Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Toyota E-Palette: Das autonome Auto…

Gute Idee

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gute Idee

    Autor: VigarLunaris 15.01.18 - 08:13

    wie auch schon Mammographie Busse oder teilweise noch fahrende Händler. Kann ein weiterer Baustein sein um die Services ZUM Kunden zu bringen und dadurch Verkehr zu reduzieren.

    Ich sehe nur mehr das Problem im Preis, Akzeptanz und am Ende der weiteren Entwicklung davon.

  2. Re: Gute Idee

    Autor: William 15.01.18 - 09:08

    VigarLunaris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie auch schon Mammographie Busse oder teilweise noch fahrende Händler.
    > Kann ein weiterer Baustein sein um die Services ZUM Kunden zu bringen und
    > dadurch Verkehr zu reduzieren.
    >
    > Ich sehe nur mehr das Problem im Preis, Akzeptanz und am Ende der weiteren
    > Entwicklung davon.

    Ich glaube mit mobilen gefährten wie z.B. einer Arztpraxis stelle ich mir eher vor, dass der Verkehr zu nehmen wird, da je gefährt immer nur ein, im idealfall höchstens zwei Kunden pro Fahrt bedient werden können. Dagegen könnte ein Bus beliebig viele Kunden je Fahrt zu einer stationären Arztpraxis befördern, da eine stationäre Arztpraxis höchswahrscheinlich höherer Kapazitäten haben wird, als eine sehr viel kleinere und mobile Arztpraxis.

    Vor allem mobile Restaurants und Hotels, welche wohlmöglich sehr oft benutzt werden, würden die Strassen sehr auf füllen und auf Grund der stetigen und teils auch langen Benutzung diesen benötigten Platz des verwendeten Verkehrsnetz (Strecke+Parkplatz) kontinuierlich verwenden.

    Dazu kommt, dass ein Kunde, der z.B. ein mobiles Restaurant besucht, nicht unbedingt den Ort wechseln möchte oder evtl. auch einen sehr bestimmten Ort besuchen möchte, nach seinem Gericht. Dies kann jedoch einerseits im Konflikt der Wartezeit, der Dauer vom gekochten sowie verzerrten Gericht, als auch mit den Ziel-Wünschen der anderen besuchten Kunden geraten.

    Ich glaube daher lediglich auf Grund dieser Situationen, von denen es noch einige weitere Beispiele gibt, sehe ich solch ein Mutlizweck-Fahrzeug (Beförderung+Service) als eher hindernd, als unterstützend, vor allem beim bereits heutigen so vollen Verkehr, wäre dies bestimmt nicht fördernd. Meiner Ansicht müsste für solch ein Service auf der Strasse erst die heutigen vorhandenen und sehr präsenten Verkehrsprobleme gelöst werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.18 09:13 durch William.

  3. Re: Gute Idee

    Autor: Dwalinn 15.01.18 - 12:46

    Vor gar nicht so langer Zeit kam der Arzt noch regelmäßig in die einzelnen Dörfer um die Alten Menschen zu untersuchen, erst ins Gemeindezentrum und danach noch Hausbesuche für die ganz schweren Fälle.

    Jetzt müssen die alten Leute doch noch öfters ins Auto steigen oder mit dem Schulbus fahren (Lange Wartezeiten Dank des schlechten Fahrtakts inklusive)

  4. Re: Gute Idee

    Autor: Bembelzischer 16.01.18 - 10:59

    Ich kann deinen Gedankengang nachvollziehen. Wenn wir Tätigkeiten, die im Moment Off-Road stattfinden, auf die Straße verlegen, heißt es, dass wir mehr Straßenkapazitäten und weniger Gebäudekapazitäten brauchen.

    Lohnen kann sich das nur, wenn die Leute in diesen Pods Tätigkeiten durchführen, in Zeiten, in denen sie sowieso reisen würden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SYNGENIO AG, Hamburg, Bonn, Frankfurt am Main, Stuttgart, München
  2. ERWEKA GmbH, Langen
  3. TÜV SÜD Gruppe, München
  4. MVV Energie AG, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  2. 129,90€
  3. 47,99€
  4. 339,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22