Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla vor Mercedes und BMW: Nicht…

ACC taugt nur im Stau

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ACC taugt nur im Stau

    Autor: deefens 13.08.18 - 09:22

    Ich habe mittlerweile so ziemlich jeden erhältlichen Abstandstempomaten testen können, sowohl in Fahrzeugen von Audi, BMW, Daimler als auch VW, Skoda, Seat und Opel. Alle sind mehr oder weniger ziemlich dumm: sie halten stur den Abstand zum Vordermann, ohne "den Blick" dafür, was seitlich geschieht.

    Beispiel Autobahn:

    Fahrt auf der linken Spur mit ca. 180 km/h. 300-400 Meter entfernt fährt ein LKW auf der rechten Spur, hinter dem ein PKW mit vielleicht 120 km/h zum überholen ansetzt. Was macht der Abstandstempomat? Fährt solange mit Full Speed weiter, bis er den eingestellten Mindestabstand zum ausscherenden Vordermann erreicht hat und steigt dann voll in die Eisen. Das liese sich durch intelligentes, vorausschauendes Fahren deutlich optimieren. Das kann zu ziemlich brenzligen Situationen führen, wenn der Hintermann nicht richtig aufpasst oder ihm die direkte Sicht versperrt ist.

    Meines Erachtens werden wir vollautonomes Fahren zuerst für Anwendungsfälle erleben, in denen kein weiterer Verkehr existiert, also z.B. Landmaschinen auf Agrarflächen etc. Danach wird es vermutlich erste Einsätze im echten Verkehr geben, allerdings nur bei geringen Geschwindigkeiten, wie z.B. bei autonomen Zustellfahrzeugen (siehe den Post StreetScooter).

    Ich bezweifle ernsthaft ob es jemals zu einem Szenario kommen wird, bei dem sich vollautonome und nichtautonome Fahrzeuge gleichberechtigt die Straßen in Innenstädten teilen. Vermutlich wird diese Stufe übersprungen und gleich auf vollvernetzte Fahrzeuge gesetzt, die dann zunächst nur für gewisse Stadtteile zugelassen werden und das dann Stück für Stück erweitert wird.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.18 09:25 durch deefens.

  2. Re: ACC taugt nur im Stau

    Autor: andy01q 13.08.18 - 11:25

    Agrarmaschinen werden schon seit über 10 Jahren voll autonom eingesetzt.
    (Btw. GPS-gestützt.)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.18 11:26 durch andy01q.

  3. Re: ACC taugt nur im Stau

    Autor: deefens 13.08.18 - 12:43

    andy01q schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Agrarmaschinen werden schon seit über 10 Jahren voll autonom eingesetzt.
    > (Btw. GPS-gestützt.)

    q.e.d. :)

  4. Re: ACC taugt nur im Stau

    Autor: |=H 13.08.18 - 15:34

    Das von dir beschriebene Problem ist ein noch ein großer Mangel am System. Also, dass die Nebenspur nicht beobachtet wird, das Fahrzeug z.B. auch nicht schon vom Gas geht, wenn dort jemand blinkt.

    Trotzdem sind die Systeme nicht nutzlos, besonders, wenn relativ viel Verkehr herrscht.
    Wenn man mit max,. 140 voran kommt, dann geht der Wagen auch nicht voll in die Eisen und es entspannt das Fahren trotzdem, weil man sich nicht ständig an die wechselnde Geschwindigkeit des Vordermanns anpassen muss, denn das macht das Fahrzeug ja selber.
    Für Pendler also gut geeignet, für den Handelsreisenden dann wohl nicht so gut, da der mehr fährt und auch zu Zeiten, in denen nicht so viel los ist und das vorausschauende Fahren noch wichtiger ist, durch die höheren Geschwindigkeitsunterschiede.

  5. Re: ACC taugt nur im Stau

    Autor: SJ 13.08.18 - 16:24

    Wo denn ausserhalb von DE darf man überhaupt legal 140kmh auf öffentlichen Strassen fahren?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  6. Re: ACC taugt nur im Stau

    Autor: Brainfreeze 13.08.18 - 16:29

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo denn ausserhalb von DE darf man überhaupt legal 140kmh auf öffentlichen
    > Strassen fahren?

    "In ganz Europa gibt es nur eine einzige weitere Region, in der kein Tempolimit besteht: die britische Insel Isle of Man."
    "Nach wie vor vollkommen ohne Tempolimit sind die indischen Bundesstaaten Vanuatu, Pradesh und Uttar sowie Nepal, Myanmar, Burundi, Bhutan, Afghanistan, Nordkorea, Haiti, Mauretanien, Somalia und der Libanon."
    https://kfzsachverstand.de/laender-ohne-geschwindigkeitsbegrenzung/

  7. Re: ACC taugt nur im Stau

    Autor: SJ 13.08.18 - 16:36

    Wusste ich gar nicht, dass es noch weitere gibt... insbesondere nicht in Europa :) Danke.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  8. Re: ACC taugt nur im Stau

    Autor: quark2017 13.08.18 - 22:08

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beispiel Autobahn:
    >
    > Fahrt auf der linken Spur mit ca. 180 km/h. 300-400 Meter entfernt fährt
    > ein LKW auf der rechten Spur, hinter dem ein PKW mit vielleicht 120 km/h
    > zum überholen ansetzt. Was macht der Abstandstempomat? Fährt solange mit
    > Full Speed weiter, bis er den eingestellten Mindestabstand zum
    > ausscherenden Vordermann erreicht hat und steigt dann voll in die Eisen.

    Blöde Frage: Fährst du die Autos immer im Sport-Setup oder minimaler Abstandseinstellung?
    Bei der Geschwindigkeit von 180 km/h könnte man zumindest darauf schließen.

    Worauf will ich hinaus?
    Ich kenne die Systeme von Mercedes, BMW, Audi/VW und Jaguar ganz gut.

    Jaguar -> war 2012 nicht so dolle. Aktuell: k.A.

    Mercedes -> letzte S-Klasse bin ich 2014 gefahren. Selbst dort arbeitete das System absolut unmerklich. Ich hatte dem Tempomaten zw. München und Berlin auf irgendwas um 200/220 eingestellt (da ist die Grenze, ab der man lauter sprechen musste). Und das System hat dermaßen unauffällig gebremst/beschleunigt, dass ich mich manchmal gewundert habe mit nur 90 km/h auf der linken von drei Spuren unterwegs zu sein, weil Jemand meinte die beiden Renn-Lkw noch zu überholen. Sprich: selbst dort gab es keine harten Bremsungen.
    Abstand hatte ich aber auf etwas mehr als Mittel eingestellt.

    Audi/VW: Hatte das System im Audi A8 (2015) und nun im privaten Golf 7. Wenn man den mittleren Abstand eingestellt hat und auf "Comfort" unterwegs ist, fährt er recht gut. Keine zu harten Bremsungen, eher manchmal etwas zu früh im Geschwindigkeit reduzieren.
    Im Vergleich zu Mercedes nicht so komfortabel.

    BMW: Sehr sportlich abgestimmtes System. Selbst mit max. Abstand und Comfort+ spürt man jedes Bremsen (und je nach Motorisierung) jede Beschleunigung deutlich. Deren Setup kommt am ehesten deiner Erfahrung nahe.


    Vielleicht lag es einfach daran, dass dir nicht ganz klar ist, wie sich die Parameter (rel. Abstand und Comfort/Sport-Modi) auf die Arbeitsweise des Abstandstempomaten auswirken?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.18 22:08 durch quark2017.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  2. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  3. Modis GmbH, Berlin
  4. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 4,99€
  3. (-12%) 52,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29