1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Testprojekt in Tiefgarage: So wenig…

Wer hat schon kostenlosen Strom?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer hat schon kostenlosen Strom?

    Autor: GProfi 23.04.21 - 10:03

    Ich zweifele ein bisschen am Ergebnis der "Praxisnähe" der Studie, denn wer hat schon kostenlosen Ladestrom?

    Normale Menschen müssen für den Strom bezahlen was zur Folge haben dürfte dass viele Autor dann geladen werden, wenn der Strom günstig ist. Daher dürften die Überschneidungen der gleichzeitigen Aufladungen in der Praxis viel höher sein als in dieser Tiefgarage beobachtet...

  2. Re: Wer hat schon kostenlosen Strom?

    Autor: jfolz 23.04.21 - 10:24

    Dann würde ich aber erwarten, dass mit dem üblichen Tarif etwas weniger zu Hause geladen wird, weil der Anreiz der kostenlosen Ladung fehlt. Insofern für den Test sinnvoll, weil getestet werden sollte wie der Anschluss einer größeren Wohnanlage dimensioniert werden muss.

  3. Re: Wer hat schon kostenlosen Strom?

    Autor: mke2fs 23.04.21 - 10:42

    In Deutschland gibt es praktisch keine Strompreise nach Zeit, von daher gibt es keinen teureren und billigeren Strom.

    Durch den kostenlosen Strom und da das Fahrzeug kostenlos war kann man davon ausgehen das die Leute mehr gefahren sind als sie normalerweise tun würden.
    Von daher ist realistisch davon auszugehen das ein guter Mittelwert ermittelt werden konnte.
    Die Situation jeweils vor Ort wird natürlich jeweils von verschiedenen anderen Faktoren beeinflusst.

  4. Re: Wer hat schon kostenlosen Strom?

    Autor: marratj 23.04.21 - 11:09

    mke2fs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Deutschland gibt es praktisch keine Strompreise nach Zeit, von daher
    > gibt es keinen teureren und billigeren Strom.

    In welchem Deutschland lebst du denn?

    Es ist hier total üblich, dass es Stromtarife mit Hochtarif- und Niedertarifzeit gibt.

    Unter der Woche von 22:00 - 06:00 und an Wochenenden und Feiertagen 24h lang kostet bei unseren Stadtwerken die kWh Strom in dem Tarif statt 27,82 Ct nur 23,22 Ct. Das ist durchaus attraktiv zum Laden eines E-Autos.

  5. Re: Wer hat schon kostenlosen Strom?

    Autor: Mel 23.04.21 - 11:09

    GProfi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich zweifele ein bisschen am Ergebnis der "Praxisnähe" der Studie, denn wer
    > hat schon kostenlosen Ladestrom?
    >
    > Normale Menschen müssen für den Strom bezahlen was zur Folge haben dürfte
    > dass viele Autor dann geladen werden, wenn der Strom günstig ist. Daher
    > dürften die Überschneidungen der gleichzeitigen Aufladungen in der Praxis
    > viel höher sein als in dieser Tiefgarage beobachtet...

    Das Gegenteil wäre der Fall. Wenn das Lastmanagment vom Netzbetreiber gestellt wird ist der Strom in der Stoßzeit zwischen 18 und 20 Uhr am teuersten, dafür Nachts günstig. Du hast dann an der Wallbox einen Knopf "Expressladung" mit dem du höhere Kosten in Kauf nimmst, oder du überlässt es der Steuerung den Akku günstig zu füllen.

  6. Re: Wer hat schon kostenlosen Strom?

    Autor: tmsh 23.04.21 - 11:10

    Zuhause kostet der Strom 25-30 Cent
    Bei den allermeisten öffentlichen Ladesäulen ist er teuerer (meist ab 35cent) bis deutlich teurer (75cent für einige Schnelllader mit frechen Preismodellen)

    Da eine Wallbox für 11kw Wechselstrom auch inklusive Lastmanagement ab 600¤ zu haben ist, wogegen die Gleichstromlader mehrere Tausend Euros kosten wird das auch sicher erstmal so bleiben.

    Für Eigenheim Besitzer dürfte auch eine PV Anlage immer interessanter werden. Dank PV geführter Wärmepumpe und Wallbox hat sich die dermaßen schnell rentiert, dass man nicht zweimal überlegen muss.

  7. Re: Wer hat schon kostenlosen Strom?

    Autor: daehanmingug 23.04.21 - 11:35

    In Gemeinschaftsanlagen mit Solarzellen, könnte ein Management der Ladekapazitäten tagsüber sinn machen. Wenn dann noch eine Pufferbatterie zur Verfügung steht, die Lastspitzen abfedern kann, dann ist doch die Problematik in Tiefgaragen zu beheben.
    Bei Einfamilienhäusern mit Solarzellen ohne Lademanagent macht es halt der E-Auto Besitzer ;)

    Generell bin ich ein Fan von Zwischenspeicher für Strom.

  8. Re: Wer hat schon kostenlosen Strom?

    Autor: lestard 23.04.21 - 15:09

    Das ist doch der Witz bei der Sache: Über Zeit-Flexible Strompreise kannst du die Leute dazu bringen, dann zu laden, wenn genug Strom im Netz ist.

  9. Re: Wer hat schon kostenlosen Strom?

    Autor: mke2fs 23.04.21 - 16:52

    Im angeblich besten Deutschland aller Zeiten und nein der Großteil der Deutschen hat keinen Zugriff auf so einen Tarif.
    Üblich sind Tarife für abwerfbare Lasten, die funktionieren aber anders als das was du beschreibst.

  10. Re: Wer hat schon kostenlosen Strom?

    Autor: Der Spatz 24.04.21 - 00:00

    Ein Gebiet mit Nachtstromtarifen! - Kann es sein das bei euch mal Nachtspeicherheizungen üblich waren oder immer noch sind?

    Wohne selber in einer Gemeinde in der Nachtspeicher quasi vorgeschrieben war. Deswegen schon baulich auf Nachtstrom ausgelegt (Zwei Zähler, Umschalter Tag/Nachtstrom, Steuerung der Nachtspeicherheizungen über den Sicherungskasten ( Bei uns sogar mit externen Temperaturfühler, der je nach Außentemperatur mal mehr und mal weniger die Heizungen auflädt).
    Anschluß entsprechend ausgelegt (soweit ich mich erinnere bei uns um die 60KW anstelle der damals üblichen 32KW).

  11. Re: Wer hat schon kostenlosen Strom?

    Autor: MCCornholio 24.04.21 - 00:28

    Also seit dem ich ein eAuto habe habe ich zumindest kostenloses Benzin. Es kostet mich nichts mehr, weil ich es nicht mehr kaufe.

  12. Re: Wer hat schon kostenlosen Strom?

    Autor: marratj 24.04.21 - 08:08

    Der Spatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Gebiet mit Nachtstromtarifen! - Kann es sein das bei euch mal
    > Nachtspeicherheizungen üblich waren oder immer noch sind?

    Gute Frage, ich habe hier in der Stadt zumindest bei noch niemandem den ich besucht habe, einen Nachtspeicherofen gesehen.

    Aber unsere Stadtwerke haben zu dem Doppeltarif zusätzlich auch noch zwei Heiztarife (einmal für Nachtspeicheröfen und einmal für Wärmepumpen), die nochmal ein paar Cent billiger sind als der normale Nachtstrom vom Duo-Tarif.

  13. Re: Wer hat schon kostenlosen Strom?

    Autor: marratj 24.04.21 - 08:10

    mke2fs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im angeblich besten Deutschland aller Zeiten und nein der Großteil der
    > Deutschen hat keinen Zugriff auf so einen Tarif.
    > Üblich sind Tarife für abwerfbare Lasten, die funktionieren aber anders als
    > das was du beschreibst.


    Bei uns gibt es beides. Den von mir genannten Duo-Tarif und zusätzlich aber auch noch mal einen für Heizstrom, der nochmal ein paar Cent günstiger ist als der normale Nachtstrom.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NetCologne IT Services GmbH, Köln
  2. Hochschule für angewandte Wissenschaften München, München
  3. VIVAVIS AG, Koblenz
  4. Bioscientia Healthcare GmbH, Ingelheim am Rhein

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Gratis
  2. 6,66€
  3. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme