie aber schon letzte Woche unter dem anderen Artikel mehrmals erwähnt: ich habe meine Zweifel, dass das Design massentauglich ist. Diese Vorbestellungen kommen sicher durchweg von Leuten, die genau sowas wollten ("anders", "auffällig", "Futuristisch"). Ob viele traditionelle F150-Käufer umsteigen werden, bezweifle ich noch. Aber wir werden sehen.

    Auf dem Papier finde ich den Truck eigentlich gut. Das Design finde ich persönlich hingegen schrecklich und ich glaube nicht, dass ich mich so schnell dran gewöhnen werden.

    Aber, die Idee mit dem Edelstahl finde ich sehr gut. Mich nervt es, dass jeder kleine Kratzer und Steinschlag bei den heutigen Fahrzeugen gleich sehr viel kosten können. Was mir etwas Sorgen macht sind Crashtests und wie sich das auswirken kann.

  4. Re: Musk behauptet

    Autor: E-Mover 25.11.19 - 15:24

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Byton hat auch nicht so fanatische Fans wie Tesla oder Apple... ;-)
    >
    > Ich finde 180k Vorbestellungen schon gar keine so schlechte Zahl. Besonders
    > bei dem Design. Da gibt es eigentlich nur schwarz und weiss: Entweder
    > liebst du es, oder du hasst es. Ich hasse es. Aber ich kann mir trotzdem
    > vorstellen, dass einige dieses Design so richtig geil finde. Wie aber schon
    > letzte Woche unter dem anderen Artikel mehrmals erwähnt: ich habe meine
    > Zweifel, dass das Design massentauglich ist. Diese Vorbestellungen kommen
    > sicher durchweg von Leuten, die genau sowas wollten ("anders", "auffällig",
    > "Futuristisch"). Ob viele traditionelle F150-Käufer umsteigen werden,
    > bezweifle ich noch. Aber wir werden sehen.
    >
    > Auf dem Papier finde ich den Truck eigentlich gut. Das Design finde ich
    > persönlich hingegen schrecklich und ich glaube nicht, dass ich mich so
    > schnell dran gewöhnen werden.
    >
    > Aber, die Idee mit dem Edelstahl finde ich sehr gut. Mich nervt es, dass
    > jeder kleine Kratzer und Steinschlag bei den heutigen Fahrzeugen gleich
    > sehr viel kosten können. Was mir etwas Sorgen macht sind Crashtests und wie
    > sich das auswirken kann.

    Der Markt der 5 meistverkauften Pick-ups in den USA ist fast 3 Mio. Fahrzeuge pro Jahr, alleine der F150 verkauft sich jedes Jahr 900.000 mal. Wenn Tesla da 10% davon abfängt können sie schon nicht mehr liefern, zumindest nicht in den ersten beiden Jahren.

    Und nur für diesen Markt ist das Fahrzeug doch gedacht. Wie viele F150/Dodge RAM/Chevy Silverado hast Du denn schon in Deutschland gesehen? Ich sehe geschätzt je einen pro Monat. Da wird sich für Tesla in den ersten Jahren der Produktion sicher die Frage stellen, ob sich eine Homologation für Europa überhaupt lohnt und die Deutschen brauchen eigentlich erst gar keine Angst vor dem "Ding" zu entwickeln ;-)

  5. Re: Musk behauptet

    Autor: SanderK 25.11.19 - 15:37

    Wo hast Du die Zahl von Ford F150? Lese immer nur die F Serie und die ist Groß ^ ^
    F150- F750

  6. Re: Musk behauptet

    Autor: berritorre 25.11.19 - 15:37

    > Der Markt der 5 meistverkauften Pick-ups in den USA ist fast 3 Mio. Fahrzeuge pro Jahr,
    > alleine der F150 verkauft sich jedes Jahr 900.000 mal. Wenn Tesla da 10% davon abfängt
    > können sie schon nicht mehr liefern, zumindest nicht in den ersten beiden Jahren.

    Deswegen habe ich letzte Woche auch die These aufgestellt, dass Tesla durch das Design eine "künstliche Nische" geschaffen hat. Auch um einen zu grossen Ansturm eventuell erstmal abzuwehren und ruhiger an die Sachen rangehen zu können. ;-)

    > Und nur für diesen Markt ist das Fahrzeug doch gedacht. Wie viele
    > F150/Dodge RAM/Chevy Silverado hast Du denn schon in Deutschland gesehen?
    Keinen. Ich denke aber auch nicht nur in "Deutschland". Deutschland ist gar kein Pickup-Land. Da sind ja die Pickups in der Grösse eines VW Amaroks, Ford Ranger oder Nissan Frontier schon riesig. Für Deutschland ist das sicher auch nicht sonderlich interessant. Der Anwendungsbereich fehlt einfach.

    > Ich sehe geschätzt je einen pro Monat. Da wird sich für Tesla in den ersten Jahren der
    > Produktion sicher die Frage stellen, ob sich eine Homologation für Europa überhaupt lohnt
    > und die Deutschen brauchen eigentlich erst gar keine Angst vor dem "Ding" zu entwickeln ;-)

    Ich würde den vermutlich auch nicht nach Europa bringen.

    In den USA wird er sich sicher ganz OK verkaufen, vor allem halt auch wegen der Specs. Die sind schon ganz OK. Als Overlander wäre das Teil mit 3 Motoren und 800km Reichweite spannend. $ 70.000 sind aber halt ein Batzen Geld (auch wenn das Fahrzeug das vermutlich wirklich wert ist).

    Aber das Design finde ich persönlich schrecklich.

  7. Re: Musk behauptet

    Autor: berritorre 25.11.19 - 15:41

    Die meisten Fahrzeuge der F-Serie dürften auf den F150 entfallen. Aber ich habe auch noch keine Zahl nur für den F150 gefunden.

  8. Re: Musk behauptet

    Autor: Dwalinn 25.11.19 - 15:48

    Vielleicht sollte ich den Typen mal sagen das er mit seinem Auto in die Staaten auswandern soll. Gleich nachdem ich den Bürgermeister gesagt habe das die neubausiedlung ab sofort die Innenstadt ist.

  9. Re: Musk behauptet

    Autor: E-Mover 25.11.19 - 15:56

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo hast Du die Zahl von Ford F150? Lese immer nur die F Serie und die ist
    > Groß ^ ^
    > F150- F750

    Sorry, das kann auch mein Unwissen gewesen sein und die Gesamtzahl für alle Ford Pick-ups, ich bin kein Pick-up Fachmann (und auch nicht die Zielgruppe).

  10. Re: Musk behauptet

    Autor: SanderK 25.11.19 - 16:04

    E-Mover schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wo hast Du die Zahl von Ford F150? Lese immer nur die F Serie und die
    > ist
    > > Groß ^ ^
    > > F150- F750
    >
    > Sorry, das kann auch mein Unwissen gewesen sein und die Gesamtzahl für alle
    > Ford Pick-ups, ich bin kein Pick-up Fachmann (und auch nicht die
    > Zielgruppe).
    Geht mir nicht wesentlich anders. Sehe nur die Bezeichnungen und viele auch von den höheren Modellnummern sind Preislich nicht so arg Unterschiedlich.
    Gut ok, je höher die Nummer desto Größer und er kann mehr Ziehen. Aber das Wars :-)
    Weswegen ich ja schon bös Angemacht wurde, weil ich meinte, nen F250 is doch auch nicht so teuer und Zieht.... ^^ Würde nicht so Eindeutig ausfallen, wenn man einen F250 AWD gegen einen Cybertruck aufstellen würde ^^ (Wollte aber keiner Lesen ;-) )

  11. Re: Musk behauptet

    Autor: SanderK 25.11.19 - 16:06

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die meisten Fahrzeuge der F-Serie dürften auf den F150 entfallen. Aber ich
    > habe auch noch keine Zahl nur für den F150 gefunden.
    Zweifel ich nicht mal groß an. Wobei der F250 (in Deutschland ja eher Unbekannt.), Preislich nicht über dem F150 liegt, aber schon mehr Verkraftet.
    Habe auch noch keine Zahlen gefunden.... immer nur F Serie und die ist Groß ;-) (Ein mal nen F650 aus der nähe Gesehen)

  12. Re: Musk behauptet

    Autor: berritorre 25.11.19 - 16:31

    > Und sollte der CT sich in Europa als Familienkutsche etablieren dann braucht nie
    > wieder einer ein Wort über SUV verlieren.
    > Was soll den der CT in Europa ersetzen? Den Sprinter? Den LKW?

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Cybertruck so schnell nach Deutschland kommt. Man sieht ja schon kaum kleinere Pickups wie den Ford Ranger, Nissan Frontier oder Toyota Hilux in Deutschland. Deutschland ist einfach kein Pickup-Land und ich sehe auch nicht wirklich den Einsatzbereich, ausser für ein paar Landwirte und Förster. Das Fahrzeug wurde sicher nicht mit Deutschland (oder auch Europa) im Hinterkopf entwickelt. Auch VW hat seinen Amarok wohl eher nicht für den deutschen Markt entwickelt.

    ich würde das Fahrzeug überhaupt nicht nach Deutschland bringen.

  13. Re: Musk behauptet

    Autor: LASERwalker 25.11.19 - 17:11

    Donnerstag geschlossen bei $354.83, aktuell bei $337.27. Das ist für dich ein Kursanstieg?

    Weils vom Freitag auf heute $4 hoch ging nach dem es $31 runter ging?

  14. Re: Musk behauptet

    Autor: Dwalinn 25.11.19 - 17:33

    Ein Förster nimmt lieber ein Geländewagen, mit solch 5m Schlitten wird es im manchen Waldweg schon eng beim wenden.

  15. Re: Musk behauptet

    Autor: E-Mover 25.11.19 - 17:41

    LASERwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Donnerstag geschlossen bei $354.83, aktuell bei $337.27. Das ist für dich
    > ein Kursanstieg?
    >
    > Weils vom Freitag auf heute $4 hoch ging nach dem es $31 runter ging?

    Als ich vorhin gepostet habe war der Kurs bei 349,60 $. Und da der Schlusskurs am Freitag ca. bei 333 $ lag ist das für mich ein Kursanstieg gewesen, ja! 350 ist ungefähr das Niveau gewesen, was wir in den letzten beiden Wochen gesehen haben.

    Tja, die 100% Anstieg konnte die Aktie dann offensichtlich doch nicht ganz halten seit Ende Mai, echt traurig :(

    Vielleicht sollte ich jetzt doch mal verkaufen, wo hier so eine schlechte Cybertruck-Stimmung herrscht :D

  16. Re: Musk behauptet

    Autor: berritorre 25.11.19 - 18:05

    Naja, also in Deutschland würde ich sagen, er ist eine ziemliche Ausnahme. Aber wenn jemand ein Wohnmobil oder einen Mercedes Sprinter vor der Haustür stehen hat, dann dürfte das Problem ähnlich sein.

    Ford verkauft seinen F150 gar nicht in Deutschland. Zumindest ist er nicht auf der Website zu finden. Der Ranger wird zwar verkauft, dürfte aber auch eher nicht der Verkaufsrenner sein.

    Auch auf der deutschen Dodge Website konnte ich den RAM nicht finden. Soweit ich weiss, werden offiziell in Deutschland eigentlich nur die Midsize Trucks verkauft (Ranger, Amarok, Hilux, Frontier/Navarra, etc.)

  17. Re: Musk behauptet

    Autor: berritorre 25.11.19 - 18:10

    Ich sage ja nicht, dass jeder Förster so einen Pickup will. Ich sage nur, dass ich nur da echte Anwendungsbereiche sehe für einen Pickup in Deutschland (und da auch eher die Midsize-Modelle und nicht einen Truck auf F150-Niveau) sehe. Ob der Förster dann lieber was anderes will, das ist dann nochmal eine ganz andere Frage.

  18. Re: Musk behauptet

    Autor: OmranShilunte 26.11.19 - 05:00

    ulink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, es wiegt 2,7t und passt auf jeden Parkplatz, es hat eine standard
    > > Truck groesse, die gleiche Grundflaeche (oder sogar kleiner) als dein
    > > standard F150 double cab, Raptor, Dodge RAM oder GMC.
    >
    > Und nicht breiter als ein Model S. Aber wir wollen hier nicht mit Fakten
    > verwirren. Die Hater springen ja so schon im Dreieck wie weiland
    > Rumpelstilzchen.


    haha, schaut mal, zwei landeier mit internetanschluss, die noch nie in einer stadt waren. :P

    nein freunde: für einen dodge ram oder den großen ford findet man in einer großstadt nirgends einen parkplatz.

    in der innenstadt von frankfurt kommen auf eine freie parklücke, in die man einen model S bekäme 2 freie parkplätze, in die man einen smart bekommt.

    und mit einem "truck" musst du schon mal grundsätzlich ins parkhaus - wobei es selbst dort nicht immer geht.

    mal gesehen, was der ford für einen wendekreis hat? das mag in arizona kein problem sein, aber wenn du in rothenburg ob der tauber oder in tokio unterwegs bist, bist mit einem -> evum acar definitiv besser dran. :)

  19. Re: Musk behauptet

    Autor: OmranShilunte 26.11.19 - 05:03

    ChMu schrieb:

    > Wer sich den unbedingt in Rothenburg ob
    > der Tauber zulegen muss

    krass, das beispiel rothenburg kam mir auch als erstes in den sinn. ich dachte schon mich versteht damit keiner, aber ich war nicht mal der erste. :P

  20. Re: Musk behauptet

    Autor: OmranShilunte 26.11.19 - 05:07

    > Die
    > rechnen idR in Dollar ab. Und sie sind vom Preis her eigendlich auf
    > normalem Niveau, guenstiger bekommst du nirgends sowas.

    bei mir ist ein tesla händler um die ecke und die nehmen nur euro.

    und das mit dem normalen niveau ist schwierig zu bewerten finde ich, denn man weiß nicht, wie lange die dinger durchhalten und wie teuer die inspektion wird wenn der erst mal 25 jahre alt ist.

    von außen betrachtet ist ein tesla fast doppel tso teuer wie das einfachste modell der gelichen klasse anderer hersteller. aber natürlich bekommst man auch mehr fürs geld mit der ganzen assistenzsoftware und der vollen bandbreite von super eco bis rennstreckenmodus.

    nur was, wenn man das nicht braucht? in österreich und der schweiz darf man 120 fahren, in ita

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) für den Energiemarkt
    PSI Energy Markets GmbH, Aschaffenburg, Berlin, Hannover
  2. Full Stack Java Software-Entwickler (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Berlin, Bietigheim-Bissingen, Lübeck, München, Oberhausen (Home-Office möglich)
  3. SAP WM/EWM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  4. SAP HCM Senior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Haßfurt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de