1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla: US-Verbraucherschützer…

it's not a bug it's a feature

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. it's not a bug it's a feature

    Autor: Dwalinn 22.05.18 - 16:31

    Immer wieder schön wenn man Probleme so darstellt das man sogar noch im guten Licht dasteht.... anders kann ich das erneute schwärmen für die OTA Updates nicht sehen.

    Klar ist das jetzt erstmal ein Vorteil das ich dafür nicht in die Werkstatt muss aber solche Probleme sollte man schon vorher vermeiden.

  2. Re: it's not a bug it's a feature

    Autor: WonderGoal 22.05.18 - 18:24

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer wieder schön wenn man Probleme so darstellt das man sogar noch im
    > guten Licht dasteht.... anders kann ich das erneute schwärmen für die OTA
    > Updates nicht sehen.
    >
    > Klar ist das jetzt erstmal ein Vorteil das ich dafür nicht in die Werkstatt
    > muss aber solche Probleme sollte man schon vorher vermeiden.

    Sollte man, kann man aber nicht immer, trotz noch so moderner Plaungs-, Simulations- und Testmethoden. Aber das sollte jedem bekannt sein, der in Entwicklungsprozesse involviert ist. Man sollte nicht heiliger als der Papst sein und sich einreden, das wäre irgend etwas Besonderes.

    Negativ-Beispiele bezüglich Planung und Umsetzung gibt es haufenweise. Ob Großprojekte wie BER oder Elbphilamonie, Rüstungsgüter wie die Stabilisierung der Maschinenkanone oder die Triebwerksprobleme des A400M oder eine komplette Neuplanung eines BMW 5er (oder 7er, weiß ich nicht mehr) eine komplette Neuplanung wegen zu vieler Konstruktionsfehler erforderte. Die Autoforen sind voll von Kinderkrankheiten, die man hätte "leicht vorher vermeiden" können.

  3. Re: it's not a bug it's a feature

    Autor: Dwalinn 23.05.18 - 14:12

    Klar Fehler und/oder Probleme gibt es immer wieder. Auch Toyota, GM oder VW hatten solche Fehler in Serie gebracht und mussten daher viele Autos zurückrufen.

    Aber gerade bei sowas wie der Bremse denkt man das die Software stimmt, hier kann mal eine fehlerhafte Charge beim Material Probleme bereiten aber wenn es alle Autos trifft hätte das doch früher auffallen können.... Tesla selbst sieht ja seinen Schwerpunkt bei der Software.

    Lustigerweise hatte VW auch erst letztes Jahr einen Rückruf wegen der Bremssoftware, da ist man zwar wenigstens selbst auf den Fehler gestoßen aber aufgrund des fehlenden OTA Updates war es natürlich aufwendiger....
    So schlecht sind ja OTA Updates nicht nur sehe ich da parallelen zu Games.... erst war es ein tolles Feature, endlich nicht mehr CDs mit Treiber Updates kaufen..... wo uns das hingeführt hat wissen wir aber sicher alle.


    https://www.morgenpost.de/wirtschaft/article211151433/Bremsprobleme-VW-ruft-weltweit-766-000-Autos-zurueck.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Hamburg
  3. UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

  1. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  2. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.

  3. Seehofer: 5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar
    Seehofer
    5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar

    Bundesinnenminister Horst Seehofer spricht sich "gegen globale und pauschale Handelsbeschränkungen" aus. In Bezug auf Huawei wurde er noch deutlicher.


  1. 15:08

  2. 13:26

  3. 13:16

  4. 19:02

  5. 18:14

  6. 17:49

  7. 17:29

  8. 17:10