1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Porsche Taycan 4S: Dieses Auto…

Von Fachpersonal getestet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Von Fachpersonal getestet

    Autor: alphasucht 14.08.20 - 13:54

    "Jenseits von 190 km/h wird das Fahren jedoch anstrengend. Das Lenkrad verlangt nach einem festen Griff. Die Landschaft fliegt rasend schnell vorbei, Hindernisse sind im Nu da."
    Da erkennt man sofort den Kenner/Könner. Lächerlich!
    Sind 190 km/h in diesen Auto etwas anderes als in anderen Fahrzeugen? Alles eine Frage der Gewöhnung, des Könnens und der Erfahrung.
    So mag diese Aussage bei manchen Personen schon für 50 km/h gelten und bei anderen ab 300 km/h. Mit dem Fahrzeug hat die Äußerung aber nur sehr wenig zu tun.

  2. Re: Von Fachpersonal getestet

    Autor: Dwalinn 14.08.20 - 14:18

    Die Frage ist immer wie stark man sich selbst überschätzt. Der Grund warum rennfahrer gefahrenlos 300 km/h fahren können ist die Tatsache das alle anderen auch 300 km/h fahren... auf der Autobahn muss man damit rechnen das der vordermann nur 120 fährt.

  3. Re: Von Fachpersonal getestet

    Autor: mxcd 14.08.20 - 14:49

    Danke für dieses schöne Plädoyer zugunsten eines Tempolimits.
    *facepalm*

  4. Re: Von Fachpersonal getestet

    Autor: DeepSpaceJourney 14.08.20 - 14:51

    Wieso Tempolimit? Das ist ein Hinweis an die Leute, die nicht in die Spiegel schauen, bevor sie die Spur wechseln.

  5. Re: Von Fachpersonal getestet

    Autor: wurstdings 14.08.20 - 15:10

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Grund warum rennfahrer gefahrenlos 300 km/h fahren können
    ist nicht existent, weil die eben gerade nicht gefahrenlos so schnell fahren. Der kleinste Fehler kann da schon den Tot bedeuten. Das Ganze braucht volle Konzentration und extrem viel Übung/Erfahrung.
    > auf der Autobahn muss man damit rechnen das
    > der vordermann nur 120 fährt.
    Mit 60 muss man Rechnen.

    Auch auf der Rennstrecke fährt mal jemand langsamer oder es liegen Teile auf der Fahrbahn oder es gibt Aquaplaning oder ein Meteroit schlägt in die Fahrbahn ein.

    Der einzige Vorteil, auf der Rennstrecke haben alle das gleich Ziel: Alle anderen überholen und als erster ins Ziel kommen. Außerdem sind alle Profis.
    Auf der Autobahn gibt es ein heilloses Durcheinander von Individuen mit unterschiedlichsten Zielen. Von "ich will mit Tempomat auf 80 in der Mittelspur durchfahren, während ich mich um Whatsapp kümmere" bis "wehe ich muss wegen dir von 300 runterbremsen" ist da alles dabei.

  6. Re: Von Fachpersonal getestet

    Autor: alphasucht 14.08.20 - 15:15

    mxcd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke für dieses schöne Plädoyer zugunsten eines Tempolimits.
    > *facepalm*

    Ich sehe da vieles, aber ein Plädoyer fürs Tempolimit? Gesegnet sei Ihre Phantasie!

  7. Re: Von Fachpersonal getestet

    Autor: wurstdings 14.08.20 - 15:21

    Ich erkenne daran nur, dass das Fachpersonal leider nicht vom Rennsportfach ist sondern Tester von 25 km/h Autos.

  8. Re: Von Fachpersonal getestet

    Autor: ChMu 15.08.20 - 00:00

    alphasucht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Jenseits von 190 km/h wird das Fahren jedoch anstrengend. Das Lenkrad
    > verlangt nach einem festen Griff. Die Landschaft fliegt rasend schnell
    > vorbei, Hindernisse sind im Nu da."
    > Da erkennt man sofort den Kenner/Könner. Lächerlich!

    Na ja, bei 180 wars ja dann bequemes cruisen. Die 10km/h sind ja die Welt. Da brauchts auch keinen “festen Griff” mehr. Faehrt die Karre nicht eh automatisch in der Spur? Da brauchts doch keinen festen Griff?

  9. Re: Von Fachpersonal getestet

    Autor: Ein Spieler 15.08.20 - 19:36

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > alphasucht schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Jenseits von 190 km/h wird das Fahren jedoch anstrengend. Das Lenkrad
    > > verlangt nach einem festen Griff. Die Landschaft fliegt rasend schnell
    > > vorbei, Hindernisse sind im Nu da."
    > > Da erkennt man sofort den Kenner/Könner. Lächerlich!
    >
    > Na ja, bei 180 wars ja dann bequemes cruisen. Die 10km/h sind ja die Welt.
    > Da brauchts auch keinen “festen Griff” mehr. Faehrt die Karre
    > nicht eh automatisch in der Spur? Da brauchts doch keinen festen Griff?

    Der Wagen meckert, wenn du ihn nicht ständig anfässt. Vielleicht will er, dass du bei 190 fester drückst ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Protagen Protein Services GmbH, Heilbronn,Dortmund
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. (u. a. Death Stranding für 39,99€, Bloodstained: Ritual of the Night für 17,99€, Journey to...
  3. 19,49€
  4. 3,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Stellenanzeige: Golem.de sucht CvD (m/w/d)
Stellenanzeige
Golem.de sucht CvD (m/w/d)

Du bist News-Junkie, Techie, Organisationstalent und brennst für den Onlinejournalismus? Dann unterstütze die Redaktion von Golem.de als CvD.

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Shifoo Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?